Home / Forum / Fit & Gesund / Blockiert die Pille das Abnehmen?/ Rohkosttage

Blockiert die Pille das Abnehmen?/ Rohkosttage

26. September 2006 um 8:48 Letzte Antwort: 15. März 2013 um 16:50

Hallo zusammen,

ich habe mich in den letzten 3 Wochen supergesund ernährt (viel Obst und Gemüse, 3 Mahlzeiten/Tag), und dachte, da kann ich so 2-3 kg abnehmen. Denn ich habe wirklich einen Schwimmring und Fettpolster an den Oberschenkeln.

Sport mache ich so 4 Mal die Woche, laufen oder Aerobic oder schwimmen.

Ich habe kein Gramm abgenommen! Kann des sein, dass die Pille (Leios) das Abnehmen verhindert? Ich habe das Gefühl, egal, was ich mache, ich nehm nicht ab. Eher langsam, aber stetig zu.

Ich habe schon oft gelesen "einfach mal einen Rohkosttag machen - das schafft 1 kg am Tag"
So? Bei mir nicht! In den 3 Wochen habe ich so einige Rohkosttage gemacht, aber wie gesagt, ohne jeden Erfolg.

Also, was habt ihr zur Pille und zur Rohkost zu sagen?
Hat jemand von euch erfolgreich 3 kg abgenommen - wie?

Viele Grüße,
Laura Lee

Mehr lesen

26. September 2006 um 11:18

Inwieweit
die Leios die Gewichtsabnahme behindert oder nicht, kann man schwer beurteilen. Es kann sein, muss aber nicht. Manche Theorien erklären dies dadurch, dass die Pille dem Organismus ja eine bestehende Schwangerschaft vortäuscht und auf diese Weise verhütet werden kann. Weiter besagt die These, dass während einer (auch vorgetäuschten) Schwangerschaft der Körper für das Kind im Mutterleib anfängt zu speichern und zu horten. Daher könnte eine Gewichtszunahme stattfinden. Belegen kann ich dies aber nicht....

Wie sahen Deine Mahlzeiten in etwa aus bzw. aus was setzten sie sich zusammen? Hattest Du noch zuckerhaltige Getränke oder Nahrungsmittel auf Deinem Speiseplan? Dieser Punkt könnte ein zügiges Abnehmen durchaus erschweren oder gar verhindern. Rohkost empfiehlt sich immer über einen längeren Zeitraum, z.b. 1-2 Wochen am Stück. Einen einzelnen Tag in der Woche stellt für den Körper lediglich eine Art von "Entlastungstag" dar und bringt daher kaum deutliche Ergebnisse.
Grüßle!!

Gefällt mir
26. September 2006 um 15:37

Was
meinst du mit Rohkosttag? den ganzen tag nur obst und gemüse essen? Das ist auch nicht gesund das was man an dem einen Tag abnimmt hat man dann am nächsten Tag wieder drauf weil der körper dann einlagert.
auf die dauer abnehmen kann man nur mit gesunder Ernährung und Bewegung. Da reicht es auch icht wenn man sich mal für ein paar tage gesund ernährt dass muss man dauerhaft machen und dann purzeln auch die pfunde so richtig odentlich, kann aber ne weile dauern bis sich was tut. Und dass man von der Pille zunimmt ist für mich die größte Ich-nehm-einfach-nicht-ab-egal-was-ich-mach-Ausred-e die es gibt. Klar kann das passieren wenn man mit der Pille anfängt dass die Hormone den körper etwas durcheinander bringen und fiese "Gelüste" hervor rufen- von denen wird man dann dick aber nicht von der Pille an sich.

Gefällt mir
26. September 2006 um 16:06
In Antwort auf berta_11972836

Was
meinst du mit Rohkosttag? den ganzen tag nur obst und gemüse essen? Das ist auch nicht gesund das was man an dem einen Tag abnimmt hat man dann am nächsten Tag wieder drauf weil der körper dann einlagert.
auf die dauer abnehmen kann man nur mit gesunder Ernährung und Bewegung. Da reicht es auch icht wenn man sich mal für ein paar tage gesund ernährt dass muss man dauerhaft machen und dann purzeln auch die pfunde so richtig odentlich, kann aber ne weile dauern bis sich was tut. Und dass man von der Pille zunimmt ist für mich die größte Ich-nehm-einfach-nicht-ab-egal-was-ich-mach-Ausred-e die es gibt. Klar kann das passieren wenn man mit der Pille anfängt dass die Hormone den körper etwas durcheinander bringen und fiese "Gelüste" hervor rufen- von denen wird man dann dick aber nicht von der Pille an sich.

Rohkost
Kommt evtl. darauf an wie man Rohkost definiert. Jemand, der immer nur die gleichen 3 Obst-, Gemüse und Salatsorten isst, ernährt sich sicherlich nicht optimal. Doch die Roh/Frischkost bietet so viel mehr. Man kann ja fast alles ungekocht essen, sogar Getreide lässt sich schroten, quellen und als Frischkorngericht essen. Die Nährstoffversorgung ist daher kein Problem

Gerade in der ungekochten Form sind die Lebensmittel sogar noch am wertvollsten. Auch Samen, Kerne, Nüsse, Mandeln, Rohmilch/Vorzugsmilch, Butter, Rohmilchkäse, Rohmilchjohurt & -quark, native Pflanzenöle, kaltgeschlagener Honig, frisch gepresste Säfte, sowie Wurzelgemüse, Kräuter und vieles mehr gehört dazu. Das ist doch eine ganze Menge aus der sich trotzdem leckere Sachen zubereiten lassen.
Besonders abwechslungsreich wird es, wenn man alles einmal ausprobiert, was gerade Saison hat. Ruhig mal mutig sein und unbekanntes Gemüse einkaufen. Man hat so viele tolle neue Geschmackserlebnisse. Klar, soll eine Frischkostwoche kein einmaliger Ausflug in die gesunde Ernährung bleiben, aber hilfreich beim Abnehmen ist sie auf jeden Fall.
Grüßle!!

PS: Hier noch ein kleiner Link zu Rohkostrezepten:
http://wiki25.parsimony.net/cgi-bin/wiki/program/d-b-view.cgi?wiki63722;FrischKost

Gefällt mir
26. September 2006 um 16:09
In Antwort auf fanny_12516731

Rohkost
Kommt evtl. darauf an wie man Rohkost definiert. Jemand, der immer nur die gleichen 3 Obst-, Gemüse und Salatsorten isst, ernährt sich sicherlich nicht optimal. Doch die Roh/Frischkost bietet so viel mehr. Man kann ja fast alles ungekocht essen, sogar Getreide lässt sich schroten, quellen und als Frischkorngericht essen. Die Nährstoffversorgung ist daher kein Problem

Gerade in der ungekochten Form sind die Lebensmittel sogar noch am wertvollsten. Auch Samen, Kerne, Nüsse, Mandeln, Rohmilch/Vorzugsmilch, Butter, Rohmilchkäse, Rohmilchjohurt & -quark, native Pflanzenöle, kaltgeschlagener Honig, frisch gepresste Säfte, sowie Wurzelgemüse, Kräuter und vieles mehr gehört dazu. Das ist doch eine ganze Menge aus der sich trotzdem leckere Sachen zubereiten lassen.
Besonders abwechslungsreich wird es, wenn man alles einmal ausprobiert, was gerade Saison hat. Ruhig mal mutig sein und unbekanntes Gemüse einkaufen. Man hat so viele tolle neue Geschmackserlebnisse. Klar, soll eine Frischkostwoche kein einmaliger Ausflug in die gesunde Ernährung bleiben, aber hilfreich beim Abnehmen ist sie auf jeden Fall.
Grüßle!!

PS: Hier noch ein kleiner Link zu Rohkostrezepten:
http://wiki25.parsimony.net/cgi-bin/wiki/program/d-b-view.cgi?wiki63722;FrischKost

Mal wieder 'ne Link-Korrektur...
den einen Bindestrich an dieser Stelle entfernen: "program/d-b"

Gefällt mir
26. September 2006 um 18:23

Wassereinlagerung durch die Pille!
Hallo,
habe irgendwo mal gehört, daß es durch die Pille zu Wassereinlagerung kommen kann.

Rohkost ist immer gut, nur nicht zu viel sonst bläht der Bauch auf. Und auf gar keinen Fall mehr nach 17 Uhr.

Ich habe nach der Schwangerschaft mit angereicherten Shakes ganz gut 4kg abgenommen.

Gruß Monise

Gefällt mir
26. September 2006 um 21:43
In Antwort auf fanny_12516731

Rohkost
Kommt evtl. darauf an wie man Rohkost definiert. Jemand, der immer nur die gleichen 3 Obst-, Gemüse und Salatsorten isst, ernährt sich sicherlich nicht optimal. Doch die Roh/Frischkost bietet so viel mehr. Man kann ja fast alles ungekocht essen, sogar Getreide lässt sich schroten, quellen und als Frischkorngericht essen. Die Nährstoffversorgung ist daher kein Problem

Gerade in der ungekochten Form sind die Lebensmittel sogar noch am wertvollsten. Auch Samen, Kerne, Nüsse, Mandeln, Rohmilch/Vorzugsmilch, Butter, Rohmilchkäse, Rohmilchjohurt & -quark, native Pflanzenöle, kaltgeschlagener Honig, frisch gepresste Säfte, sowie Wurzelgemüse, Kräuter und vieles mehr gehört dazu. Das ist doch eine ganze Menge aus der sich trotzdem leckere Sachen zubereiten lassen.
Besonders abwechslungsreich wird es, wenn man alles einmal ausprobiert, was gerade Saison hat. Ruhig mal mutig sein und unbekanntes Gemüse einkaufen. Man hat so viele tolle neue Geschmackserlebnisse. Klar, soll eine Frischkostwoche kein einmaliger Ausflug in die gesunde Ernährung bleiben, aber hilfreich beim Abnehmen ist sie auf jeden Fall.
Grüßle!!

PS: Hier noch ein kleiner Link zu Rohkostrezepten:
http://wiki25.parsimony.net/cgi-bin/wiki/program/d-b-view.cgi?wiki63722;FrischKost

Was ich mit Rohkost meinte
Hallo Mara und Morro,

bei der Rohkost habe ich schon darauf geachtet, dass ich mich ausgewogen ernähre. Nur von Obst und Gemüse würde ich auch nicht satt werden.
Ich habe morgens Obst gegessen, Mittag Salat und abends nochmal Obst oder Salat.
Bei den Salaten habe ich jedoch darauf geachtet, dass sie auch satt machen. Also mit Essig-Öl-Dressing (mal mit Eigelb), Keimlingen, Oliven, mal eine Avocado.
Einmal habe ich auch ein Stück Kokosnuss und einmal Tartar gegessen.

Die Pille ist keine Ausrede. Es ist nicht mein Appetit, den ich nicht im Griff habe. Sondern ich kann mich einfach gesund ernähren, weniger essen, Sport machen,...und es bringt nichts.

Habt ihr denn mal abgenommen? Wenn ja, wie?

Über Tipps von allen bin ich dankbar.

Laura Lee

Gefällt mir
26. September 2006 um 21:58
In Antwort auf lyubov_12434179

Was ich mit Rohkost meinte
Hallo Mara und Morro,

bei der Rohkost habe ich schon darauf geachtet, dass ich mich ausgewogen ernähre. Nur von Obst und Gemüse würde ich auch nicht satt werden.
Ich habe morgens Obst gegessen, Mittag Salat und abends nochmal Obst oder Salat.
Bei den Salaten habe ich jedoch darauf geachtet, dass sie auch satt machen. Also mit Essig-Öl-Dressing (mal mit Eigelb), Keimlingen, Oliven, mal eine Avocado.
Einmal habe ich auch ein Stück Kokosnuss und einmal Tartar gegessen.

Die Pille ist keine Ausrede. Es ist nicht mein Appetit, den ich nicht im Griff habe. Sondern ich kann mich einfach gesund ernähren, weniger essen, Sport machen,...und es bringt nichts.

Habt ihr denn mal abgenommen? Wenn ja, wie?

Über Tipps von allen bin ich dankbar.

Laura Lee

Hallo Laura
Ich hab einfach nur meine Ernährung aus gesundheitlichen Gründen nach der Vollwertkost nach Dr. Bruker ausgerichtet und so ganz nebenbei 4 Kilo Gewicht verloren, ohne dass ich dies ernsthaft vorhatte
Sämtliche Zuckerarten und Auszugsmehle kommen in meiner Ernährung also nicht mehr vor. Fertiggerichte und all diese M.Fix-Soßen und Päckchen und seltsamen Lightprodukte natürlich auch nicht mehr. Find ich klasse!

Gefällt mir
27. September 2006 um 7:28
In Antwort auf lyubov_12434179

Was ich mit Rohkost meinte
Hallo Mara und Morro,

bei der Rohkost habe ich schon darauf geachtet, dass ich mich ausgewogen ernähre. Nur von Obst und Gemüse würde ich auch nicht satt werden.
Ich habe morgens Obst gegessen, Mittag Salat und abends nochmal Obst oder Salat.
Bei den Salaten habe ich jedoch darauf geachtet, dass sie auch satt machen. Also mit Essig-Öl-Dressing (mal mit Eigelb), Keimlingen, Oliven, mal eine Avocado.
Einmal habe ich auch ein Stück Kokosnuss und einmal Tartar gegessen.

Die Pille ist keine Ausrede. Es ist nicht mein Appetit, den ich nicht im Griff habe. Sondern ich kann mich einfach gesund ernähren, weniger essen, Sport machen,...und es bringt nichts.

Habt ihr denn mal abgenommen? Wenn ja, wie?

Über Tipps von allen bin ich dankbar.

Laura Lee

Also
vor Zwei Jahren wog ich noch 62kg und hatte größe 40/42. Dann habe ich angefangen meine ernährung umzustellen und hatte nach nem halben Jahr schon mal 3kg runter. dann kam noch mehr sport dazu und dann warens noch mal 1-2kg runter und Konfektionsgröße 38/40. Ich lernte immer mehr über Ernährung und komme langsam aber sicher zu ner richtig gesunden ernährung und habe in den letzten 2monaten nochmal 2kg abgenommen und bin jetzt bei gr38 und bewege mich auf 36zu. mein wunschgewicht war bei 58 jetzt sind es 55 weil man von gesunder ernährung einfach automatisch abnimmt. 2jahre sind ne lange zeit, aber ich habe meine Ernährung auch nicht radikal umgestellt sondern durch das dazu lernen nach und nach das beste für mich gefunden.

Gruß Mara

Gefällt mir
28. September 2006 um 23:42
In Antwort auf fanny_12516731

Rohkost
Kommt evtl. darauf an wie man Rohkost definiert. Jemand, der immer nur die gleichen 3 Obst-, Gemüse und Salatsorten isst, ernährt sich sicherlich nicht optimal. Doch die Roh/Frischkost bietet so viel mehr. Man kann ja fast alles ungekocht essen, sogar Getreide lässt sich schroten, quellen und als Frischkorngericht essen. Die Nährstoffversorgung ist daher kein Problem

Gerade in der ungekochten Form sind die Lebensmittel sogar noch am wertvollsten. Auch Samen, Kerne, Nüsse, Mandeln, Rohmilch/Vorzugsmilch, Butter, Rohmilchkäse, Rohmilchjohurt & -quark, native Pflanzenöle, kaltgeschlagener Honig, frisch gepresste Säfte, sowie Wurzelgemüse, Kräuter und vieles mehr gehört dazu. Das ist doch eine ganze Menge aus der sich trotzdem leckere Sachen zubereiten lassen.
Besonders abwechslungsreich wird es, wenn man alles einmal ausprobiert, was gerade Saison hat. Ruhig mal mutig sein und unbekanntes Gemüse einkaufen. Man hat so viele tolle neue Geschmackserlebnisse. Klar, soll eine Frischkostwoche kein einmaliger Ausflug in die gesunde Ernährung bleiben, aber hilfreich beim Abnehmen ist sie auf jeden Fall.
Grüßle!!

PS: Hier noch ein kleiner Link zu Rohkostrezepten:
http://wiki25.parsimony.net/cgi-bin/wiki/program/d-b-view.cgi?wiki63722;FrischKost

Du weisst ja alles
Hi Morro,

Du schreibst sehr viel in diesem Forum. Woher weisst Du das alles?
Woher nimmst Du die Zeit?

LG,
Laura Lee

Gefällt mir
28. September 2006 um 23:59
In Antwort auf lyubov_12434179

Du weisst ja alles
Hi Morro,

Du schreibst sehr viel in diesem Forum. Woher weisst Du das alles?
Woher nimmst Du die Zeit?

LG,
Laura Lee

Hallo lauralee101
Alles weiß ich nun auch wieder nicht. Aber ich informiere mich immer gerne und versuche den Dingen auf den Grund zu gehen. Wenn man sich mit den Büchern des Ernährungsmediziners Dr. med. Max Otto Bruker beschäftigt hat, weiß man im Grunde schon alles was man über eine gesunde Ernährung und auch über die Ursachen von vielerlei Krankheiten und auch über Übergewicht wissen muss. Nicht zuletzt auch, wie man aus seiner Misslage wieder heraus kommt.

Ich war ja selbst lange Allergikerin, in Kombination mit einer leichten Neurodermitis. Laut Schulmedizin alles angeblich unheilbare Krankheiten! Dass diese aber ernährungsbedingt und damit heilbar sind, erfuhr ich erst ziemlich spät und eher zufällig. Die Zeit, um im Form zu schreiben rührt nur daher, weil ich gerade schön Semesterferien habe
Liebe Grüße!!

Gefällt mir
4. Oktober 2006 um 16:56
In Antwort auf fanny_12516731

Inwieweit
die Leios die Gewichtsabnahme behindert oder nicht, kann man schwer beurteilen. Es kann sein, muss aber nicht. Manche Theorien erklären dies dadurch, dass die Pille dem Organismus ja eine bestehende Schwangerschaft vortäuscht und auf diese Weise verhütet werden kann. Weiter besagt die These, dass während einer (auch vorgetäuschten) Schwangerschaft der Körper für das Kind im Mutterleib anfängt zu speichern und zu horten. Daher könnte eine Gewichtszunahme stattfinden. Belegen kann ich dies aber nicht....

Wie sahen Deine Mahlzeiten in etwa aus bzw. aus was setzten sie sich zusammen? Hattest Du noch zuckerhaltige Getränke oder Nahrungsmittel auf Deinem Speiseplan? Dieser Punkt könnte ein zügiges Abnehmen durchaus erschweren oder gar verhindern. Rohkost empfiehlt sich immer über einen längeren Zeitraum, z.b. 1-2 Wochen am Stück. Einen einzelnen Tag in der Woche stellt für den Körper lediglich eine Art von "Entlastungstag" dar und bringt daher kaum deutliche Ergebnisse.
Grüßle!!

Leios-hindert wirklich am abnehmen...!?!
Hallo an alle!
Bin neu hier im Forum nd kam durch zufall auf den beitrag, dass Leios deine gewichtsabnahme ver-, bzw. behindert.
Ich kenne das Problem sehr gut, bin gerade auf Leios umgestiegen (vor c.a. 2 Monaten) und hab seitdem stetig zugenommen.
Anfangs war mir garnicht klar das das damit etwas zu tun haben könnte, da ich noch nie Probleme solcher Art hatte und nunmal auch seeeeehr gerne essen ). Aber als ich letztens n bisschen abnehmen wollte, was bei mir normalerweie nie n problem ist, habich weiter zugenommen! Wollt das nur mal erzählen, weiß nicht ob ein Pillenwechsel da vll was bringen könnte...
Halt mich auf dem laufenden, Liebe grüße Prinzesschin!

Gefällt mir
5. Oktober 2006 um 8:34
In Antwort auf colene_12068174

Leios-hindert wirklich am abnehmen...!?!
Hallo an alle!
Bin neu hier im Forum nd kam durch zufall auf den beitrag, dass Leios deine gewichtsabnahme ver-, bzw. behindert.
Ich kenne das Problem sehr gut, bin gerade auf Leios umgestiegen (vor c.a. 2 Monaten) und hab seitdem stetig zugenommen.
Anfangs war mir garnicht klar das das damit etwas zu tun haben könnte, da ich noch nie Probleme solcher Art hatte und nunmal auch seeeeehr gerne essen ). Aber als ich letztens n bisschen abnehmen wollte, was bei mir normalerweie nie n problem ist, habich weiter zugenommen! Wollt das nur mal erzählen, weiß nicht ob ein Pillenwechsel da vll was bringen könnte...
Halt mich auf dem laufenden, Liebe grüße Prinzesschin!

Zunehmen
Hallo Prinzesschin,

danke für Deine Einschätzung! Soo stark habe ich nicht durch die Leios zugenommen, aber das Abnehmen klappt überhaupt nicht.
Da ich single bin, setze ich sie wahrscheinlich im Noveamber ab...

LG, LL

Gefällt mir
5. Oktober 2006 um 11:22
In Antwort auf berta_11972836

Was
meinst du mit Rohkosttag? den ganzen tag nur obst und gemüse essen? Das ist auch nicht gesund das was man an dem einen Tag abnimmt hat man dann am nächsten Tag wieder drauf weil der körper dann einlagert.
auf die dauer abnehmen kann man nur mit gesunder Ernährung und Bewegung. Da reicht es auch icht wenn man sich mal für ein paar tage gesund ernährt dass muss man dauerhaft machen und dann purzeln auch die pfunde so richtig odentlich, kann aber ne weile dauern bis sich was tut. Und dass man von der Pille zunimmt ist für mich die größte Ich-nehm-einfach-nicht-ab-egal-was-ich-mach-Ausred-e die es gibt. Klar kann das passieren wenn man mit der Pille anfängt dass die Hormone den körper etwas durcheinander bringen und fiese "Gelüste" hervor rufen- von denen wird man dann dick aber nicht von der Pille an sich.

So ein Schwachsinn!!!
Also solche Beiträge finde ich richtig unverschämt! Von der Pille nimmt man sehr wohl zu und das ist eine medizinisch anerkannte Sache.(Wassereinlagerungen) Ich habe auch die Pille jahrelang genommen, am Schluss habe ich 5mal die Woche Sport gemacht und sehr gesund gegessen. (das tue ich immer noch) Es hat sich jedoch nichts getan. Komischerweise gingen die Kilos paar Wochen nach dem Absetzen der Pille von selbst weg. Und das hat meinen Arzt auch nicht gewundert.

Gefällt mir
15. März 2013 um 16:47
In Antwort auf lyubov_12434179

Du weisst ja alles
Hi Morro,

Du schreibst sehr viel in diesem Forum. Woher weisst Du das alles?
Woher nimmst Du die Zeit?

LG,
Laura Lee

Diätpillen Capsiplex
Diätpillen Capsiplex - http://track.moreniche.com/hit.php?w=168081&s=178&a=4564
Ich habe die Bestellung erhalten und es war zeitlich und die Pillen wirken prima.

Gefällt mir
15. März 2013 um 16:50
In Antwort auf zelda_12248011

So ein Schwachsinn!!!
Also solche Beiträge finde ich richtig unverschämt! Von der Pille nimmt man sehr wohl zu und das ist eine medizinisch anerkannte Sache.(Wassereinlagerungen) Ich habe auch die Pille jahrelang genommen, am Schluss habe ich 5mal die Woche Sport gemacht und sehr gesund gegessen. (das tue ich immer noch) Es hat sich jedoch nichts getan. Komischerweise gingen die Kilos paar Wochen nach dem Absetzen der Pille von selbst weg. Und das hat meinen Arzt auch nicht gewundert.

Kenne ich
Sobald ich die Pille absetze nehme ich ruckzuck 5kg ab und das ist ne Menge.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers