Home / Forum / Fit & Gesund / Bitte helft mir..meine geschichte (nicht lange, erst seit kurzem probleme mit essen)

Bitte helft mir..meine geschichte (nicht lange, erst seit kurzem probleme mit essen)

5. Januar 2009 um 19:45 Letzte Antwort: 23. Januar 2012 um 23:55

hallo liebe leute, ich schreib euch heute weil ich wissen möchte wie ihr über mein verhalten denkt, was dahinter stecken könnte, was ich besser machen könnte, und wie ich gewicht halten kann, ohne jojo effekt.
ich fange von anfang an an.
bin 15, bevor ich abgenommen hab habe ich bei einer größe von 168cm 47 kilo gewogen. jetzt werdet hr sagen, ich kann doch gar nicht dick gewesen sein, war ich auch nicht! meine einzige problemzone waren meine oberschenkel, die haben sich berührt beim laufen, aber nicht nur an einem punkt, sondern die hälfte des oberschenkels lang. ich denke bei mir verteilt sich das fett einfach anders, wegen meines körperbaus oder sowas, keine ahnung.
in den weihnachtsferien (letzten 2 wochen) bin ich dann durch surfen auf ... und diese ganzen thinspos gestoßen. soo schöne dünne beine wie die mädchen hatten! ... an sich fand ich quatsch, die diäten ganz interessant.
also hab ich abgefangen mich runter zu hungern auf 44 kg. ich habe außer frühstück den tag lang nichts gegessen außer an 2 tagen abends etwas (das war dann aber auch fast eine ganze pizza) bin aber immer wieder schön runter auf 44 gehungert.
jetzt wiege ich 43, meine oberschenkel sind wirklich massiv dünner geworden, aber jetzt hab ich angst vor dem jojoeffekt ist natürlich klar, das er kommt, weil ich das so ungesund und radikal gemacht hab -.- bereu ich jetzt auch im nachhinein...zunehmen will ich auf keinen fall mehr, weil ich dann noch mehr wieg, als vor der diät (jojo -.-)
habt ihr effektive tipps, wundermittel, wie ich dieses gewicht halten kann, und trotzdem essen kann was ich möchte?
ich dachte daran, einfach zum mittagessen zu essen was ich möchte, und abends nach 17 uhr nichtsmehr, sicherlich nicht gesund, aber das ist mir egal..ich will nur dieses gewicht halten.
außerdem möchte ich noch fragen... ich weiß wirklich nicht, wie es so weit kommen konnte, ich war eigendlich immer zufrieden mit mir, außer meine oberschenkel..waren diese bilder sowas wie der tropfen, der das fass zum überlaufen gebracht hat?

ich hoffe wirklich das ihr mir antwortet und tipps gebt... ich möchte doch einfach nur dünn bleiben!

Mehr lesen

5. Januar 2009 um 20:16

Liebes mach dich nicht verrückt.
ich weiß genau wie du dich fühlst, denn das, was du beschreibst, klingt fast haargenau wie meine geschichte, außer dass es bei mir auch andere gründe gab als meine figur, wie zum beispiel extremer leistungsdruck da ich ein paar klassen übersprungen hatte und ich über meinen körper kontrolle haben wollte.

könnte es sein, dass du sozusagen die macht über deinen körper haben willst? viele magersüchtige/ essgestörte können deswegen nicht normal essen, da sie angst haben, die kontrolle zu verlieren. möglicherweise könnte das dein problem sein.

was das essen angeht: so habe ich es auch gemacht ._. morgens habe ich allerdings extrem viel gegessen, man konnte das schon gar nicht mehr frühstück nennen. manchmal 6 brote mit käse und müsli und kakao oder sowas in der art. und trotzdem habe ich abgenommen, ich war jeden tag eine stunde oder eine halbe stunde joggen und in und nach der schule, also nach meinem morgendlichen kleinen fressanfall gab es nur noch trinken.

habe mich damit auf 43 runtergehungert- tiefstgewicht. bin 3 zentimeter kleiner als du. doch mittlerweile kann ich um die 1500 kcal am tag essen, ohne zuzunehmen. es ist nicht so schwer wie du denkst. dein stoffwechsel ist zwar "runtergefahren" da sich dein körper nicht anders helfen konnte und auf sparflamme geschaltet hat um trotz der wenigen nahrung überleben zu können.

wieviele kcal isst du morgens? schätze es sind um die 500 oder weniger die du am tag isst oder? versuch, morgen 600, übermorgen 700 und so weiter zu essen, also langsam aber sicher steigern. wenn du merkst, dass du zunimmst (wenn, dann nur minimal) iß doch einfach ein paar tage lang die 600 und erst dann wechselst du auf 700.

aber wenn du deine kalorienmenge langsam steigerst, schaffst du das und irgendwann wirst du wie ich 1500 essen können OHNE zunahme.

bei mir ist es allerdings ein wenig anders, ich habe bewusst zugenommen. wobei ich weitaus mehr als 1500 am tag gegessen habe. ich hab mich einfach zu dünn gefühlt, meine eltern haben mir gedroht mich einzuweisen. ich bin jetzt bei 48. eigentlich wollte ich noch mehr zunehmen, auf 50 etwa, doch ich bleibe jetzt bei den 48. habe einen schmalen körperbau, obwohl ich viel sport treibe deswegen sehe ich immer noch sehr "zart" aus wie meine freunde sagen.

selbst mit 50 kg hast du bei deiner größe ein perfektes gewicht. viele würden töten um bei 1,68 50 kg zu wiegen, glaub mir, ich habe schon oft solche kommentare bekommen, selbst als ich noch 50 gewogen hab.

hoffe ich konnte dir helfen. (ich weiß, langer text, aber da gibt es ja auch viel zu sagen, oder? ) lass dich nicht unterkriegen. und zu den thinspos: unterschätz photoshop nicht. ich arbeite oft mit diesem programm und weiß, dass man JEDES pummelchen in eine thinspo verwandeln kann innerhalb kürzester zeit. fast alle bilder werden heutzutage auf irgendeine weise verfälscht, glaub mir, ich kenne leute in der branche

liebe grüße, oneofmany

Gefällt mir
5. Januar 2009 um 20:21

Hey
essen was du möchtest?
du hast schlimmes untergewicht und solltest unbedingt zunehmen?
wäre sport vielleicht eine möglichkeit für dich? vielleicht nicht unbedingt eine sportart bei der man extrem muskulatur an den oberschenkeln aufbaut, dadurch wirken diese oft stämmiger.
yoga wär vielleicht gut für dich...
dann kannst du auch mehr essen, weil du ja mehr verbrennst.
vor dem jojo-effekt musst du nicht so eine panik haben, du warst ja vorher nicht dick, selbst mit 50 kilo wärst du nicht dick.
dein jetziges gewicht halten, wär extrem ungesund und kann durchaus schäden mit sich bringen und von "wundermitteln" würde ich mal ganz die finger lassen. die sind nämlich meist teuer und bringen überhaupt nix!

Gefällt mir
5. Januar 2009 um 20:27
In Antwort auf yasmin_12271311

Liebes mach dich nicht verrückt.
ich weiß genau wie du dich fühlst, denn das, was du beschreibst, klingt fast haargenau wie meine geschichte, außer dass es bei mir auch andere gründe gab als meine figur, wie zum beispiel extremer leistungsdruck da ich ein paar klassen übersprungen hatte und ich über meinen körper kontrolle haben wollte.

könnte es sein, dass du sozusagen die macht über deinen körper haben willst? viele magersüchtige/ essgestörte können deswegen nicht normal essen, da sie angst haben, die kontrolle zu verlieren. möglicherweise könnte das dein problem sein.

was das essen angeht: so habe ich es auch gemacht ._. morgens habe ich allerdings extrem viel gegessen, man konnte das schon gar nicht mehr frühstück nennen. manchmal 6 brote mit käse und müsli und kakao oder sowas in der art. und trotzdem habe ich abgenommen, ich war jeden tag eine stunde oder eine halbe stunde joggen und in und nach der schule, also nach meinem morgendlichen kleinen fressanfall gab es nur noch trinken.

habe mich damit auf 43 runtergehungert- tiefstgewicht. bin 3 zentimeter kleiner als du. doch mittlerweile kann ich um die 1500 kcal am tag essen, ohne zuzunehmen. es ist nicht so schwer wie du denkst. dein stoffwechsel ist zwar "runtergefahren" da sich dein körper nicht anders helfen konnte und auf sparflamme geschaltet hat um trotz der wenigen nahrung überleben zu können.

wieviele kcal isst du morgens? schätze es sind um die 500 oder weniger die du am tag isst oder? versuch, morgen 600, übermorgen 700 und so weiter zu essen, also langsam aber sicher steigern. wenn du merkst, dass du zunimmst (wenn, dann nur minimal) iß doch einfach ein paar tage lang die 600 und erst dann wechselst du auf 700.

aber wenn du deine kalorienmenge langsam steigerst, schaffst du das und irgendwann wirst du wie ich 1500 essen können OHNE zunahme.

bei mir ist es allerdings ein wenig anders, ich habe bewusst zugenommen. wobei ich weitaus mehr als 1500 am tag gegessen habe. ich hab mich einfach zu dünn gefühlt, meine eltern haben mir gedroht mich einzuweisen. ich bin jetzt bei 48. eigentlich wollte ich noch mehr zunehmen, auf 50 etwa, doch ich bleibe jetzt bei den 48. habe einen schmalen körperbau, obwohl ich viel sport treibe deswegen sehe ich immer noch sehr "zart" aus wie meine freunde sagen.

selbst mit 50 kg hast du bei deiner größe ein perfektes gewicht. viele würden töten um bei 1,68 50 kg zu wiegen, glaub mir, ich habe schon oft solche kommentare bekommen, selbst als ich noch 50 gewogen hab.

hoffe ich konnte dir helfen. (ich weiß, langer text, aber da gibt es ja auch viel zu sagen, oder? ) lass dich nicht unterkriegen. und zu den thinspos: unterschätz photoshop nicht. ich arbeite oft mit diesem programm und weiß, dass man JEDES pummelchen in eine thinspo verwandeln kann innerhalb kürzester zeit. fast alle bilder werden heutzutage auf irgendeine weise verfälscht, glaub mir, ich kenne leute in der branche

liebe grüße, oneofmany

Danke für die schnelle, liebe antwort
ich glaube es lag daran, weil ich sehr viele dünne freundinnen habe (die aber alle mehr wiegen als ich). ich glaube es liegt wirklich an meinen körperbau, ich habe mit 43 kilo immernoch fettpolster am bauch und oberschenkel, aber nicht mehr so schlimm. mich stört es einfach, das ich von natur aus so breite oberschenkel habe, da sieht jedes gramm fett zuviel und zu dick aus.
in meiner hunger zeit habe ich früh (10 oder 11 uhr) einen apfel gegessen, oder eine scheibe brot, einmal mit wurst. und dann den ganzen tag nichtsmehr, bis auf einmal abends die pizza und silvester halt raclette und abends noch schokofondue (hatte danach abre auch wieder 46 oder so)
heute mittag habe ich 2 kugeln eis mit sahne verdrückt, und es war ein richtig gutes gefühl. aber sonst nichts mehr.
ein anderes problem ist auch, ich KANN früh einfach nicht viel essen, nach einer trockenen scheibe brot bin ich voll, dafür hab ich dann nach 2 stunden wieder hunger.
kalorien zählen... ich weiß nicht, ich habe wirklich keine lust bevor ich z.b. nudeln koche sie erst zu wiegen und dann zu rechnen ich gehe auch eher nach kohlenhydraten. da ich keinen sport machen kann zur zeit (schwimme im sommer gerne) ist jede energie eigendlich schon zu viel.

ich habe mir fürs frühstück das kellog's special K red fruits müsli gekauft, das hat 30 g ohne milch 112 kalorien oder sowas.
findest du, das ist ein anfang für mich? soll ich mittags auch was essen? und was ist, wenn ich doch zunehme ?! (davor habe ich wirklich den größten horror! )

ich möchte auch einfach nur zierlich aussehen, aber das geht nicht..weil ich eigendlich ziemlich kräftig gebaut bin

Gefällt mir
5. Januar 2009 um 20:55
In Antwort auf iman_12644716

Danke für die schnelle, liebe antwort
ich glaube es lag daran, weil ich sehr viele dünne freundinnen habe (die aber alle mehr wiegen als ich). ich glaube es liegt wirklich an meinen körperbau, ich habe mit 43 kilo immernoch fettpolster am bauch und oberschenkel, aber nicht mehr so schlimm. mich stört es einfach, das ich von natur aus so breite oberschenkel habe, da sieht jedes gramm fett zuviel und zu dick aus.
in meiner hunger zeit habe ich früh (10 oder 11 uhr) einen apfel gegessen, oder eine scheibe brot, einmal mit wurst. und dann den ganzen tag nichtsmehr, bis auf einmal abends die pizza und silvester halt raclette und abends noch schokofondue (hatte danach abre auch wieder 46 oder so)
heute mittag habe ich 2 kugeln eis mit sahne verdrückt, und es war ein richtig gutes gefühl. aber sonst nichts mehr.
ein anderes problem ist auch, ich KANN früh einfach nicht viel essen, nach einer trockenen scheibe brot bin ich voll, dafür hab ich dann nach 2 stunden wieder hunger.
kalorien zählen... ich weiß nicht, ich habe wirklich keine lust bevor ich z.b. nudeln koche sie erst zu wiegen und dann zu rechnen ich gehe auch eher nach kohlenhydraten. da ich keinen sport machen kann zur zeit (schwimme im sommer gerne) ist jede energie eigendlich schon zu viel.

ich habe mir fürs frühstück das kellog's special K red fruits müsli gekauft, das hat 30 g ohne milch 112 kalorien oder sowas.
findest du, das ist ein anfang für mich? soll ich mittags auch was essen? und was ist, wenn ich doch zunehme ?! (davor habe ich wirklich den größten horror! )

ich möchte auch einfach nur zierlich aussehen, aber das geht nicht..weil ich eigendlich ziemlich kräftig gebaut bin

Du wirst wirklich nicht zunehmen
glaub mir du wirst wirklich viel essen können irgendwann, denn dein körper gewöhnt sich wieder an die höhere kalorienzufuhr und kann die nährstoffe wieder verarbeiten. dein stoffwechsel ist halt einfach "eingeschlafen" weil er so wenig zu tun hatte in letzter zeit.

ich kann nicht beurteilen, wie du aussiehst, doch mit deinem jetzigen gewicht bis du sicher sehr schlank. ich war es damals auch und habe es nicht wirklich gesehen, dass ich so viel abgenommen hatte. aber wenn ich mich heute mir 43 kilo auf fotos sehe, finde ich selbst dass ich echt krank aussah.

ich könnte mir vorstellen, dass du eine gestörte selbstwahrnehmung hast. meist sieht man sich selber dicker als man ist. man entwickelt während einer essstörung diese falsche selbstwahrnehmung, das ist auch der grund dafür, wieso man immer mehr abmagert.

bei mir war bei 43 schluss, als meine eltern mir verzweifelt gesagt haben dass ich krank aussehe. irgendwie hat es da klick gemacht. vesuch doch, fotos von dir zu machen, dann wirst du vllt besser sehen, wie du wirklich aussiehst. Du wirst die rippen sehen und deine dünnen arme und überleg dir dann, ob es das wirklich wert ist.

wie gesagt, selbst 50 kg sind eine super figur. hab mal ein paar schauspieler gegoogelt. manchmal stand auf ihren websites ihr gewicht. kristen stewart z.b. sie spielt die bella in twilight wiegt 52/53, natalie portman 51,7, emma watson 53, scarlett johannsson um die 60 (!) herum. ich finde man sieht es ihr gar nicht an.

frag dich, ob es das wirklich wert ist. selbst wenn du von heute auf morgen ganz normal isst, also mindestens 1800 kcal am tag, wirst du allerhöchstens 3 kilo zunehmen, denn schließlich stabilisiert sich irgendwann dein gewicht.

liebe grüße

Gefällt mir
6. Januar 2009 um 10:24
In Antwort auf yasmin_12271311

Du wirst wirklich nicht zunehmen
glaub mir du wirst wirklich viel essen können irgendwann, denn dein körper gewöhnt sich wieder an die höhere kalorienzufuhr und kann die nährstoffe wieder verarbeiten. dein stoffwechsel ist halt einfach "eingeschlafen" weil er so wenig zu tun hatte in letzter zeit.

ich kann nicht beurteilen, wie du aussiehst, doch mit deinem jetzigen gewicht bis du sicher sehr schlank. ich war es damals auch und habe es nicht wirklich gesehen, dass ich so viel abgenommen hatte. aber wenn ich mich heute mir 43 kilo auf fotos sehe, finde ich selbst dass ich echt krank aussah.

ich könnte mir vorstellen, dass du eine gestörte selbstwahrnehmung hast. meist sieht man sich selber dicker als man ist. man entwickelt während einer essstörung diese falsche selbstwahrnehmung, das ist auch der grund dafür, wieso man immer mehr abmagert.

bei mir war bei 43 schluss, als meine eltern mir verzweifelt gesagt haben dass ich krank aussehe. irgendwie hat es da klick gemacht. vesuch doch, fotos von dir zu machen, dann wirst du vllt besser sehen, wie du wirklich aussiehst. Du wirst die rippen sehen und deine dünnen arme und überleg dir dann, ob es das wirklich wert ist.

wie gesagt, selbst 50 kg sind eine super figur. hab mal ein paar schauspieler gegoogelt. manchmal stand auf ihren websites ihr gewicht. kristen stewart z.b. sie spielt die bella in twilight wiegt 52/53, natalie portman 51,7, emma watson 53, scarlett johannsson um die 60 (!) herum. ich finde man sieht es ihr gar nicht an.

frag dich, ob es das wirklich wert ist. selbst wenn du von heute auf morgen ganz normal isst, also mindestens 1800 kcal am tag, wirst du allerhöchstens 3 kilo zunehmen, denn schließlich stabilisiert sich irgendwann dein gewicht.

liebe grüße

@oneofmany
Du sagst, du hälst dein Gewicht von 48 kg bei 1500 kcal und nimmst nicht mehr davon zu. Wieviel hast du denn zum Zunehmen gebraucht?
Ich bin 1,63m und hab bei 47,3kg angefangen, 1800 kcal zu essen pro tag (mach viel sport, aber ich brauch das )
Momentan bin ich bei 47,9kg und ich wünsch mir, dass mein Gewicht hoffentlich so im 48er Bereich stehen bleibt. wie lange hat das bei dir gedauert, bis sich dein Körper daran gewöhnt hat?
Meinst du, dass es bei mir möglich ist, dass der Körper so in dem Bereich aufhört, von 1800 zuzunehmen??

Lg

Gefällt mir
6. Januar 2009 um 11:32
In Antwort auf lorita_12377650

Hey
essen was du möchtest?
du hast schlimmes untergewicht und solltest unbedingt zunehmen?
wäre sport vielleicht eine möglichkeit für dich? vielleicht nicht unbedingt eine sportart bei der man extrem muskulatur an den oberschenkeln aufbaut, dadurch wirken diese oft stämmiger.
yoga wär vielleicht gut für dich...
dann kannst du auch mehr essen, weil du ja mehr verbrennst.
vor dem jojo-effekt musst du nicht so eine panik haben, du warst ja vorher nicht dick, selbst mit 50 kilo wärst du nicht dick.
dein jetziges gewicht halten, wär extrem ungesund und kann durchaus schäden mit sich bringen und von "wundermitteln" würde ich mal ganz die finger lassen. die sind nämlich meist teuer und bringen überhaupt nix!

Total unproportional..
ich frage mich nur wieso ich noch so viel bauchumfang habe..ich bin insgesamt einfach total unproportional -.- habe gerade meine maße genommen : 77 - 65 - 81.
beim schwimmen baut man ja auch muskeln an den oberschenkeln auf...aber dadurch hab ich letzten urlaub schon abgenommen gehabt.

Gefällt mir
6. Januar 2009 um 22:34
In Antwort auf an0N_1295241699z

@oneofmany
Du sagst, du hälst dein Gewicht von 48 kg bei 1500 kcal und nimmst nicht mehr davon zu. Wieviel hast du denn zum Zunehmen gebraucht?
Ich bin 1,63m und hab bei 47,3kg angefangen, 1800 kcal zu essen pro tag (mach viel sport, aber ich brauch das )
Momentan bin ich bei 47,9kg und ich wünsch mir, dass mein Gewicht hoffentlich so im 48er Bereich stehen bleibt. wie lange hat das bei dir gedauert, bis sich dein Körper daran gewöhnt hat?
Meinst du, dass es bei mir möglich ist, dass der Körper so in dem Bereich aufhört, von 1800 zuzunehmen??

Lg

@missdiorcherie29
hm das ist wirklich schwer zu sagen weil ich mich wirklich hochgefressen habe. also ich hab es am anfang also so von 44-47 kg so gemacht dass ich einen tag lang sehr sehr viel gegessen habe, bis 3000 kcal sogar, also wirklich alles was ich mir davor verboten habe und den nächsten tag dann sehr gesund, also morgens 2 vollkornbrote mit lachs, mittags gekochtes gemüse, viel getrunken zwischen durch und abends noch eine brotscheibe.
damit habe ich sehr lange gebraucht um zuzunehmen trotz der fresstage, aber besser langsam als extrem schnell, ich glaube dann wäre ich nicht so gut damit klagekommen.
ich habe insgesamt fast 3 monate gebraucht um 5 kilo zuzunehmen. ich glaube mein körper hat sich wegen den 3000-kcal-tagen an viele kcal gewöhnt und kommt deswegen gut mit den 1500 klar. könnte vllt auch mehr essen, aber das schaffe ich nicht.
hoffe ich konnte dir helfen, liebe grüße & gute besserung

Gefällt mir
6. Januar 2009 um 22:37
In Antwort auf iman_12644716

Total unproportional..
ich frage mich nur wieso ich noch so viel bauchumfang habe..ich bin insgesamt einfach total unproportional -.- habe gerade meine maße genommen : 77 - 65 - 81.
beim schwimmen baut man ja auch muskeln an den oberschenkeln auf...aber dadurch hab ich letzten urlaub schon abgenommen gehabt.

An der hüfte nur 81?
darf ich fragen wo du deine hüftmaße genommen hast? dort wo die hüftknochen sind oder an der breitesten stelle so im po-bereich? denn 81 cm sind ja wirklich sehr wenig.
und hast du die 65 an der taille, also die dünnste stelle, oder um den bauch gemessen?
lg

Gefällt mir
7. Januar 2009 um 9:08
In Antwort auf yasmin_12271311

@missdiorcherie29
hm das ist wirklich schwer zu sagen weil ich mich wirklich hochgefressen habe. also ich hab es am anfang also so von 44-47 kg so gemacht dass ich einen tag lang sehr sehr viel gegessen habe, bis 3000 kcal sogar, also wirklich alles was ich mir davor verboten habe und den nächsten tag dann sehr gesund, also morgens 2 vollkornbrote mit lachs, mittags gekochtes gemüse, viel getrunken zwischen durch und abends noch eine brotscheibe.
damit habe ich sehr lange gebraucht um zuzunehmen trotz der fresstage, aber besser langsam als extrem schnell, ich glaube dann wäre ich nicht so gut damit klagekommen.
ich habe insgesamt fast 3 monate gebraucht um 5 kilo zuzunehmen. ich glaube mein körper hat sich wegen den 3000-kcal-tagen an viele kcal gewöhnt und kommt deswegen gut mit den 1500 klar. könnte vllt auch mehr essen, aber das schaffe ich nicht.
hoffe ich konnte dir helfen, liebe grüße & gute besserung

@oneofmany
Ich hab mir in letzter Zeit immer Pläne gemacht, damit ich auch auf die 1800 kcal. komme, ich esse 4-5 mal am tag, gesund eben, aber ich versuch auch langsam, wieder ein bisschen mehr auf meinen körper zu hören.
Hab in den letzten tagen zb immer nur bananen als ZM gegessen, obwohl ich viel mehr bock auf n apfel hatte. warum? weil bananen mehr kalorien haben..-.-
Aber wenn der körper eben n apfel will.. der lebt ja nicht von den zahlen.
weil ich so gesund esse, kann ich am tag auch wirklich viel essen, um so auf 1800 zu kommen.. und da fühl ich mich öfter schonmal überfressen!
Langsam versuch ich glaub ich, wieder mehr auf hunger und sättigung zu hören.. Hab heute morgen 48,1 kg gewogen, ich hoffe, das bleibt mal so stehn.. weniger sollte es nicht unbedingt sein, es ist sonst zu gefährlich.hast du noch iwelche tipps für mich?

Gefällt mir
7. Januar 2009 um 16:31
In Antwort auf yasmin_12271311

An der hüfte nur 81?
darf ich fragen wo du deine hüftmaße genommen hast? dort wo die hüftknochen sind oder an der breitesten stelle so im po-bereich? denn 81 cm sind ja wirklich sehr wenig.
und hast du die 65 an der taille, also die dünnste stelle, oder um den bauch gemessen?
lg


da wo meine hüftknochen sind sind es 79, ander der stärksten stelle des pos sind es 83. im gegensatz zu meinem körper sieht mein po aber richtig dick aus

taille sind es 61, (dünnste stelle, aber das ist schon nahe an meinem brustkorb?!) und an der dicksten stelle meines bauchen (unterm bauchnabel) sind es 73 oO das ist aber schon fast meine hüftknochen...kompliziert, ich weiß


oberweite sind es, wenn ich richtig gemessen hab, an den brustwarzen 74. haha echt deprimierend.

Gefällt mir
7. Januar 2009 um 20:17
In Antwort auf an0N_1295241699z

@oneofmany
Ich hab mir in letzter Zeit immer Pläne gemacht, damit ich auch auf die 1800 kcal. komme, ich esse 4-5 mal am tag, gesund eben, aber ich versuch auch langsam, wieder ein bisschen mehr auf meinen körper zu hören.
Hab in den letzten tagen zb immer nur bananen als ZM gegessen, obwohl ich viel mehr bock auf n apfel hatte. warum? weil bananen mehr kalorien haben..-.-
Aber wenn der körper eben n apfel will.. der lebt ja nicht von den zahlen.
weil ich so gesund esse, kann ich am tag auch wirklich viel essen, um so auf 1800 zu kommen.. und da fühl ich mich öfter schonmal überfressen!
Langsam versuch ich glaub ich, wieder mehr auf hunger und sättigung zu hören.. Hab heute morgen 48,1 kg gewogen, ich hoffe, das bleibt mal so stehn.. weniger sollte es nicht unbedingt sein, es ist sonst zu gefährlich.hast du noch iwelche tipps für mich?

@missdiorcherie29
ich könnte dir raten zum beispiel nach 18 uhr nichts mehr zu essen, dann liegt es beim schlafengehen nicht so schwer im magen, du bist aber trotzdem satt aber halt angenehm satt und nicht voll. ich weiß nicht wie es dir geht aber ich mag dieses völlegefühl beim schlafen nicht deswegen esse ich nichts so ganz kurz vorm schlafengehen.
dann noch auf jeden fall viel trinken, dann fühlt man sich irgendwie automatisch besser. hatte am anfang immer einen aufgeblähten bauch obwohl ich gar nicht so viel gegessen hab war er rund. das ging aber weg als ich angefangen hab viel zu trinken.
um deinen körper in form zu bringen würde ich dir joggen empfehlen. mache ich drei mal die woche eine stunde lang, manchmal auch jeden tag aber dafür nur eine halbe stunde, kommt ja etwa aufs gleiche hinaus. denn wenn man zunimmt verteilt sich das fett nicht immer regelmäßig, manche bekommen dann plötzlich einen kleinen bauch oder ein rundes gesicht obwohl sie immernoch sehr dünn sind. das kann man durch ein bisschen sport verhindert.
und wenn ich das gefühl habe, IMMER hunger zu haben, trinke ich hühnerbrühe. die von maggie hat 5 kcal/100 ml, du kannst dich also wirklich satttrinken. davon geht auch der ständige appettit weg
liebe grüße & hoffe die tipps bringen was

Gefällt mir
7. Januar 2009 um 20:31
In Antwort auf yasmin_12271311

@missdiorcherie29
ich könnte dir raten zum beispiel nach 18 uhr nichts mehr zu essen, dann liegt es beim schlafengehen nicht so schwer im magen, du bist aber trotzdem satt aber halt angenehm satt und nicht voll. ich weiß nicht wie es dir geht aber ich mag dieses völlegefühl beim schlafen nicht deswegen esse ich nichts so ganz kurz vorm schlafengehen.
dann noch auf jeden fall viel trinken, dann fühlt man sich irgendwie automatisch besser. hatte am anfang immer einen aufgeblähten bauch obwohl ich gar nicht so viel gegessen hab war er rund. das ging aber weg als ich angefangen hab viel zu trinken.
um deinen körper in form zu bringen würde ich dir joggen empfehlen. mache ich drei mal die woche eine stunde lang, manchmal auch jeden tag aber dafür nur eine halbe stunde, kommt ja etwa aufs gleiche hinaus. denn wenn man zunimmt verteilt sich das fett nicht immer regelmäßig, manche bekommen dann plötzlich einen kleinen bauch oder ein rundes gesicht obwohl sie immernoch sehr dünn sind. das kann man durch ein bisschen sport verhindert.
und wenn ich das gefühl habe, IMMER hunger zu haben, trinke ich hühnerbrühe. die von maggie hat 5 kcal/100 ml, du kannst dich also wirklich satttrinken. davon geht auch der ständige appettit weg
liebe grüße & hoffe die tipps bringen was

@oneofmany
Die meisten deiner Tipps befolg ich schon lange!
Mag das Vollgefühl beim Schlafen auch nicht und ich ess daher auch nicht so spät..
Joggen mach ich schon seit nem halben Jahr täglich 45 minuten.. Von daher sind auch meine momentanen 48 kg von oben bis unten durchtrainiert
Ich hoffe einfach, ich kann so halten jetzt.. Bin so zufrieden im mom. , will auf gar keinen fall abnehmen, diese MS ist scheiße, aber so wies jetzt mitm Gewicht ist find ichs perfekt!!

Gefällt mir
11. Januar 2009 um 16:37
In Antwort auf iman_12644716


da wo meine hüftknochen sind sind es 79, ander der stärksten stelle des pos sind es 83. im gegensatz zu meinem körper sieht mein po aber richtig dick aus

taille sind es 61, (dünnste stelle, aber das ist schon nahe an meinem brustkorb?!) und an der dicksten stelle meines bauchen (unterm bauchnabel) sind es 73 oO das ist aber schon fast meine hüftknochen...kompliziert, ich weiß


oberweite sind es, wenn ich richtig gemessen hab, an den brustwarzen 74. haha echt deprimierend.

Dummheit!
Hungern wenn man eigentlich schon schlank ist ,nur damit die Beine zu dürren Stelzen werden. So sehen die Mädchen auf den Thinspo - Seiten doch aus. Zuletzt noch jammern, wenn die Brust nur aus Brustwarzen auf Rippen bestehen. Mit entsprechenden Sport bekommen auch die Beine eine andere Proportion. Stellt doch alle mal, die die ihr so sagenhaft "dick" seid ein Foto von Euch rein. Dann könnte man euch auch richtig was sagen.

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 22:55

Zunahme
ich würde dir raten wieder ein wenig zuzunehmen, da so ein untergweicht auf dauer gefährlich sein wird

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 23:01

Achtung
ich meine dein gewicht ist in relation zu deiner körpergröße echt gering und du solltest auf jeden fall wieder zunehmen. Und du solltest auf jeden fall wieder normal essen, kannst ja nciht ewig so weitermachen.
Es kann gut sein, dass es zu einer mangelernährung kommt, dass dein Körper das nicht mehr mitmacht etc.

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 23:39

Dein höchstes Gewicht (47kg)
war mein niedrigstes...ich bin 1,67 m groß!
Ich kann da grad nix zu sagen, weil mich das sehr aufwühlt grade... Dass du dich aufregst wegen deiner Oberschenkel...alle normalen Oberschenkel reiben aneinander...
Du solltest dringend Hilfe aufsuchen, wenn du dich mit dem BMI, bei dem ich aussah wie der Tod, zu dick findest oder unproportional...zu dünn bist du!

Sorry, ich bin entsetzt!!!!

Gefällt mir
22. Januar 2012 um 23:43
In Antwort auf patchsu

Dein höchstes Gewicht (47kg)
war mein niedrigstes...ich bin 1,67 m groß!
Ich kann da grad nix zu sagen, weil mich das sehr aufwühlt grade... Dass du dich aufregst wegen deiner Oberschenkel...alle normalen Oberschenkel reiben aneinander...
Du solltest dringend Hilfe aufsuchen, wenn du dich mit dem BMI, bei dem ich aussah wie der Tod, zu dick findest oder unproportional...zu dünn bist du!

Sorry, ich bin entsetzt!!!!

2009...haha
is ja uralt der Thread! Ich hoffe du hast inzwischen
zugenommen...!

Gefällt mir
23. Januar 2012 um 16:44

Nimm es nicht auf die leichte schulter
Eine freundin von mir hatte auch untergewicht und bekam richtige gesundheitliche Probleme bis sie es in den Griff kriegte. Ich denke ich muss dir nicht extra sagen wo so ein dauerhaftes untergewicht mir nährstoffmangel, zu wenigen abwehrkräften etc hinführen kann.Es sind schon leute deswegen krank geworden und auch gestorben.Damit ist echt nicht zu spaßen.
du solltest AUF JEDEN FALL zunehmen und wieder vernünftig essen.
Du solltest auch einem arzt von deinem gewicht und deinem problem erzählen.
Der nimmt dir bestimmt auch die sorgen wegen deiner oberschenkel

Gefällt mir
23. Januar 2012 um 16:49

...
http://www.bmi-rechner.net/
berechne dir mal mit deiner größe und deinem gewicht dein bmi

Gefällt mir
23. Januar 2012 um 23:26
In Antwort auf arni_12350545

...
http://www.bmi-rechner.net/
berechne dir mal mit deiner größe und deinem gewicht dein bmi

+
nebenbei habe ich gelesen dass ein bmi bei 15, irgendwas lebensgefährlich ist.

Gefällt mir
23. Januar 2012 um 23:30
In Antwort auf arni_12350545

+
nebenbei habe ich gelesen dass ein bmi bei 15, irgendwas lebensgefährlich ist.

2009
ist uralt der Thread!!!!

Gefällt mir
23. Januar 2012 um 23:42
In Antwort auf patchsu

2009
ist uralt der Thread!!!!

.
und herzversagen usw.

ja ich weiß. aber vllt liest sie das nochmal oder jemand der ein ähnliches problem hat.

Gefällt mir
23. Januar 2012 um 23:55
In Antwort auf arni_12350545

.
und herzversagen usw.

ja ich weiß. aber vllt liest sie das nochmal oder jemand der ein ähnliches problem hat.

..
es ist einfach wichtig, dass man weiß wie gefährlich untergewicht ist. wissen leider viel zu wenige

Gefällt mir