Home / Forum / Fit & Gesund / Bin ich schon essgestört?

Bin ich schon essgestört?

17. Februar 2011 um 4:12 Letzte Antwort: 17. Februar 2011 um 12:36

Hallo ihr Lieben,

ich habe glaube ich ein Problem über das ich leider mit keinen richtig reden kann, deswegen versuch ich es mal hier. Ich habe schon seitdem ich ein Teenager bin Diäten gemacht und auch ein paar ausgeartete Fastenkuren, aber in letzter Zeit ist alles irgendwie anders geworden.
Ich wohne seit kurzem alleine und das gibt mir die Möglichkeit so mit meinen Essverhalten umzugehen wie ich will. Das Problem ist dass mein Grundumsatz durch Hungern schon so niedrig ist, dass ich leicht zunehme. In den letzten Monaten habe ich immer 500kcal/Tag Diäten gemacht, aber mittlerweile wiege ich mich mehrmals täglich. Ich versuche den ganzen Tag möglichst nichts zu essen. Wenn die Waage es erlaubt esse ich ein wenig Obst oder Gemüse, dann warte ich meistens 10 minuten und kotze alles wieder raus. Dann wiege ich mich gleich wieder um beruhigt festzustellen, dass das Gewicht wieder runtergegangen ist. Da ich eben momentan krank bin läuft mein ganzer Tag so ab. Manchmal werd ich schon nervös wenn ich eine Cola Light trinke, die ja eigentlich kaum Kalorien hat. Ich trinke eigentlich auch nur um besser kotzen zu können. Ich esse auch kein Junkfood oder ähnliches, es bleibt meist bei Obst,Gemüse,Fisch und Joghurt, bei denen ich immer das Gefühl habe ich würde sofort zunehmen. So geht das schon eine Woche lang und ich glaub ich brauch mich nicht wundern dass ich nicht richtig gesund werde. Zusätzlich zu einer grippalen Infektion habe ich starken Husten und extreme Halsschmerzen. Das Problem ist aber dass ich das alles noch als vernünftig sehe, ich bin ja fast glücklich dabei, wenn ich das alles so kontrollieren kann und die positve Bestätigung der Waage bekomme. Ich hab aber trotzdem echt Angst, dass ich da in was rutschen könnte, was ich irgendwann nichtmehr kontrollieren kann. Ich kann aber mit niemanden darüber reden, da alle einfach zu besorgt wären oder es meinen Eltern erzählen würden und die würden mich dann sicher sofort in eine Therapie schicken oder schlimmeres. Da ich allein wohne bekommt es auch keiner mit. Ist es jemanden von euch ähnlich ergangen? Wie bekommt man wieder ein normales Verhältnis zum Essen? Ich fühle mich ja schon schlecht wenn ich das Gefühl hab satt zu sein, dann fühl ich mich richtig fett und versuch alles dieses Gefühl wieder loszuwerden...

lieber gruß,
alex

Mehr lesen

17. Februar 2011 um 5:05

Hallo...
Hallo Alexandra...

Hoffe,dir gehts wieder besser,mit der Erkältung usw.
Ich kann Dich sehr gut verstehen,wie hat das denn alles angefangen,aus welchem Grund mußtest du immer extrem schlank sein???
Warst du im Ballett oder Hochleistungssport???
Ich denke mal,du bist jetzt auch nicht dick,ich passe auch auf,mit Essen,denke aber immer daran,daß man auch essen MUß,um gesund zu bleiben,sonst wird man krank u.so anfällig für Krankheiten,wie Du z.Zt.bist.
Wie kommst du sonst im Alltag klar?
Gehst du noch zur Schule,ich meine,auch wenn Du alleine wohnst,gibt es mal eine Gelegenheit,wo du mit anderen Leuten am Tisch sitzt???
Geht es dir da gut,u.ißt du etwas,oder was machst du??
Freue mich von dir zu hören,kannst mir auch gerne eine PN
schicken.
LG
josephina18

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 8:06

Hallo Alex,
du bist eindeutig essgestört, daran besteht nicht der geringste Zweifel.

Ich denke, dass dir das selbst auch bewusst ist und du weißt, dass dir eine Psychotherapie helfen könnte.Wenn du also von deinen Eltern erwartest, dass sie dich nach einem Gespräch in die Therapie schicken würden, wäre das genau richtig.Nur du solltest so vernünftig sein und dies nicht nur auf Druck deiner Eltern tun sondern aus eigenem Antrieb.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2011 um 12:36
In Antwort auf ileana_12724099

Hallo...
Hallo Alexandra...

Hoffe,dir gehts wieder besser,mit der Erkältung usw.
Ich kann Dich sehr gut verstehen,wie hat das denn alles angefangen,aus welchem Grund mußtest du immer extrem schlank sein???
Warst du im Ballett oder Hochleistungssport???
Ich denke mal,du bist jetzt auch nicht dick,ich passe auch auf,mit Essen,denke aber immer daran,daß man auch essen MUß,um gesund zu bleiben,sonst wird man krank u.so anfällig für Krankheiten,wie Du z.Zt.bist.
Wie kommst du sonst im Alltag klar?
Gehst du noch zur Schule,ich meine,auch wenn Du alleine wohnst,gibt es mal eine Gelegenheit,wo du mit anderen Leuten am Tisch sitzt???
Geht es dir da gut,u.ißt du etwas,oder was machst du??
Freue mich von dir zu hören,kannst mir auch gerne eine PN
schicken.
LG
josephina18

Hi
Also ich weis auch echt wie es dir geht, mir geht es nicht viel anders nur das ich nicht erbreche. Ich hab schon fast regelmäßig FA. Und jedesmal aufs neue versuche ich mich zu kontrollieren dabei aber jedesmal gelingt es mir nicht. Bei mir hat es ca vor 1,5 Jahren angefangen und nun wohne ich auch seit letztem Jahr Oktober allein und da ist es auch ziemlich aus den fugen geraten. Es kontrolliert keiner mehr was ich esse und vorallem wann.
Jetzt war natürlich auch noch die Weihnachtzeit wo es nur süßkram gab. Ich hab es versucht vorbei zu gehen, aber dann ist man halt doch schwach geworden.
Wo es anfing wurde ich Arbeitslos...da war es mehr von langerweile das essen, meine Mam war arbeiten und konnte auch nicht sehen was ich sehe.
Dann habe ich einen Freund kennengelernt, der jetzt zum Glück mein Ex ist und er hatte mich mehr als nur seelisch fertig gemacht. Und seitdem kam das iwie, das ich dadurch kein gefühl mehr habe was ist. Als ich mich von ihm trennte habe ich 5 Kilo abgenommen, quasi 4 Kilo die ich in der beziehung drauf gefuttert hatte und 1 Kilo so abgenommen. Ich war richtig Stolz auf mich, weil ich mir gefallen habe und da kam dann öfter mal die Tafel Schokolade um sich einfach von dem Streß zu erholen und zu gönnen. Was aber jetzt im endeffekt auch wieder falsch war, weil dadurch kam einfach alles durcheinander und jetzt bin ich auch in einer drin.

Aber mal jetzt auf dich zurück zu kommen, so wie du das beschreibst klingt das auch ganz nach einer ES. Ich glaub du musst selber wissen ob du eine Hilfe aufsuchst oder nicht, ich würde dir es raten. Auch wenn ich selber eine nötig hätte, aber ich mir ein Limit gesetzt bis Mai, und wenn ich bis dahin nichts besser geworden ist, werde ich mir Hilfe suchen. Ich glaub bei dir ist es schon bissl schlimmer als bei mir, deshalb würde ich dir jetzt nicht gerade raten, das du dir auch ein Limit setzt, sondern wirklich ernsthaft mal im inet suchst was bei dir in der nähe ist.
Oder was ich dir auch noch empfehlen kann, tue dir Waage von dir so weg stellen das du möglichst ne mehr ran kommst und versuche das essen bewusst zu dir zu nehmen und genieße jeden bissen und versuche kein schlechtes gewissen zu entwickeln oder hau ganz einfach die Waage ganz weg, wenn du so abhängig von ihr bist.

Wünsche dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Neun Monate und Kampfanfall Bitte um Erfahrungsberichte Wichtig
Von: inis_12739547
neu
|
17. Februar 2011 um 9:07
Teste die neusten Trends!
experts-club