Home / Forum / Fit & Gesund / Bindungsängste....

Bindungsängste....

3. Februar 2008 um 21:39

hallo ihr lieben!

also, ich weiß gar nicht so recht, wie ich anfangen soll...
ich bin bulimisch geworden, als es mit meinem freund nicht mehr so geklappt hat und ich mich nicht mehr geliebt gefühlt habe und dies auf meine gewichtszunahme während der beziehung geschoben habe...
es ist schon fast 1 jahr her, dass ich mich von ihm getrennt habe und seitdem bin ich, nun 10 kilo leichter, noch tiefer in die bulimie gerutscht...
bisher hab ich immer geglaubt, dass der grund für die entwicklung meiner essstörung hauptsächlich die einsamkeit und das geringe selbstbewusstsein(,was durch die bulimie noch sehr viel mehr schwand) waren.
aber in letzter zeit bekomm ich immer mehr dating-angebote...es gibt schon einige, die mich treffen wollen...doch je mehr ich solche angebote bekomme, desto mehr angst bekomm ich davor mich zu binden...
die ganze zeit dachte ich, ich bräuchte einen partner um aus der bulimie zu kommen, doch nun möchte ich auf gar keine beziehung eingehn...ich fühl mich viel wohler allein, oder rede mir das zumindest ein...
gestern hatte ich nach so langer zeit wieder ein date und als der wirklich nette mann mich heute gefragt hat, was ich denn gestern abend nach dem date noch so gemacht habe, gab ich ihm zu antwort: "ich hab mit meiner ma in der küche gesessen, geplaudert und ein stück kuchen gegessen...danach musste ich dann halt(mitten in der nacht um 1uhr!!!) noch auf den crosstrainer und konnte erst gegen 5 einschlafen..."
mir war in diesem moment absolut nich bewusst, dass diese verhalten niocht normal ist, erst als er mich fragte wieso ich das getan hab, weil ich ja eine topfigur und das absolut nicht nötig hätte...
und in diesem moment ist mir bewusst geworden, dass ich in diesem zustand gar keine beziehung haben kann! denn wüsste dieser mann jeden einzelnen gedanken, der in meinem kopf umhergeht, würde er mich für verrückt erklären...
die essstörung ist mein leben und durch sie bin ich beziehungsunfähig! die angst vor unverständnis und ablehnung sowie die angst davor meinen körper zu zeigen, geschweige denn berühren zu lassen, ist viel zu groß!
keine ahnung,was ich mit diesem beitrag bezwecken wollte...eigentlich suche ich nur verständnis...
geht es jemandem vielleicht ähnlich oder hat sich jemand auch schon mal im nachhinein dabei erwischt, dass er etwas von sich gegeben hat(bezüglich des essens), das nicht normal ist?...
freue mich auf eure antworten!
liebe grüße
glamourgirl

Mehr lesen

4. Februar 2008 um 1:43

Oh das kommt mir bekannt vor
hallo glamourgirl,

was du schreibst kommt mir wirklich bekannt vor.
der gedanke an eine beziehung, körperlicher kontakt, nähe von einem menschen in den man vielleicht verliebt ist schnürt einem die luft ab und man fühlt sich total eingepfercht obwohl nix los ist... im gegensatz ist es aber das was man sich vielleicht insgeheim wünscht - nähe, geborgenheit.

ja ich habe die erfahrung auch gemacht.
ich habe dazu einen klasse text im netz gefunden, lies ihn dir mal durch, als ich ihn las war ich doch recht erschrocken und dachte nur "woher weiß die das *von mir* "

http://www.gestalt.de/wardetzki_bulimie.html

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2008 um 13:42
In Antwort auf katya_12642271

Oh das kommt mir bekannt vor
hallo glamourgirl,

was du schreibst kommt mir wirklich bekannt vor.
der gedanke an eine beziehung, körperlicher kontakt, nähe von einem menschen in den man vielleicht verliebt ist schnürt einem die luft ab und man fühlt sich total eingepfercht obwohl nix los ist... im gegensatz ist es aber das was man sich vielleicht insgeheim wünscht - nähe, geborgenheit.

ja ich habe die erfahrung auch gemacht.
ich habe dazu einen klasse text im netz gefunden, lies ihn dir mal durch, als ich ihn las war ich doch recht erschrocken und dachte nur "woher weiß die das *von mir* "

http://www.gestalt.de/wardetzki_bulimie.html

liebe grüße

Liebe alcasuesse!
vielen dank für deine antwort!
diese seite ist wirklich toll! die menschheit weiß viel mehr über essstörungen, als ich geglaubt habe!
und nun weiß ich noch mehr darüber, was denn alles überhaupt mit der bulimie zusammenhängt, wieso sie entsteht und was sie in meinem leben beeinflusst...
ich habe gesehn, dass solche seminare oder therapie-sitzungen ganz in meiner nähe stattfinden...
sollte ich mich überwinden und all meinen mut zusammenreißen können, werde ich vielleicht mal dort anrufen und mich anmelden...
eine sache versteh ich aber überhaupt nicht:
wieso haben wir vor etws angst, nachdem wir uns gleichzeitig sehnen?...
ich erwarte nicht, dass du diese frage beantworten kannst , aber vielen dank für deine anteilnahme...es tut doch gut zu wissen, dass es menschen gibt, die so denken und fühlen wie man selbst!
liebe grüße
glamourgirl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2008 um 22:49
In Antwort auf dianne_12301251

Liebe alcasuesse!
vielen dank für deine antwort!
diese seite ist wirklich toll! die menschheit weiß viel mehr über essstörungen, als ich geglaubt habe!
und nun weiß ich noch mehr darüber, was denn alles überhaupt mit der bulimie zusammenhängt, wieso sie entsteht und was sie in meinem leben beeinflusst...
ich habe gesehn, dass solche seminare oder therapie-sitzungen ganz in meiner nähe stattfinden...
sollte ich mich überwinden und all meinen mut zusammenreißen können, werde ich vielleicht mal dort anrufen und mich anmelden...
eine sache versteh ich aber überhaupt nicht:
wieso haben wir vor etws angst, nachdem wir uns gleichzeitig sehnen?...
ich erwarte nicht, dass du diese frage beantworten kannst , aber vielen dank für deine anteilnahme...es tut doch gut zu wissen, dass es menschen gibt, die so denken und fühlen wie man selbst!
liebe grüße
glamourgirl

Hey liebes
tja die frage nach der angst vor etwas wonach wir uns doch so sehr sehnen ist schwer zu beantworten.
ich für mein teil habe erfahren das ich ziehmlich aufbrausend -und hin und her gerissen bin im streit beispielsweise "hau ab = komm bitte her halt mich ganz fest und beruhige mich" diese abwehrhaltung und das toben obwohl man eigentlich mit sich im inneren tobt weil man soch nähe und trost haben möchte.
das verdrehte ja = nein, die abweht vor dem wunsch aus angst bringt uns immerwieder in konflikt. ich meine man kanns ja mal ganz stupide auf das essverhalten projezieren, ich esse den ganzen tag nicht, ich will keinen FA weil ich weiß wie es endet wenn ich anfange und wie ich mich danach fühle. die angst davor lässt mich veriwelen, die sehnsucht danach verführt mich. der konflikt beginnt sobald ich "nur ein bischen" von den verbotenen und *auslösenden* speisen zu mir nehme, das innere toben geht los sobald ich anfange zu **essen naja was flogt wissen wir beide und danach ist nur noch leere im wahrsten sinne und tja.. wieder verloren.
wir leben inmitten unserer eigenen konflikte und wiedersprüche vor allem...

naja. wenn du mehr plaudern magst kannst du gern ne pn schicken, oder übern messenger

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Beitrag bei punkt12-was haltet ihr von joops statement?
Von: dianne_12301251
neu
18. Dezember 2007 um 21:03
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper