Forum / Fit & Gesund

Bin erschöpft und habe weinkrämpfe...Wer weiß Rat?

27. April 2005 um 15:39 Letzte Antwort: 9. Mai 2005 um 22:24

Hallo!
Seit einiger Zeit bin ich ganz schön erschöpft und könnte ständig losheulen. Ich bin Hausfrau und habe 3 Kinder. Eigentlich war das nie ein Problem aber ich habe plötzlich jeden Tag ein anderes Leid -hier tuts weh und mal da...bin total unzufrieden und möchte ständig losheulen. Immer häufiger habe ich keine Kraft mehr und zu nichts richtig lust. Mein Mann ist häufig beruflich unterwegs-auch über Nacht und ich fühle mich alleine gelassen und zornig. Ich habe das Gefühl mir wird die Luft wegenommen...Meine Kinder kann ich nicht zur Oma bringen und sonst ist auch niemand da. Mit meinem Mann habe ich versucht zu reden aber der meint nur ich muss schauen wie ich das hinbekomme. Er konzentriert sich lediglich auf seine Arbeit. Alles andere Manage ich!!! Manchmal möchte ich gar nicht mehr nach Hause fahren.Wer kennt das und weiß wie man das in den Griff bekommt?

Mehr lesen

8. Mai 2005 um 0:18

Petra,
Du solltest Dich dringend an eine beratungsstelle wenden !
Wenn Du mit drei kleinen Kindern alles alleine managen musst und Dein Mann dich ganz offensichtlich im Stich lässt, Du Dich also zur Arbeit auch noch seelisch allein gelassen fühlst, ist es völlig normal, dass Dich das in diesen Zustand bringt. Wenn mann immer nur geben soll, und nichts zurück kommt ( an Gefühlen und Hilfe), dann kann Frau sich so fühlen.
Wende Dich doch bitte an die nächste Beratungstelle und schildere dort Dein Problem, allein darüber zu reden hilft schon, außerdem werden die Dir helfen. Eine MutterKind-Kur wäre sicherlich auch gut für Dich, und Du bekommst Abstand und einen Kindern täte das auch gut, die bekommen doch mit, dass mit der Mama was nicht stimmt, unterschätz das nicht.

Gefällt mir

9. Mai 2005 um 22:24

Arme Petra
Hallo,
was du da beschreibst, klingt für mich nach einer ernstzunehmenden Sache.
Du schreibst,du hast jeden Tag ein anderes Leid,noch dazu bist du psychisch erschöpft-hast du dir schonmal überlegt,ob das an den Wechseljahren liegen könnte?
Auf jeden Fall solltest du mal einen Termin beim FA machen und dich dort beraten lassen, der kann auch sehen,ob dir vielleicht wirklich was fehlt und dir ggf.Hormonpräperate verschreiben.
Ich glaube,ein bißchen ist es auch normal,dass man bei so viel Verantwortung und Arbeit einmal "am Ende ist".Wie schon jemand hier geschrieben hat,du solltest dir Hilfe suchen.Geh zu einem Arzt, sprich mit Freundinnen darüber,friß es nur bitte nicht in dich hinein,sonst wird du am Ende noch krank dabei.
Gönn dir Auszeiten,wenn die Kinder in der Schule oder Kindergarten sind,ein paar Seiten Buch,ein Tee aus Johanniskrautblättern und ein Spaziergang an der Frühlingssonne-und schon sieht die Welt wieder ein bißchen schöner aus.
Glaub mir, es hat alles einen Sinn.
Gute Besserung und schreib mal,wie es dir geht.

Gefällt mir