Home / Forum / Fit & Gesund / Blutdruck zu hoch

Blutdruck zu hoch

10. November 2007 um 22:56

Hallo zusammen.
Ich habe seit letzer Zeit immer öfter viel zu hohen Blutdruck.Ich muss gar nicht erst messen.Mein Herz beginnt an zu rasen und mir gehts immer total schlecht.Gibt es irgendwelche Blutdrucksenkenden Mittel aus der Apotheke?Am besten ohne Rezept,weil ich es hasse,zum Arzt zu gehen

Liebe Grüße

Mehr lesen

11. November 2007 um 10:16

Hi
Klar gibt es rezeptfreie blutdrucksenkende Mittel in der Apotheke - aber eigentlich mehr auf homöopathischer Basis. Ist vielleicht für kurze Zeit was, aber bestimmt nicht auf Dauer.
Ich würde dir raten den Gang zum Arzt auf dich zu nehmen. Schließlich sollte die Ursache behoben werden und nicht nur die Symptome. Auch wenn du das nicht magst, so ists auf jedenfall besser für dich. Ich weiss wovon ich rede....

Dann mal gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 11:01

Bluthochdruck
ist schädlich für die Gefäße. Die Nieren können geschädigt werden. Man kann einen Schlaganfall erleiden: BITTE geht zum Arzt.

Habe selber so hohen Blutdruck und weiß, wovon ich rede.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2007 um 17:36

Zu hoher Blutdruck
habe auch zu hohen Blutdruck - seid Jahren.
Nehme auch Blutdrucktabletten dagegen.- jedoch wenn ich großen Stress habe, oder auch Schmerzen, steigt der Blutdruck auch sehr an.
Dann helfen auch die Blutdrucktabletten nicht.
Du solltest aber wirklich auf jeden Fall zum Arzt damit gehen.
Manchmal ist sogar eine Nierenbekenentzündung oder so etwas Schuld am hohen Blutdruck.


LG
Jeli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2007 um 9:53

Geh unbedingt zum Arzt
Hallo Franzi? Ich bin 29 und habe seit ich 16 war die Pille genommen in den letzten Jahren war mein Blutdruck immer so auf 140/85-90. Ich hab es nicht wirklich ernstgenommen, bis ich letztes Jahr im Sommer (ich hatte ziemlich viel beruflichen stress dazu) aus heiterem himmel einen Schlaganfall bekommen hab. Ich war linksseitig gelähmt, konnte kaum sprechen. Es ist glücklicherweise so gut wie alles zurückgegenagen, aber ich muss jetzt sehr starke medikamente nehmen, musste mit die Spirale einsetzen lassen, darf erst mal nicht schwanger werden, wenn ich dann irgendwann ein baby bekommen darf nur per Kaiserschnitt und mit der ewigen Angst mit dem Kind könnte etwas nicht in Ordnung sein und ich muss alle 2 Wochen zum Arzt um meine Blutgerinnung messen zu lassen. Ich habe Arztgänge früher auch so weit wie möglich vermieden, aber glaub mir es ist echt besser 1x hinzugehen und für eine gewisse Zeit Blutdrucksenker in einer geringen dosierung einzunehmen (in der Regel reguliert sich der Blutdruck) als dann wenn es zu spät ist fast wöchentlich den Arzt aufzusuchen. Es hätte in meinem Fall noch viel schlimmer sein können. Tue dir selbst einen Gefallen geh zum Arzt und lass dir etwas verschreiben bzw. den Blutdruch beobachten. Damit ist echt nicht zu spassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2007 um 10:59

Blutdruck
Hallo Franzi ! Sicherlich solltest Du Deine Blutdruckgeschichte auch mal vom Arzt anschauen lassen um zu checken ob es etwas ernsthaftes ist.
Allerding muss ich auch sagen, dass meine Mutter ihren zu hohen Blutdruck mit einem relativ unkonventionellen Mittel hat senken können, ohne dass sie dafür Medikamente schlucken musste.Denn nach jahrelanger Einnahme von Medikamenten, hatte sie eigentlich nie die Ursache, sondern immer nur die Auswirkung bekämpfen können (was sie ziemlich ärgerte).Sie hat regelmäßig ein rein pflanzliches Vitaminpräparat genommen, das nach einiger Zeit ihre Blutwerte soweit verbessert hat, dass auch ihr Blutdruck sich gesenkt hatte.
Da dies allerdings nicht von heute auf morgen geht, solltest Du vllt außerdem kurz beim Arzt reinschauen, um zu sehen, ob nicht ernsthaftere Ursachen verantwortlich sind.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2007 um 13:14
In Antwort auf dieter_11916069

Blutdruck
Hallo Franzi ! Sicherlich solltest Du Deine Blutdruckgeschichte auch mal vom Arzt anschauen lassen um zu checken ob es etwas ernsthaftes ist.
Allerding muss ich auch sagen, dass meine Mutter ihren zu hohen Blutdruck mit einem relativ unkonventionellen Mittel hat senken können, ohne dass sie dafür Medikamente schlucken musste.Denn nach jahrelanger Einnahme von Medikamenten, hatte sie eigentlich nie die Ursache, sondern immer nur die Auswirkung bekämpfen können (was sie ziemlich ärgerte).Sie hat regelmäßig ein rein pflanzliches Vitaminpräparat genommen, das nach einiger Zeit ihre Blutwerte soweit verbessert hat, dass auch ihr Blutdruck sich gesenkt hatte.
Da dies allerdings nicht von heute auf morgen geht, solltest Du vllt außerdem kurz beim Arzt reinschauen, um zu sehen, ob nicht ernsthaftere Ursachen verantwortlich sind.
LG

...
Es gibt durchaus Bluthochdruck, bei dem keine Ursache gefunden wird.
Für etwa 90 bis 95 % der Hypertoniepatienten läßt sich keine eigenständige organische Ursache (wie z.B. eine Nierenerkrankung, eine Überfunktion der Nebennieren oder eine Verengung einer Nierenschlagader) ermitteln. Bei solchen Diagnosen wird dann immer nur das Symptom behandelt; eine Ursache kann man in diesem Fall nicht behandeln, weil keine festgestellt werden kann. Diese Bluthochdruckerkrankungen sind meistens erblich bedingt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2007 um 15:43
In Antwort auf erma_12045099

...
Es gibt durchaus Bluthochdruck, bei dem keine Ursache gefunden wird.
Für etwa 90 bis 95 % der Hypertoniepatienten läßt sich keine eigenständige organische Ursache (wie z.B. eine Nierenerkrankung, eine Überfunktion der Nebennieren oder eine Verengung einer Nierenschlagader) ermitteln. Bei solchen Diagnosen wird dann immer nur das Symptom behandelt; eine Ursache kann man in diesem Fall nicht behandeln, weil keine festgestellt werden kann. Diese Bluthochdruckerkrankungen sind meistens erblich bedingt.

Schon klar !
War ja bei meiner Mutter auch ähnlich. Aber deswegen ist es ja trotzdem wichtig, alles mögliche zu tun, dass sich der Blutdruck wieder normalisiert.Und Vitamine, Vitalstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, sind nun mal für jeden von uns wichtig. Und dass sie die Blutwerte und den Blutdruck verbessern können, habe ich ja u.a. an meiner Mutter gesehen.
Ich denke für unsere Krankenkassen wäre das auch definitiv zu viel verlangt, bzw. erwartet das alles immer bis ins Detail zu untersuchen.
Aber deswegen ärgert mich das umso mehr, wenn uns die Ärzte nicht wenigstens die "kleinen Sachen", die wir in jedem Fall selbst machen können, sagen, vllt auch deswegen, weil sie davon nicht genug Ahnung haben.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2007 um 20:11
In Antwort auf dieter_11916069

Schon klar !
War ja bei meiner Mutter auch ähnlich. Aber deswegen ist es ja trotzdem wichtig, alles mögliche zu tun, dass sich der Blutdruck wieder normalisiert.Und Vitamine, Vitalstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, sind nun mal für jeden von uns wichtig. Und dass sie die Blutwerte und den Blutdruck verbessern können, habe ich ja u.a. an meiner Mutter gesehen.
Ich denke für unsere Krankenkassen wäre das auch definitiv zu viel verlangt, bzw. erwartet das alles immer bis ins Detail zu untersuchen.
Aber deswegen ärgert mich das umso mehr, wenn uns die Ärzte nicht wenigstens die "kleinen Sachen", die wir in jedem Fall selbst machen können, sagen, vllt auch deswegen, weil sie davon nicht genug Ahnung haben.
LG

Oh doch,
als ich wegen meines hohen Blutdrucks beim Arzt war, wurde ich regelrecht auf den Kopf gestellt. Alle möglichen Untersuchungen wurden gemacht, von EKG, Langzeitblutdruckmessung bis Urinuntersuchungen, Blutuntersuchung und Ultraschall der Nieren war alles dabei.
Ich nehme seitdem einen ACE-Hemmer und mein Blutdruck ist seitdem gut eingestellt. Mir wurde vom Arzt auch gesagt, was ich außer dem Medikament noch zusätzlich gegen den hohen Blutdruck machen kann. Und zwar: Gewichtsabnahme (habe seitdem auch ca. 6 kg abgenommen), wenig Salz und viel Sport treiben. Habe ich alles gemacht und werde mich demnächst wieder beim Arzt vorstellen, um zu testen, ob ich evtl. auch wieder ganz ohne Medikament auskommen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2007 um 9:26
In Antwort auf erma_12045099

Oh doch,
als ich wegen meines hohen Blutdrucks beim Arzt war, wurde ich regelrecht auf den Kopf gestellt. Alle möglichen Untersuchungen wurden gemacht, von EKG, Langzeitblutdruckmessung bis Urinuntersuchungen, Blutuntersuchung und Ultraschall der Nieren war alles dabei.
Ich nehme seitdem einen ACE-Hemmer und mein Blutdruck ist seitdem gut eingestellt. Mir wurde vom Arzt auch gesagt, was ich außer dem Medikament noch zusätzlich gegen den hohen Blutdruck machen kann. Und zwar: Gewichtsabnahme (habe seitdem auch ca. 6 kg abgenommen), wenig Salz und viel Sport treiben. Habe ich alles gemacht und werde mich demnächst wieder beim Arzt vorstellen, um zu testen, ob ich evtl. auch wieder ganz ohne Medikament auskommen kann.

Glück gehabt ?!
Das ist wirklich schön für Dich, aber ich befürchte, dass Dein Arzt ein der berühmten Ausnahmen ist. Ich freue mich wirklich, dass Du mit Deinem Arzt solch einen "Glücksgriff" gemacht hast. Leider ergeht es den meisten Leuten aber doch anders. Es ist schwer, heute noch so gute Mediziner zu finden, wenn man selbst nicht schon die Hälfte an Fachwissen mitbringt.
Alles Gute weiterhin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook