Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie… / Bitte um hilfe tips

Bitte um hilfe tips

15. Oktober 2015 um 19:14 Letzte Antwort: 20. Oktober 2015 um 17:10

Hey Leute , ich brauche Hilfe von euch . ich habe seit fast 9 Monaten bulimie . ich halte das nicht mehr aus . aus meiner Familie weiß es keiner und meine schon vorhanden Psychologin auch nicht ( habe auch borderline ) ich kann seit ein paar Tagen nichts mehr rausbringen nach dem essen und das macht mich total fertig weil ich diese Kilos auf der wage sehe ..... weiß einer von euch ein paar gute Skills wie man seine fressattacken besänftigen kann ?! Liebe grüße Paloma

Mehr lesen

15. Oktober 2015 um 20:56

Skills
Kann ja nahezu alles sein, eben alles was kurzfristig hilft und nicht schädlich ist.

Da deine Aufmerksamkeit vor einer Fressattake bestimmt stark auf dich selbst gelenkt ist, hilft dir vermutlich in einer solchen Situation eher etwas, womit du die Aufmerksamkeit nach außen und nicht nach innen lenkst?

Du müsstest mal ein bisschen austesten, welcher Kanal bei dir in einer solchen Anspannung noch offen ist.
Ich zB bin dann nur noch auf dem Tastsinn empfänglich. Nützlich finde ich immer sowas, wie zB "Knoten in einen Faden machen", Igel- oder Wutbälle, Hände oder den gesamten Körper eincremen...
Wenn dein Debkvermögen in dem Moment gut funktioniert, gibt es gute Hirn ... Flacks, zB von 100 immer 7 abzählen, oder Namen zu einem bestimmten Buchstaben suchen.
Dann gibt es eben noch weiteres zum Kanal Riechen, Hören, Sehen.

Ich denke für dich wäre zudem wichtig, wenn du von der ersten Abspannung runter bist, dich weiter abzulenken. Kreuzworträtsel, Buch lesen, Häkeln, spazieren gehen usw.

Was für Skills hast du denn bisher kennen gelernt und haben Sie dir geholfen?
Wenn du Skills in der Therapie kennen gelernt hast, habt ihr dann vielleicht auch mal über einen Notfallkoffer gesprochen?

Gefällt mir
15. Oktober 2015 um 20:58
In Antwort auf yejide_12326320

Skills
Kann ja nahezu alles sein, eben alles was kurzfristig hilft und nicht schädlich ist.

Da deine Aufmerksamkeit vor einer Fressattake bestimmt stark auf dich selbst gelenkt ist, hilft dir vermutlich in einer solchen Situation eher etwas, womit du die Aufmerksamkeit nach außen und nicht nach innen lenkst?

Du müsstest mal ein bisschen austesten, welcher Kanal bei dir in einer solchen Anspannung noch offen ist.
Ich zB bin dann nur noch auf dem Tastsinn empfänglich. Nützlich finde ich immer sowas, wie zB "Knoten in einen Faden machen", Igel- oder Wutbälle, Hände oder den gesamten Körper eincremen...
Wenn dein Debkvermögen in dem Moment gut funktioniert, gibt es gute Hirn ... Flacks, zB von 100 immer 7 abzählen, oder Namen zu einem bestimmten Buchstaben suchen.
Dann gibt es eben noch weiteres zum Kanal Riechen, Hören, Sehen.

Ich denke für dich wäre zudem wichtig, wenn du von der ersten Abspannung runter bist, dich weiter abzulenken. Kreuzworträtsel, Buch lesen, Häkeln, spazieren gehen usw.

Was für Skills hast du denn bisher kennen gelernt und haben Sie dir geholfen?
Wenn du Skills in der Therapie kennen gelernt hast, habt ihr dann vielleicht auch mal über einen Notfallkoffer gesprochen?

Und
wieso erzählst du deiner Psychologin nicht davon?
Könnte dir das nicht vielleicht helfen, wenn du zumindest bei ihr, offen sprechen kannst?

Gefällt mir
20. Oktober 2015 um 17:10
In Antwort auf yejide_12326320

Und
wieso erzählst du deiner Psychologin nicht davon?
Könnte dir das nicht vielleicht helfen, wenn du zumindest bei ihr, offen sprechen kannst?

Najaaa
Also Skills selber habe ich noch nicht kennen gelernt . leider .. ich habe aber gestern mein verlobten davon erzählt das ich das schon ein Jahr lang habe . und morgen wage ich den Schritt es meiner Psychologin zu erzählen . nun weiß ich nicht ob eine ambulante oder gar eine stationäre Therapie her müsste . oder doch eine tagesklinik ?! nun ja ich will das endlich in Angriff nehmen da ich merke das ich es aus eigener Kraft nicht schaffe und es mich psychisch total fertig macht . also ich bin dran ! ICH MÖCHTE ES ÄNDERN

Gefällt mir