Home / Forum / Fit & Gesund / Blähungen, Vollegefühl

Blähungen, Vollegefühl

15. Januar 2016 um 9:43

Hallo zusammen
nach fast jeder Mahlzeit (Mittag, Abendessen) bläht sich mein Bauch stark auf, so dass die Hosen so richtig drücken, was vorallem bei der Arbeit sehr mühsam ist. ich sehe dann aus wie im 7. Monat schwanger. ich kann zwar mit einer Bauchmassage ein wenig Linderung verschaffen, aber ich fühle mich dann jeweils den ganzen Nachmittag unwohl. Ich habe oft weite Sachen an, damit man meinen Bauch nicht so sieht und ich wenn nötig auch mal den Hosenknopf öffnen kann (*schähm*). Ich kann nicht sagen welche Nahrungsmittel mich mehr aufblähen, was ich aber vorallem am Mittag meide ist Paprika und Zwiebel (rohes Gemüse). hat sonst jemand und weiss, wie man damit am besten umgeht? ich bin 66 Kg bei 165cm und 33 Jahre alt.

Mehr lesen

22. August 2016 um 23:06

Luft im Bauch
Bei zuviel Luft im Bauch hilft sehr gut Simeticon. Das gibt es in der Apotheke und auch bei Rossmann und anderen Märkten. Wie es scheint verträgst Du manche Lebensmittel nicht. Vielleicht hast Du eine Fruchtzuckerunverträglichkeit? in leichten Fällen hat man Blähungen und Völlegefühl und schweren Fällen Durchfall, Bauchschmerzen und -krämpfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 8:38

Unverträglichkeiten oder Rohkost
Hallo Sasta2,
das ist natürlich sehr unangenehm
Also bei Paprika kannst du mal versuchen, sie zu schälen und ausprobieren, ob es dann besser ist. Bei Paprika haben die Leute oft Probleme wegen der Haut, weil die im Darm nicht so gut verträglich ist.
Generell verträgt das Verdauungssystem Rohkost (also v.a. Gemüse nicht gedünstet, gekocht) schlechter als wenn du es verarbeitest. Manche vertragen auch einfach keine Zwiebeln (so wie bei dir vielleicht) oder auch Knoblauch.
Wenn dein Hausarzt dich zum Gastroenterologen überweisen kann, würde ich vielleicht mal Fruktose und Laktose testen lassen. Du kannst aber auch einfach wirklich mal zwei WOchen Ernähungstagebuch führen und alles aufschreiben und ganz sorgfältig mal gucken, wann es besser und wann schlechter ist! Du musst auch beachten, dass in vielen Lebensmitteln zusätzliche Sachen drin sind, die vielleicht nicht gut sind. Ich weiß nicht, ob du viele Fertiggerichte isst, aber da ist vieles drin, was viele nicht vertragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2016 um 19:22

Paprika
verzichte auf Paprika ganz viele Leute sind dagegen allergisch und lass mal einen allergietest beim Hausarzt machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 21:59

Test
Bei uns macht nur der HNO Arzt einen normalen Allergietest. Für Laktose, Fruktose, Gluten wollen die meisten Ärzte über 100 Euro haben. Im Krankenhaus kann man das testen lassen ohne etwas zu bezahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2016 um 23:54

Allergie und Unverträglichkeit ist nicht das gleiche
Du solltest auch beachten, dass man Lebensmittel nicht vertragen kann, aber trotzdem das keine Allergie sein muss. Deswegen bringt auch ein Allergietest nicht immer ein eindeutiges Ergebnis. Ein aufgeblähter Bauch kann auch ein Zeichen sein, dass du Gluten nicht verträgst (natürlich kann es auch Laktose usw. sein). Das heißt aber nicht, dass du Zöliakie hast, also die "schlimme" Glutenunverträglichkeit. Eine Bekannte von mir verträgt Gluten nicht, sie kann es zwar in kleinen Mengen essen, aber je mehr, desto schlimmer ist es eben, bei ihr ist es die Haut, mit der sie Probleme bekommt. Es ist leider so, dass es bei jedem anders ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2016 um 10:35

Erdrauch hilft
Hallo! Du sprichst mir aus der Selle. Ich hatte auch Blähbauch-Beschwerden und sah oft aus wie eine Schwangere. Was mir geholfen hat war ein Erdrauch-Präparat (der lat. Name ist fumaria officinalis). Erdrauch regt die Gallensaft-Produktion an und wirkt außerdem krampflösend. Schon nach einem Monat konnte ich endlich wieder ohne Sorge essen was ich wollte ohne danach Blähbauch und Druckgefühle zu haben. Sonst kann ich dir auch Präparate mit Laktobazillen empfehlen, die schützen und regenerieren die Darmflora. Außredem ganz wichtig: Langsam essen, damit du nicht so viel Luft schluckst, jeden Bissen 20x kauen (gut gekaut ist halb verdaut) und Gemüse besser nicht roh essen sondern kochen. Da auch Weizen und Hefe blähen, verzichte ich auf diese Produkte komplett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2016 um 13:00

Hast du schon einmal etwas vom KyberTest gehört? Das empfehlen viele Ärzte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lichen sclerosus
Von: shan_12545373
neu
15. Oktober 2016 um 19:57
Thallium aceticum d30 Haarausfall
Von: nila_12564080
neu
15. Oktober 2016 um 18:49
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen