Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen

Bin ich eine schlechte Freundin?

8. November 2006 um 23:33 Letzte Antwort: 9. November 2006 um 10:46

Hallo!
Ich habe hier schon einmal gespostet.
http://forum.gofeminin.de/forum/f143/__f342_f143-F-reund-hat-zu-viel-Bock.html
Hier ist die Fortsetzung.

Mein Freund ist jetzt für 1 Jahr in New York, um zu studieren. Dh wir unterhalten uns jetzt nur noch am Telefon oder über AIM.
Die Sache ist, dass ich jetzt immer Sachen geschrieben kriege, wie "*dich aufs bett werf, umdreh und ihn dir in den mund reinsteck*".
Ok, also. Selbst wenn ich in Stimmung wäre, würde mir dieses Bild nicht gefallen, weil ich dann an alles, was vorher passiert ist, denken müsste. Ich habe versucht ihm zu erklären, dass ich das so aus dem Nichts sehr roh finde. Wahrscheinlich hat er nicht verstanden, was ich damit gemeint habe, was wohl auch teils meine Schuld ist. Ich habe ihm noch nie vorher gesagt, dass ich das so nicht möchte, weil ich ihn liebe und eine gute Freundin sein will. Ich will keine blöde, spaßverderbende, prüde Freundin sein. Ich will eine tolle Freundin sein, mit der man(n) jeden Spaß haben und mit der man angeben kann. Das hab ich dann wohl auch erfolgreich geschafft und dabei völlig meine eigenen Bedürfnisse liegen lassen.
Außerdem habe ich gedacht, wenn ich mich einfach reinstürze und ihn mir helfen lasse, überwinde ich meine Unsicherheit. Das hat dazu geführt, dass ich Dinge akzeptiert habe "weil die bestimmt jeder macht und ich das lernen -muss-".
Jedenfalls kann ich nichts Versautes zurückschreiben, wenn ich mich nicht wohl damit fühle. Gleichzeitig heißt das aber auch, dass er sich dann dämlich und allein vorkommt.
Ich fühle mich schlecht, weil ich verstehen kann, wie er sich fühlt. Das ist ja totaler Liebesentzug, wenn ich nie will! Ich konnte ihm anscheinend auch nicht klar machen, warum ich so abweisend reagiere.das habe ich ja vorher nie gemacht. Dh er hat auch gar keinen Grund etwas anderes zu denken, als dass ich ihn nicht möchte T.T

Ich will doch! Und wie! Aber anders!
Nur wie soll ich ihm das klar machen?! Ich kann ihm das ja nicht mal genau zeigen, weil er mein erster Freund ist und ich somit keine Erfahrung habe. Ich würde ihm gerne das Gefühl geben, dass ich nur einen Meinungsaustausch mit neuen Ideen will, keinen Streit und, dass mir sehr wohl viel an ihm liegt.

Any suggestions?

Mehr lesen

9. November 2006 um 10:46

Nein!
Ich finde es vollkommen okay, wenn Du etwas derartiges nicht magst und Dich das auch nicht in Stimmung bringt. Außerdem fände ich es vollkommen okay, wenn Du ihm klar machst, dass versautes in der Form nicht in Stimmung bringen können, weil Du dir dabei wie ein Stück Fleisch und nicht wie ein begehrtes Wesen vorkommst.

Das sollte doch Dein Freund verstehen!

Gleichzeitig würde ich an Deiner Stelle den Spieß umdrehen. Ggf. musst Du deinem Freund erst beibringen, dass auch liebevoller, zärtlicher Sex (ich mag das Wort Blümchensex überhaupt nicht) toll sein kann. Es geht doch nicht um ein "immer" oder um ein "Du bestimmst". Aber so wie er hast auch Du Bedürfnisse, Wünsche und eine eigene Vorstellung von erfüllendem, befriedigendem Sex.

Dreh den Spieß um und fang ein erotische Schreiberei oder Telefongespräch so an, wie Du es magst und mach ihm zu anfang klar, dass Du gern hättest, dass er _nur_ reagiert, nicht agiert. Und versuche ihm so zu zeigen, dass auch weniger derbe Anmache durchaus erregend und erfüllend sein kann - auch wenn 10.000 km zwischen Euch liegen.

Just my 2 cent.

Arno

Gefällt mir