Home / Forum / Fit & Gesund / Blasenentzündung natürlich wegbekommen

Blasenentzündung natürlich wegbekommen

13. Juli 2011 um 8:42

hallo an alle blasenentzündungs-geplagten! ich möchte dieses forum mal dazu nutzen, euch mitzuteilen, wie ich meine immer mal wieder auftretenden blasenentzündungen ohne antibiotika wegbekommen habe.. zuallererst muss ich natürlich sagen, dass es mir nach absetzen der pille um häuser besser ging, aber trotzdem tauchte ab und zu mal eine BE auf.. und jeder, der schon mal ne BE hatte, weiß wie weh das tut und wie dreckig es einem geht, vor allem wenn man dann noch antibiotika nehmen muss, das ich sowieso nicht vertrage!

bin also wieder mal in der früh aufgestanden, schon ein komisches gefühl in der blasengegend, aufs klo gegangen.. auaa... und schon hats gebrannt als wie und gestochten hinterher.. na gut. eh gleich mal die panik bekommen
hab mir dann einen simplen happy day cranberry-saft gekauft und den ganzen vormittag diesen mit wasser verdünnt getrunken, also ich bin auf insgesamt 3 liter gekommen (1/3 saft + 2/3 wasser auf 1 liter) und das 3x bis der saft leer war. es war dann zwar besser, aber tat immer noch sauweh. bin dann in der mittagspause nach hause gedüst, hab mir ein großes glas wasser hergerichtet und einen riesen esslöffel natron-pulver (speisesoda -> kennt jeder, der muffins bäckt, oder?) reingeschüttet. das dann getrunken.. wähhhh.. kotz.. aber: hab mir nach 5 minuten noch mal eines hergerichtet - auch wieder großes glas wasser, gehäufter esslöffel natron und getrunken.. dann bin ich mal auf der stelle soo müde geworden, dass ich mal eine viertel stunde schlafen musste. danach hab ich mich besser gefühlt.. viel besser! bin dann wieder in die arbeit gefahren und hatte ja keinen cranberry-saft mehr, hab mir statt dessen einen liter zinnkraut-tee hergerichtet (der regt die nierentätigkeit an). am abend daheim hat mir überhaupt nix mehr weh getan. mir gings richtig gut, nur ganz am schluss beim pipi machen tats noch ein bisserl weh, deshalb hab ich mir ne badewanne eingelassen und ca. 200 g natron-pulver da reingehaut. also ein richtig tolles basen-bad. da bin ich dann reingehüpft! man muss halt schauen dass das wasser nicht zuuu heiß ist, also immer schön lauwarm und immer mal wieder wasser nachlaufen lassen. ca. eine stunde sollte man da auf jeden fall drinnen bleiben, damit der körper zeit für die entsäuerung hat.
dann hab ich mich ins bett gelegt, warm eingepackt, zwar geschwitzt wie blöd aber ich sags euch: heut fühl ich mich wie ein neuer mensch. mir gehts sooo gut! NULL blasenentzündung mehr. und das war wirklich schon schlimm gestern, mit richtigem stechen in der blase, uaäää..

ich hoffe ich konnte einigen von euch helfen. ich weiß wie schlimm das ist, aber es geht auch ohne antibiotika weg! wir blasenentzündungsgeplagten müssten vielleicht einfach öfters auf eine etwas basenreichere lebensweise achten, aber das schafft man leider auch nicht immer!
wie auch immer: ich hoffe, ich konnte einigen helfen!!
kopf hoch, man kriegt den scheiß auch ohne AB weg!
liebe grüße!
moritzmaus

Mehr lesen

26. Juli 2011 um 13:12

@ nemofish
hey nemofish!
also erstmal hoff ich dass es dir bald besser geht und zweitens:

- das natron brennt ÜBERHAUPT nicht! da brauchst du keine angst zu haben. probiers mal, aber in die badewanne oder in das sitzbad musst du schon kräftig reinhaun, ich hab wirklich über ne handvoll ins wasser geschüttet (ich kauf das relativ billig im reformhaus, deshalb denk ich mir preistechnisch dabei nicht viel - und es hilft mir, das is die hauptsache).

- beim natron-trinken! also ein halber TL is in meinen augen viel zu wenig. sicher, da musst du dich selbst rantasten, aber denk bei natron in erster linie nicht an backpulver (das ist es nämlich genaugenommen nicht, auch wenn man's für backwaren nehmen kann). ich hab mir 2 gläser mit glaub ich ungefähr je 2 gehäuften EL hergerichtet! dein körper wird höchstwahrscheinlich übersäuert sein und da freut er sich eh drüber. kann sein dass du ein bisschen durchfall bekommst! aber mir hats GLEICH geholfen. ich habs getrunken, dann hats komisch gegrummelt im magen, ich hab mir gedacht: oh oh.. jetzt muss ich gleich aufs klo rennen .. so war's dann auch und ich hatte zwar das gefühl dass alles meinen körper verlässt was nicht gebraucht wird aber die blasenentzündung war da scheinbar dabei hihi.. hat spitze geholfen.

ich hab den tipp wegen natron eigentlich von nem heilpraktiker bekommen, der meint man kann ruhig jeden abend auf leeren magen ein glas mit natron trinken um den körper zu entsäuern. das mach ich auch immer wieder und dann bin ich auch nie krank, aber ich muss halt auch mehr dahinter sein
ich wünsch dir gute besserung! hoffentlich musst du das AB nicht nehmen! und: wenn du schon viel AB nehmen musstest - so wie ich -> denk mal dran, darmbakterien zu dir zu nehmen! (gibts in der apotheke).
liebe grüße!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2011 um 18:13

Danke,
für den Tipp

Leider verschreiben die Ärzte immer ohne Bedenken Antibiotika ohne was für den Darm dazuzuverschreiben. Sagenhafte 1 mal hat ein Arzt mir was für die Darmflora aufgeschrieben.. 1 von bestimmt 30 mal.

Werde ich mir beim nächsten mal holen, bekommt man bestimmt ja Rezeptfrei in der Apotheke?!

Meine Schwester rät es mir ja auch immer, vllt höre ich da nun mal drauf.
Hoffe aber natürlich das ich das AB nicht brauchen werde. Bis jetzt geht es mir beachtlich gut, werde mir gleich mal ne leckere Natron-brause mixen, für ein bad habe ich glaube ich garnicht genug da.

aber eigentlich habe ich eine relativ basische lebensweise. esse viel obst und gemüse, kaum alkohol, kein kaffee, hauptsächlich wasser, fleisch esse ich auch sehr wenig und milchprodukte auch nicht da ich eine laktose-intolleranz habe ^^

die leute die jedent ag kannenweise kaffee trinken und sich soooo ungesung ernähren, die plagt sowas wie BE nicht.. UNFAIR, sowas von unfair, findest du nicht?^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2011 um 8:55
In Antwort auf pyry_12715824

Danke,
für den Tipp

Leider verschreiben die Ärzte immer ohne Bedenken Antibiotika ohne was für den Darm dazuzuverschreiben. Sagenhafte 1 mal hat ein Arzt mir was für die Darmflora aufgeschrieben.. 1 von bestimmt 30 mal.

Werde ich mir beim nächsten mal holen, bekommt man bestimmt ja Rezeptfrei in der Apotheke?!

Meine Schwester rät es mir ja auch immer, vllt höre ich da nun mal drauf.
Hoffe aber natürlich das ich das AB nicht brauchen werde. Bis jetzt geht es mir beachtlich gut, werde mir gleich mal ne leckere Natron-brause mixen, für ein bad habe ich glaube ich garnicht genug da.

aber eigentlich habe ich eine relativ basische lebensweise. esse viel obst und gemüse, kaum alkohol, kein kaffee, hauptsächlich wasser, fleisch esse ich auch sehr wenig und milchprodukte auch nicht da ich eine laktose-intolleranz habe ^^

die leute die jedent ag kannenweise kaffee trinken und sich soooo ungesung ernähren, die plagt sowas wie BE nicht.. UNFAIR, sowas von unfair, findest du nicht?^^

Ja,
da kann ich schon zustimmen. ich ernähr mich auch total gesund, ess eigentlich nie zuckriges und ungesundes und bin leider schon oft krank.. mein freund ist einfach ALLES und der war das letzte mal vor fünf jahren oder so krank. ich frag mich auch öfters, was ich falsch mache. was ich aber gerade probiere ist, lese gerade ein buch darüber, nur noch obst, gemüse, eiweiß zu essen - keine kohlehydrate mehr klappt bisher ganz gut. die autorin ist nämlich der meinung, dass weißmehl aber auch vollkornmehl zur richtig schlimmen übersäuerung im körper führt - und man davon eigentlich krank wird, gar nicht mal von viel fleisch usw! ich probiers grad, mal schauen wie's mir geht.
freut mich zu hören, dass es dir besser geht! nur schön weiter mitm natron, auch wenns gewöhnungsbedürftig schmeckt, es hilft! weißt du, was auch total hilft: mach dir einen tee von dem schilf, das rund um den maiskolben wächst .. äh.. das versteht jetzt keiner hihi.. also: der maiskolben ist ja eingewickelt in blätter und zwischen kolben und blätter ist so ein "gras" oder wie man das bezeichnet.. so "fäden" .. ja, wie grad irgendwie. und davon einen tee machen und den trinken, ich sag dir, das hat den letzten rest der BE, die nicht weggehn wollte, weggeschwämmt!! kann ich dir auch empfehlen, hilft toll!!
aja und ich hoffe ja drauf, weil ich diesesmal meinen körper ohne antibiotika die BE fast alleine bekämpfen hab lassen, dass er sich das in zukunft "merkt" und mein immunsystem deshalb ein bisserl gestärkt wird!
und darmbakterien: ja, da sind die ärzte einfach nur ungebildet hab ich das gefühl - den meisten is es eh wurscht. die kassieren pro patient einen bestimmten betrag, alles was zeitlich drüber geht, müssten sie theoretisch aus der eigenen kasse finanzieren - eh klar: das ist fließbandarbeit pur. schlimm eigentlich dass man diesen menschen seinen körper anvertraut (aber es sind ja nicht alle so, gott sei dank)!
ich hoff dir gehts bald besser!
liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2011 um 12:48


In der BIO Zeitung steht über BE, dass die Bakterien, die die Entzündungen hervorrufen keinen sauren Urin mögen und man z.B. durch Vitamin C einen sauren Urin bekommt.

Natron macht doch genau das Gegenteil, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2011 um 10:54
In Antwort auf stine_12678478


In der BIO Zeitung steht über BE, dass die Bakterien, die die Entzündungen hervorrufen keinen sauren Urin mögen und man z.B. durch Vitamin C einen sauren Urin bekommt.

Natron macht doch genau das Gegenteil, oder?

@ pimcki1
ich habe von den ärzten auch oft die empfehlung vitamin c, essigwasser und tabletten, die den urin ansäuern sollen, bekommen. genutzt hat es nichts. ist zwar oft weniger schmerzhaft gewesen, aber weggegangen ist es mit diesen methoden (bei MIR) leider nicht..
wie gesagt, ich bin kein arzt und kann hier nur meine erfahrung wiedergeben und die ist eben die, wie im thread beschrieben!
erklären könnte ich es mir aber so (keine ahnung ob meine schlussfolgerung richtig ist): natron hilft dem körper durch die basische eigenschaft, körpereigene säuren abzupuffern, diese können dann über den urin ausgeschieden werden, wodurch dieser kurzfristig saurer wird..
so könnte ich es mir erklären. der körper wird basischer - bakterien im körper haben weniger chance sich festzusetzen, der urin wird durch die ausgeschiedenen säuren saurer, wordurch schon vorhandene bakterien in der blase kein geeignetes lebensmilieu mehr vorfinden.
so wäre es für mich logisch, aber wie gesagt: ob dieser schluss richtig ist, weiß ich nicht!
meine erfahrung mit natron ist jedenfalls spitze, hatte seither ruhe von BE und es geht mir sehr gut! habe meine ernährung auch umgestellt in richtung basisch und ich fühle mich wacher.
lg!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2011 um 11:40
In Antwort auf shisha_12059321

@ pimcki1
ich habe von den ärzten auch oft die empfehlung vitamin c, essigwasser und tabletten, die den urin ansäuern sollen, bekommen. genutzt hat es nichts. ist zwar oft weniger schmerzhaft gewesen, aber weggegangen ist es mit diesen methoden (bei MIR) leider nicht..
wie gesagt, ich bin kein arzt und kann hier nur meine erfahrung wiedergeben und die ist eben die, wie im thread beschrieben!
erklären könnte ich es mir aber so (keine ahnung ob meine schlussfolgerung richtig ist): natron hilft dem körper durch die basische eigenschaft, körpereigene säuren abzupuffern, diese können dann über den urin ausgeschieden werden, wodurch dieser kurzfristig saurer wird..
so könnte ich es mir erklären. der körper wird basischer - bakterien im körper haben weniger chance sich festzusetzen, der urin wird durch die ausgeschiedenen säuren saurer, wordurch schon vorhandene bakterien in der blase kein geeignetes lebensmilieu mehr vorfinden.
so wäre es für mich logisch, aber wie gesagt: ob dieser schluss richtig ist, weiß ich nicht!
meine erfahrung mit natron ist jedenfalls spitze, hatte seither ruhe von BE und es geht mir sehr gut! habe meine ernährung auch umgestellt in richtung basisch und ich fühle mich wacher.
lg!

Das klingt gut...
und solange es dir damit besser geht ist das denke ich mal auch echt super.
Es gibt ohnehin 2372792732091 verschiedene Tips und Ratschläge zum Thema BE und dem einem helfen sie und dem anderem nicht.
Ich mache im Moment eine Stoßtherapie mit "Angocin" Tabletten, und meine anfängliche BE war innerhalb von 2 Tagen verschwunden. Das ist ein pflanzliches Antibiotikum, welches über die Lunge und Blase ausgeschieden wird und genau dort wirkt, ohne die Darmflora zu zerstören.
Toi toi toi, bisher hat es geklappt. Ich hoffe dass ich wirklich mal BE-frei werde. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Inwieweit ernährst du dich denn jetzt "basisch"? Hast du da ein paar Tips für mich?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 15:42

Es hat wirklich geholfen!
Hallo moritzmaus!
Danke für den Tip mit dem Speisenatron. Ich habe dieses Jahr bereits meine 11. Blasenentzündung- jedes Mal mit AB. Letztes We war es mal wieder so weit. Ich hatte zwei Monate lang Ruhe und keine BE (habe die Pille auch deswegen abgesetzt). Aber dann war es mal wieder so weit. Natürlich hat das AB auch schnell geholfen, aber nachdem ich die letzte Tablette genommen hatte, hatte ich am nächsten Tag wieder leichte Symptome. Völlig pansich habe ich mir dann (in Peking, da ich gerade für ein Jahr in China lebe) Speisenatron gekauft und 2Gläser getrunken. Es wurde wirklich sehr schnell besser! Jetzt trinke ich die nächsten Tage noch jeden Tag ein Glas. Aber ich bin einfach froh, dass es wirklich geholfen hat. Da ich es auch schon oft erlebt habe, wie sich eine BE innerhalb von 30 Minuten zur Katastrophe entwickelt.
Der nächste Schritt wird Akupunktur sein. Ich werde berichten...

Grüße und nochmal vielen Dank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2013 um 23:27


Danke für den Tipp. Das ist etwas was ich noch nicht ausprobiert habe.
Habs grade runter....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2013 um 0:56

Also;
....irgendwas hilft. Entweder das Natron, oder Angocin, oder HeumannTee, oder die ganzen anderen Liter Tee die ich heute getrunken habe....

Ich hasse es!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2013 um 13:02

Heilungsverlauf-Bericht
Tatsächlich habe ich die BE von Anfang September nur mit Angocin, Blasentee, Natron und viel Trinken weg bekommen. Ich war zwar anfangs drauf und dran doch das Antibiotika zu nehmen, aber nach 1 Tag ließen die Schmerzen nach und das Natron hat da wohl ziemliche Wirkung gehabt um den erstmal zu nehmen. Jetzt habe ich mir erstmal Cranberry-Kapseln aus dem DM besorgt. 1 Tabl. als Empfehlung soll man täglich nehmen. Werde das jetzt neben täglich 1 Angocin kurmäßig weiter machen.
Allen Leidgeplagten eine gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2013 um 22:04

Hallo Honey
Was meinst Du mit 2 Antibiotika? Du solltest mindestens 5 Tage je morgens und abend 1 Tablette nehmen, wenn Du schon Antibiotika nimmst, Vor allem durchnehmen, sonst werden die Keime resistent.
Das Natron kannst Du gegen die Schmerzen nehmen. Habe 4 Tabletten in heißem Wasser aufgelöst und getrunken. Schmeckt ein wenig salzig-seifig.... das so 2-3x täglich!
Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2013 um 7:46

Hallo Honey
das Natron nimmt einfach die Säure die beim Wasserlassen so furchtbar brennt weg. Ist absolut ungefährlich, kannst Du immer -zusätzlich- nehmen.
Wenn Dir allerdings die NIeren schmerzen,als wenn ein Schwamm ausgedrückt wird, ist es eine Nierenbeckenentzündung. Dann hast Du schlichtweg das falsche Antibiotika bekommen, dass die Bakterien die Du hast nicht bekämpft. Also ganz ganz dringend zum Urologen. Der lässt eine Kultur anlegen. Sag ihm die Namen der AB die Du schon genommen hast.
Ich habe kurz nach den Nierenschmerzen Fieber bekommen (Mittwochsnachmittags) und habe später schon fantasiert. Wenn Du nicht was tuts kannst Du die Niere nachhaltig schädigen.....
Gute Besserung! Ich leide mit Dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2015 um 21:33

Hallo paula
wie sieht es aus bei chronischen Blase, helfen die da auch oder besser gesagt sind die auch zur dauernanwendung geeignet? Suche nach was gutem aber natürlichen Mittel. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2015 um 7:00

Danke
Hallo. Ich finde dein Text ist die beste Hilfe die es gibt. Du hast alles so gut beschrieben und so. Mal eine Frage wo bekommt man diesen Saft und Natron her ?

Vielen Dank für deine Hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 11:07

D-Mannose!!!
ICh kenne alle aufgezählten Versuche und muss sagen, bei mir hat nicht so gut und dauerhaft geholfen wie die D-Mannose. Ich hatte 13 Jahre mit 'BE zu kämpfen und bin seit 1 Jahr beschwerdefrei (normalerweise 5-6 im Jahr). Ich nehme kein Antibiotikum mehr und jeden Tag einen Löffel Pulver mit Wasser, das wars. Keine Schmerzen, keine NEbenwirkungen und eine Dose (27 Euro) reicht mir 1-2 Monate. Wenn ich etwas Schmerzen habe und merk es ist was im Anmarsch nehem ich 5 Gläser am Tag zu mir. Keine Medikament oder Impfung war bei mir so erfolgreich wie dieser Zucker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2016 um 21:45

Super
du hast wirklich nicht zu viel Versprochen. Die Kräutermischung ist wirklich gut. Total unkompliziert in der Einnahme und gut bekömmlich. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2016 um 18:09

Watex
Du nimmst die aber nicht immer, oder? Weil ich nehem die dauerhaft, weil ich früher Nierensteine hatte und die gegen neubildung von Nierensteinen sind. Darum finde ich die auch so gut das es was ist, was man ohne bedenken Dauerhaft nehmen kan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2016 um 23:18
In Antwort auf nuadha_12845404

Super
du hast wirklich nicht zu viel Versprochen. Die Kräutermischung ist wirklich gut. Total unkompliziert in der Einnahme und gut bekömmlich. Danke

Hi
Nehme ich auch helfen gut. Sogar bei Wassereinlagerung. Hatte zuletzt proleme in den Beinen und das hat sich auch schon gebessert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2016 um 9:48

Blasen kapseln
ich nehme auch so ungern Antibiotika was mir geholfen hat was auch nicht zu viel Aufwand war
ich hab mir einfach so Pflanzliche Kapseln gekauft die bei einer Blasenentzündung oder Reizblase helfen
ich musste zwar sehr oft pipi aber es hat geholfen die schmerzen gingen auch schell weg
sehr zu empfehlen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ist mein Puls zu niedrig?
Von: cliodhna00
neu
28. Juli 2016 um 21:05
Mein Sohn und Verstopfung
Von: debora_12065303
neu
28. Juli 2016 um 20:43
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram