Home / Forum / Fit & Gesund / Blasenentzündung und Blasenprobleme / Blasenentzündung - was mir hilft

Blasenentzündung - was mir hilft

25. Juli 2013 um 9:24 Letzte Antwort: 31. Juli 2013 um 22:26

huhu leute,

ich weiß es haben schon viele leute hier etwas über BE geschrieben, aber ich reihe mich einfach mal ein und erzähle euch von meinen erfahrungen.

ich bin sozusagen ein BE Neuling. Bis letztes Jahr wusste ich eigentlich gar nicht recht, was das ist. Allerdings bekam ich dann eine, bin brav zum arzt gelaufen und hab antibiotika genommen und jetzt habe ich das problem, dass sie immer wiederkommt, meistens direkt nach dem sex. mein problem ist, dass ich die symptome im anfangsstadium kaum bemerke. erst wenn der urin bluverfärbt ist habe ich auch tatsächlich schmerzen und kann nachts nicht mehr schlafen. das hatte zur folge dass ich dieses jahr schon 4mal antibiotika genommen habe, von denen 2 präparate nicht mal richtie angeschlagen haben (resistent?). diesen sonntag (pünktlich nach dem sex) hatte ich wieder einmal eine blutige BE. ich hab mich dieses mal gegen die notaufnahme entschieden (da war ich die beiden male zuvor schon) und habe stattdessen folgende therapie begonnen (in rücksprache mit meinem arzt dann am montag)

- bärentraubenblätter von arctuvan (8 stück am tag, kann man aber nicht länger als eine woche machen!!)
- 4 L Wasser oder Tee (Goldrute, Thymian, Kamille, Brennessel abwechselnd, weil es sonst so langweilig ist)
- abwechselnd 1x täglich ringelblumen (vorbeugend gegen pilzinfektionen) oder kamillen (desinfizierend aber nicht aggressiv) sitzbad
- ausruhen (ich muss zu hause bleiben) und warm halten
- so oft wie möglich auf die toilette (darauf achten dass die blase komplett entleert wird, sonst bleiben immer bakterien zurück)
- keine schweren gerichte, kein zucker (bakterien lieben es), viel rohkost
- keine zu enge oder zu knappe unterwäsche und darauf achten nicht mit feuchten klamotten rumzurennen

das mache ich seit fünf tagen, es nervt tierisch aber es funktioniert. ich hoffe die BE möglichst gut ausheilen zu können (ich glaube verschleppung ist echt nen problem bei BE) und anschließend mein immunsystem soweit aufzubauen, dass ich mir die urologen-lauferei, die impfungen, die blasenspiegelung und das ganze tamtam ersparen kann (hoffentlich). auf sex möchte ich nicht verzichten.
PS: mein arzt hat mir eine frist bis nächste woche dienstag gegeben, bis dahin müssen die werte deutlich besser sein und ich bin schon jetzt nahezu beschwerdefrei (immerhin ein teilerfolg)

liebe grüße

Mehr lesen

29. Juli 2013 um 10:53

Anderer Tipp
Hatte füher auch ständig mit Blasenentzündungen zu kämpfen. Meine Ärztin hatte mir zur Behandlung jedoch immer nur Antibiotika verschrieben, auf die ich irgendwann kein Bock mehr hatte. Hab mich dann im Internet ein bisschen schlau gemach und meine letzte BE selbst behandelt. Mit hilfe einer Schüßler-Salze-Kur, Sitzbädern, Preiselbeer- und Granberry-Saft sowie einer Wärmflasche habe ich meine Blasenentzündung erfolgreich bekämpft. Seitdem trinke ich immernoch regelmäßig den Saft und nehme meine Schüßler Salze ein. Dies soll vorbeugend helfen und ich muss sagen, bis jetzt wirkt es. Ich bin seit einem halben Jahr beschwerdefrei (früher hatte ich ca. alle zwei Monate eine BE). Werd auf jeden Fall weiter machen!
Den Tipp hab ich übrigens auf dieser Seite hier gefunden:
http://www.blasenentzuendung-behandeln.de/behandlung-und-vorbeugung.html
Da stehn auch noch andere nützliche Tipps und Infos zur Blasenentzündung drin.

Gefällt mir
31. Juli 2013 um 22:26

Ergebnis
hat geklappt....laut laboruntersuchung vom dienstag bin ich wieder gesund

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club