Home / Forum / Fit & Gesund / BITTE HELFT MIR, immer wieder Ausreden keinen Sex haben zu müssen

BITTE HELFT MIR, immer wieder Ausreden keinen Sex haben zu müssen

8. November 2009 um 10:25 Letzte Antwort: 16. Dezember 2009 um 23:23

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen die für mich so schwere Zeit zu überbrücken,
es geht um folgendes:
Ich bin mit meinem Freund seit fast 2 Jahren zusammen. Seit Dezember 07.
Am Anfang lief alles perfekt, so wie man es sich vorstellt. Es war das Ede unserer Abiturzeit und wir haben nach langer intensiver Freundschaft zueinander gefunden.
Danach war für uns klar, wir ziehen zusammen. Das war dann im Juni 2008.
Wir haben uns durch den Stress in der Umzugsphase relativ oft gestritten aber auch immer wieder versöhnt.
Naja und ich denke für mich das es wichtig ist, wir haben oft darüber gesprochen, was uns an der Beziehung hier in Berlin wichtig ist. Irgendwann habe ich meine Meinung, dass eine Beziehung ohne Sex nicht funktioniert und das Sex für mich sehr wichtig ist ihm gesagt.
Es war vorher alles perfekt. Wobei, dass auch erst nach Startschwierigkeiten ich konnte am Anfang noch nicht. Ich wollte aber es ging nicht, nach ewigen hin und her und ausprobieren hat es dann mit einem Monat Verzögerung geklappt. (Falls das noch wichtig wird)
Ich habe ihm gesagt, dass es für mich der Sex ist der eine sehr gute Freundschaft von einer Beziehung unterscheidet. Wobei zu Sex in Freundschem Sinne auch die Befriedigung durch küssen ect.gehört. Auf jeden Fall hab ich das Gefühl, dass es danach nur noch bergab ging mit unserem Sexleben.
Es begann damit, dass wir uns gesagt haben wann wir Lust auf Sex haben, dann fing er an mich abzuweisen wenn ich Lust hatte, dann hatte er zwischendurch immer wieder Hänger und dann hatte er gar keine Lust mehr.
Das in einer Zeitspanne von 5 Monaten.
Ich war verzeifelt, es kam regelmäßig also aller 2 Wochen oder so zur Sprache, dass ich unglücklich bin. Wenn wir miteinander geschlafen haben, fing ich an zu weinen, weil es einfach für meine Nerven zu viel war. Ich habe mich so darauf gefreut und es war so ne Mischung aus: Es ist so schön und warum will er das nicht öfter?
Der Sex den wir haben ist ok, er kommt auf seine Kosten. Ich habe oft nicht darauf geachtet das ich zum Höhepunkt komme, in dem Moment wollte ich einfach nur, dass es schön für ihn ist, damit er wieder öfter will. Ich hab ihm auch öfter einen Orgasmus meiner Seite vorgespielt, damit er nicht denkt, dass er es nicht drauf hat.
Er ist leider nur wenig experimentierfreudig, es hat also nicht geklappt so Schwung in die Sache zu bringen.
Letztes Jahr dann im Dezember, ist rausgekommen, dass er bereits im Oktober cybersex hatte.
Ich habe durch mein Misstrauen ab und an seinen Computer völlig auf den Kopf gestellt. Ja und so kam es dann raus. Die einizige Ausrede die dazu geführt hat dass ich die Beziehung nicht beende war dann: Ich wollte wissen, ob mich andere Frauen mehr reizen als du, oder ob die Lustlosigkeit generell anhällt und um sicher zugehen hab ich es öfter probiert, aber ich hatte nie Spaß dabei und hatte auch keine Befriedigung. Sonst hätte ich es dir gesagt
So bumm, der erste Schlag ins Gesicht. Er gelobte Besserung und wir versuchten es damit, einfach regelmäßig Sex anzuordnen auch wenn er keine Lust drauf hat, denn die Lust kam angeblich mit der Durchführung und nicht vorher.
So dann war der ganze lange Sommer. Durststrecken bis zu 1 Monat, 2 Monaten waren keine Seltenheit. Ich hatte Lust aber ich weiss nicht ob andere Frauen das nachvollziehen können, wenn man so selten Sex hat, dann tut es teilweise weh oder es brennt hinterher sehr stark.
Egal viel hat er davon meiner Meinung nach nicht mitbekommen.
Jetzt kommt der Hammer! Vor 2 Monaten hab ich rausgefunden (auf wiederholte Computerkontrolle), dass er sich Pornos reinzieht.
Nicht einen in der Woche sondern jeden verfickten Tag. Er hatte lieber Selbstbefriedigung als mit mir zu schlafen? VERDAMMT WARUM????
Er tut das seit über einem Jahr. Er hat es demnach auch in der Lustlosen Phase getan.
Ich hab die Sache beendet, weil ich dachte, dass ich diesen Vertrauensbruch nicht vergessen könnte. Aber mir wurde bewusst, ich liebe ihn und ich will nicht ohne ihn.
Er hat also noch eine Chance bekommen, und er weiss dass es die letzte ist.
Jetzt sagt er wir müssen es langsam angehen und das der Schock von der Trennung so groß war, dass er jetzt nicht mit mir schlafen kann. Er muss, dass was ich in der ganzen Wut und so an seinen Kopf geknallt hab erstmal verarbeiten.
Wenn er da ist ist es ok. Wir kuscheln küssen uns aber unter der Gürtellinie, nichts.
Wenn er weg ist könnte ich jedes mal ausrasten, dann komme ich dazu nachzudenken und frage mich wie er mir das antun konnte..
Er sagt er liebt mich, er will mit mir zusammen sein, er kann sich selbst nicht erklären warum er das getan hat und er würde alles tun, damit wir wieder glücklich sind.
Aber verdammt warum schläft er dann nicht einfach mit mir?
Ich verstehe es einfach nicht Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht????
Was denkt ihr wie bekommt man das wieder hin???
Kann man es überhaupt wieder hinbekommen???
Welche Gründe gibt es warum Männer sich lieber Pornos reinziehen, anstatt mit der Freundin zu schlafen, obwohl er sagt dass der Sex gut ist???
Ich hasse dieses warten darauf das irgendwas passiert, er will im Moment da sich einfach nichts tue, damit er alles verarbeiten kann.
Ich hasse es, ich will doch nur den Mann den ich kennen und lieben gelernt habe vor so langer Zeit..
Bitte helft mir.
Mandy

Mehr lesen

8. November 2009 um 12:49

Ein paar Ansätze...
>>Es begann damit, dass wir uns gesagt haben wann wir Lust auf Sex haben, dann fing er an mich abzuweisen wenn ich Lust hatte, dann hatte er zwischendurch immer wieder Hänger und dann hatte er gar keine Lust mehr. <<

Hänger sind für Männer glaub ich unvorstellbar schwierig wieder aus dem Kopf zu bekommen. Es heißt ja immer, der Mann muss ein Mann sein und das auch "ausführen" können.
Er konnte es scheinbar nicht und das zieht das Selbstbewusstsein in den Keller...vielleicht hat er einfach zu
große Angst zu versagen. Und du drängst ihn ja auch noch immer dazu, das setzt ihn unter Druck und dann kann er natürlich noch weniger...

>>Wenn wir miteinander geschlafen haben, fing ich an zu weinen, weil es einfach für meine Nerven zu viel war. <<

Ähm, da käm ich mir als Mann sehr blöd vor, wenn meine Freundin nach dem Sex da liegt und weint. Weinen ist ja meist ein Ausdruck von Schmerz, Trauer, negativen Gefühlen eben. Das verunsichert und dann ist der Teufelskreis von der Angst vorm Hänger wieder da...

>>Ich habe durch mein Misstrauen ab und an seinen Computer völlig auf den Kopf gestellt. Ich wollte wissen, ob mich andere Frauen mehr reizen als du, oder ob die Lustlosigkeit generell anhällt und um sicher zugehen hab ich es öfter probiert, aber ich hatte nie Spaß dabei und hatte auch keine Befriedigung. <<

Er hat gesagt, dass du ihn nicht mehr reizt ?? Das ist hart ! Und das kannst du einfach so hinnehmen ?? Mal abgesehen davon, dass rumschnüffeln ein echter Vertrauensbruch ist...
Du sagst, ihr hattet nie so wirklich viel Sex, anfangs auch Schwierigkeiten dabei. Vielleicht liebt er dich als Mensch, aber als Frau findet er dich nunmal nicht anziehend. Das ist bestimmt äußerst schwierig hinzunehmen, aber wenn das das Problem ist, dann hat es ja keine Zukunft mit euch.
Ich kenne das von einer Freundin, sie liebt ihren Freund, aber will keinen Sex mehr. Sie will alt werden mit ihm, begehrt ihn aber nicht. DAS GEHT NICHT !

>>Vor 2 Monaten hab ich rausgefunden (auf wiederholte Computerkontrolle), dass er sich Pornos reinzieht.
Nicht einen in der Woche sondern jeden verfickten Tag. Er hatte lieber Selbstbefriedigung als mit mir zu schlafen? VERDAMMT WARUM???? <<

Vielleicht liegt es daran, dass du ihn sexuell nicht reizt, vielleicht ist es aber auch nur die Versgensangst. Wenn er sichs selber macht, ist alles ohne Druck, dann kann er kommen, dann hat er eine Erektion. Selber kann er es einfach genießen, muss keine Angst haben, wird nicht unter Druck gesetzt.
Dass Pornos dabei im Spiel sind muss nicht (kann aber) heißen, dass er dich nicht anziehend findet, kann ja sein, dass er wirklich nur den optischen Reiz brauchst, das geht mir nicht anders.

>>Jetzt sagt er wir müssen es langsam angehen und das der Schock von der Trennung so groß war, dass er jetzt nicht mit mir schlafen kann. <<

Alles in allem klingt das für mich, als würde er dich eben nicht anziehend finden. Er sucht ja wirklich Ausreden, um nicht mit dir zu schlafen. Dabei scheint ja alles zu funktionieren, sonst würde er sich nicht täglich Pornos anschauen und dazu -vermutlich- masturbieren...
Ihr hattet wohl vorher eine Freundschaft ? Da kanns glaub ich schon schwieirg sein, danach eine intime Beziehung aufzubauen...
Sprich ihn direkt darauf an. Frag nicht, warum ihr keinen Sex habt, frag, ob er dich geil findet. Vielleicht ist er manns genug, dir das wahrheitsgemäß zu beantworten.
Liegt es nicht an dir, hat er vielleicht einfach Angst zu versagen.

Manche Männer schüchtert es auch ein, wenn frau immer bereit ist. Du scheinst ja immer willig zu sein, dann ist kein Erobern mehr da. Und Männer wollen doch erobert. So wie Frauen erobert werden wollen.

Ach, es könnte so viel sein. Ihr müsst wohl drüber reden und er wird hoffentlich aufrichtig sein !

Viel Glück schonmal und ich hoffe, ich hab dich nicht noch mehr verwirrt

Gefällt mir
8. November 2009 um 18:51

.... ergänzung
Danke für die Antwort!!!
Die Tatsache, dass es für ihn unkomplizierter ist es sich selbst zu machen ist denke ich ein Fakt, so geht er der ganzen Sache aus dem Weg.
Aber wenn ich ihm doch so wichtig bin, warum kann er dann nicht einfach über seinen Schatten springen und es mit mir machen, dann wäre das Problem gelöst?!

Das mit dem weinen, klingt komisch aber ich habe es ihm ja auch erklärt warum das so war, eben das ich mich da so drauf gefreut hab und so...

Also ich hab mich das ja auch schon gefragt ob ich nicht mehr attraktiv für ihn bin aber das ist nach ihm nicht so.
Er findet mich immernoch optisch geil und atraktiv.
Das tun auch andere Männer und unattraktiv bin ich definitiv nicht (wenigstens was)
Wir haben auch schon sehr viel darüber geredet was so alles passiert ist... aber er kommt immer wieder nur darauf, dass er nicht weiss woran es liegt...
Ich kenne Männer die würden dafür sterben, dass die Frau genauso oft will.. nur ausgerechnet mein Freund nicht.
Ich will ja nichtmal ungewöhnlich viel, 2 mal die Woche wäre schon der absolute oberknaller..

Oh man... vielleicht hat noch jemand eine Idee was man tun kann um etwas zu verändern? Und ich meine damit wirklich tun und nicht reden, weil das machen wir... es hilft nur nichts...

Gefällt mir
18. November 2009 um 19:23
In Antwort auf nuray_12907322

Ein paar Ansätze...
>>Es begann damit, dass wir uns gesagt haben wann wir Lust auf Sex haben, dann fing er an mich abzuweisen wenn ich Lust hatte, dann hatte er zwischendurch immer wieder Hänger und dann hatte er gar keine Lust mehr. <<

Hänger sind für Männer glaub ich unvorstellbar schwierig wieder aus dem Kopf zu bekommen. Es heißt ja immer, der Mann muss ein Mann sein und das auch "ausführen" können.
Er konnte es scheinbar nicht und das zieht das Selbstbewusstsein in den Keller...vielleicht hat er einfach zu
große Angst zu versagen. Und du drängst ihn ja auch noch immer dazu, das setzt ihn unter Druck und dann kann er natürlich noch weniger...

>>Wenn wir miteinander geschlafen haben, fing ich an zu weinen, weil es einfach für meine Nerven zu viel war. <<

Ähm, da käm ich mir als Mann sehr blöd vor, wenn meine Freundin nach dem Sex da liegt und weint. Weinen ist ja meist ein Ausdruck von Schmerz, Trauer, negativen Gefühlen eben. Das verunsichert und dann ist der Teufelskreis von der Angst vorm Hänger wieder da...

>>Ich habe durch mein Misstrauen ab und an seinen Computer völlig auf den Kopf gestellt. Ich wollte wissen, ob mich andere Frauen mehr reizen als du, oder ob die Lustlosigkeit generell anhällt und um sicher zugehen hab ich es öfter probiert, aber ich hatte nie Spaß dabei und hatte auch keine Befriedigung. <<

Er hat gesagt, dass du ihn nicht mehr reizt ?? Das ist hart ! Und das kannst du einfach so hinnehmen ?? Mal abgesehen davon, dass rumschnüffeln ein echter Vertrauensbruch ist...
Du sagst, ihr hattet nie so wirklich viel Sex, anfangs auch Schwierigkeiten dabei. Vielleicht liebt er dich als Mensch, aber als Frau findet er dich nunmal nicht anziehend. Das ist bestimmt äußerst schwierig hinzunehmen, aber wenn das das Problem ist, dann hat es ja keine Zukunft mit euch.
Ich kenne das von einer Freundin, sie liebt ihren Freund, aber will keinen Sex mehr. Sie will alt werden mit ihm, begehrt ihn aber nicht. DAS GEHT NICHT !

>>Vor 2 Monaten hab ich rausgefunden (auf wiederholte Computerkontrolle), dass er sich Pornos reinzieht.
Nicht einen in der Woche sondern jeden verfickten Tag. Er hatte lieber Selbstbefriedigung als mit mir zu schlafen? VERDAMMT WARUM???? <<

Vielleicht liegt es daran, dass du ihn sexuell nicht reizt, vielleicht ist es aber auch nur die Versgensangst. Wenn er sichs selber macht, ist alles ohne Druck, dann kann er kommen, dann hat er eine Erektion. Selber kann er es einfach genießen, muss keine Angst haben, wird nicht unter Druck gesetzt.
Dass Pornos dabei im Spiel sind muss nicht (kann aber) heißen, dass er dich nicht anziehend findet, kann ja sein, dass er wirklich nur den optischen Reiz brauchst, das geht mir nicht anders.

>>Jetzt sagt er wir müssen es langsam angehen und das der Schock von der Trennung so groß war, dass er jetzt nicht mit mir schlafen kann. <<

Alles in allem klingt das für mich, als würde er dich eben nicht anziehend finden. Er sucht ja wirklich Ausreden, um nicht mit dir zu schlafen. Dabei scheint ja alles zu funktionieren, sonst würde er sich nicht täglich Pornos anschauen und dazu -vermutlich- masturbieren...
Ihr hattet wohl vorher eine Freundschaft ? Da kanns glaub ich schon schwieirg sein, danach eine intime Beziehung aufzubauen...
Sprich ihn direkt darauf an. Frag nicht, warum ihr keinen Sex habt, frag, ob er dich geil findet. Vielleicht ist er manns genug, dir das wahrheitsgemäß zu beantworten.
Liegt es nicht an dir, hat er vielleicht einfach Angst zu versagen.

Manche Männer schüchtert es auch ein, wenn frau immer bereit ist. Du scheinst ja immer willig zu sein, dann ist kein Erobern mehr da. Und Männer wollen doch erobert. So wie Frauen erobert werden wollen.

Ach, es könnte so viel sein. Ihr müsst wohl drüber reden und er wird hoffentlich aufrichtig sein !

Viel Glück schonmal und ich hoffe, ich hab dich nicht noch mehr verwirrt

Mal dran gedacht...
das es auch an der Freundschaft liegen könnte?

Das klingt jetzt im ersten Moment ziemlich blöd, weiß ich.
Aber es kann doch sein, weil ihr eben sehr gute Freunde seit, dass ihn das stört? Ja sicher, die erste Zeit stört das einen nicht, aber später, wenns dann richtig losgehen soll, kann er einfach nicht weil er weiß das du eine gute Freundin bist und davor auch warst.
Er kann vielleicht nicht los lassen weil er dich liebt, aber mit dir schlafen kann er auch nicht weil du eben eine gute Freundin bist?

Mir zum Beispiel geht es so.
Ich hoffe du bekommst das hin.

Viel Glück.

Gefällt mir
6. Dezember 2009 um 0:30

Das kenne ich nur zu gut
Hi
tut mir Leid zu hören, wie häufig dass anscheinend in Beziehung vorkommt. Hätte gedacht, dass es Meistens die Frauen sind, die sich zurückziehen und den Sex verweigern...nicht umgekehrt.
Ich bin erst ein halbes jahr mit meinem Freund zusammen...trotzdem kann ich an der Hand ablesen wie oft wir insgesamt miteinander geschlafen haben.
Und davon viermal im ersten monat....und dann vier monate nicht mehr
Und ich habe ähnlich wie du auch alles probiert...hab mit ihm geredet, hab versucht verborgene wünsche herauszufinden und co...
ich wünsche dir ganz doll dass du eine lösung findest, und wenn du sie hast, bitte bitte lass mich dran teilhaben
lg

Gefällt mir
6. Dezember 2009 um 1:42

Hallo
Ja, was soll ich Dir dazu sagen.. Du erwartest, daß ein Mann denkt wie Du, aber das ist nicht der Fall.. was Du jetzt machen kannst ist hübsche Reizwäsche anziehen und ihn anspringen.. Männer sind generell schwanzgesteuert, von daher auch die Pornos.. solange er Pornos sieht ist alles okay .. mach Euch mal einen netten Abend mit gemeinsamen Essen und danach verführst Du ihn.. einfach ran, zeig ihm Deine Lust, glaub mir, das funktioniert

Gefällt mir
7. Dezember 2009 um 23:21

Also...
...ich glaube nicht, dass man einfach sagen sollte:ey, der typ ist schwanzgesteuert, zieh dir reizwäsche an und alles gut...
also ich hatte das gleiche problem und ursache war einfach, dass er nicht wusste, ob er mich liebt,ob ich ihn liebe und eigentlich eine distanz da war, die sich keiner von uns eingestanden hat.der schmerz der zurückweisung jedesmal hat dann auch dazu geführt, dass ich nicht mehr wollte...manchmal schon aus prinzip nicht.ich wurde ja auch stöndig abgewiesen.blöd,ich weiß.aber fakt ist:wir haben uns ausgesprochen, neu verliebt-bei uns hat es funktioniert.
ich weiß nicht wie es bei euch ist, ob leibe wirklich nicht nur platonisch gemeint ist...denn nunja, ich bin da deiner meinung:sex hat man, weil man lust aufeinander hat.und lust hat man denke ich vor allem, wenn man sich angezogen fühlt-und na man fühlt sich einfach angezogen, wenn man "richtig" verliebt ist...

Gefällt mir
8. Dezember 2009 um 8:41

Ganz ähnlich
hallo,
bei mir ist es ganz ähnlich und ich glaube mittlerweile das es dieses Problem öfter gibt als wir uns eingestehn wollen. Auch ich habe eine 3 jährige sehr gute Beziehung(wir hatten sehr haüfig sex). mein Freund hat allerdings ein kleines Problem, er kommt sehr schnell, was mich nie weiter gestört hat, weil es trotzdem immer sehr schön war. Er hat immer gesagt das es ihm Leid tut, das ich nicht mehr davon habe , aber findet mich so geil das er meistens nicht lange kann, weil ich ihn so reize. als wir dann vor einigen Wochen, ungewöhnlich lange Sex hatten und ich mich so richtig fallen lassen konnte. Sagte er mir wow, ist das geil wenn du so kommst , warum kannst du das nicht öfter, das ist so toll. Da ich eine ehrliche Haut bin hab ich ihm gesagt das es nicht immer geht , das ich mich so fallen lasse, in der Kürze. RUMMS, seitdem herrscht funkstille. Ich habe ihn damit verletzt was ich nicht wollte, ich glaube damit habe ich Druck ausgelöst ohne zu überlegen. Es hat mich vorher auch nie wirklich gestört so kurz sex zu haben. Nur in dem Moment wo er mir vorgeworfen hat ich könne mich ja ruhig mal öfter fallen lassen, wurde es mir zu bunt. Und nu hab ich eine schon sehr lange durststrecke und ich weiß nicht wie ich das wieder hinkriegen soll.
Was ich damit eigentlich sagen will ist , das ich glaube jemehr man drüber redet um so schlimmeres kann man anrichten, weil das männliche Ego so verletzt wird.
Ich wünsche dir alles Gute, mein rat ist: nicht mehr drüber reden, nicht nachschnüffeln, es verletzt dich nur selbst, warte ab eine Zeit, verhalte dich normal, versuche ihn mit dem was ihn beim kennenlernen so gereizt hat wieder neu zu locken, aber mit viel Geduld, und das mit dem weinen geht garnicht , wenn dir nach weinen zu mute ist, mache es so das er es nicht mitbekommt, es setzt ihn unheimlich unter Druck.
Sollte es nach einer Zeit immer noch nicht klappen kannst du immer noch eine Entscheidung treffen.

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir
8. Dezember 2009 um 18:31

Ich hab da selbst zum Glück noch keine Erfahrung gemacht...
...wie es ist wenn mein Freund nicht mit mir schlafen will!

Aber als ich die Tipps der Anderen (wo auch die Pornos erwähnt worden sind) gelesen habe, hab ich mir einfach gedacht: wieso versucht du es nicht einfach einmal, mit ihm zusammen einen Porno anzuschauen?

Vielleicht wäre es eine Möglichkeit.

Wünsche dir für Glück!!!!

Gefällt mir
16. Dezember 2009 um 23:23
In Antwort auf jaya_12865244

Mal dran gedacht...
das es auch an der Freundschaft liegen könnte?

Das klingt jetzt im ersten Moment ziemlich blöd, weiß ich.
Aber es kann doch sein, weil ihr eben sehr gute Freunde seit, dass ihn das stört? Ja sicher, die erste Zeit stört das einen nicht, aber später, wenns dann richtig losgehen soll, kann er einfach nicht weil er weiß das du eine gute Freundin bist und davor auch warst.
Er kann vielleicht nicht los lassen weil er dich liebt, aber mit dir schlafen kann er auch nicht weil du eben eine gute Freundin bist?

Mir zum Beispiel geht es so.
Ich hoffe du bekommst das hin.

Viel Glück.

!!!
Ich finde auch, dass Du viel zu fixiert auf Sex bist...bei dir dreht sich ja alles nur um das Eine !!! Du solltest mal nen Gang runterfahren Madame...Und das mit den Pronos würde ich an Deiner Stelle mal nicht so überbewerten...Stell Dich mal bissl schlau an und schau gemeinsam mit ihm einen Porno...und hör auf ihn unter Druck zu setzen!!!
Und Du solltest aufhören ihn und dich selber zu belügen...spiel ihm nichts vor...was hast du davon'??? du bist meiner MEinung nach noch ganz schön unreif !!! Ehrlich...aber trozdem alles Gute!

Gefällt mir