Home / Forum / Fit & Gesund / Blasenentzündung oder eine überaktive Blase??

Blasenentzündung oder eine überaktive Blase??

7. Februar 2016 um 13:49 Letzte Antwort: 16. Mai 2016 um 12:49

Hallo, ich bin neu hier. Ich frage mich immer: habe ich eine Blasenentzündung oder eine überaktive Blase. Ich habe keine Schmerzen, aber immer Druck auf Toilette zu müssen. Das ist sehr unangenehm und raubt mir die Lebensqualität. Ich habe im Jahr 2014 das erste Mal eine Botoxspritze gegen eine überaktive Blase bekommen. Hat 9 Monate angehalten. Das ist gut, denn die Ärzte sagen, es hält nur 6 Monate. Beim zweiten Mal im Jahr 2015 hält es bis jetzt 4 Monate. Ich dachte, ich habe wieder eine überaktive Blase. Die Urologin meint aber, es wäre eine BE. Ohne genauen Befund. Bekomme schon das zweite Antibiotikum. Es schlägt nicht an. Ich mag nicht mehr!!!! Deswegen dachte ich, ich schreibe auch mal hier im Forum meine Geschichte. Wer sich dazu äußern möchte, bitte sehr gerne.

Mehr lesen

8. Februar 2016 um 16:03

Kenne ich
Hallo!
Ich habe das Problem seit Dezember 2015, vorher nie gehabt.
Nie war ich krank.
Wenn Ärzte Antibiotika verordnen sollten sie wissen welcher Erreger die Probleme macht. Danach kann das AB bestimmt werden.Nicht jedes AB tötet jeden Keim.
Und nicht jeder Keim ist im Urin nachweisbar.
Abstrich aus der Harnröhre und Kultur anlegen lassen.
Ich habe wahrscheinlich durch eine Hormonersatztherapie meine Probs bekommen. Druck (wie Wallungen) in der Balse, häufiger Harndrang, stechen in der Scheide.
Ich weiss schon nicht mehr woher es kommt
Hormone sind abgesetzt, auch Östriolzäpfchen.
Habe Nase voll.
Und nirgendwo findet man ein Forum wo einer sagt: DAS ist die Lösung. Irgendwann hören sie auf zu schreiben.
Würde mich auch interessieren was daraus geworden ist.
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Februar 2016 um 16:08
In Antwort auf lupita_11941096

Kenne ich
Hallo!
Ich habe das Problem seit Dezember 2015, vorher nie gehabt.
Nie war ich krank.
Wenn Ärzte Antibiotika verordnen sollten sie wissen welcher Erreger die Probleme macht. Danach kann das AB bestimmt werden.Nicht jedes AB tötet jeden Keim.
Und nicht jeder Keim ist im Urin nachweisbar.
Abstrich aus der Harnröhre und Kultur anlegen lassen.
Ich habe wahrscheinlich durch eine Hormonersatztherapie meine Probs bekommen. Druck (wie Wallungen) in der Balse, häufiger Harndrang, stechen in der Scheide.
Ich weiss schon nicht mehr woher es kommt
Hormone sind abgesetzt, auch Östriolzäpfchen.
Habe Nase voll.
Und nirgendwo findet man ein Forum wo einer sagt: DAS ist die Lösung. Irgendwann hören sie auf zu schreiben.
Würde mich auch interessieren was daraus geworden ist.
LG

Ach so
...ach so. Bei mir wurden jede Menge Bakterien gefunden. Durch die Hormone ist sind meine Schleimhäute verändert.
Ich nehme ABs und natürlich habe ich jetzt einen schönen Vaginalpilz und Darmprobleme bekommen.
Ich könnte kot***.
Ich bin eine, die früher gerade mal ne Kopfschmerztablette genommen hat.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Februar 2016 um 16:13
In Antwort auf lupita_11941096

Ach so
...ach so. Bei mir wurden jede Menge Bakterien gefunden. Durch die Hormone ist sind meine Schleimhäute verändert.
Ich nehme ABs und natürlich habe ich jetzt einen schönen Vaginalpilz und Darmprobleme bekommen.
Ich könnte kot***.
Ich bin eine, die früher gerade mal ne Kopfschmerztablette genommen hat.

Erzähle bitte mal mehr zu Botox
Ich würde gerne mal was zu Botox wissen.
Was machen die da, wenn man welche Beschwerden hat?
Hast du jetzt Beschwerden, weil du ABs nimmst..und das trotz Botox?
Es ist wirklich lästig, vor allem wenn es keinen genauen Grund gibt. Und nicht immer ist die Psyche schuld, wenn die Weisskittel vor einem Rätsel stehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Februar 2016 um 18:49

Hallo,
Ich habe jetzt eine Blasenentzündung ohne Schmerzen. Habe das dritte Antibiotikum bekommen. Wenn das nicht anschlägt, will ich das D-Mannose ausprobieren. Gibt es bei Amazon oder in der Apotheke.Eine Botoxspritze habe ich bekommen, weil ich eine überaktive Blase habe. Das war im September 2015. Das wird auch gemacht, wenn man inkontinent ist. Da wird Botox in die Blase gespritzt unter Vollnarkose. Hilft super. Nach ein paar Monaten ist es entweder weg oder man braucht " Nachschub". Das Botox baut sich langsam wieder ab. Das bezahlt auch die Krankenkasse. Das erste Mal hilt es 9 Monate. Ich bin auch der Meinung, das nicht alles von der Psyche kommt. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben. LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2016 um 9:03
In Antwort auf frigg_11886584

Hallo,
Ich habe jetzt eine Blasenentzündung ohne Schmerzen. Habe das dritte Antibiotikum bekommen. Wenn das nicht anschlägt, will ich das D-Mannose ausprobieren. Gibt es bei Amazon oder in der Apotheke.Eine Botoxspritze habe ich bekommen, weil ich eine überaktive Blase habe. Das war im September 2015. Das wird auch gemacht, wenn man inkontinent ist. Da wird Botox in die Blase gespritzt unter Vollnarkose. Hilft super. Nach ein paar Monaten ist es entweder weg oder man braucht " Nachschub". Das Botox baut sich langsam wieder ab. Das bezahlt auch die Krankenkasse. Das erste Mal hilt es 9 Monate. Ich bin auch der Meinung, das nicht alles von der Psyche kommt. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben. LG

Fragen!
Hallo!
Also, Schmerzen hast du keine, sollst aber Antibiotika nehmen? Verstehe ich nicht.
Ein Erreger sollte nachgewiesen werden und das passende AB ausgewählt werden, sonst geht da nichts.
Rennst du denn oft aufs Klo?

Ich habe auch nicht wirklich Schmerzen, aber eben wegen geringen Urinmengen ständigen Harndrang / Reiz.
Es wurden im Urin niemals Bakterien bei mir gefunden...nur in der Harnröhre. dafür bekam ich AB, nehme sie gerade.
Sind aber 2 echte Klopper, kann sie nur nacheinander nehmen.
Sind 2 auch verschiedene Keime
Trotzdem bin ich der Meinung, dass mein Problem von einem hormonellen Ungleichgewicht ausgelöst wurde, was meine Schleimhäute verändert hat.
Ob ich das je wieder in den Griff kriege...keine Ahnung.
Ich beobachte meinen Zyklus und die dazu gehörigen Blasenreaktionen.

Darf ich fragen wie alt du bist????
Ich bin 48, Wechseljahre (endokrinologisch bestätigt) und ich war schon bei 2 Uros, 2 Gyns, Notaufnahmen Gyn/Uro, Proktologe, Allgemein Arzt, Endokrinologie.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2016 um 11:20

Hallo,
Die Urologin hat einen Urintest gemacht und eine Kultur angelegt. So wurde festgestellt, das ich eine Blasenentzündung habe. Die Apothekerin meinte, das ich wohl resistent gegen einige Antibiotikas bin. Ja, ich laufe oft auf die Toilette. Ich bin zum Arzt gegangen, weil ich dachte, ich habe wieder eine überaktive Blase .Da habe ich die gleichen Symtome. Ich habe keine Schmerzen, gibt es auch. Ich bin 43 Jahre alt. Ich hatte auch nie Probleme mit der Blase, bis die überaktive Blase festgestellt wurde. Durch das Botox wird die Blase ja gelähmt. Wenn ich nicht genug trinke, ist eine BE vorprogrammiert. Ich bin immer nur froh, wenn es mir wieder gut geht und ich wieder unter die Leute gehen kann.So denke ich nicht immer dran, mehr zu trinken. Du hast ja auch schon eine Menge durch. Meine Güte!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2016 um 11:53
In Antwort auf frigg_11886584

Hallo,
Die Urologin hat einen Urintest gemacht und eine Kultur angelegt. So wurde festgestellt, das ich eine Blasenentzündung habe. Die Apothekerin meinte, das ich wohl resistent gegen einige Antibiotikas bin. Ja, ich laufe oft auf die Toilette. Ich bin zum Arzt gegangen, weil ich dachte, ich habe wieder eine überaktive Blase .Da habe ich die gleichen Symtome. Ich habe keine Schmerzen, gibt es auch. Ich bin 43 Jahre alt. Ich hatte auch nie Probleme mit der Blase, bis die überaktive Blase festgestellt wurde. Durch das Botox wird die Blase ja gelähmt. Wenn ich nicht genug trinke, ist eine BE vorprogrammiert. Ich bin immer nur froh, wenn es mir wieder gut geht und ich wieder unter die Leute gehen kann.So denke ich nicht immer dran, mehr zu trinken. Du hast ja auch schon eine Menge durch. Meine Güte!!!

Oh ja...
Ich habe ne Menge durch und das in nur 2,5 Monaten.
Ich will das weg kriegen.
Du hast Recht....keine Lebensqualität mehr.
Wie gesagt. Das AB muss passen. ich selber habe meinen Urologen drauf hin gewiesen, dass sein AB nur auf einen keim wirkt, für den anderen passt es nicht.
Nimmst du hormonelle Verhütung oder sonstige Hormone?
Ist es manchmal besser oder schlechter im Zyklus.
Wenn du D-Mannose nimmst, dann melde dich, ob es was bessert.
Wie heisst denn dein Bakterium und was bekommst du für ein AB?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2016 um 14:09

Ja,
Ich melde mich, wenn ich das D-Mannose nehme. Ich nehme die Pille durchgehend. Dadurch bekomme ich keine Regel. Kann ich also nicht sagen. Wie das Bakterium heißt, weiß ich auch nicht. Woher weißt du das denn? Du kennst dich ja gut aus. Wie kommt das? Das AB heißt: Cefpodoxim 200 mg.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2016 um 15:04
In Antwort auf frigg_11886584

Ja,
Ich melde mich, wenn ich das D-Mannose nehme. Ich nehme die Pille durchgehend. Dadurch bekomme ich keine Regel. Kann ich also nicht sagen. Wie das Bakterium heißt, weiß ich auch nicht. Woher weißt du das denn? Du kennst dich ja gut aus. Wie kommt das? Das AB heißt: Cefpodoxim 200 mg.

...
Mein Urologe hat mir den zettel gezeigt, wo die gefundenen Keime drauf sind und ein Ab verordnet. ich sofort den beipackzettel gegoogelt und gelesen,. dass einer der keime, die aufgelistet waren resistent gegenüber seinem AB sind. Also brauchte ich für diesen Keim ein anderes zweites AB. Wer lesen kann ist klar im Vorsteil
Wobei ich denke, dass Hormone eine wichtige Rolle spielen.
Die Pille setzt das Östrogen ja runter. kann also ein Mangel sein. Kann, muss aber nicht.Durch meine Hormoinersatztherapie (HRT) hat sich alles bei mir negativ geändert und die Bakterien haben sich vermehrt, was sonst wohl nicht passiert wäre.
ich muss den Mist jetzt ausbaden, den mir meine HRT eingebrockt hat.
Verschrieben bekommen habe ich sie wegen Wechseljahresbeschwerden, bekommen habe ich Blasenprobleme. 1a.
ich würde nie mehr Hormone nehmen.
Zusätzlich sehe ich Stress und Haltungsfehler.

Ich wäre so dankbar wenn sich mal eine Frau melden würde, die das Problem komplett in den Griff bekommen hat.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2016 um 15:13
In Antwort auf lupita_11941096

...
Mein Urologe hat mir den zettel gezeigt, wo die gefundenen Keime drauf sind und ein Ab verordnet. ich sofort den beipackzettel gegoogelt und gelesen,. dass einer der keime, die aufgelistet waren resistent gegenüber seinem AB sind. Also brauchte ich für diesen Keim ein anderes zweites AB. Wer lesen kann ist klar im Vorsteil
Wobei ich denke, dass Hormone eine wichtige Rolle spielen.
Die Pille setzt das Östrogen ja runter. kann also ein Mangel sein. Kann, muss aber nicht.Durch meine Hormoinersatztherapie (HRT) hat sich alles bei mir negativ geändert und die Bakterien haben sich vermehrt, was sonst wohl nicht passiert wäre.
ich muss den Mist jetzt ausbaden, den mir meine HRT eingebrockt hat.
Verschrieben bekommen habe ich sie wegen Wechseljahresbeschwerden, bekommen habe ich Blasenprobleme. 1a.
ich würde nie mehr Hormone nehmen.
Zusätzlich sehe ich Stress und Haltungsfehler.

Ich wäre so dankbar wenn sich mal eine Frau melden würde, die das Problem komplett in den Griff bekommen hat.

Cefpodoxim 200 mg.
Dieses Antibiotikum würde nur Bakterien mit Zellwänden abtöten, aber z.B. nicht die zellwandlosen Bakterien.
Und davon habe ich einen.
Labore sollten zu den gefundenen Keimen auch die passenden ABs angeben, wie bei mir. Nur mein Uro hat nicht hingesehen, und ich bin ja immer skeptisch.
Mich wundert auch, dass viele jüngere Frauen, die die pille nehmen ständig Harwegsinfekte haben und auffällig ist dabei, dass sie oft die Pille nehmen. Da klingelt was bei mir.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Februar 2016 um 19:20
In Antwort auf frigg_11886584

Ja,
Ich melde mich, wenn ich das D-Mannose nehme. Ich nehme die Pille durchgehend. Dadurch bekomme ich keine Regel. Kann ich also nicht sagen. Wie das Bakterium heißt, weiß ich auch nicht. Woher weißt du das denn? Du kennst dich ja gut aus. Wie kommt das? Das AB heißt: Cefpodoxim 200 mg.

Nachricht
Ich habe dir mal eine persönliche Nachricht hinterlassen.
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. April 2016 um 13:35

Hallo....
Ich habe vor der Botoxspritze erst Tabletten bekommen. Wie die ersten heißen, weiß ich nicht mehr. Die zweiten waren auch Versikur. Zuerst haben Sie angeschlagen. Dann bin ich in den Urlaub gefahren. Im Urlaub ging es wieder los. Zu Hause angekommen bin ich gleich zum Urologen. Die hat gesagt, es wäre eine Blasenentzündung. Da kein Mittel anschlug, habe ich nach langer Quälerei eine Botoxspritze bekommen. Nach drei Wochen war alles super. Ich hatte keine Probleme mehr. Das es gefährlich sein soll, davon weiß ich nichts. Na ja, man bekommt ja eine Nakose, die ist natürlich nicht ohne. Neun Monate hat es gewirkt, dann ging es wieder los. Immer mit einer Blasenentzündung vorweg. Das ist eine lästige Nebenwirkung des Ganzen. Ich war vor kurzem bei einem Gynäkologen. Der hat mir jetzt ein Pflaster mit Medizin empfohlen. Ich trage es jetzt zwei Wochen. Zwei Mal in der Woche muss man es wechseln. Es trat keine Verbesserung ein. Ich gebe dem Pflaster noch eine Woche, dann gehe ich wieder zur Urologin.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. April 2016 um 15:26

Überaktive Blase - DANKE DANKE DANKE!
Hallo Anna,

ich bin auch neu hier und ich kann nachempfinden wie es dir geht. Ich bin etwas überempfindlich wenn es um Krankheiten geht und deswegen war ich relativ schnell beim Arzt. Der konnte mir nicht helfen. Verschrieb mir Tabletten die ich nicht vertragen habe und meinte ich soll Beckenbodentraining machen.....hat aber auch nichts gebracht.

Ich bin dann erstmal zur Urologin -mich hat das ständige Aufstehen in der Nacht wahnsinnig gemacht- und hab diese auf das Mittel Vesikur angesprochen. Hat ja bei dir und Yoshi etwas geholfen.

Es ist jetzt deutlich besser, ich denke sogar ganz weg! Glaube dass ich mir das teilweise nur noch einbilde.

VIELEN DANK EUCH

Sabsi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. April 2016 um 18:35
In Antwort auf victor_12771729

Überaktive Blase - DANKE DANKE DANKE!
Hallo Anna,

ich bin auch neu hier und ich kann nachempfinden wie es dir geht. Ich bin etwas überempfindlich wenn es um Krankheiten geht und deswegen war ich relativ schnell beim Arzt. Der konnte mir nicht helfen. Verschrieb mir Tabletten die ich nicht vertragen habe und meinte ich soll Beckenbodentraining machen.....hat aber auch nichts gebracht.

Ich bin dann erstmal zur Urologin -mich hat das ständige Aufstehen in der Nacht wahnsinnig gemacht- und hab diese auf das Mittel Vesikur angesprochen. Hat ja bei dir und Yoshi etwas geholfen.

Es ist jetzt deutlich besser, ich denke sogar ganz weg! Glaube dass ich mir das teilweise nur noch einbilde.

VIELEN DANK EUCH

Sabsi

Hallo,
Ich habe jetzt ein Pflaster( Kantera) bekommen. Und es hilft. So kann ich den Termin für die Botoxspritze absagen. Huhu!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Mai 2016 um 12:49

Vermutung: Reizblase
Hallo,

ich denke, das ist einfach deine Reizblase bzw. überaktive Blase. Haben ja viele Leute...ich auch, leider.

Botox hatte mir die Urologin auch angeboten, aber bei den ganzen Berichten im Internet fand ich es nicht so lustig zu lesen: nach dem Eingriff haben viele Patienten eine "tote Blase" und man muss einige Tage die Blase kathetern. Nee, muss nicht sein.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
1 Antworten 1
|
16. Mai 2016 um 12:45
Von: marged_11892063
2 Antworten 2
|
16. Mai 2016 um 10:25
Von: hagen_12441423
neu
|
16. Mai 2016 um 1:14
Von: anshel_12492025
neu
|
15. Mai 2016 um 20:21
10 Antworten 10
|
15. Mai 2016 um 20:18
Teste die neusten Trends!
experts-club