Home / Forum / Fit & Gesund / Bin ich pervers oder so etwas?

Bin ich pervers oder so etwas?

17. April 2012 um 17:18

Liebe Gemeinschaft,

mit großem Interesse habe ich mir hier schon so einige Beiträge durchgelesen und mich nun entschieden auch einmal von meinem Problem zu erzählen - natürlich mit der Hoffnung auf hilfreiche antwortet oder ähnliches.

Kurz zu mir: Ich bin 28 Jahre alt, sehr glücklich verheiratet, ein Kind von 4 und habe einen stressigen Job.

Meine Beziehung / Ehe ist wunderbar.

Das kurz zur Vorgeschichte. Nun zu meinen Problem, mit welchem ich mich schon ca. 2 Jahre beschäftige:

Zwar läuft unser Sex auch in Ordnung, also ich kann mich über die Quantität wirklich nicht beschweren, nur fehlt es mir manchmal an Qualität. Ich lege sehr sehr großen Wert auf eine erfüllende Erotik - meine Frau leider nicht so. Wir reden da sehr oft und lange drüber und Sie sieht auch ihr kleines Defizit ein, dass Sie eben auf dem Gebiet der Erotik sehr schnell "befriedigt" ist.

Ich hingegen, habe so viele und vielseitige Wünsche und Fantasien ... welche mir schon so langsam zur Last werden.

Ich habe beispielweise ein absolutes Verlangen nach langem und ausgedehnten Analsex. Dieses Thema hat mich noch nie groß interessiert. Aber seit knapp 1,5 Jahren habe ich dahingehend ganz viele und intensive Gedanken dran. Zwar haben wir es schon einmal ausprobiert, aber meine Frau kann für sich da nichts schönes abverlangen. Sie verkrampft dabei auch sehr und kann sich nicht fallen lassen.
Ich finde es toll, dass Sie sich Mühe gibt - aber im Grunde hängt oder misslingt halt immer alles, weil sie sich nicht fallen lassen kann (oder will?). Wir reden und reden darüber aber nichts ändert sich.

Und meine Fantasien und lustvollen Gedanken werden immer mehr.

Ich habe mir auch schon einmal gedacht, ob ich pervers oder so bin??? Ich denke immerzu an Sex, aber eher so "pornomäßigen", schmutzigen und hemmungslosen Sex.
Mit in an Po so weit es geht, in Strapsen, ins Gesicht ejakulieren usw.
Ich würde auch so gerne ausprobieren wie es ist, wenn Sie mir eine Prostatamassage bereitet. Darübe rhabe ich hier im FOrum schon einiges gelesen. Genauso würde ich gerne mal Sextoys mit ins Schlafzimmer nehmen, oder auch mal einen Porno dabei schauen oder selbst mal einen drehen!

Ich liebe meine Frau sehr - und diese ganzen Fantasien die ich habe haben sich auch erst mit meiner Frau entwickelt. Ich kenne das gar nicht von mir, da ich sonst auch immer eher schüchtern und recht genügsam war.

Nun habe ich Angst, dass vielleicht etwas mit mir nicht stimmt???

ICh weiß auch nicht mehr wie ich damit umgehen soll. Unsere Kommunikation über unsere Probleme ist top. Und wie schon gesagt weiß meine Frau auch, dass Sie sich eben nicht so schmutzig und hemmungslos fallen lassen kann, obwohl sie mir das auch geben will.

Was kann ich nur machen?? Habt ihr vielleicht Ideen, Impulse oder Ratschläge??

Sind meine Gedanken über Analsex vielleicht auch etwas "krass"???

Bin für Hilfe dankbar.

Beste Grüße

Mehr lesen

18. April 2012 um 3:32

Ja etwas perv bist du schon
Viele Frauen mögen keinen Analsex - und gefährlich ist das auch noch. Oft passiert nix, manchmal hat es Folgen.

Dabei kann der Schließmuskel beschädigt werden und es gibt nicht wenige Fällde, die eine Erwachsenenwindel brauchen wegen solcher Praktiken. Stell dir mal vor das passiert deine Frau....

Ansonsten würde ich dir raten geh in entsprechende Buffs wo du eine etwas extremeren Trieb ausleben kannst - dort sind auch Profis am Werk die meist wissen wo die Grenzen sind.

Oder hör einfach auf soviele Pornos zu schauen, dann kommst du vielleicht auch nicht mehr auf solche Sachen; weißt du in den Pornos ist auch viel Show dabei, mit Schnitten und Tricks - vieles was dort gemacht wird IST NICHT REAL.

Ich hoffe das war dir klar - wenn du versuchst solche Sachen im echten Leben nachzumachen, dann kannst du dabei arg auf "die Schnauze" fallen.

Gefällt mir

18. April 2012 um 8:54
In Antwort auf maldek007

Ja etwas perv bist du schon
Viele Frauen mögen keinen Analsex - und gefährlich ist das auch noch. Oft passiert nix, manchmal hat es Folgen.

Dabei kann der Schließmuskel beschädigt werden und es gibt nicht wenige Fällde, die eine Erwachsenenwindel brauchen wegen solcher Praktiken. Stell dir mal vor das passiert deine Frau....

Ansonsten würde ich dir raten geh in entsprechende Buffs wo du eine etwas extremeren Trieb ausleben kannst - dort sind auch Profis am Werk die meist wissen wo die Grenzen sind.

Oder hör einfach auf soviele Pornos zu schauen, dann kommst du vielleicht auch nicht mehr auf solche Sachen; weißt du in den Pornos ist auch viel Show dabei, mit Schnitten und Tricks - vieles was dort gemacht wird IST NICHT REAL.

Ich hoffe das war dir klar - wenn du versuchst solche Sachen im echten Leben nachzumachen, dann kannst du dabei arg auf "die Schnauze" fallen.

Verantwortung ist mir klar
Vielen Dank zunächst für die Antwort.

Das gewisse Sexpraktiken ungesunde Folgen haben können ist mir natürlich klar und das es in Pornos halt auch anders zugeht als im realen Leben sowieso.

Ich möchte meiner Frau auch bestimmt nichts zumuten, was eben emense Folgen oder Schmerzen haben könnte!

In einen Puff zu gehen halte ich für mich ausgeschlossen. Ja, ich habe Triebe die ich irgendwie nicht richtig erfüllt sehe --- aber ich würde miene Frau niemals betrügen und in den Puff zu gehen ist dann eben nicht das was ich unter Ehe verstehe.

Pornos schaue ich noch nicht einmal oft oder viel. Klar habe ich schon mal einen gesehen. Aber meine Wünsche und Fantasien kommen schon alleine aus dem Gedanken heraus, was meine Frau und ich im Bett erleben könnten. Und dabei komme ich dann halt auf diese Gedanken wie Analsex, Strapse, Oral bis zum Schluß und in den Mund spritzen etc.

Gefällt mir

18. April 2012 um 9:00

Zahm VS Wild
Das mit dem "zahm" sein ist eben der Punkt.

Durch vielem Reden und Zuhören ist das ja eben unser Resultat. Meine Frau sagt es ja selbst, dass Sie mich da verstehen kann. Sie steht halt "nur" auf "Kuschelsex" und kann sich eben schnmutzigen und wilden Sex nicht vorstellen.

Hat u.a. was damit zu tun das sie sich blöd vorkommen würde, wenn Sie sich z.B. auf meinem Gesicht setzt damit ich Sie mit meiner Zunge streicheln könnte etc.

Sie hat da Hemmungen und denkt zu viel dabei nach ... und am Ende könnte sie es dann natürlich nicht genießen da sie im Kopf nicht frei dafür ist.

Gefällt mir

18. April 2012 um 14:47
In Antwort auf dennisgo2

Verantwortung ist mir klar
Vielen Dank zunächst für die Antwort.

Das gewisse Sexpraktiken ungesunde Folgen haben können ist mir natürlich klar und das es in Pornos halt auch anders zugeht als im realen Leben sowieso.

Ich möchte meiner Frau auch bestimmt nichts zumuten, was eben emense Folgen oder Schmerzen haben könnte!

In einen Puff zu gehen halte ich für mich ausgeschlossen. Ja, ich habe Triebe die ich irgendwie nicht richtig erfüllt sehe --- aber ich würde miene Frau niemals betrügen und in den Puff zu gehen ist dann eben nicht das was ich unter Ehe verstehe.

Pornos schaue ich noch nicht einmal oft oder viel. Klar habe ich schon mal einen gesehen. Aber meine Wünsche und Fantasien kommen schon alleine aus dem Gedanken heraus, was meine Frau und ich im Bett erleben könnten. Und dabei komme ich dann halt auf diese Gedanken wie Analsex, Strapse, Oral bis zum Schluß und in den Mund spritzen etc.

Linie ziehen
Hier würde ich eine Linie ziehen - was schwer ist.

Praktiken wie oftmals in Pornos zu sehen mit dem Einführen von Gegenständen in Anus/Vagina, die dort nix zu tun haben oder brutaler Analsex sind gefährlich. Auch das Nachspielen von Pornos ist Schwachsinn. Einen chinesischen Kung-fu Film, wo die Menschen durch Wände rennen, spielt ja auch keiner nach, oder?

Was anderes ist Oralsex bis zum Schluß, lecken oder schöne Wäsche. Das sind vollkommen normale Sachen.
Vielleicht kannst du deine Frau dazu überreden, indem du mit ihr ein Geschäft machst?
Sie kriegt etwas das sie gerne will (zB Ölmassage, oder sonst was auf das sie steht) und im Gegenzug macht ihr dann etwas das du möchtest?

Gefällt mir

19. April 2012 um 9:52

Danke für deine Antwort ...
... es ist wirklich mal schön, so etwas von einer Frau zu lesen.

Das mit dem Analsex ist halt eine Sache, die ich eben nicht beurteilen kann - leider. Ich habe sehr vieles darüber gelesen und es scheint ja auch schwer im "Trend" zu liegen da es in vielen Foren thematisiert wird und man im Internet jede Menge Infos darüber bekommt.

Angefangen von Hygiene Tipps, bis hin zu Stellungen, Toys etc.

Ich finde auch grundsätzlich überhaupt nichts ekelhaft daran. Schließlich ist es ja auch meine Frau - darüber hinaus empfinde ich die puren Gedanken daran, ihr z.B. über die Rosette zu lecken und zu küssen und sie dort zu streicheln total anregend.
Vielleicht liegt es daran, weil dieser Bereich eben super intim ist. Das man sich an die "Geschlechtsteile" fasst und so allerhand damit anstellt ist ja quasi "normal" ... aber eben dieser private, intime und "verbotene" Bereich rund um den Po löst bei mir ein enormes Bauchkribbeln.

Dann eben gepaart mit den Vorstellungen und eben Erfahrungsberichten stellt sich ein großes Verlangen dahingehend in mich ein, eben diese ganzen Dinge zu erfahren etc.

DU schreibst, du bist da in deinen Wünschen und Fantasien auch eher wie ein Mann. Ist das denn wirklich so, dass Frauen von Natur aus eher weniger verlangen danach haben, "schmutzige" und wilde Dinge sexuell zu erleben als Männer???

Ich wäre wirklich sehr glücklich und froh, wenn meine Frau eben auch ähnliche oder eben andere Fantasien hätte - selbst wenn diese zunächst nicht in mein Sexbild passen würden, würde ich mich darauf einlassen um eben zum einen Erfahrungen zu sammeln und zum anderen ihr keine Grenzen in ihrer Sexuallität zu setzen.

Ich bin auch ein Typ, der sehr sehr gerne über Sex, Erotik und Fantasien redet, schreibt und liest. Ich finde z.B. Gespräche darüber sehr erregend und finde es auch toll, wenn man morgens aus dem Haus geht, im Laufe des Tages sich schreibt was man mit dem anderen wie anstellen will und eben am Abend die ganze Spannung die sich aufgebaut hat gemeinsam "abbaut"

Inzwischen habe ich aber auch schon gewissermaßen Hemmungen mit ihr weiterhin über diese Themen zu reden. Zum einen habe ich Angst sie dadurch unter druck zu setzen und zum anderen komme ich mir langsam albern vor.

Daher habe ich auch meine "Probleme" hier geschrieben um so eventuell Tipps zu bekommen, wie ich damit umgehen kann!

Gefällt mir

19. April 2012 um 10:01
In Antwort auf maldek007

Linie ziehen
Hier würde ich eine Linie ziehen - was schwer ist.

Praktiken wie oftmals in Pornos zu sehen mit dem Einführen von Gegenständen in Anus/Vagina, die dort nix zu tun haben oder brutaler Analsex sind gefährlich. Auch das Nachspielen von Pornos ist Schwachsinn. Einen chinesischen Kung-fu Film, wo die Menschen durch Wände rennen, spielt ja auch keiner nach, oder?

Was anderes ist Oralsex bis zum Schluß, lecken oder schöne Wäsche. Das sind vollkommen normale Sachen.
Vielleicht kannst du deine Frau dazu überreden, indem du mit ihr ein Geschäft machst?
Sie kriegt etwas das sie gerne will (zB Ölmassage, oder sonst was auf das sie steht) und im Gegenzug macht ihr dann etwas das du möchtest?

Linie ziehen
Wie bereits gesagt bin ich nicht naiv und mir darüber mehr als im klaren, dass es in Pornos natürlich nicht real zugeht und eben man nicht durch "Wände rennen" kann, auch wenn es Bruce Lee macht etc.

Die Frage der Linie, die es zu ziehen gilt, kann ich nicht beantworten oder eben nicht ziehen.

Oral bis zum Schluß, Dessous und Sperma auf den Körper oder ins Gesicht sind vollkommen normale Sachen???

Schön wäre es. Bei uns eben leider nicht. Und da ich eben nur die Befürchtung hatte, pervers zu sein oder unnormal, da ich eben solche Dinge gerne mal hätte, wollte ich andere Meinungen hören.

Danke schon einmal dafür.

Der Ratschlag mit dem "Geschäft" ist gar nicht so verkehr. Allerdings haben wir so etwas in der Art schon mal ausprobiert. Dabei ging es um ein Geburtstagsgeschenk und ich hatte mir dann wünschen dürfen was ich wollte.
Strapse und Stiefel sollten es sein, die sie anzieht und mich damit verführt.

Leider ging das etwas in die Hose, da eben meine Frau sihc bei sowas total albern und blöd vorkommt und somit eben die ganze Erotik auf der Strecke bleibt. Es ist halt so, dass es meiner Meinung nach nur funktionieren kann, wenn sie sich absolut fallen lässt und eben auch sinnlich, erotisch etc. dabei ist.

Wenn ich sie danach frage worauf sie denn mal besonders lust hätte oder woraus sie steht kommt da eben dann leider auch nichts bei rum.

Gefällt mir

19. April 2012 um 10:13

Entwicklung
Klar habe ich mich mit der Zeit geändert.
Das sollte meiner Meinung nach aber jeder. ALso jetzt nicht grundsätzlich vom Charakter her aber eine Entwicklung sollte es doch immer geben, oder nicht?

Sexuell gesehen dachte ich das eben auch so. Mit den "Jahren" hat man eben irgendwie schon einiges gemacht wo man denkt, das könnte man dahingehend ausbauen und das dahin. Somit wachsen dann Vorstellungen und Gedanken und man entwickelt sich eben.

Ich bin jetzt 29 Jahre alt und habe halt Wünsche und VOrstellungen, denen ich gerne nachkommen würde. Was aber leider nicht so einfach ist

Gefällt mir

19. April 2012 um 13:04

Sie ist
nun 31 Jahre alt.

Wie gesagt, unsere Ehe ist super ... wir passen perfekt zusammen und ich auch glückklich. Bis eben auf den erotischen Bereich.

Vielleicht ist es auch einfach nur so, dass es für mich als Mann schwer ist irgendwelche Zeichen zu deuten. Wobei ich schon der Meinung bin, dass unsere Kommunikation stimmt.

Ich sagte ja, das Thema ist halt etwas verquert und findet letzendlich keine Lösung.
Als Fazit muss ich dann wohl meine "Ansprüche" bzw. meine Wünsche beiseite stellen und hoffen, dass sich irgendwas von alleine ergibt.

Schwierig wird nur sein, dass ich wirklich manchmal mich selbst mit dem Thema unter Druck setze da ich so gerne gewisse Dinge probieren und machen möchte.

Da weiß ich noch nicht, wie ich meine Fantasien unter den Tisch kehren kann.

Ab Mai bin ich bis in den Herbst rein oft am Wochenende beruflich unterwegs und muss auch das eine oder andere Wochenende auswärts nächtigen - sprich Hotels.

Vielleicht ist das eine gute Gelegenheit meine sexuellen Fantasien zu begraben und sich auf andere Dinge zu konzentrieren.

Gefällt mir

19. April 2012 um 14:22

...
Ich gebe ihr immer das Gefühl, dass sie geliebt wird und das tollste auf der Welt für mich ist. Sie sagt selbst, dass sie mehr als glücklich ist und ihr es an nichts fehlt.

Daran kann es nicht liegen. Dann schon eher an ihrem Selbstbewusstsein ... !

Wir beide scheinen ja das gleiche Problem zu haben nur halt mit dem entsprechend anderem Geschlecht

DU kannst dir gar nicht vorstellen wie glücklich mich das machen würde, wenn meine Frau so eine Einstellung dazu hätte wie du sie scheinbar hast.

Aber hilft ja alles nicht. Ich muss mich scheinbar darauf einstellen, dass sich mir dieses erotische Erlebnisfeld nie eröffnet und ich eben nicht Erfahrungen machen kann, die ich doch so gerne hätte.

Werdemich wohl irgendwie ablenken müssen.

Vielleicht bin ich auch pervers - zumindest in den Augen meiner besseren Hälfte.


Gefällt mir

19. April 2012 um 14:25

Damit
meinte ich eher, dass es mir wohl nicht erschließen wird, warum sie ein Problem mit meinen Sexwünschen und -vorstellungen hat und es nicht einmal versucht.
Sie wird sich dahingehend niemals fallen lassen.

Affäre suchen oder Puff oder dergleichen halte ich eigentlich für ausgeschlossen. Abgesehen von dem Faktum, dass ich meine Frau betrügen würde und so gegen ein Eheversprechen handel, kann ich mir nicht vorstellen, bzw. müsste ich rausfinden, ob sich meine sexuellen Fantasien (Anal, Oral, Strapse etc.) ausschließlich auf meine Frau beziehen, oder eben auf den Akt an und für sich mit einer anderen.???

Gefällt mir

19. April 2012 um 19:18
In Antwort auf dennisgo2

Linie ziehen
Wie bereits gesagt bin ich nicht naiv und mir darüber mehr als im klaren, dass es in Pornos natürlich nicht real zugeht und eben man nicht durch "Wände rennen" kann, auch wenn es Bruce Lee macht etc.

Die Frage der Linie, die es zu ziehen gilt, kann ich nicht beantworten oder eben nicht ziehen.

Oral bis zum Schluß, Dessous und Sperma auf den Körper oder ins Gesicht sind vollkommen normale Sachen???

Schön wäre es. Bei uns eben leider nicht. Und da ich eben nur die Befürchtung hatte, pervers zu sein oder unnormal, da ich eben solche Dinge gerne mal hätte, wollte ich andere Meinungen hören.

Danke schon einmal dafür.

Der Ratschlag mit dem "Geschäft" ist gar nicht so verkehr. Allerdings haben wir so etwas in der Art schon mal ausprobiert. Dabei ging es um ein Geburtstagsgeschenk und ich hatte mir dann wünschen dürfen was ich wollte.
Strapse und Stiefel sollten es sein, die sie anzieht und mich damit verführt.

Leider ging das etwas in die Hose, da eben meine Frau sihc bei sowas total albern und blöd vorkommt und somit eben die ganze Erotik auf der Strecke bleibt. Es ist halt so, dass es meiner Meinung nach nur funktionieren kann, wenn sie sich absolut fallen lässt und eben auch sinnlich, erotisch etc. dabei ist.

Wenn ich sie danach frage worauf sie denn mal besonders lust hätte oder woraus sie steht kommt da eben dann leider auch nichts bei rum.

Geduld...
Kein Meister ist je vom Himmel gefallen.

Deine Frau hat das mit dem Geschenk ja gemacht, das ist sehr gut. Ein Geschäft ist zwar besser, weil sie da vorher etwas hat, aber ein Geschenk geht auch.

Du erwartest jetzt von deiner Frau, daß sie sich beim ersten mal damit benimmt wie ein Profi. Das ist naiv. Sehr.
Du mußt sie langsam anlernen und daran gewöhnen - das ist sehr mühsam und wird vermutlich Jahre dauern.
Anstatt von einem Miserfolg würde ich von einem vollen Erfolg sprechen - sie hat es versucht - das Problem ist deine vollkommen überzogene Erwartungshaltung.

Ich geb dir ein Beispiel:
Stell dir einfach vor du spielst beach volleyball (das machen immer 2) und du bekommst einen totalen Anfänger als Partner. Ihre werdet die ersten matches so was von einen auf die Mütze kriegen. Der erste Satzgewinn ist zu feiern wie richtig großes Ereignis, ein Spiel gegen Schlecht+Langsam zu gewinnen wird Monate dauern. So ist das halt, wenn man einen Anfänger erst einlernen muß. Noch dazu, wenn es am Grundtalent mangelt bzw. das Interesse nicht aus sich selber heraus kommt.

Deshalb machen sich viele gar nicht die Mühe und gehen entweder zu Profis (Puff), oder suchen sich eine Partnerin, die eben auch schon was in der Richtung drauf hat.

Ist eine reine Ermessensfrage, aber aus Erfahrung und von dem was ich von vielen anderen Menschen gehört habe über die Jahre, ist die Erotik eines der leichteren Sachen zum Erlernen.

Treue, Ehrlichkeit, Vertrauen, Rückgrat und Hingabe der eigenen Familie gegenüber sind da ganz andere Kaliber.

Sei froh, wenn es nur im Punkt Erotik diese kleinen Problemchen gibt. Wenn du wirklich etwas hartes lesen willst, dann suche hier im Forum "keinohrhase" und seine asexuelle Frau.

Gefällt mir

20. April 2012 um 0:56

Also meiner Meinung nach
sind das alles völlig normale Fantasien die du da ansprichst. Natürlich mag es einige Frauen geben die Analsex nicht gut finden, oder ganz klar auf klassischen Blümchensex abfahren.

Aber ganz abgeneigt scheint deine Frau doch auch nicht zu sein,immerhin sagtest du ja ihr würdet es zumindest versuchen. Gut sie hat da wohl keinerlei Erfahrungen kann sich nicht entspannen, ob das nun am fehlenden Selbstwertgefühl liegt sei jetzt mal dahingestellt.

Wie hilfst du ihr denn damit sie sich entspannen kann? ich geh mal nicht davon aus du legst gleich los, wirfst sie aufs Bett und willst dann Analsex. Sicher führst du sie langsam dahin, benutzt viel Gleitgel, oder nimmst erst mal einen Finger um sie so ein bisschen zu dehnen?

Wenn du sagst in deinen Augen sei Oralsex bis zum Schluss oder das abspritzen ins Gesicht nicht mehr normal, welchen Sex betreibt ihr denn dann im Bett? Wenn deine Frau schnell befriedigt ist, experimentiert da doch, es ist ja auch sehr erregend den Höhepunkt hinaus zu zögern und länger was vom Sex zu haben. Abwechslungsreich klingt doch ganz gut, überrasche sie doch einfach mal mit Sexspielzeug, einer Sexmassage, wenn sie da nicht entspannt ist wann dann?

Das ihr miteinander redet ist doch schon mal ein gutes Zeichen, viele Paare schaffen nicht einmal diesen Schritt. Sicher solltest du ihr wirklich klar machen das dich das ganze sehr frustriert und das du sie nun mal über alles liebst und auch experimentieren möchtest. Den Rat zu geben dafür lieber fremd zu gehen ist absoluter Blödsinn. Immerhin hast du dich für diese Frau entschieden, liebst und begehrst sie wie du es ja selbst sagtest. Fremd gehen kommt also nicht in Frage, es heißt also dir jetzt mit deiner Frau zu überlegen wie du dieses Problem und das ist es ja für dich lösen kannst.

Gefällt mir

24. April 2012 um 1:20


Also, ich würde das nicht als abnormal oder pervers bezeichnen. Ich habe erst seit Kurzem regelmäßig Sex, und da ich auf diesem Gebiet (noch) nicht so bewandert bin versuche ich gerne Neues aus (schließlich kann ich ja kaum sagen, dass ich das überhaupt nicht mag, wenn ich mir das nicht durchdacht habe oder das ausprobiert habe).

Wir reden auch oft darüber, was wir mögen, ausprobieren wollen, welche Fantasien wir haben und gehen auch darauf ein.

Aber Dinge wie Analsex und Oralsex bis zum Schluss gehören bei uns schon dazu, alles in allem ziemlich "versaut" (wenn man das so ausdrücken möchte), aber ich empfinde das für ganz normal, bei uns ist dafür Kuschelsex nicht sehr ausgeprägt.

Aber der wichtigste Schritt ist bei euch getan: Miteinander reden und die Triebe des Anderen akzeptieren und vielleicht sogar auszuprobieren.

Bzgl. Analsex: Klar, wenn man kein Gleitgel benutzt und einfach drüberfährt können viele Dinge passieren, wenn man jedoch einfühlsam und vorsichtig ist, dass gibt das keine Probleme.

Bitte deine Frau doch einmal, dir IHRE Fantasien zu erzählen und versucht das zu praktizieren. Vielleicht hat auch sie "geheime" Wünsche, die sie gerne einmal ausleben möchte. Schlage ihr außerdem vor, sich in diesen Bereichen selbst zu informieren und sich selbst ein Bild davon zu machen.

Vielleicht öffnen sich dann für euch beide "neue Welten".

Gefällt mir

8. Mai 2012 um 3:55
In Antwort auf maldek007

Linie ziehen
Hier würde ich eine Linie ziehen - was schwer ist.

Praktiken wie oftmals in Pornos zu sehen mit dem Einführen von Gegenständen in Anus/Vagina, die dort nix zu tun haben oder brutaler Analsex sind gefährlich. Auch das Nachspielen von Pornos ist Schwachsinn. Einen chinesischen Kung-fu Film, wo die Menschen durch Wände rennen, spielt ja auch keiner nach, oder?

Was anderes ist Oralsex bis zum Schluß, lecken oder schöne Wäsche. Das sind vollkommen normale Sachen.
Vielleicht kannst du deine Frau dazu überreden, indem du mit ihr ein Geschäft machst?
Sie kriegt etwas das sie gerne will (zB Ölmassage, oder sonst was auf das sie steht) und im Gegenzug macht ihr dann etwas das du möchtest?

"Das Nachspielen von Pornos ist Schwachsinn"
Aha. Interessant finde ich nur, das mein Freund und ich Sex haben der ab und zu GENAU wie in Pornos abläuft. Und das da viel "gefaked" ist reden sich auch nur die Menschen ein die solche Praktiken nicht machen wollen. ist ja auch okay, ABER:
bitte verbreite hier keine Unwahrheiten. Von Analsex - richtig gemacht- hat sich noch niemand Inkontinenz davon getragen und übers richtig machen kann man sich ja informieren, ne. Außerdem ist es schlicht falsch zu behaupten Sex wie im Porno gäbe es im wahren Leben nicht. Hab ich ca 3 mal pro Woche. (den Rest gibts liebevollen und zärtlichen Sex!)

Gefällt mir

8. Mai 2012 um 4:05
In Antwort auf dennisgo2

Linie ziehen
Wie bereits gesagt bin ich nicht naiv und mir darüber mehr als im klaren, dass es in Pornos natürlich nicht real zugeht und eben man nicht durch "Wände rennen" kann, auch wenn es Bruce Lee macht etc.

Die Frage der Linie, die es zu ziehen gilt, kann ich nicht beantworten oder eben nicht ziehen.

Oral bis zum Schluß, Dessous und Sperma auf den Körper oder ins Gesicht sind vollkommen normale Sachen???

Schön wäre es. Bei uns eben leider nicht. Und da ich eben nur die Befürchtung hatte, pervers zu sein oder unnormal, da ich eben solche Dinge gerne mal hätte, wollte ich andere Meinungen hören.

Danke schon einmal dafür.

Der Ratschlag mit dem "Geschäft" ist gar nicht so verkehr. Allerdings haben wir so etwas in der Art schon mal ausprobiert. Dabei ging es um ein Geburtstagsgeschenk und ich hatte mir dann wünschen dürfen was ich wollte.
Strapse und Stiefel sollten es sein, die sie anzieht und mich damit verführt.

Leider ging das etwas in die Hose, da eben meine Frau sihc bei sowas total albern und blöd vorkommt und somit eben die ganze Erotik auf der Strecke bleibt. Es ist halt so, dass es meiner Meinung nach nur funktionieren kann, wenn sie sich absolut fallen lässt und eben auch sinnlich, erotisch etc. dabei ist.

Wenn ich sie danach frage worauf sie denn mal besonders lust hätte oder woraus sie steht kommt da eben dann leider auch nichts bei rum.

Ehrlich gesagt....
... kommt es mir, wie du es beschreibst, teilweise nicht so vor, als würde sie sich bemühen und "könnte" es nur nicht- sondern als hätte sie schlicht keinen Bock drauf und stellt sich deshalb doof an damit du sie wieder in Ruhe lässt.

mal im Ernst: welcher Frau dieser Welt bricht ein Zacken aus der Krone, wenn sie sich mal schöne Unterwäsche anzieht, nur mit nem Bademantel drüber ins Schlafzimmer kommt, den Bademantel fallen lässt.... Und den Rest den Mann machen lässt?! Jetzt mal im Ernst, ich glaube es gibt keine Frau, die das nicht "kann"...

Was macht sie denn wenn du sie fragst ob sie dich nicht mal bis zum Schluss oral verwöhnen kann? sagt sie dann einfach "ne." oder wie läuft das so ab?

Ich denke, vielleicht musst du ihr einfach klar machen, dass es dir nicht reicht, wie es jetzt ist. vielleicht ist es ihr einfach zu bequem wie es jetzt ist. Weißt du, ich hab manchmal auch keine Lust, wenn mein Freund scharf ist. Aber ich tu ihm dann trotzdem den Gefallen- und sehr oft kommt die Lust dann von ganz alleine oder ich erfreue mich einfach an seiner Lust, die ja auch für mich etwas sehr schönes ist.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen