Home / Forum / Fit & Gesund / Blasenentzuendung und STROVAC???? oder uro vaxom???

Blasenentzuendung und STROVAC???? oder uro vaxom???

25. Januar 2007 um 21:36

hallo,
waer super , wenn ich ein paar tips und erfahrungsberichte von euch bekommen wuerde.
vor ca.9 monaten hat das ganze übel begonnen und eine BE kam nach der anderen. immer wieder antibiotikav ..nach dem ich dann 4 BEs innerhalb 3 monaten hatte, hat mir mein urloge dann fuer einen monat uro vaxom verschrieben ..damit hatte sich das ganze dann auch erledigt und ich war 6 monate total beschwerde frei. jetzt hatte ich letzte woche wieder eine BE und nun hat er mir vorgeschlagen mir strovac spritzen zu geben. er meinte, dass uro vaxom eh nur rausgeschmissenes geld waer und er noch keine guten erfolge mit uro vaxom erzielen konnte, sondern nur mit STROVAC"!! ich wollte mich nicht sofort auf diese impfung einlassen, und habe erst einmal ein antibiotikum bekommen, das ich nach jeden (!!???!!!) geschlechtsverkehr einnehmen soll..das wuerde nur in der blase wirken und somit vermeiden, dass sich irgendwelche bakterien einnisten. ich will eigentlich kein antibiotikum mehr nehmen, da ich auch nur noch eine ( voll funktionstüchtige) niere habe, und diese natuerlich nicht zu sehr mit allerlei medikamenten belasten möchte.

kann mir jemand etwas zu eventuellen nebenwirkungen von strovac sagen? wie siehts da mit euren erfahrungen aus? hilft es? oder unnütz und lieber was homöopathisches suchen ?

vielen lieben dank !!!

pini

Mehr lesen

26. Januar 2007 um 14:37

Schau mal in dem thema weiter unten "Blasenentzündung nach GV"
Habe dort auch schon viel reingeschrieben.
Strovac habe ich auch bekommen, allerdings nur zur Vorsorge, war damals schon beschwerdenfrei. Ich hatte seither keine Entzündung mehr, obs daran leigt, keine Ahnung.
strovac sollte 3x gespritzt werden glaub jede woche eine danach nach bedarf.
Uro Vaxom ist eine Kur und über eine Dauer von 1 Monat viel zu kurz. Man sollte die Tabletten über 3 monate dann glaub 3 monate pause und dann nochmal ein monat nehmen. Erinner mich aber nicht mehr ganz daran.
Antibiotikum nach jedem Geschlechtsverkehr hatt ich auch mal, ist aber nicht die Lösung des Problems. Ich bin auf Naturheilmittel umgestiegen.
Jeden Tag Preiselbeersaft und nach dem GV Angocin (Anti Infekt)
Das hält mich entzündungsfrei.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2007 um 14:39
In Antwort auf alec4me

Schau mal in dem thema weiter unten "Blasenentzündung nach GV"
Habe dort auch schon viel reingeschrieben.
Strovac habe ich auch bekommen, allerdings nur zur Vorsorge, war damals schon beschwerdenfrei. Ich hatte seither keine Entzündung mehr, obs daran leigt, keine Ahnung.
strovac sollte 3x gespritzt werden glaub jede woche eine danach nach bedarf.
Uro Vaxom ist eine Kur und über eine Dauer von 1 Monat viel zu kurz. Man sollte die Tabletten über 3 monate dann glaub 3 monate pause und dann nochmal ein monat nehmen. Erinner mich aber nicht mehr ganz daran.
Antibiotikum nach jedem Geschlechtsverkehr hatt ich auch mal, ist aber nicht die Lösung des Problems. Ich bin auf Naturheilmittel umgestiegen.
Jeden Tag Preiselbeersaft und nach dem GV Angocin (Anti Infekt)
Das hält mich entzündungsfrei.

Strovac
ach so, hatt ich vergessen. Nebenwirkungen hatt ich keine. Es gibt aber leute denen richtig übel wird. Bei mir hat eine Spritze (die müssen glaub in das untere Muskelgewebe) mal einen Muskel verletzt (das hats dann schnell) und ich konnte mich fast nicht mehr bewegen vor schmerzen. Die 2. und 3. Spritze war aber okay. HAtte sonst gar keine Beschwerden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2007 um 9:59

Erfahrungen mit Strovac
Hallo Pini,
also ich hatte über Jahre immer wieder Blasenentzüdungen, in der Regel dann, wenn ich mit meinem Partner geschlafen habe. Allein im vergangenen Jahr musste ich 15 Mal Antibiotika nehmen, war mehrfach beim Notarzt - ich konnte einfach nicht mehr! Ich hatte alles nur erdenkliche ausprobiert: Medikamente, Tees, hochgezüchtete Kürbiskerne, Preiselbeersaft etc. Zuletzt war ich völlig frustriert. Dann habe ich im Internet etwas über Strovac gelesen. Ich bin zu meinem Urologen und habe ihm gesagt, dass ich mich sofort mit Strovac impfen lassen wollte. Es war so zusagen meine letzte Hoffnung. Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen, die Einstichstelle tat zwar zwei bis drei Tage weh, was aber auszuhalten war, und was bei Spritzen ja teilweise auch normal ist. Bei mir hat Strovac super!!!! angeschlagen. Ich hatte seit der Impfung keine Blasenenzündung mehr. Das Thema hat sich für mich komplett erledigt, und ich kann es aus meiner Sicht jedem nur empfehlen. Meine Lebensqualität hat sich absolut verbessert. Während ich früher schon den reinsten Horror hatte mit meinem Freund zu schlafen, genieße ich es jetzt wieder unbeschwert.
Ich hoffe, mein Eintrag hilft dir.
Viele Grüße Nicole

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2008 um 13:31

Meine Erfahrungen und Nebenwirkungen.
Hallo Pini,

habe am vergangenen Donnerstag meine letzte Impfung von Strovac bekommen. Die Einspritzstellen waren ein wenig entzündet und ich konnte abends nicht auf der Stelle schlafen. Bei der letzten Spritze bekam ich Schüttelfrost und Gliederschmerzen, die nach 2 Tagen dann vergangen sind. Sonst fühle ich mich wohl.

Ich habe auch seit meiner Kindheit immer jeden Monat BE, immer dann auch Antibioticen eingenommen. Habe dann die vergangenen letzten 4 Monaten eine tägliche Tablette abends nehmen müssen, eine Art von Anti-Biotica, wonach ich nach einer Urinprobe immer noch nicht ein normaler Urinbefund hatte.

Deswegen wollte ich Strovac ausprobieren. Mal sehen in Februar bei den Testen ob sich noch was verbessert hat.

Mittlerweile bin ich dahinter gekommen, dass ich nie wieder Antibiotica nehmen werde, da es was besseres gibt als das.
Das altbewährte Kolloidales Silber, bezieht man über's internet. Habe jetzt gute ERfahrungen damit gemacht, nicht nur für meine BE sondern auch gegen Entzündungen im Kopfbereich etc....

Einfach mal ausprobieren, da sind dann wirklich keine Nebenwirkungen und es hilft auch noch. Dies wurde vor Jahrzehnten schon benutzt wo es noch kein Antibiotica bestand. Also lese dich mal durch im Internet. Es schadet nicht, es hilft nur. Sogar bei mir, da ich monatlich einen Blasenentzündung hatte und jetzt schon seit Monaten befreit davon bin. Auch nehme ich Cranberries jeden Abend, das hilft noch zusätzlich.

Viel Glück und eine gute Gesundheit

iavvitalis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2014 um 17:05

Meine Erfahrung
Ich bekomme diesen Juli meine 3. jährliche Auffrischung der Strovac-Impfung, nachdem ich Jahre immer wieder und sehr häufig unter Blasenentzündungen litt.

Bei den ersten drei Impfungen hatte ich nach 6-8 Std. Schüttelfrost und die Einstichstelle tat weh. Der grippeähnliche Anfall war aber nach 24 Std. wieder weg, als wäre nichts gewesen, die Einstichstelle tat schon ein paar Tage weh. Habe mir danach die Spritze auch nicht mehr in den Arm sondern ins Gesäss geben lassen. Viel besser.

Die erste Auffrischung ergab wieder diese grippeähnlichen Symptome mit Fieber, aber nicht mehr so stark, bei der 2. Auffrischung ebenfalls, jedoch merklich besser. Und nächsten Monat werde ich sehen.

Diese Symptome sind für mich jedoch ein Klacks, denn seither hatte ich nie mehr eine Blasenentzündung und habe mir dadurch eine Menge an Antibiotika erspart. Gegen das übliche Breitbandantibiotika bin ich nämlich zwischenzeitlich schon immun.

Ich kann die Strovac-Impfung nur empfehlen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen