Home / Forum / Fit & Gesund / Bin esssüchtig und will dringend abnehmen

Bin esssüchtig und will dringend abnehmen

9. August 2007 um 14:44 Letzte Antwort: 11. August 2007 um 13:20

Hallo!

Ich versuch jetzt schon seit Monaten krampfhaft abzunehmen aber schaffe es einfach nicht, weil ich meine Gedanken nicht vom Essen losbekomme.
Mittlerweile schaffe ich es nicht mal einen ganzen Tag weniger zu essen.
Ich möchte gerne mindestens 8kg runter haben und das so schnell wie es geht.
Ich habe nur das Problem, dass ich immerzu ans Essen denke. Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie ist das mein Lebensinhalt Nr. 1
Wenn ich es mal schaffe einen halben Tag normal zu essen, kommt anschließend doch immer ein Anfall in dem ich alles in mich reinstopfe, vorallem süßes, aber auch Dinge, die ich eigentlich gar nicht so gern esse. Anschließend könnte ich immer heulen und fühl mich unbeschreiblich mies, wenn ich auf meinen vollgefutterten Bauch gucke. Manchmal breche ich sogar alles wieder aus, wenn ich alleine bin.
Ich hab außerdem Angst alleine zu sein, da ich dann erst recht immer esse, ich mache das sowieso meistens heimlich.
Ich will nicht mehr essen, aber ich schaffe es nicht weniger, nicht normal und auch nicht gar nichts zu essen. Diätmittel habe ich auch schon ausprobiert, aber das hilft alles nichts.
Ich möchte nicht zunehmen, ich versuche doch das Gegenteil zu erreichen.
Kann mir jemand vielleicht Tipps geben, oder gibt es jemanden mit dem gleichen Problem?
Ich weiß, dass ich therapheutische Hilfe benötige, aber man findet nicht leicht einen Psychologen, der sich auch mit Ernährung auskennt.

Gruß

Mehr lesen

9. August 2007 um 16:43

Hallo!
Ich würde sagen, dass du versuchen könntest schon beim Einkaufen darauf zu achten, dass du gar nichts Süßes kaufst. Wenn du dann zu Hause Heißhunger bekommst und nichts Süßes da ist, ist es ja schon was mehr Aufwand zum nächsten Supermarkt zu rennen, anstatt nur den Schrank aufzumachen. Wenn du das Essen direkt vor der Nase hast, dann hast du es ja schon gegessen, bevor du überhaupt realisierst, dass es vielleicht besser wäre es nicht zu tun. Außerdem wäre es gut viele gesunde Lebensmittel einzukaufen, die du dann am besten auch direkt lecker zubereitest. So dass du immer was gesundes da hast, was du sofort essen kannst wenn der große Appetit kommt. Vielleicht am Vorabend schon machen, damit du direkt essen kannst, wenn du von der Arbeit nach Hause kommst, und nicht erstmal anfängst irgendwas anderes ungesundes zu naschen. Und generell noch: Geh niemals hungrig einkaufen, dann kauft man nämlich viel Zeug, vor allem ungesundes und süßes. Ich wüsste aber auch nicht was du dagegen tun könntest, dass du ständig ans Essen denkst. Ich vermute, dass du schon alles Mögliche probiert hast, um dich abzulenken. Vielleicht würde es ja auch helfen, wenn du dir morgens einen Essplan aufstellen würdest, wo genau drin steht was du essen wirst, und damit die Sache dann abgehakt ist, dass es gar keinen Sinn macht weiter ans Essen zu denken?? Keine Ahnung. Ich hoffe, dass dir wenigstens die anderen Tipps irgendwie helfen können!

LG cylean

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. August 2007 um 17:01

Nochmal ich
Unter "mehr als 10 Kilo abnehmen" gibts auch den Thread "Binge Eating". Scheint zwar nicht genau das gleiche zu sein wie bei dir, aber vielleicht kannst du dich doch ein wenig austauschen.

Viel Erfolg dir!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2007 um 14:24
In Antwort auf rodina_11856972

Hallo!
Ich würde sagen, dass du versuchen könntest schon beim Einkaufen darauf zu achten, dass du gar nichts Süßes kaufst. Wenn du dann zu Hause Heißhunger bekommst und nichts Süßes da ist, ist es ja schon was mehr Aufwand zum nächsten Supermarkt zu rennen, anstatt nur den Schrank aufzumachen. Wenn du das Essen direkt vor der Nase hast, dann hast du es ja schon gegessen, bevor du überhaupt realisierst, dass es vielleicht besser wäre es nicht zu tun. Außerdem wäre es gut viele gesunde Lebensmittel einzukaufen, die du dann am besten auch direkt lecker zubereitest. So dass du immer was gesundes da hast, was du sofort essen kannst wenn der große Appetit kommt. Vielleicht am Vorabend schon machen, damit du direkt essen kannst, wenn du von der Arbeit nach Hause kommst, und nicht erstmal anfängst irgendwas anderes ungesundes zu naschen. Und generell noch: Geh niemals hungrig einkaufen, dann kauft man nämlich viel Zeug, vor allem ungesundes und süßes. Ich wüsste aber auch nicht was du dagegen tun könntest, dass du ständig ans Essen denkst. Ich vermute, dass du schon alles Mögliche probiert hast, um dich abzulenken. Vielleicht würde es ja auch helfen, wenn du dir morgens einen Essplan aufstellen würdest, wo genau drin steht was du essen wirst, und damit die Sache dann abgehakt ist, dass es gar keinen Sinn macht weiter ans Essen zu denken?? Keine Ahnung. Ich hoffe, dass dir wenigstens die anderen Tipps irgendwie helfen können!

LG cylean

Hilfe
Du solltest Dir auf jeden Fall medizinische Hilfe suchen! Trau Dich doch einfach mal zu Deinem Arzt, der wird sicher einen guten Therapeuten empfehlen können, ansonsten frag mal bei Deiner Krankenkasse oder schau in den gelben Seiten. Essstörungen sind heutzutage ja leider nichts seltenes mehr, da gibt es viel Hilfe.
Bis Du allerdings einen Arzt gefunden hast, hilft es Dir vielleicht, wenn Du Dir schon vorab einen Tagesplan erstellst. Dann weißt Du ganz genau was Du noch alles essen darfst. Du solltest dabei darauf achten Dir nichts zu verbieten. Wenn Du also gerne Schokolade oder Chips isst, dann plane das mit ein, auch in vernünftigen Mengen und nicht ein Stück Schokolade am Tag sondern 3 Riegel, einen zu jeder Mahlzeit oder so. Deine Ziele solltest Du dabei realistisch stecken und möglichst wenig Verbote haben, denn die wirst Du viel schneller brechen wollen als wenn Du weißt, dass Du eine Tafel Schokolade am Tag essen darfst. Eine Gewichtsabnahme ist in Deinem Fall gar nicht so wichtig sondern erstmal wieder ein normales Essverhalten...
Viel Erfolg!!!!

essenundtrinken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2007 um 15:06

Hallo
also als erstes würde ich dir auch empfehlen dir professionelle hilfe zu holen! Geh einfach zu deinem Hausarzt hin und schildere ihm deine Situation. Er wird dir dann Adressen mit Anlaufstellen geben.
Wenn du sagst dass das Essen bei dir die Nummer 1 ist, mußt du das schleunigst ändern! Suche dir neue Hobbys und neue Herausforderungen! Treff dich mit Freunden und unternimm was. Du solltest auf jeden Fall was in deinem Lebne ändern. Dann versuche herauszufinden wann es zu so Hungerattacken kommt -wenn du Probleme hast? Aus Langweile? weil du sonst den ganzen Tag gehungert hast? Vielleicht solltest du Tagebuch führen um so hinter der Ursache zu kommen und dann dies zu unterbinden!
Wie schon geschrieben wurde, richte dir nicht erst zu viele Naschvorräte ein. Kaufe nur gesundes so dass du bei deiner nächsten Attacke dich "wenigstens" nur mit Gesundem sattessen kannst.
Und halte vorallem regelmäßige 3-5 Mahlzeiten am Tag ein. Lasse das Frühstücken nicht aus.
du mußt wirklich sofort was dagegen unternehmen weil sonst rutscht du immer tiefer in diese Essstörung rein.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen und glaub an dich! Du kannst es schaffen wenn du willst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2007 um 12:53

Danke, schonmal...
...dass ihr mir so zahlreiche Ratschläge zukommen lasst.
Also das mit der Hilfe suchen ist schon geschehen. Ich war bereits bei meinem Hausarzt, nur sie meinte, dass sie mich nicht zu vermitteln wüsste ich allerdings Hilfe bräuchte. Super..
Dann hab ich das selbst in die Hand genommen und hab nun Hilfe bei der Caritas gefunden, wo ich demnächst einen Termin bekomme. So, der erste Schritt wär getan.
Das mit dem gesund einkaufen ist eine gute Sache, das versuche ichauch auf die Dinge bezogen die ich essen, das Problem ist nur, dass ich mit meinem Freund zusammen leben und er sehr gerne ungesund ist.. So habe ich also immer die Sachen vor Augen, doch kaufe ich für ihn auch schon die gesündesten Varianten. Ich hatte die Idee, um das Problem zu lösen, indem ich unsere Lebensmittel in getrennten Schränken packe. Meint ihr das könnte klappen?
Nach neuen Freizeitaktivitäten werde ich mich auch umsehen, vielleicht Volleyball oder Basketball. Ich lese jetzt auch mehr.
Das ich erstmal wieder normal essen sollte, bevor ich habe stimmt schon, allerdings fällt es schwer, freiwillig 'so viel' zu essen, da ich schon in den letzten Tagen 2 Kilo zugenommen hab.. Ich kann mich selbst nicht mehr sehen und denke ich seh in allen meinen Kleidungsstücken dick aus.
Welchen Vorschlag ich aber auch super finde ist das mit dem Vorkochen, denn ich habe oft die Situation, dass ich Hunger habe und mir was zu Essen mache, aber es lange dauert bis es fertig ist und ich mich in der Zwischenzeit mit anderen Dingen vollstopfe und später dann aber noch das esse was ich gekocht habe, obwohl ich dann gar nicht mehr hungrig bin.
Ich hoffe ich bekomm den Gedanken Essen irgendwie aus meinem Kopf, denn ich esse immer, egal ob Langeweile hab, frustriert oder glücklich bin..
Ich werde mal eure Anregungen in die Tat umsetzen und schreib euch dann, ob es mich ein Stück aus meiner Sucht rausbringt.

Danke *bussi*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2007 um 13:20
In Antwort auf inaya_12274186

Danke, schonmal...
...dass ihr mir so zahlreiche Ratschläge zukommen lasst.
Also das mit der Hilfe suchen ist schon geschehen. Ich war bereits bei meinem Hausarzt, nur sie meinte, dass sie mich nicht zu vermitteln wüsste ich allerdings Hilfe bräuchte. Super..
Dann hab ich das selbst in die Hand genommen und hab nun Hilfe bei der Caritas gefunden, wo ich demnächst einen Termin bekomme. So, der erste Schritt wär getan.
Das mit dem gesund einkaufen ist eine gute Sache, das versuche ichauch auf die Dinge bezogen die ich essen, das Problem ist nur, dass ich mit meinem Freund zusammen leben und er sehr gerne ungesund ist.. So habe ich also immer die Sachen vor Augen, doch kaufe ich für ihn auch schon die gesündesten Varianten. Ich hatte die Idee, um das Problem zu lösen, indem ich unsere Lebensmittel in getrennten Schränken packe. Meint ihr das könnte klappen?
Nach neuen Freizeitaktivitäten werde ich mich auch umsehen, vielleicht Volleyball oder Basketball. Ich lese jetzt auch mehr.
Das ich erstmal wieder normal essen sollte, bevor ich habe stimmt schon, allerdings fällt es schwer, freiwillig 'so viel' zu essen, da ich schon in den letzten Tagen 2 Kilo zugenommen hab.. Ich kann mich selbst nicht mehr sehen und denke ich seh in allen meinen Kleidungsstücken dick aus.
Welchen Vorschlag ich aber auch super finde ist das mit dem Vorkochen, denn ich habe oft die Situation, dass ich Hunger habe und mir was zu Essen mache, aber es lange dauert bis es fertig ist und ich mich in der Zwischenzeit mit anderen Dingen vollstopfe und später dann aber noch das esse was ich gekocht habe, obwohl ich dann gar nicht mehr hungrig bin.
Ich hoffe ich bekomm den Gedanken Essen irgendwie aus meinem Kopf, denn ich esse immer, egal ob Langeweile hab, frustriert oder glücklich bin..
Ich werde mal eure Anregungen in die Tat umsetzen und schreib euch dann, ob es mich ein Stück aus meiner Sucht rausbringt.

Danke *bussi*

Hey
schön dass du das so langsam in den Griff bekommst! Und echt gut dass du schon den Termin hast -da merkt man selber: es geht was voran! Momentan bist du natürlich noch total deprimiert von den Kilos die du dir angefressen hast, aber verweile nicht zu sehr damit was geschehen ist sonder wie du es in ZUKUNFt ändern willst. Sporn dich an mit dem was du erreichen willst und mache dir kleinere Ziele. Diese schreckliche Zeit die du grad durchlebst geht irgendwann vorbei. Und die Erninnerung an diese durchlittene Zeit soll dir ruhig in Zukunft als Warnung dienen nicht nochmals in so eine Esssucht zu verfallen.
Ich finde die Idee mit den getrennten Schränken gar nicht so schlecht. Probier es die erste Zeit aus und schau wies funktioniert. Zu euren gemeinsamen Mahlzeiten kannst du auch immer einen Salat machen, so dass du mehr zum gesünderen Salat greifen kannst und nicht so große Portionen von dem Anderen mehr benötigst.
Mein Freund ist auch so ein Ungesunder (und nimmt überhaupt nicht zu!!!! Beneide ihn so!!!) und da mache ich das mit den Salaten auch so. Und ich serviere mir halt immer mehr von dem Gemüse und er kriegt nun mal die größeren Fleischportionen
Und wenn wir vorm Fernseher sitzen knabbere ich halt an Salzsstangen oder so Ofenchips (haben 60% weniger Fett) und er halt seine richtigen Tortillachips Also du siehst irgendwie kann "frau" es sich schon einrichten!
Also alles Gute und halt uns auf den Laufenden
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Abnehmpille
Von: alana_12557812
neu
|
10. August 2007 um 19:43
Noch mehr Inspiration?
pinterest