Home / Forum / Fit & Gesund / Blasenentzündung vorbeugen

Blasenentzündung vorbeugen

29. September 2004 um 12:30 Letzte Antwort: 28. Juli 2016 um 16:42

Wie so viele Frauen leide ich oft unter Blasenentzündung. Seit März diesem Jahr hab ich zwra meine Ruhe davor, aber vor allem wenn es kalt wird leide ich oft darunter. Daher meine Frage schon zu Anfang Herbst an euch: Wie beugt ihr eine Blasenentzündung vor? Nehmt ihr irgendwelche Mittelchen oder braut irgendwas zusammen das gut hilft oder ihr mal gelesen habt?

LG
kleinepalme
PS: habe auch sehr viele Heilmethoden und Mittel und würd mich gerne mit euch austauschen in einer Diskussion mit diesem Tread hier.

Mehr lesen

29. September 2004 um 13:09

Blasenentzündung
Dieses Jahr hatte ich das erste mal in meinem Leben eine. Habe auch gehört, dass wenn man sie einmal hatte, es immer wieder kommt

Also ich halte mich da seit Jahren an einige Regeln:

- Nie auf kalte Flächen sitzen.
- Im Winter untenrum immer schön warm anziehen
- viel Trinken
- regelmässig auf Toilette, vor allem aber nach dem GV
- Da mir Erkältungen gerne mal auf die Nieren schlagen, trinke ich dann immer etwas Nierentee, der hilft auch der Blase.

Tja ansonsten weiss ich auch nicht, was man noch tun könnte....

Wie behandelst Du die BE? Ich musste da ja Antibiotika nehmen, dadurch bekam ich einen Scheidenpilz. Hab da keine Lust, dies jedesmal wieder mit zu machen...

1 LikesGefällt mir
29. September 2004 um 13:25
In Antwort auf niu_12253528

Blasenentzündung
Dieses Jahr hatte ich das erste mal in meinem Leben eine. Habe auch gehört, dass wenn man sie einmal hatte, es immer wieder kommt

Also ich halte mich da seit Jahren an einige Regeln:

- Nie auf kalte Flächen sitzen.
- Im Winter untenrum immer schön warm anziehen
- viel Trinken
- regelmässig auf Toilette, vor allem aber nach dem GV
- Da mir Erkältungen gerne mal auf die Nieren schlagen, trinke ich dann immer etwas Nierentee, der hilft auch der Blase.

Tja ansonsten weiss ich auch nicht, was man noch tun könnte....

Wie behandelst Du die BE? Ich musste da ja Antibiotika nehmen, dadurch bekam ich einen Scheidenpilz. Hab da keine Lust, dies jedesmal wieder mit zu machen...

Hi Luderchen
Also mich hat es ein ganzes Jahr immer 2 mal im Monat verfolgt..und fast jedes mal bekam ich Antibiotika weil ich die Schmerzen nicht aushielt. Ich hab nicht nur Scheidenpilze bekommen davon, sondern musste auch im Januar ins Krankenhaus wegen einem Allergie-schock auf das viele Antibiotika. Es war furchtbar.
Ich halte mich an die gleichen Regeln wie du. Zusätzlich hab ich auch noch folgendes:
- Cranberry Saft aus dem Reform Haus (10ml davon mit Wasser mischen, tägl. 1 Glas)
- Slipeinlagen
- Feuchte Toilettentücher
- Meerrettich ab und zu essen
- Kerne der Papaya essen
- Cysto Fink Mono (pflanzl. Tabletten die sehr gut helfen, hat mir meine Gyn verraten, seit ich diese genommen hab hab ich auch Ruhe!)

Ich hoffe das hilft auch dir weiter.

LG
KleinePalme

Gefällt mir
30. September 2004 um 10:32
In Antwort auf elma_12283428

Hi Luderchen
Also mich hat es ein ganzes Jahr immer 2 mal im Monat verfolgt..und fast jedes mal bekam ich Antibiotika weil ich die Schmerzen nicht aushielt. Ich hab nicht nur Scheidenpilze bekommen davon, sondern musste auch im Januar ins Krankenhaus wegen einem Allergie-schock auf das viele Antibiotika. Es war furchtbar.
Ich halte mich an die gleichen Regeln wie du. Zusätzlich hab ich auch noch folgendes:
- Cranberry Saft aus dem Reform Haus (10ml davon mit Wasser mischen, tägl. 1 Glas)
- Slipeinlagen
- Feuchte Toilettentücher
- Meerrettich ab und zu essen
- Kerne der Papaya essen
- Cysto Fink Mono (pflanzl. Tabletten die sehr gut helfen, hat mir meine Gyn verraten, seit ich diese genommen hab hab ich auch Ruhe!)

Ich hoffe das hilft auch dir weiter.

LG
KleinePalme

Hi Palme
Das ist ja echt heavy bei Dir....

Ja, feuchte Toilettentüchr nehme ich auch, schon wegen der Hygiene...

Slipeinlagen gibt es bei mir selten, nur wenn ich mal wriklich starke Blutung habe. ICh mag die Dinger nicht, und ich sehe da eher ein Risiko von Pilzen, ausser ich wechsle sie alle Stunde. Aber das ist mir zu doof...

Die Tabletten werde ich versichen, falls es mich mal wieder erwischt sollte (nicht hoffe)

Gefällt mir
11. Januar 2008 um 0:59
In Antwort auf niu_12253528

Hi Palme
Das ist ja echt heavy bei Dir....

Ja, feuchte Toilettentüchr nehme ich auch, schon wegen der Hygiene...

Slipeinlagen gibt es bei mir selten, nur wenn ich mal wriklich starke Blutung habe. ICh mag die Dinger nicht, und ich sehe da eher ein Risiko von Pilzen, ausser ich wechsle sie alle Stunde. Aber das ist mir zu doof...

Die Tabletten werde ich versichen, falls es mich mal wieder erwischt sollte (nicht hoffe)

Hey
wollt auch mal kurz was dazu schreiben! Ich habe seit ich4 Jahre alt bin mindestens 3 mal im Jahr Blasenentzündungen, es gab auch schon Jahre in denen ich bestimmt 6-7 hatte!
Jedenfalls gibt es da ein richtig gutes Wundermittel, das heisst Uruvaxom, welches man nur verschrieben bekommt, wenn man wirklich oft Blaseentzündungen hat, weil die Krankenkassen das nicht bezahlen wollen. Das nimmt man 3 Monate lang ein und es ist eine Art Aufbaukur für die Blase und den Harntrakt. Bei mir hat es bisher immer super geholfen, ich war nach der Behandlung immer mindestens 1 Jahr Beschwerdefrei!
Außerdem hat mir mein Arzt empholen Cranbeerysaft oder konzentrierte Kapseln zu nehmen um den Urin zu

Gefällt mir
17. April 2008 um 12:15

Hallo
ich hab im moment auch ne BE. ich hab es so 3 mal im jahr. jedenfalls hat mir mein gyn einmal ein pulver verschrieben das heisst monuril und wirkt wunde, ist halt auch verschreibungspflichtig aber man kann ja den arzt mal fragen bevor er ein antibiotikum verschreibt. das mit dem cranberry saft hab ich auch gehört und werde es jetzt mal ausprobieren...

Gefällt mir
21. April 2008 um 19:33

Meine Freundin...
trink einen Niere-Blasentee immer wenn sie eine Blasenentzündung bekommt und sie hat auch keine Slipeinlagen sondern nimmt in Sonderfällen Toilettenpapier das sie 2-3 mal faltet und dann als Slipeinlage benutzt (ist eigentlich keine schlechte Idee)

was auch hilft ist eben schön warm halten, warm anziehen.
Sogar ich als Mann hatte schon eine Blasenentzündung und weiß daher wie es euch damit geht, wobei ich froh bin das Männer die nicht ganz so oft bekommen wie Frauen.

lg
eric

Gefällt mir
10. Dezember 2008 um 16:52
In Antwort auf roya_11926206

Hey
wollt auch mal kurz was dazu schreiben! Ich habe seit ich4 Jahre alt bin mindestens 3 mal im Jahr Blasenentzündungen, es gab auch schon Jahre in denen ich bestimmt 6-7 hatte!
Jedenfalls gibt es da ein richtig gutes Wundermittel, das heisst Uruvaxom, welches man nur verschrieben bekommt, wenn man wirklich oft Blaseentzündungen hat, weil die Krankenkassen das nicht bezahlen wollen. Das nimmt man 3 Monate lang ein und es ist eine Art Aufbaukur für die Blase und den Harntrakt. Bei mir hat es bisher immer super geholfen, ich war nach der Behandlung immer mindestens 1 Jahr Beschwerdefrei!
Außerdem hat mir mein Arzt empholen Cranbeerysaft oder konzentrierte Kapseln zu nehmen um den Urin zu

Probiers mal mit Homöopathie
Ich habe gerade selber eine ganz böse BE und das mittlerweile schon seit 4 Wochen!!!! Habs 3 mal mit Antibiothikas probiert, doch leider immer ohne Erfolg! Nun bin ich resistent auf verschiedene Medis. =(
(Noroxine ist aber ein absolutes super Mittel, so als Tipp nebenbei!)

Nachdem ich gerade meinen Krankenhausbericht bekommen habe, muss ich es nun doch nochmals mit einem AB probieren. (Augmentin, ein riesen Hammer).

Nun, während diesen 4 Wochen habe ich natürlich alles probiert, mich selbst zu heilen. Muss an dieser Stelle gleich mal sagen, dass der Cranberrysaft Wunder wirkt.

Aber zu meinem eigenen Erstaunen, habe ich die Sensation entdeckt!!!! HOMÖOPATHIE! Nach all den ABs hab ich wirklich nicht mehr dran geglaubt noch etwas zu finden und erst recht nicht etwas pflanzliches. Aber probiert das nächste Mal unbedingt "demonatur blasen- und nierendragees".

Habt ihr vielleicht noch Tipps drauf, wie man einer Blasenentzündung vorbeugen könnte? Hab auch schon gehört es kommt vom Sex, glaubt ihr das? Oder habt ihr davon auch schon gehört?

Liebe Grüsse

Gefällt mir
15. Dezember 2008 um 18:43

Wundermittel!
ich nehm seit ca. 1 jahr preiselbeertabletten. hatte nie mehr eine BE!

Gefällt mir
14. Juli 2010 um 14:07

BE Vorbeugen udn Auslöser
Hallo Leute,

ich leide auch seit vielen Jahren akut unter eine BE.
Letztes Jahr wurde es so schlimm, dass ich ins Krankenhaus musste.

Ich war bei zichtausend Ärzten. Urologen, Heilpraktiker und die ganze Sorte.
Hab es mir Homöpathie versucht, Antibiotika jeden Monat geschluckt, Langzeitkurzen gemacht.
Es hilf, aber nie wirklich lang an.

Ganz oft treten solche Sympthome bei mir nach dem Sex auf.
Ich gehe danach immer gleich auf die Toilette.
Achte auch im Winter auf warme Kleidung usw.
Aber es kommt immer mal wieder.

Jetzt ist es wieder soweit....

Hab das alles auch langsam satt wie ihr und das ist echt nichts tolles, was eine Frau da durch machen muss.
Der einzige Weg für mich ist es Mutter zu werden, da durch die Schwangerschaft eine neue Schleimhaut gebildet wird und somit dies nicht mehr oft ausbrechen kann.

Und da das für mich zur Zeit nicht in die Tüte kommt, versuche ich es weiter mit:

-
Cranberry-Saft und Kapseln
Naturjoghurt
Slipeinlagen
Aktimell
gründliche Hygiene
und und und.....

Gefällt mir
27. Dezember 2010 um 15:08

BE
Hallo,
auch ich habe jetzt in diesem Moment eine Blasenentzündung. Dies ist wirklich eine Tatsache von der wir Frauen wirklich mal verschont werden sollten. Immer diese Schmerzen. In letzter Zeit bin ich sehr empfindlich was das angeht. Früher hatte ich nie Blasenentzündungen, doch seit dem ich mit meinem Freund regelmäßig Sex habe tritt die BE öfter auf. Ich weiß nicht, ob es daran liegt. Auf jeden Fall hasse ich es -.- wie jedes mal trinke ich erst einen Blasentee. Der schmeckt ziemlich ecklich, aber es soll ja auch helfen. Wenn die Schmerzen schlimm sind nehme ich auch oft ein heißes Bad. So entspannt sich alles und der Schmerz wird ein wenig gelindert.

Falls der Schmerz nach einigen Tagen noch nicht weg geht, geh ich zum Artz der mir Tabletten dagegeben verschreibt. Dann dauert es ist nicht lange und alles ist wieder weg...

Gefällt mir
28. Dezember 2010 um 19:30
In Antwort auf urbana_12293835

Probiers mal mit Homöopathie
Ich habe gerade selber eine ganz böse BE und das mittlerweile schon seit 4 Wochen!!!! Habs 3 mal mit Antibiothikas probiert, doch leider immer ohne Erfolg! Nun bin ich resistent auf verschiedene Medis. =(
(Noroxine ist aber ein absolutes super Mittel, so als Tipp nebenbei!)

Nachdem ich gerade meinen Krankenhausbericht bekommen habe, muss ich es nun doch nochmals mit einem AB probieren. (Augmentin, ein riesen Hammer).

Nun, während diesen 4 Wochen habe ich natürlich alles probiert, mich selbst zu heilen. Muss an dieser Stelle gleich mal sagen, dass der Cranberrysaft Wunder wirkt.

Aber zu meinem eigenen Erstaunen, habe ich die Sensation entdeckt!!!! HOMÖOPATHIE! Nach all den ABs hab ich wirklich nicht mehr dran geglaubt noch etwas zu finden und erst recht nicht etwas pflanzliches. Aber probiert das nächste Mal unbedingt "demonatur blasen- und nierendragees".

Habt ihr vielleicht noch Tipps drauf, wie man einer Blasenentzündung vorbeugen könnte? Hab auch schon gehört es kommt vom Sex, glaubt ihr das? Oder habt ihr davon auch schon gehört?

Liebe Grüsse

Re
viel viel trinken (aber nichts süßes, tee und wasser)
sich gut warm halten, sich nicht auf kalte flächen setzten. das ist eigentlich schon das wichtigste.

Gefällt mir
6. Januar 2011 um 14:01
In Antwort auf jacqui_12364665

BE
Hallo,
auch ich habe jetzt in diesem Moment eine Blasenentzündung. Dies ist wirklich eine Tatsache von der wir Frauen wirklich mal verschont werden sollten. Immer diese Schmerzen. In letzter Zeit bin ich sehr empfindlich was das angeht. Früher hatte ich nie Blasenentzündungen, doch seit dem ich mit meinem Freund regelmäßig Sex habe tritt die BE öfter auf. Ich weiß nicht, ob es daran liegt. Auf jeden Fall hasse ich es -.- wie jedes mal trinke ich erst einen Blasentee. Der schmeckt ziemlich ecklich, aber es soll ja auch helfen. Wenn die Schmerzen schlimm sind nehme ich auch oft ein heißes Bad. So entspannt sich alles und der Schmerz wird ein wenig gelindert.

Falls der Schmerz nach einigen Tagen noch nicht weg geht, geh ich zum Artz der mir Tabletten dagegeben verschreibt. Dann dauert es ist nicht lange und alles ist wieder weg...

@himbeerpfötchen
>>Früher hatte ich nie Blasenentzündungen, doch seit dem ich mit meinem Freund regelmäßig Sex habe tritt die BE öfter auf. Ich weiß nicht, ob es daran liegt.>>

JA! Durch Sex kann eine Blasenentzündung hervorgerufen werden, ich hatte das ein, zweimal und mittlerweile bisweilen eine leichte Blasenreizung, wenn ich z.B. schon ein bisschen angeschlagen bin.
GANZ WICHTIG: nach dem Sex (also etwa in der ersten Viertelstunde danach) pinkeln gehen! Trink vorher schon etwas Wasser und danach auch, dann sollte es gehen.

Nimmst Du die Pille, seit du deinem Freund hast und hast sie vorher nicht genommen? Blsenentzündungen bzw. die Neigung dazu kann eine Nebenwirkung der Pille sein. Außerdem würd ich Dir auch Cranberrykapseln empfehlen (gibts bei dm, rossmann etc.), die stärken die Blase und machen es den Bakterien schwerer sich anzusiedeln. Außerdem sind sie wesentlich gesünder als Antibiotika zu nehmen!

Gefällt mir
6. Januar 2011 um 20:15

Mit chinesiche Kaisermedizin
Hallo, , Vor einem halben Jahr hatte ich genau das gleiche Problem wie du. Wir sind dann nach Stralsund gefahren zu einer Praxis der TCM (unter dieser Seite haben wir diese im Netz gefunden: www.praxis-der-tcm.de) und habe mich untersuchen lassen. Ich würde diese Heilpraxis unbedingt empfehlen!
Ich habe dort noch ein Tonika bekommen- laut Etikett: "Gong Ting Yu Yong Ba Zhen Bu Yao ", die sehr gut bei Blasenentzündung hilft, du kannst ja das erst mal probieren. Die Praxis betreibt auch einen Onlineshop in Stralsund und da ich aus Frankfurt komme habe ich mir die Mittel dann immer zuschicken lassen. Ich würde dort sicherheitshalber anrufen. Die können dir sicher auch weiterhelfen.

Gefällt mir
29. Januar 2011 um 13:59
In Antwort auf quinta_11904367

Re
viel viel trinken (aber nichts süßes, tee und wasser)
sich gut warm halten, sich nicht auf kalte flächen setzten. das ist eigentlich schon das wichtigste.

Essig hilft
auch wenn der eintrag schon sehr alt ist hier mein senf dazu gg

ich habe früher (schon seit dem ich klein bin) so ziemlich alle drei monate an einer blasenentzündung gelitten. bei mir äußert sich dass so dass es nicht un bedingt brennt sondern ich habe den drang andauernd extreeeeeeeem dringend aufs klo zu müssen. ich komme dann gar nicht mehr runter vom wc weil die "schmerzen" so groß sind sobald ich den muskel schließe.

vor ca 2 jahren bin ich auf nen super trick dank meinem hausarzt gekommen. blasentee hilft nix und antibiotika immer schlucken hat mir echt gereicht!!! auch wenns vl eklig klingt: trinkt essigwasser!!! ein glas wo ca 1/2 liter reinpasst nehmen. essig ca 1 fingerbreit einfüllen und wasser drauf gießen. am anfang ist es eine ziemliche überwindung aber nach einiger zeit schmeckt es sogar. der essig säuert den harn und das nächste mal aufs klo gehen tut es schon gar nicht mehr weh oder weniger. je nachdem noch ein glas trinken und schwups ist sie weg innerhalb von 5 stunden meistens. wo ich früher wochen gelitten habe kann ich sie jetzt meist sogar ganz verhindern wenn ich leicht spüre dass sie "kommen" will. danach den ganzen tag und nächsten tag viel wasser (nix süßes) trinken und sie sollte echt weg sein! hat auch schon zwei freundinnen von mir geholfen die das auch ständig hatten vor allem im winter. kostet nix außer ein bisschen überwindung und nase zuhalten ggg

Gefällt mir
3. Februar 2011 um 21:15

Erfahrung ...
Hallo KleinePalme

Das mit der Blasenentzündung kenne ich.
Vor 2 Jahren hatte ich um die 7-8 Blasenentzündungen.
Dabei muss ich dringend sagen, ignoriere es niemals!
Denk niemals das sie von alleine weggeht.
Den Fehler habe ich gemacht und musste dann ins
Krankenhaus, da meine Nieren von Bakterien angegriffen worden sind. Wurde mit 5 Ladungen Antibiotika am Tag zugedröhnt. Keine schöne Erfahrung. Seitdem sind meine
Nieren auch sehr anfällig wenn ich in Kälte gerate.

Mein Tip:
Ich trage immer Leggings, die über die Nieren gehen.
Die sind warm und decken gleich alle empfindlichen Bereiche ab. (Das sind meist die Leggings, die alte Frauen tragen. aber sie vollbringen Wunder)
Und außerdem, gerade jetzt warme Socken. Lass deine Füße nie kalt werden.
Und außerdem, falls du trotzdem noch Angst hast, dann kauf dir (bei LIDL [keine Schleichwerbung!!]) Cranbarrie Kapseln. Die beugen auf natürlichem Wege vor.

Gefällt mir
24. Juli 2013 um 17:29
In Antwort auf jacqui_12364665

BE
Hallo,
auch ich habe jetzt in diesem Moment eine Blasenentzündung. Dies ist wirklich eine Tatsache von der wir Frauen wirklich mal verschont werden sollten. Immer diese Schmerzen. In letzter Zeit bin ich sehr empfindlich was das angeht. Früher hatte ich nie Blasenentzündungen, doch seit dem ich mit meinem Freund regelmäßig Sex habe tritt die BE öfter auf. Ich weiß nicht, ob es daran liegt. Auf jeden Fall hasse ich es -.- wie jedes mal trinke ich erst einen Blasentee. Der schmeckt ziemlich ecklich, aber es soll ja auch helfen. Wenn die Schmerzen schlimm sind nehme ich auch oft ein heißes Bad. So entspannt sich alles und der Schmerz wird ein wenig gelindert.

Falls der Schmerz nach einigen Tagen noch nicht weg geht, geh ich zum Artz der mir Tabletten dagegeben verschreibt. Dann dauert es ist nicht lange und alles ist wieder weg...

Kleine Warnung
Himbeerpfoetchen: Auch wenn dein Einrag hier schon mehrere Jahre alt ist hier eine Warnung:
Bei Blasenentzündung AUF KEINEN FALL ein heißes Bad nehmen oder Wärmflasche auf den Bauch!! Die Bakterien fühlen sich dann erst richtig wohl und vermehren sich in rasanter Geschwindigkeit!! Aber vielleicht hast du das inzwischen längst rausgefunden..
Liebe Grüße!

Gefällt mir
28. Januar 2014 um 15:23

Zum vorbeugen gibt es viele Mittel
Mir fallen dort spontan
- immer viel trinken
- stets im sommer bikini wechseln
- kalte füße vermeiden
- häufigen stress vermeiden
- gesunde ernährung
- achten auf die intimhygiene
- intimhygiene beim partner
- zur sicherheit cranberryprodukte parat haben(am besten kapseln)
- blasen- und nierentee parat haben
- auf ein gesundes scheidenmillieu achten
und zu guter letzt nach dem GV sollte der Toilettenbesuch folgen.
Das sind so die wichtigsten Grundregeln. Sehr ausführliche Information (die mir geholfen haben) findest du auf http://www.die-blasenentzuendung.de/category/blasenentzuendung/

Gefällt mir
31. Januar 2014 um 18:17

Hey
Zusätzlich zu den bereits gedchriebenen Tipps kann ich wärmstens Canephron Dragees empfehlen, diese sind pflanzlich, man muss sie aber beim kleinen Anflug an Blasenentzündung nehmen, sonst wird es zu schlimm und man braucht Antibiotikum. Aber als erste Hilfe ist es super!

Gefällt mir
5. Februar 2014 um 13:04

Wasser trinken
Hey, ich leide auch sehr unter Blasenentzündungen . Im winter ist es mir immer besonders wichtig die Füße und die Nieren warm zu halten und vor allem viel wasser und tee zu trinken.

Gefällt mir
24. April 2016 um 19:34
In Antwort auf silke_12654668

Wasser trinken
Hey, ich leide auch sehr unter Blasenentzündungen . Im winter ist es mir immer besonders wichtig die Füße und die Nieren warm zu halten und vor allem viel wasser und tee zu trinken.

Hi
so mast du es auch richtig ich nehme aber noch Watex Kräuter dazu und bin so rund um geschützt. Ich bin so eine Frostbeule Selbst im Sommer friere ich mir ein zu recht und so war Blasenentzündungen bei mir immer vorprogrammiert. Bzw standen öfter mal an der Tagesordnung. Wie gesagt das war früher. Heute nicht mehr

Gefällt mir
24. Mai 2016 um 9:58
In Antwort auf piotr_12647157

Hi
so mast du es auch richtig ich nehme aber noch Watex Kräuter dazu und bin so rund um geschützt. Ich bin so eine Frostbeule Selbst im Sommer friere ich mir ein zu recht und so war Blasenentzündungen bei mir immer vorprogrammiert. Bzw standen öfter mal an der Tagesordnung. Wie gesagt das war früher. Heute nicht mehr

Meine Freundin
isst jeden Tag Meerrettich sie meint das wäre ein Ersatz für Antibiotika und hilft.

Gefällt mir
28. Juli 2016 um 16:42
In Antwort auf dorfmaedchen1

Meine Freundin
isst jeden Tag Meerrettich sie meint das wäre ein Ersatz für Antibiotika und hilft.

Das wusste
ich auch noch nicht. In Lakritz wusste ich aber ganz ehrlich wie viel soll man den davon essen um geschützt zu sein. Darf man diese Watex Kräuter auch schon ein 16 Jähriges Mädchen geben? Meine Tochter hat ständig mit Blasenentzündung zu tun. Ich habe ja das Gefühl das kommt wenn sie Geschlechtsverkehr hatte.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers