Home / Forum / Fit & Gesund / Blähungen gase magenprobleme

Blähungen gase magenprobleme

1. August 2006 um 16:41 Letzte Antwort: 6. August 2006 um 0:58

weiß jemand was man tun könnte:

ich hab soviel luft in mir (riecht meist nicht mal nach was und geht auch oft nicht so einfach weg)
mein ganzer bauch ist aufgebläht. ich habe pantoloc 20mg verschrieben bekommen. habe sehr harten stuhl und wenn ich zb von dm so tabletten nehme, dann wird er weich und dann kommt das mit den gasen. also wenn der stuhl richtig hart ist hab ich eigentlich kaum blähungen. im unterleib ziehts. die luft drückt oft bis zum herzen rauf. ich hab schon hämoriden und irgendwie werd ich diese magenprobleme gar nicht mehr los. ich war schon bei ner internistin. die hat aber weder geröntgt noch sonstwas weil ich in einem untypischen alter für was schwerwiegenderes am darm bin... whatever
weiß wer eine lösung außer diesem helicobakt. test (oder wie das heißt...)
ich nehm magnesium und glaub das hilft den stuhl weicher zu machen, aber dann kommen eben wieder die blähungen.
ich würd das echt gern los werden...

Mehr lesen

4. August 2006 um 23:50

Probier mal Mutaflor
Das sind lebende Bakterien und helfen dem Darm das Gleichgewicht wieder herzustellen.
Entweder gehst Du mal zu einem Gastroenterologen oder direkt in die Apotheke (ist frei verkäuflich).
Ich hatte ähnliche Probleme und bin jetzt Beschwerdefrei und das obwohl mir ein anderer Arzt einreden wollte ich hätte ein organisches Problem!
Vielleicht hast Du auch nur auf spezielle Lebensmittel solche Probleme?! Milchprodukte sind zB ganz übel für mich...

Viele Grüsse
coco7279

Gefällt mir
6. August 2006 um 0:58

Hallo, Juaa
Blähungen können sehr gut durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien auftauchen. Es kann sein, dass du keine Milch verträgst (Lactoseintoleranz, betrifft ca. 20 Prozent in unseren Breiten, in Asien z.B. jeden), oder du verträgst kein Gluten im Getreide - was sagt denn dein Arzt dazu, dass seine Pantoloc nicht helfen? Ich zitiere aus dem Buch "Nahrungsmittelallergie natürlich behandeln" von Dr. med. Sigrid Flade, S. 30 (Stichwort: Blähungen): "Magen: chronische Magenschleimhautentzündung mit Übelkeit, Sodbrennen, Druck oder Schmerzen im Oberbauch sollte unbedingt Anlass sein, nach einer allergischen Ursache zu suchen, bevor lediglich Antazida eingenommen werden. ... Darm: Hier äußert sich die Nahrungsmittelallergie in verschiedenen Verdauungsbeschwerden wie Durchfall, Blähungen, Völlegefühl, auch in chronischer Verstopfung." Zöliakie (Klebereiweiß in Weizen, Roggen, Hafer, Gerste) verursacht nach Dr. Flade u.a. einen "Trommelbauch". - Such dir einen schlauen Arzt und lass einen Allergietest machen! Du kannst auch eine Diät machen, bei der anfangs nur Lebensmittel gegessen werden, die garantiert verträglich sind, und dann jeweils ein verdächtiges Lebensmittel dazunehmen. Als selten Allergie auslösend gelten: Amarant, Buchweizen, Quinoa, Avocados, Broccoli, Kartoffeln, Spargel, Zucchini, Auberginen, Kohlrabi, Spinat, Fenchel, Mangold, Gurken, grüner Salat, Birnen, Himbeeren, Papaya, Kokosnuss, Brombeeren, Mango, Melone, frische Feigen, Kürbiskerne, Distelöl, Olivenöl. Am häufigsten Allergien auslösend sind: Kuhmilch, Zitrusfrüchte, Nüsse,Dinkel, Weizen, Karotten, Sellerie, Knoblauch, Tomaten, Lauch, Zwiebeln, Paprika, Ananas, Weintrauben, Erdbeeren, Kiwis, Rhabarber, Fisch, Kamillentee, Pfefferminztee, Nelken, Petersilie, Pfeffer, Hefe, Soja, Kaffee, Kakao, Schwarztee. - Wie man so eine Diät genau macht, kann dir ein versierter Allergologe sicher erklären.
Verzichte auf Fertiggerichte, man weiß nie, was drin ist - das gleiche gilt oft für Brot vom Bäcker - geschnittenes Billigbrot vom Discounter ist i.d.R. weniger belastet, weil auf Backhilfsmittel verzichtet werden kann, weil es in der Fabrik selbst gebacken wird und nicht von Hilfskräften in Backshops!

Gefällt mir