Home / Forum / Fit & Gesund / Blutstau im Eileiter

Blutstau im Eileiter

22. Januar 2010 um 21:06

Hallo erstmal,

ich fang gleich mal mit der Vorgeschichte an. Vor 5 Jahren sind meine Tage einmal ausgeblieben. Irgendwann hab ich links im Unterleib Schmerzen bekommen, bin zum Arzt. Die hat Ultraschall gemacht und war leicht ratlos. Ich bin zum CT und alles und keiner konnte sagen was es genau is. Die haben mich weitergeschickt zu einem Arzt, der Bauchspiegelungen macht. Eine Woche später war ich unterm Messer. Dabei kam raus, dass mein Eileiter irgendwie "verstopft" war und sich das Blut dann gestaut hatte. Und man stellte fest, dass ich eine "Fehlbildung" an der Gebärmutter hab. Eine Gebärmutter mit einer Art "Trennwand" zwischen drin.
So nun hab ich vor 2 Wochen so ein Ziehen im Unterleib bekommen. Montag morgends wars so extrem das ich kaum ausm Bett kam. Bin dann erst zum Hausarzt, die hat eine Zyste vermutet und sofort bei meinem Frauenarzt Notfallnummer gewählt, weil die schon zuhatten. Konnte da gleich hin. Sie hat Ultraschall von innen gemacht. Diesmal war eine Flüssigkeit im Eileiter und der einen Hälfte in Gebärmutter gewesen. Sie hat mit gleich in eine Frauenklinik geschickt. Dort bin ich mittags auch gleich mit meiner Mutter hin. Die wieder Ultraschall und das gleiche gesehen. Bin abends gleich operiert worden und war ok. Nächsten Tag durfte ich wieder heim. Die ärzte haben mir noch erklärt, dass ich Schmerzen hatte, weil der Eileiter durch die Narbe der letzten OP am Darm verwachsen war. Die haben mir bei der Besprechung gesagt, was sie mache um die Flüssigkeit rauszubekommen, also war das für mich normal das das gemacht wird. Ich bin heim, Bauchweh wie es halt so is nach Bauchspiegelung. War heute Untersuchung beim FA und was is... Eileiter und Gebärmutter immer noch voll. Wie mein FA aus dem Bericht lesen kann haben die da auch nichts gemacht. Sie meinte ich soll zu der Untersuchung, wo ich bei denen noch hab, einfach hingehen und dann da nachfragen wie und was.
Nun hab ich seit heute wieder n Druck im Unterleib, ab und zu n Ziehen (kann auch noch von OP sein) und mach mir eben Gedanken. Hab irgendwo aufgeschnappt, dass das so platzen könnte. Ich weiß nun natürlich nicht, wie gefährlich sowas sein kann. Naja und diesmal sind meine Tage 3 Monate ausgeblieben. Ich mach mir voll den Kopf und weiß nun net, ob ich mir das vielleicht nur einbilde, weil ich weiß da is noch was drin oder nicht. Ich will heute auf jeden Fall noch abwarten und wenns morgen immer noch so drückt ins Krankenhaus.

Hat sowas auch schonmal jemand von euch gehabt oder kennt sich da wer aus? Weil ich glaub das kann ja net normal sein. Vorallem wurde mir gesagt, dass der Eileiter angeschwollen sei. Aber hab auch keine Blutungen nach der OP gehabt und das hätte ja sein sollen wenn die da was geöffnet hätten, oder?

Danke im vorraus für Antworten
MFG

Mehr lesen

26. Januar 2010 um 12:04

Fehlbildung der Gebärmutter
Hab heute bei meiner FA angerufen, weil sie im Kh anrufen sollte mit dem Arzt reden. Und sie meinte, ich hätte ja am 09.02 einen Termin bei denen und das würde reichen von der Zeit her. Bin halt trotzdem beunruhigt, weil ich vor 2 wochen ins Kh kam mit der Begründung man muss es schnell richten, weil das platzen könnte. Naja, muss ich halt warten und hoffen. Danke für deine Antwort...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper