Home / Forum / Fit & Gesund / Binge-Eating - Erfahrungen?

Binge-Eating - Erfahrungen?

4. August 2015 um 23:24 Letzte Antwort: 11. August 2015 um 0:36

Hallo gofeminin-community,

Nach langer Informationssuche habe ich beschlossen mal euch hier um Rat zu fragen:
Nach dem heutigen abendlichen Essanfall wollte ich mich im Internet erkundigen was ich so dazu finde, Stichwort: Binge eating.

Ich bin 23 Jahre alt, wiege etwa 55 kg bei einer Größe von 171 cm und mache viel Sport, dazu zählt Ausdauer (laufen, Fitness) und Krafttraining. Ich gehe im Durchschnitt dreimal die Woche in meinen Fitnessclub, achte stark auf meine Ernährung und auf eine gesunde Lebensweise..
Vor 2-3 Jahren begann die Umstellung auf eine gesunde Ernährung.. Habe mich stark mit dem Thema auseinandergesetzt und versucht mich mit viel Gemüse, Obst, komplexen Kohlenhydraten, gesunden Fetten und Eiweiß zu ernähren, auch des Sports wegen.

Zucker oder Weißmehl/Fertigprodukte versuche ich in der Regel zu vermeiden, aber auch ich habe mir immer und oft auch was gegönnt, auf manches möchte ich auch nicht verzichten.

Vor einem Jahr? begonnen bei mir dann mal die Fressanfälle.
Ich habe unkontrolliert gegessen, wenn ich mit etwas fertig war hatte ich einfach Heißhunger und Lust auf Mehr und habe weitergegessen. Teilweise auch alles mögliche gemischt, süßes, dann salziges, dann wieder was ganz anderes, dann wieder süß, etc, einfach was mich an Essen angesprochen hat. Das ging dann so lange bis ich voll war.
Zu Beginn war das etwa ein mal im Monat, danach fühlte ich mich schlecht und versuchte es wieder loszuwerden und zu erbrechen...
Dann kamen die Anfälle öfters, 2 x im Monat, und in letzter Zeit dann einmal die Woche, versucht zu erbrechen habe ich dann auch nicht mehr, sondern überwiegend dann aus schlechtem Gewissen eine starke Sporteinheit eingelegt.
Ich bin ausgezogen und wohne alleine und kann da schon mal unkontrolliert essen ohne dass es jemand mitbekommt, das zieht sich dann meist auch ein bis zwei
Stunden bis ich dann aus Erschöpfung oder Völlegefühl schnell einschlafe.

Wie es den meisten wohl geht, nehme ich mir jedesmal vor das zu ändern, einfach stark zu bleiben, aber oft hindert mich nichts daran weiterzuessen, ich habe sehr starken Appetit und lasse es dann einfach zu.
Kalorien habe ich eine zeitlang gezählt, aber es ist mühsam und in Gesellschaft oder mit Freunden kaum machbar ohne gleich negativ aufzufallen.

Als mir jetzt klar geworden ist dass es immer wieder kommt, und die guten Vorsätze nur einhaltbar sind an Tagen wo ich Sport mache und am nächsten Tag ist alles wie gehabt, wollte ich mir sofort Hilfe/Rat suchen, bevor es gesundheitliche Folgen oder starke Gewichtszunahme mit sich zieht!

Wie ist es euch so ergangen? Was habt ihr getan um da wieder rauszukommen?
Ich würde auch zu einem Beratungsgespräch gehen, aber ich will lieber versuchen das Problem selbst in den Griff zu kriegen, evtl. mit Ernährungstagebuch und Kalorien zählen, oder was hat euch denn so geholfen?

Bin wirklich über jeden Rat und Austausch dankbar und es tut mir leid wegen dem langen Text aber ich würde mich trotzdem sehr über eure Antworten und Erfahrungen freuen!


Mehr lesen

8. August 2015 um 16:21

Binge
Hi ich habe auch Erfahrung mit dieser ES, bzw stecke selbst momentan sehr tief drinnen..
Ich wäre gerne für einen Austausch bereit
Und Dir würde ich raten auf jeden Fall zu einem Beratungstermin zu gehen!

Gefällt mir
9. August 2015 um 20:47
In Antwort auf luna_12102667

Binge
Hi ich habe auch Erfahrung mit dieser ES, bzw stecke selbst momentan sehr tief drinnen..
Ich wäre gerne für einen Austausch bereit
Und Dir würde ich raten auf jeden Fall zu einem Beratungstermin zu gehen!

Auch betroffen
Hi ...

ich würde mich auch sehr gerne austauschen !

Vielleicht können wir uns gegenseitig helfen!

LG

Gefällt mir
10. August 2015 um 0:54

Bing-eating_/bulimie
Hei, ich weiss genau wie du dich fühlst, bei mir geht es genau h^gleich, ich esse um Spannung abzuarbeiten und negative Erlebnisse in mich hineinzufressen, zu verarbeiten, und dann wieder auszukotzen, Vor allem das Schamgefühl ist sehr stark, man fängt an sich von anderen Personen abzuschotten, sich zurückzuziehen und läuft vor seinen Gefühlen davon. Ich freue mich auf deine Antwort.

Gefällt mir
11. August 2015 um 0:36

Geh lieber zu einer Beratungsstelle,
Ich hatte in meiner Jugend MS. Nach einen Schicksalsschlag rutschte ich dann ins Binge eating. Habe dann auch wieder angefangen Kalorien zu zählen und gehe jetzt wieder mehr Richtung MS. Es ist ein Teufelskreis aus dem man schwer wieder rauskommt. Sicherlich kannst du ein Esstagebuch führen aber da solltest du aufjeden Fall aufpassen. Wenn du Kalorien zählst dann setz dir eine nicht so niedrige Grenze. Ich habe auch mit 800 Kcl am Tag angefangen , mittlerweile gibt es immer öfter Tage da komm ich nicht über 300 Kcl. Ich halte Kalorien zählen für gefährlich... Wichtig ist das du dir Hilfe suchst ( Therapie und evtl. eine Ernährungsberatung ).

Ich wünsche dir von Herzen alle Gute

Lg Nicole

Gefällt mir