Home / Forum / Fit & Gesund / Bin schlecht im bett

Bin schlecht im bett

26. Juli 2010 um 16:28

ich bin 23j alt und mit 18 hatte ich meinen ersten freund mit dem ich jetzt 5jahre zusammen bin ich hab meine erfahrung daher nur von ihm.

er will das ich aktiv werde nur ich kann einfach nicht wenn ich auf ihn reite dann bin ich soooo schnell kaputt ich halte es nicht lange aus deshalb streiten wir uns öfters! woran liegt das?? das ich immer kaputt bin wie verbessere ich das, dass ich mehr ausdauer habe?

ausserdem wenn ich aktiv bin also auf ihm reite dann spür ichüberhaupt nichts das ich garnicht weiss ob das gut ist...

und wenn er mich unten leckt das mag ich ja so garnicccchtt dann merkt er das und wird sauer weil er das gerne macht

da es die meisten frauen mögen undich nie gelesen habe das eine frau das nicht mag überlege ich ob es an mir liegt oder er es vieleicht falsch macht???

bitte um schnelle antworten

danke

Mehr lesen

26. Juli 2010 um 17:15

Niemand da???
ist niemand online bin heutedas erstemal auf der seite warum antwortet man mir nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2010 um 23:42


warum schreibt mir keiner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2010 um 23:47

Hmm...
Bei meinem Ex hat es mir auch richt gefallen, wenn er mich geleckt hat. Das lag aber nicht an mir sondern daran , dass er einfach schlecht darin war (und auch in allem anderen).

Was genau gefällt dir nicht? Leckt er vielleicht an der falschen Stelle (so war das z.B. bei meinen Ex, obwohl ich ihm bestimmt 1000X gesagt habe wo es mir gefällt)? Zuviel oder zu wenig Druck? In die falsche Richtung?

Zur Reiterstellung:
Wie genau bewegst du dich dabei? Hüpfst du die ganze Zeit auf und ab? Dann kann ich auch verstehen, dass du schnell schlapp machst; ging mir auch immer so.
Besser ist es, wenn du einfach nur den Becken vor und zurück bewegst. Dabei richtig auf im drauf sitzen, so dass den Kitzler in Berührung ist mit seinem Schambein. Das hat mehrere Vorteile:
1) Bei der Bewegung wird deine Klitoris stimuliert. Im besten Fall bekommst du dabei auch einen Orgasmus.
2) Richtig auf ihm zu sitzen ist eine entspanntere Stellung wodurch man es viel länger aushält.
3) Du wirst definitiv mehr spüren, als wenn du rumhüpfst. Daher erübrigt sich die Frage wie du dich am besten bewegen sollst: bewegt dich einfach so wie es für dich (besser: deine Klitoris) am geilsten ist. Der Mann ist für mich in der Stellung zweitrangig (der hat ja 20 andere bei denen er sich austoben kann).

Zum aktiver sein:
Für mich bedeutet aktiv sein mehr als nur beim Sex oben zu sein. Ich denke es geht wohl auch darum wer den ersten Schritt macht und wie man sich beim Sex gibt. Lässt man alles mit sich machen oder ergreift man auch selbst die Initiative.Das muss auch nicht gleich heißen, dass du ihm aufs Bett schmeiß. m sollst (außer du möchtest es ), es nicht auch ihm "Befehle" zugeben (im Sinne von: "nimm mich jetzt" etc.) oder auch nur zu locken ("Ich war so böse, ich muss bestraft werden"); jeder nach seinen Vorlieben.
Wenn er es nicht mag, wie du es machst muss er dir das sagen und auch was er von dir erwartet. Das heißt aber nicht, dass du das auch machen musst. Es geht beim Sea ja auch um dich. And du sollst Spaß haben und nicht nur die Vorstellungen und Fantasien deines Freundes erfüllen.

Ich hoffe ich hab nichts vergessen und kann dir damit etwas helfen.

mfg, Amily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2010 um 23:54
In Antwort auf tian_12091064

Hmm...
Bei meinem Ex hat es mir auch richt gefallen, wenn er mich geleckt hat. Das lag aber nicht an mir sondern daran , dass er einfach schlecht darin war (und auch in allem anderen).

Was genau gefällt dir nicht? Leckt er vielleicht an der falschen Stelle (so war das z.B. bei meinen Ex, obwohl ich ihm bestimmt 1000X gesagt habe wo es mir gefällt)? Zuviel oder zu wenig Druck? In die falsche Richtung?

Zur Reiterstellung:
Wie genau bewegst du dich dabei? Hüpfst du die ganze Zeit auf und ab? Dann kann ich auch verstehen, dass du schnell schlapp machst; ging mir auch immer so.
Besser ist es, wenn du einfach nur den Becken vor und zurück bewegst. Dabei richtig auf im drauf sitzen, so dass den Kitzler in Berührung ist mit seinem Schambein. Das hat mehrere Vorteile:
1) Bei der Bewegung wird deine Klitoris stimuliert. Im besten Fall bekommst du dabei auch einen Orgasmus.
2) Richtig auf ihm zu sitzen ist eine entspanntere Stellung wodurch man es viel länger aushält.
3) Du wirst definitiv mehr spüren, als wenn du rumhüpfst. Daher erübrigt sich die Frage wie du dich am besten bewegen sollst: bewegt dich einfach so wie es für dich (besser: deine Klitoris) am geilsten ist. Der Mann ist für mich in der Stellung zweitrangig (der hat ja 20 andere bei denen er sich austoben kann).

Zum aktiver sein:
Für mich bedeutet aktiv sein mehr als nur beim Sex oben zu sein. Ich denke es geht wohl auch darum wer den ersten Schritt macht und wie man sich beim Sex gibt. Lässt man alles mit sich machen oder ergreift man auch selbst die Initiative.Das muss auch nicht gleich heißen, dass du ihm aufs Bett schmeiß. m sollst (außer du möchtest es ), es nicht auch ihm "Befehle" zugeben (im Sinne von: "nimm mich jetzt" etc.) oder auch nur zu locken ("Ich war so böse, ich muss bestraft werden"); jeder nach seinen Vorlieben.
Wenn er es nicht mag, wie du es machst muss er dir das sagen und auch was er von dir erwartet. Das heißt aber nicht, dass du das auch machen musst. Es geht beim Sea ja auch um dich. And du sollst Spaß haben und nicht nur die Vorstellungen und Fantasien deines Freundes erfüllen.

Ich hoffe ich hab nichts vergessen und kann dir damit etwas helfen.

mfg, Amily

Super Ratschläge
Super Ratschläge die dir Amily da gegben hat. Kann ich alles nur bestätigen. Und das du es nicht magst, wenn er dich leckt, wird höchstwahrscheinlich daran liegen, wie er es macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen