Home / Forum / Fit & Gesund / Blasenentzündung weg nach Mandel OP?

Blasenentzündung weg nach Mandel OP?

17. Januar 2010 um 11:06

Hallo Mädels,

seit 5 Jahren leide auch ich darunter: chronischer Harnwegsinfekt regelmäßig nach dem Geschlechtsverkehr. Manchmal in schlimmeren und manchmal in weniger schlimmen Phasen.
Hier im Forum hab ich gelesen, dass sowas auch oft mit einem "Fehler im System" zusammenhängt. Oft im Kopfbereich. Da meine Mandeln des öfteren entzündet sind und ich aufgrund der häufigen Blasenentzündung wirklich verzweifelt bin habe ich mich kurzentschlossen einer Mandel OP unterzogen (man will ja alles ausschlißen). Der Arzt sagt, dass meine Mandeln so von Bakterien zerfressen sind, dass es eine Giftquelle in meinem Körper geworden ist gegen die mein Immunsystem permanent ankämpfen muss und somit geschwächt ist.
Jetzt ist die OP zwei Wochen her und ich traue mich kaum
an den Geschlechtsverkehr mit meinem Partner heran weil ich panische Angst hab dass das nichts geändert haben könnte und ich wieder eine BE bekomme. Wie würdet ihr die Situation bewerten? Findet ihr es wahrscheinlich, dass die BE jetzt weg sein könnte oder eher unwahrscheinlich?
Danke für eure Antworten, ich hab die totale Panik davor, die meisten von euch kennen das ja schon.

Mehr lesen

19. Januar 2010 um 9:05

Waren bestimmt die mandeln schuld
gratuliere dass man bei dir jetzt den wahrscheinlichen übeltäter gefunden hat
bist du zu zeit beschwerdefrei von blasenentzündung?wenn ja, dann würde ich trotzdem ne kur anhängen die vorbeugend wirkt mit dem täglichen trinken von cranberrysaft(muttersaft) 70 ml in wasser. vorbeugend mache ich das auch. zusätzlich nehme ich als vorbeugung angocin(ohne rezept in der apotheke) das ist ein pflanzliches mittel zur infektabwehr ...speziell bei blasenentzündung.hilft super! was den gs-verkehr angeht solltet ihr nur auf hygiene achten und davor und danach viel trinken und zur toilette gehn. ich wünsche dir dass das leidige theme blase hinter dir hast...bei dir lags ganz bestimmt an den entz. mandeln!!! alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2010 um 14:51

Nicht so abwegig - aber Zeit geben
Hi,

ich sehe es als nicht so abwegig an, dass ein geschwächtes Immunsystem sowas auslöst. Jeder hat ja seine Schwachstellen und bei uns sind es halt die Harnwege.

Ich wünsche dir, dass es geholfen hat! Allerding dauert es auch eventuell noch ein paar Monate, bis der Effekt da ist, weil sich dein kaputtes Immunsystem jetzt, wo die verseuchten Mandeln raus sind, erst mal regenerieren muss. Das fiel mir so ein, als du sagtest, es sei zwei Wochen her. Eine Impfung, wie STROVAC, oder andere Immunsteigernde Medis benötigen ja auch ein paar Wochen, um den Schutz aufzubauen.

Wie gesagt, ich hoffe sehr es hat geholfen.

Mal eine Frage zu der Mandelentfernung: Hattest du ein paar Tage nach der OP plötzlich nochmal eine starke Blutung? Würd mich mal interessieren, bei einer Bekannten war es so.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2010 um 21:38

"zerfurchte" Mandeln
Schon seit ich klein bin, habe ich eine Art zerfurchte Mandeln. Meine Mandeln sind also nicht glatt, sondern löchrig und es können sich in diesen Löchern Eiterklumpen/Essenreste einlagern. Das klingt jetzt schlimmer als es aussieht. Es ist auch nicht ständig so und tut auch nicht weh. Allerdings habe ich bei jeder Erkältung lang anhaltende Halsschmerzen und nun schon seit längerem eine Blasenreizung.
Darf ich dich fragen limaonice ob es sich bei dir ähnlich verhät und wie sich die Operation auf deine BEs ausgewirkt hat?
LG und vielen Dank
Maxi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook