Home / Forum / Fit & Gesund / Bin ich in Sachen Sex wirklich so unnormal????

Bin ich in Sachen Sex wirklich so unnormal????

6. Dezember 2012 um 20:42

Hallo,
ich bin mit meinem Freund seid knapp 4 Jahren zusammen. Wir leben in Patchwork zusammen, meine Kinder sind bei uns und sein Sohn ist aller 2 Wochen bei uns. Ich geh halbtags arbeiten. In den letzten 2 Jahren haben wir ein Haus gebaut und sind jetzt eingezogen.
Das mal kurz zu uns

Seit einem halben Jahr gibt es bei uns öfter mal Streit in Sachen Sex. Mein Freund ist der Meinung, er kommt zu kurz. Wir haben durchschnittlich 1x pro Woche Sex, was mir ehrlich gesagt im Moment auch völlig ausreicht.
Er beschwert sich, das in den meisten Fällen ER es ist, der auf mich zukommt. Ich brauch halt öfters mal nen Schups, dann gefällt es mir ja auch...
Er sagt, daß er auch mal verführt werden will und denkt inzwischen, ich finde ihn nicht attraktiv genug, was aber überhaupt nicht stimmt. Das habe ich ihm auch schon gesagt!!!
Dazu kommt, daß ich mir vor einem halben Jahr die Hormonspirale hab ziehen lassen, weil ich das Gefühl hatte, das es meine Psyche verändert.
Nun verhüten wir mit Kondom, was mich aber dermaßen abtörnt, daß ich schon deswegen oft keine Lust habe. Zu Zeiten der Spirale hatte ich wirklich mehr Spaß am Sex!
Jetzt denk ich schon an die Kupferspirale...

Ist denn 1x die Woche wirklich sooooo wenig???????
Im Moment leidet unsere Beziehung sehr darunter und ich habe Angst, meinen Freund zu verlieren....
Ich komme mir so schuldig vor und will mich aber auch nicht verbiegen...
Danke für Eure Meinungen.
Katrin

Mehr lesen

8. Dezember 2012 um 4:48

Schuld?
Hallo Katrin,

dein Beitrag ist ja wie eine Zwiebel - ein Schale nach der anderen.

Also mal zum einfachen. 1/Woche ist eher wenig.
Es gibt in diesem Forum Leute, die wären darüber froh, weil sich dort noch weniger bis gar nichts mehr abspielt.
Es gibt jedoch auch Leute die brauchen es mindestens 1/Tag.

2-3/Woche ist ein guter allgemeiner Durchschnitt.

Verhütung: Ein gemeinsames Kind mit deinem Partner willst du nicht, ganz sicher?

Verlieren: Berechtigte Angst. Wenn dein Freund schon so weit ist, das Problem direkt anzusprechen, dann ist es vermutlich bereits dringend. Will heißen, er hat schon alles mögliche versucht und spricht es jetzt (möglicherweise als letzte Chance) direkt an, weil ihm sonst nichts mehr einfällt.

Klar ist, wenn der Sex nicht paßt für einen Partner, dann ist das ein Problem. Viele gleichen die Differenz von Wunsch und Realität in einem Bordell aus (deswegen gibt es diese so zahlreich). Andere legen sich eine Freundin zu; was für dich die ungünstigere Variante wäre.
Wieder andere "schlucken die bittere Pille" und greifen zum Porno/Internetwebcams etc. In jedem Fall ist es eine Belastung für eine Beziehung und führt in den meisten Fällen über kurz oder lang zur Trennung.

Für dich bedeutet das: Nicht in Panik geraten. Überlege was du ändern KANNST und was du bereit wärst für eure Beziehung zu tun. Wenn ihr *beide* bereit seid, euer derzeitiges Verhalten zu verändern, dann läßt sich auch das Problem lösen. Beide müssen da an einem Strang dabei ziehen. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2013 um 19:27

Hm
Hast du ihm auch schon von dem Abturn bei Kondomen erzählt bzw den Wirkungen der fehlenden Spirale? Vielleicht findet sich so eine andere Lösung

Du könntest versuchen es sportlich zu sehen, 1x die Woche ist tatsächlich etwas wenig finde ich :/
Du kannst aber auch z.b nur ihn befriedigen wenn er es denn umbedingt will, dann klappts vlt auch mit mehrmals die Woche?

Lass dich nicht immer verführen, auch wenns schön ist. Ab und zu hilft ein wenig Eigenständigkeit und sein überraschtes/erfreutes Gesicht willst du dir doch sicherlich nicht entgehen lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram