Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Blähungen – was hilft?

Letzte Nachricht: 1. Mai 2022 um 17:11
L
lailala
23.11.21 um 16:58

Grüß euch liebe Leute!
Eine mir etwas unangenehme Frage, aber hier sind wir ja unter uns, oder?  Wollte mal das Schwarmwissen anzapfen was man gegen Blähungen machen kann. Hat jemand Erfahrungen mit Hausmitteln oder so? Mir drückt seit ein paar Wochen ziemlich der Bauch und ich muss immer wieder pupsen  eher unangenehm wenn man in Gesellschaft ist. Zurückhalten machts aber halt nicht gerade angenehmer  Habs bei meiner Ärztin schon mal angesprochen, die meinte ich soll mal ein Ernährungstagebuch führen und Kümmeltee trinken. Mach ich jetzt seit ner Woche aber geholfen hats noch nicht…
Vielleicht hat jemand einen besseren Tipp?

Mehr lesen

B
bruichladdich
26.11.21 um 22:21

Kümmel wollte ich auch vorschlagen, habe dann aber gelesen, dass du das schon versucht hast. Fenchel könnte auch noch helfen.
Sonst achte ich darauf, wenn ich wo hin muß oder Besuch kommt, dass ich vorher möglichst keine Zwiebeln oder Hülsenfrüchte zu mir nehme.

Gefällt mir

elisalein90
elisalein90
27.11.21 um 7:11

oje, das kann ich mir vorstellen, dass dir das unangenehm ist. einerseits möchte man in gesellschaft nicht pupsen, weils irgendwie peinlich ist, andererseits ist so ein aufgeblähter bauch auch schmerzhaft. das ernährungstagebuch ist ja im endeffekt dazu da, dass du vielleicht anhand dessen sehen kannst, nach welchen speisen oder in welchen situationen es zu beschwerden kommt. ist dir dabei schon irgendetwas aufgefallen? bei uns frauen spielt ja auch der zyklus mit, also kurz vor der periode habe ich auch vermehrt mit blähungen zu kämpfen. ich schaue dann immer darauf, dass ich meinen bauch irgendwie entspannen kann, dabei hilft ein termofor zum wärmen oder ein heißer tee. dann gerne auch kümmel oder fenchel, je nachdem was ich gerade da habe, aber ich denke um den wärmenden effekt zu erzielen, geht jede beliebige teesorte. bezüglich der wirksamkeit des tees bin ich halt nicht sicher, das ist ja seeehr sehr wenig. da würde was höher konzentriertes wahrscheinlich etwas besser wirken. in der apotheke gibt es auch so pflanzliche mittel wie gaspan, da ist kümmelöl drinnen, das hoch konzentriert ist. was sonst auch noch gegen blähungen hilft ist eine leichte ernährung und lebensmittel aussparen, die blähen. das sind ( zu viele) vollkornprodukte, hülsenfrüchte wie linsen, bohnen, aber auch kohl, zwiebel, etc. manche leute blähen ja auch milchprodukte. auch zu hastiges schlingen beim essen kann blähungen verursachen. also schön langsam und bewusst kauen. das wäre mal alles, was mir dazu einfallen würde, blähungen einzudämmen. ich wünsche dir gute besserung!  

Gefällt mir

L
lailala
06.12.21 um 9:00

Vielen Dank für die Tipps! Zwiebeln mag ich eh nicht so, wusste aber nicht dass die auch Blähungen verursachen können. Hülsenfrüchte sind als Vegetarierin halt eher unverzichtbar auf meinem Speiseplan… Aber werd mal weiter mein Tagebuch führen und vielleicht komm ich ja noch drauf wer der Übeltäter ist. Wobei, mit dem hastigen Essen hast du einen wunden Punkt bei mir getroffen @elisalein90, das ist wirklich eine schlechte Angewohnheit von mir. Das mit der Periode stimmt aber auch, man hats nicht leicht als Frau, fürwahr :P werd mal nach Gaspan fragen in der Apotheke, oder was die sonst so empfehlen, vielleicht hilft es ja.

Gefällt mir

Anzeige
tantesara
tantesara
07.12.21 um 22:46

Hi laila,
Für ales was hier geschrieben ist könnte ich noch dazu erwähnen Pfeferminz tee mit Milch.
Die beruhigt alle Prozesse in Bauch auch.
Du hast in Eingangspost geschrieben ,dass Dir das am grosste Probleme macht wann Du in der
Geselschaft bist. Deswegen lerne lautlos pupsen.Wenn Du schreibst letzte 2 Worte in Google
da findest ausfürlich beschrieben ganze Anatomie von der Sache.
Es könnte auch helfen Hose tragen, die hat auf hinterseite Taschen. Wie Jeans oder änlich. Oder Rock
mit Taschen auf hinterseite.
Aber denke bitte nicht dass ich hier lache aus Dir.
Ich meine es ganz ernst.
LG

Gefällt mir

elisalein90
elisalein90
28.12.21 um 15:04
In Antwort auf lailala

Vielen Dank für die Tipps! Zwiebeln mag ich eh nicht so, wusste aber nicht dass die auch Blähungen verursachen können. Hülsenfrüchte sind als Vegetarierin halt eher unverzichtbar auf meinem Speiseplan… Aber werd mal weiter mein Tagebuch führen und vielleicht komm ich ja noch drauf wer der Übeltäter ist. Wobei, mit dem hastigen Essen hast du einen wunden Punkt bei mir getroffen @elisalein90, das ist wirklich eine schlechte Angewohnheit von mir. Das mit der Periode stimmt aber auch, man hats nicht leicht als Frau, fürwahr :P werd mal nach Gaspan fragen in der Apotheke, oder was die sonst so empfehlen, vielleicht hilft es ja.

gerne! ja, zwiebeln sind zwar von den nährstoffen her sehr gesund, aber schon eher blähend, vorallem roh. im internet findet man blähende lebensmittel eh gut aufgelistet, das sind einige sachen. ich denke nicht, dass man die alle meiden muss, aber wenn man mit blähungen zu kämpfen hat, lohnt es sich, diese in maßen zu sich zu nehmen. so wie hülsenfrüchte, die sind ja sehr gesund. aber dann auch eher schauen, dass man diese vor dem verzehr ganz gut abwascht und einweicht. also rote linsen kommen ja ohne einweichen aus, aber die kann man solange waschen, bis das wasser klar ist. dann sind sie anscheinend besser verträglich, habe ich mal gelesen. aber wenn man regelmäßig so kapseln einnimmt, hilft das auch sehr gegen blähungen. 

Gefällt mir

L
lailala
05.01.22 um 13:00

Happy new year
Also kleines Update zu meinem Problemchen: Hab mich in der Apotheke etwas beraten lassen zu dem Thema und auch die Gaspan Kapseln mitgenommen und die letzten Wochen morgens und abends eingenommen und es wurde tatsächlich besser, nur nach den Weihnachtsfeiertagen hat es dann wieder etwas gedrückt, aber das ist von Ernährung her ja eher ein Ausnahmefall. Also bin sehr erleichtert, ist echt nicht angenehm. Das Ernährungstagebuch habe ich trotzdem weitergeführt und auf Raten einer Freundin dann auch versucht, Obst und Milchprodukte eher getrennt zu essen. Viel Kuhmilch steht bei mir zwar eh nicht mehr am Plan, aber ab und an esse ich gerne ein Joghurt und schneide mir Obst rein. Glaub allerdings nicht dass das alleine der Übeltäter war, dazu mach ich das schon zu lange. Vielleicht die Kombi mit Stress und hastigem Essen… Jedenfalls vielen Dank für die Tipps

Gefällt mir

Anzeige
elisalein90
elisalein90
10.01.22 um 12:49
In Antwort auf lailala

Happy new year
Also kleines Update zu meinem Problemchen: Hab mich in der Apotheke etwas beraten lassen zu dem Thema und auch die Gaspan Kapseln mitgenommen und die letzten Wochen morgens und abends eingenommen und es wurde tatsächlich besser, nur nach den Weihnachtsfeiertagen hat es dann wieder etwas gedrückt, aber das ist von Ernährung her ja eher ein Ausnahmefall. Also bin sehr erleichtert, ist echt nicht angenehm. Das Ernährungstagebuch habe ich trotzdem weitergeführt und auf Raten einer Freundin dann auch versucht, Obst und Milchprodukte eher getrennt zu essen. Viel Kuhmilch steht bei mir zwar eh nicht mehr am Plan, aber ab und an esse ich gerne ein Joghurt und schneide mir Obst rein. Glaub allerdings nicht dass das alleine der Übeltäter war, dazu mach ich das schon zu lange. Vielleicht die Kombi mit Stress und hastigem Essen… Jedenfalls vielen Dank für die Tipps

dir auch ein frohes neues jahr freut mich, dass du dein problem nun soweit in den griff bekommen konntest. also geht es dir inzwischen wieder gut? ja, die weihnachtsfeiertage sind eine ausnahmesituation, ich denke, da schlagen die meisten leute über die strenge. ist mir auch so gegangen. dazu kommt dann noch bei vielen wenig bewegung und das ein oder andere gläschen alkohol, das kommt der verdauung natürlich nicht so zu gute... die blähungen können viele ursachen haben, vielleicht auch eine kombination aus mehreren faktoren. und ja, stress ist natürlich auch nicht gesund. 

Gefällt mir

E
eisbrecher
10.01.22 um 14:34

Furzen hilft am besten.

Gefällt mir

Anzeige
L
lailala
12.01.22 um 9:08

Haha @eisbrecher ja helfen tut es zwar schon, aber ich möchte das in Gesellschaft eben gern auf ein Minimum beschränken, weil ich meine Umwelt nicht belästigen möchte. Außerdem ist das Bauchdrücken, das dem Pupsen vorangeht nicht unbedingt mein Lieblingsgefühl, also bin froh wenn ich das vermeiden kann.
Also ja @elisalein90 mir geht es soweit wieder gut und ich habe zum Glück keine Probleme mehr vielen Dank nochmal für die tolle Empfehlung.
Und stimmt mit den Weihnachtsfeiertagen, abgesehen von sehr viel Essen findet bei uns das Programm da auch meistens eher indoor statt, mit Spiele spielen, gemeinsam Film schauen und natürlich auch etwas Alkohol. Letzteres zwar eh sehr moderat aber in Kombi mit den anderen Sachen bestimmt nicht optimal für die Verdauung. Vielleicht starte ich nächstes Jahr eine neue Weihnachtstradition mit einem langen, täglichen Spaziergang oder so

1 -Gefällt mir

A
ashlyn_25969431
14.01.22 um 6:43
In Antwort auf eisbrecher

Furzen hilft am besten.

Würdest du das auch am Arbeitsplatz tun, wenn Kollegen, oder der Chef im Raum sind? Und wenn du wüsstest, dass dein Geruch den Raum erfüllt?

Gefällt mir

Anzeige
L
lauras1999
14.01.22 um 9:19
In Antwort auf lailala

Vielen Dank für die Tipps! Zwiebeln mag ich eh nicht so, wusste aber nicht dass die auch Blähungen verursachen können. Hülsenfrüchte sind als Vegetarierin halt eher unverzichtbar auf meinem Speiseplan… Aber werd mal weiter mein Tagebuch führen und vielleicht komm ich ja noch drauf wer der Übeltäter ist. Wobei, mit dem hastigen Essen hast du einen wunden Punkt bei mir getroffen @elisalein90, das ist wirklich eine schlechte Angewohnheit von mir. Das mit der Periode stimmt aber auch, man hats nicht leicht als Frau, fürwahr :P werd mal nach Gaspan fragen in der Apotheke, oder was die sonst so empfehlen, vielleicht hilft es ja.

Mehr Tipps als Kümmel, Fencheltee und langsam essen habe ich auch nicht.
Ich habe aber gelesen, das Blähungen eine bekannte Nebenwirkung von vegetarischer Ernährung ist. Da bist du keine Ausnahme. Ganz bestimmt tritt da bei einem mehr und beim anderen weniger stark auf.

Gefällt mir

E
eisbrecher
27.01.22 um 15:22
In Antwort auf ashlyn_25969431

Würdest du das auch am Arbeitsplatz tun, wenn Kollegen, oder der Chef im Raum sind? Und wenn du wüsstest, dass dein Geruch den Raum erfüllt?

Die Frage stellt sich bei mir nicht. Ich habe ein Einzelbüro. Meinen Chef sehe ich nicht, der sitzt in den USA.  Videokonferenzen mit Geruch gibt es zum Glück nicht und den Ton kann man stummschalten.​

Ansonsten kann man doch einfach auf die Toilette gehen, wenn man furzen muss. Sagt ja niemand, dass man es im Büro tun muss. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
elisalein90
elisalein90
30.01.22 um 15:39
In Antwort auf lailala

Haha @eisbrecher ja helfen tut es zwar schon, aber ich möchte das in Gesellschaft eben gern auf ein Minimum beschränken, weil ich meine Umwelt nicht belästigen möchte. Außerdem ist das Bauchdrücken, das dem Pupsen vorangeht nicht unbedingt mein Lieblingsgefühl, also bin froh wenn ich das vermeiden kann.
Also ja @elisalein90 mir geht es soweit wieder gut und ich habe zum Glück keine Probleme mehr vielen Dank nochmal für die tolle Empfehlung.
Und stimmt mit den Weihnachtsfeiertagen, abgesehen von sehr viel Essen findet bei uns das Programm da auch meistens eher indoor statt, mit Spiele spielen, gemeinsam Film schauen und natürlich auch etwas Alkohol. Letzteres zwar eh sehr moderat aber in Kombi mit den anderen Sachen bestimmt nicht optimal für die Verdauung. Vielleicht starte ich nächstes Jahr eine neue Weihnachtstradition mit einem langen, täglichen Spaziergang oder so

ja klar, wenn man alleine ist oder nur mit dem partner (sofern man die pups ebene überschritten hat) kann man sich ruhig erleichtern. aber in gesellschaft würde ich das nicht wollen. also im büro oder sonst irgendwo. es ist halt einfach unangenehm und auf dauer auch keine lösung. da wäre es doch besser blähungen zu vermeiden und den beschwerden auf den grund zu gehen, damit man gar nicht erst in diese unangenehme situation kommt. das alles hängt ganz bestimmt von der ernährung ab, also da kann man sicherlich gut aufpassen. und sonst kann man eben auch auf natürliche hilfsmittel zurückgreifen. wenn es sich nicht bessert, ist unbedingt ärztlicher rat einzuholen, eventuell liegen unverträglichkeiten vor. 
es freut mich, dass es dir inzwischen wieder besser geht, @lailala und ja, bewegung ist sicherlich auch eine gute hilfe für die verdauung. ausrechend flüssigkeit trägt ebenfalls dazu bei, dass es besser durchläuft. 

Gefällt mir

L
lailala
07.02.22 um 13:17

Haha @elisalein90 ich hab mich gerade ziemlich über „die Pupsebene überschritten“ amüsieren müssen Wusste nicht dass man das so sagt. Aber ja stimmt, wenn die Beziehung nohc frisch ist dann wäre mir das vorm Partner sogar besonders unangenehm.
@lauras1999 sind doch gute Tipps Also danke dafür, je mehr Stimmen ich für Kümmel höre, desto deutlicher wird mir auch, dass der wohl wirklich helfen muss. Habe ich aber eben eh auch durch das Kümmelöl im Gaspan jetzt gemerkt. Und hab neulich auch einen guten Tee mit Kümmel, Fenchel und Pfefferminze geschenkt bekommen, der unterstützt sicher auch gut, wenn die Beschwerden (noch) nicht so akut sind. Interessant mit der vegetarischen Ernährung – ich vermute mal das hängt mit dem häufigeren Verzehr von Hülsenfrüchten zusammen? Oder was genau hast du da gelesen, fände ich interessant?
 

Gefällt mir

Anzeige
M
marissaber
09.02.22 um 14:12

Mir hilft eigentlich viel Wasser trinken, keine Ahnung wieso

Gefällt mir

elisalein90
elisalein90
27.02.22 um 19:27
In Antwort auf lailala

Haha @elisalein90 ich hab mich gerade ziemlich über „die Pupsebene überschritten“ amüsieren müssen Wusste nicht dass man das so sagt. Aber ja stimmt, wenn die Beziehung nohc frisch ist dann wäre mir das vorm Partner sogar besonders unangenehm.
@lauras1999 sind doch gute Tipps Also danke dafür, je mehr Stimmen ich für Kümmel höre, desto deutlicher wird mir auch, dass der wohl wirklich helfen muss. Habe ich aber eben eh auch durch das Kümmelöl im Gaspan jetzt gemerkt. Und hab neulich auch einen guten Tee mit Kümmel, Fenchel und Pfefferminze geschenkt bekommen, der unterstützt sicher auch gut, wenn die Beschwerden (noch) nicht so akut sind. Interessant mit der vegetarischen Ernährung – ich vermute mal das hängt mit dem häufigeren Verzehr von Hülsenfrüchten zusammen? Oder was genau hast du da gelesen, fände ich interessant?
 

haha, ich weiß nicht, ob das dem allgemeinen sprachgebrauch entspricht, aber ich nutze es einfach! ja, kümmel, fenchel, minze, kamille, fenchel sind alles kräuter, die dem verdauungstrakt wohltuend wirken. je höher konzentriert, umso besser. ein tee ist zwar sicher oft wohltuend, aber ob so viel wirkstoff enthalten ist, wage ich eher zu bezweifeln. da fährst du mit den kapseln wahrscheinlich besser. 

Gefällt mir

Anzeige
L
lailala
16.03.22 um 20:48

@marissaber Wasser trinken ist eh mein Wundermittel Nummer 1 also da merke ich sehr schnell wenn ich nachlässig werde, vor allem der Kopf fängt dann gleich mal an wehzutun. Wieviel trinkst du denn da so am Tag?

Haha, wie gesagt @elisalein ich finde es sehr treffend und übernehme es definitiv in mein Wörterbuch
Ja also ich bin auf alle Fälle ein großer Fan von Tee, nicht nur im Winter oder wenn ich krank bin, sondern mache mir auch so am Tag immer wieder gerne eine Tasse Tee. Habe gemerkt, dass es auch bei der Arbeit gar nicht immer Kaffee sein muss bzw. mir gar nicht so gut tut im Übermaß. Solange es ein heißes Getränk ist, das brauche ich schon um meine Lebensgeister zu wecken Aber stimmt vermutlich auch, dass in diesen kleinen Teebeuteln jetzt nicht bombastisch viele Wirkstoffe drinnen sein werden, gerade auch wenn sie industriell verarbeitet werden. Da macht eine Teemischung aus der Apotheke wahrscheinlich mehr her, und so konzentrierte Öle wie im Gaspan dann sowieso. Hatte jetzt aber zum Glück schon länger keine Schwierigkeiten mehr mit den Blähungen, vielleicht auch weil die Tage bei mir gerade etwas entspannter ablaufen.

Gefällt mir

L
laxman_26921740
17.03.22 um 13:54
In Antwort auf lailala

@marissaber Wasser trinken ist eh mein Wundermittel Nummer 1 also da merke ich sehr schnell wenn ich nachlässig werde, vor allem der Kopf fängt dann gleich mal an wehzutun. Wieviel trinkst du denn da so am Tag?

Haha, wie gesagt @elisalein ich finde es sehr treffend und übernehme es definitiv in mein Wörterbuch
Ja also ich bin auf alle Fälle ein großer Fan von Tee, nicht nur im Winter oder wenn ich krank bin, sondern mache mir auch so am Tag immer wieder gerne eine Tasse Tee. Habe gemerkt, dass es auch bei der Arbeit gar nicht immer Kaffee sein muss bzw. mir gar nicht so gut tut im Übermaß. Solange es ein heißes Getränk ist, das brauche ich schon um meine Lebensgeister zu wecken Aber stimmt vermutlich auch, dass in diesen kleinen Teebeuteln jetzt nicht bombastisch viele Wirkstoffe drinnen sein werden, gerade auch wenn sie industriell verarbeitet werden. Da macht eine Teemischung aus der Apotheke wahrscheinlich mehr her, und so konzentrierte Öle wie im Gaspan dann sowieso. Hatte jetzt aber zum Glück schon länger keine Schwierigkeiten mehr mit den Blähungen, vielleicht auch weil die Tage bei mir gerade etwas entspannter ablaufen.

Neben viel zu trinken, sollte man sein Essen auch sehr gut zerkauen!
Wie heißt es so schön, die Verdauung beginnt im Mund.

Wenn ich langsam esse und gut kaue, dann stellt sich mein Sättigungsgefühl schneller ein und die Verdauung verläuft angenehmer, ja unbemerkt.

Alles was die Verdauung betrifft, kann man im Buch ''Darm mit Charme'' von Giulia Enders sehr gut nachlesen.
Falls es dich interessieren sollte.

Gefällt mir

Anzeige
S
silur_23482715
17.03.22 um 19:47

Ich habe meinem Expartner immer Fencheltee zubereitet, wenn er Blähungen hatte. 

Gefällt mir

elisalein90
elisalein90
28.03.22 um 17:00
In Antwort auf lailala

@marissaber Wasser trinken ist eh mein Wundermittel Nummer 1 also da merke ich sehr schnell wenn ich nachlässig werde, vor allem der Kopf fängt dann gleich mal an wehzutun. Wieviel trinkst du denn da so am Tag?

Haha, wie gesagt @elisalein ich finde es sehr treffend und übernehme es definitiv in mein Wörterbuch
Ja also ich bin auf alle Fälle ein großer Fan von Tee, nicht nur im Winter oder wenn ich krank bin, sondern mache mir auch so am Tag immer wieder gerne eine Tasse Tee. Habe gemerkt, dass es auch bei der Arbeit gar nicht immer Kaffee sein muss bzw. mir gar nicht so gut tut im Übermaß. Solange es ein heißes Getränk ist, das brauche ich schon um meine Lebensgeister zu wecken Aber stimmt vermutlich auch, dass in diesen kleinen Teebeuteln jetzt nicht bombastisch viele Wirkstoffe drinnen sein werden, gerade auch wenn sie industriell verarbeitet werden. Da macht eine Teemischung aus der Apotheke wahrscheinlich mehr her, und so konzentrierte Öle wie im Gaspan dann sowieso. Hatte jetzt aber zum Glück schon länger keine Schwierigkeiten mehr mit den Blähungen, vielleicht auch weil die Tage bei mir gerade etwas entspannter ablaufen.

ja, ich trinke tee auch ganz gerne, ist auf alle fälle ein genussmittel, also schaden wird er glaub ich nicht. ich kann mir auch vorstellen, dass die wärme guttut und gegen einen blähbauch helfen kann und auch wenns jetzt nicht viel wirkstoff ist, ein bisschen was ist wahrscheinlich schon da, also bei regelmäßigem konsum wird sich das vielleicht doch auch summieren. aber ja, in öl ist sicherlich mehr drin, da ist es dann schon ganz gut, wenn es das in kapselform gibt. freut mich, dass es bei dir schon längere zeit nichtmehr zu beschwerden kam, ich wünsche dir, dass es so bleibt. Alles gute! 

Gefällt mir

Anzeige
S
scania
28.03.22 um 20:45

ein guter pups zur rechten zeit,
bringt entspannung und zufriedenheit )))))

1 -Gefällt mir

A
annatoula
19.04.22 um 8:07

Hi da ich nur Naturheilkunde anwende bei mir hilft das Lefac gut aber Blähungen sind ein Zeichen von was nicht verdauen oder etwas verträgst du nicht.Erstmal Unverträglichkeitstest machen lassen dann diese Sachen vermeiden..Bei mit ist das Lactose und Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte....Mittlerweile wenn man was nix gegen tut habe ich Schleimhautentzündung dadurch bekommen chronisch....LG

Gefällt mir

Anzeige
R
rosalie95
01.05.22 um 17:11

Fencheltee hilft mir auch immer

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige