Home / Forum / Fit & Gesund / Blasenschmerzen, an alle die Angst vor IC haben

Blasenschmerzen, an alle die Angst vor IC haben

30. September 2011 um 22:47 Letzte Antwort: 2. September 2016 um 8:13

Hallo Zusammen,

ich hatte vor einem Jahr eine schlimme Blasenentzuendung(mal wieder) die ueber Wochen mit Antib. behandelt wurde. Die Bakterien gingen, die Schmerzen aber blieben. Am meisten dann wenn sich die Blase auffuellte. Ich musste am Tag teilweise alle halbe Stunde auf die Toilette.Schmerzmittel haben nicht geholfen und ich war verzweifelt.
Heute bin ich gesund, schmerzfrei und moechte einfach mal kurz meine Geschichte erzaehlen weil ich glaube das es Leute die sich unsicher sind ob IC oder nicht IC interessieren koennte)....
Es war furchtbar, ich war bei mehreren Urologen und habe selbst nach Untersuchungen wie Blasenspiegelung keinen Grund fuer die Ursache meine Schmerzen bekommen. Das ging Monate so...jeden Tag schmerzen!!!!!!!!!!
Dann habe ich angefangen im Internet nach Symptomen etc. zu recherchieren und habe dann das erste Mal von der Krankheit IC gelesen. Fuer mich war die Diagnose klar, - das habe ich -...ich war verzweifelt hatte Angst und bin wieder zu Urologen gerannt, die mir IC einfach nicht bestaetigen wollten. Ich habe mich unverstanden gefuehlt.
Stattdessen haben sie mir eine psychologische Therapie vorgeschlagen. Davon war ich nicht gerade begeistert...und habe mich noch mehr reingesteigert. Ich habe dann zusaetzlich auch noch immer wieder Scheidenpilz bekommen der nicht mehr verschwinden wollte.
Ich habe alles moegliche fuer die Blase probiert von Cranberry ueber Tees sogar Blasenspuelungen zum Aufbau meiner Blasenwand habe ich mir besorgt. Das allein hat mir nicht viel geholfen.
Irgendwann habe ich dann doch den Rat befolgt und bin zum Psychologen gegangen. Ja und bereits nach ein paar Sitzungen und einigen Erkenntissen ueber mich,meinen Koerper, eine Behandlungen beim Osteophaten und einem guten Buch in dem es ueber die Verbindung zw. Koerper und Seele ging, hatten sich meine Beschwerden gebessert.Ich moechte wirklich Niemanden seine Krankheit absprechen,
aber ich moechte doch auch Denen die sich unsicher sind, zu bedenken geben, dass die Psyche in einigen Faellen doch eine grosse Rolle spielen kann, auch wenn man auf Anhieb vielleicht keine direkte Verbindung zur Blase und den Schmerzen sieht...
Seit ein paar Wochen ist meine Blase wieder die gute Alte,
was ich mir vor einiger Zeit nicht haette vorstellen koennen...sie ist zwar immer noch die Schwachstelle in meinem Koerper - dh wenn ich ganz viel Stress habe oder zB Probleme mit der Maennerwelt pikst sie zwischendurch ein wenig, aber das ist ok, ich denke jeder Mensch hat so seine Schwachstellen.
Ich bin auf jeden Fall sehr gluecklich das sich alles so zum Guten gewendet hat!
Ich wuensche Euch alles Gute und gute Besserung fuer die Blase bzw. fuer das was Besserung braucht
Viele Gruesse Eure Marie

Mehr lesen

2. Oktober 2011 um 9:13


Es wäre sicher sehr hilfreich gewesen, für was IC steht.

Für alle, die es nicht wissen: Interstitielle Cystitis

Gefällt mir
21. Juni 2016 um 23:26

Na ja
Wenn Urologen richtig IC bestätigen, dann dies geht nicht nur mit positive denken weg. Da ist, oft, von Antibiotika bedingt, Blasen GAG-Schicht zerstört und in schlimmeren Fälle, wie ich, kann man das eben sehr gut während eine Blasenspiegelung sehen. Blasenwand ist gerötet und entzündet und leider nicht heilbar, nie. Aber es gibt einige Leute, wer manchmal bessere Tage haben. Ich nicht, auch mit Instillationen und viele Medikamente Bis ich jetzt ganz starke Medikamente jeden Tag nehme. IC geht nicht weg.

Gefällt mir
30. Juni 2016 um 9:40

Blasenentzündung.... an alle, die Angst vor IC haben
Hi,

Danke: Dein Beitrag hat mir sehr geholfen, Mut gemacht. Gerade kurz vor......... ich will leben, kann aber nicht :super
LG sinafro

Gefällt mir
21. August 2016 um 0:40

An Marie
Liebe Marie mir ging es vor 4 Jahren ähnlich damals hat mir eine Therapie geholfen ich erkannte dass meine Blase auf Ängste mit einer BE reagiert.Nun habe ich ein ähnliches Problrm und stehe wieder kurz vor der Klinik allerdings habe ich diesesmal mit schlimmeren Problemen zu kämpfen einem Multiresistenten Pilz namens Candida Glabrata Verdacht auf Vulvodynie und meinerseits Verdacht auf IC obwohl ich nur manche Anzeichen dafür habe.Manchmal muss ich ständig rennen andermal nur Brennen in der Harnröhre manchmal muss ich mehrere Stunden nicht aufs klo trotz viel trinken manchmal trinke ich wenig und könnte ständig rennen.Ich hoffe dass es diesesmal wieder mit Therapie weggeht denn das ist echt die Hölle.Meine Urologin meint wohl auch dass es psychisch ist und untersucht nur noch den Urin wenn da nur Blut drin ist schickt sie mich heim.Daumen Drücken dass die Therapie diesesmal wieder hillft und der Kopf das Problem ist.

Gefällt mir
21. August 2016 um 9:41
In Antwort auf krist656

Na ja
Wenn Urologen richtig IC bestätigen, dann dies geht nicht nur mit positive denken weg. Da ist, oft, von Antibiotika bedingt, Blasen GAG-Schicht zerstört und in schlimmeren Fälle, wie ich, kann man das eben sehr gut während eine Blasenspiegelung sehen. Blasenwand ist gerötet und entzündet und leider nicht heilbar, nie. Aber es gibt einige Leute, wer manchmal bessere Tage haben. Ich nicht, auch mit Instillationen und viele Medikamente Bis ich jetzt ganz starke Medikamente jeden Tag nehme. IC geht nicht weg.

IC
Hallo Krist.

Du schreibst, bei IC ist oft von Antibiotika bedingt die GAG Schicht zerstört.
Also Antibiotika ist Schuld an sowas. Verstehe ich dich richtig?

Funktionieren bei dir Uropol und Gepan nicht?

LG

Gefällt mir
2. September 2016 um 8:13
In Antwort auf erma_12045099


Es wäre sicher sehr hilfreich gewesen, für was IC steht.

Für alle, die es nicht wissen: Interstitielle Cystitis

Ic
Danke ich habe es auch nicht gewusst man sagt auch die blase weint....Wenn ich Stress ohne ende habe... ärger ect. .. Dann ziept sie auch...Doch mann kann viel machen zum spülen Natron angocin war auch gut...

Gefällt mir