Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen

Blut und Reue

20. Oktober 2014 um 23:27 Letzte Antwort: 23. Oktober 2014 um 16:51

Also ich Schätze mal zu meinem Thema gibt es noch keinen Thread, also hier zu meinen Problemen

Ich bin jetzt 18 und wurde mit 16 vergewaltigt. Hab es nie zur Anzeige gebracht und wurde daher auch nie untersucht.
War allerdings schon seit knapp 4 Jahren in Therapie (auch wegen anderen sachen die davor waren) und hab alles soweit ''überwunden''.
Die Sache ist, ich hab nichts gegen sex und würde auch gerne welchen haben, ABER... jedesmal wenn unterum etwas passiert -in form vom anfassen (zum freiwilligen sex ist es noch nie gekommen)- fange ich schnell an zu bluten. und dann blutet es nicht nur leicht, sondern tagelang.
Das hängt vermutlich damit zusammen das ich mich partu nicht enspannen kann und das meine alten wunden nie behandelt wurden.
Problem 1: ''Mein'' Therapeut kann mir ja schlecht zeigen wie ich mich beim sex/petting (whatever) enpannen kann.
Ich bin keine romantikerin und alle mit denen ich was hatte bzw haben wollte waren gentleman und haben genau getan was ich wollte.
und zur reue (jetzt kommt das nervigste von allem): sehr oft wenn mich jemand an den brüsten berührt oder länger als ca 1-2 minuten an einer stelle ''arbeitet'' werde ich aggressiv und dann taub für jedliche empfindungen.
Problem 2: das mit dem bluten. ich habe keine schmerzen, aber ein unangenehmes gefühl nach dem kontakt das lange anhält.
Habt ihr da irgendwelche Ideen, was ich tun könnte?
zu allen punkten?


PS: Mit ''meinem'' derzeitigen therapeuten rede ich nicht über den speziellen ablauf oder dem danach bei meiner sexualität. Weil er zum einen kindertherapeut und zweitens mein bester freund ist und das empfände ich als unpassend.

Viel auf einmal, ich weiß. Aber ich nehme alle hilfe gerne an



Mehr lesen

21. Oktober 2014 um 14:41

Tja
Da bleibt nur eins, du musst deine psychologischen probleme aufarbeiten, anders wird das alles nichts.

Ansonsten solltest du mal zum Frauenarzt wegen den Blutungen.

Gefällt mir

22. Oktober 2014 um 10:25

Hast du es den schon verarbeitet?
Hast du es den seelisch schon verarbeitet? Vergessen kann man es nie das ist und bleibt im Unterbewusstsein. Körperlich musst du es ganz behutsam angehen. Es gibt so sexualltherapeuten die genau für solche fälle da sind. Da wird man langsam dran gewöhnt aber nur wenn man 100% sich in vertraut und entspannen kann. Oder man macht es zuhause selber es werden dabei ganz kleine dildos eingeführt und und mit der Zeit immer größer. Das kann dauern aber es wird immer besser mit der Zeit.

Gefällt mir

23. Oktober 2014 um 0:43

Also..
..mit dem seelischen hab ich wirklich alles hinter mir. Ich bin generell jemand der nach vorn schaut und es ist nunmal passiert und jetzt geht es mir prima, was das angeht.
Und, dass es im Unterbewussten ist, darüber habe ich tatsächlich so noch nicht nachgedacht!

Was macht den ein Sexualtherapeut? Wie läuft eine sitzung ab?

Zu Hause selbst machen wäre generell kein Problem, aber bluten würde es trotzdem! (aber Termin beim FA ist deswegen schon gemacht) also wäre der punkt hoffentlich schonmal abhackt


Gefällt mir

23. Oktober 2014 um 16:51

Hey
Also ich kenn das mit dem aggressiv und unempfindlich werden ... bei mir us das selbe passiert damals

ansich ist es wirklich ein endspannugs problem
hatte ich anfangs auch wenn dus alleine nich hin bekommst rede mit deinem jetzigen therapeut und er/sie soll dich weiter empfehlen an ein sex Therapeuten

Gefällt mir