Home / Forum / Fit & Gesund / Bewusstseinsstörung, verwirrt, vergesslich, antriebslos und ständig müde!!HILFE!

Bewusstseinsstörung, verwirrt, vergesslich, antriebslos und ständig müde!!HILFE!

5. Februar 2015 um 8:13 Letzte Antwort: 23. März 2017 um 13:54

Guten Morgen,

mal kurz zu meiner Person .. Ich bin weiblich, 22 Jahre alt und mache zur Zeit eine Ausbildung als Bürokauffrau die ich im Mai 2015 beenden werde! Außerdem arbeite ich zusätzlich nebenbei auf 450 Basis!

Zu meinem Problem... Angefangen hat es 2010. ich lernte meinen Freund kennen (10 Jahre älter) , alles war super .. So wie das eben ist, wenn man frisch verliebt ist.

Wir waren fast 11 Monate zusammen, nachdem er anfing mir meine eigenen Entscheidungen zu nehmen! So verliebt wie man ist, macht man doch bekanntlich alles!! Zu dem damaligen Zeitpunkt hatte ich ein sehr unbeschwertes leben, ( mein Papa ) ist selbständig, und ich musste mir eigentlich nie Gedanken über Mich und mein Leben machen! Irgendwie ging doch alles von alleine !

Nach meinem Abschluss ging ich auf 400 Basis arbeiten, das nahm ich allerdings auch nicht so ernst! Papa hatte das Geld ja!! Leider kannte ich es auch nicht anders !!!

Naja, alles soweit noch schön und gut!!
Mein Freund verlangte von mir, das ich meinem mittleren Bildungsabschluss nachhole, und wenn ich uns in der Zukunft sehen möchte, ich etwas aus mir machen sollte...

Natürlich machte ich das! Aus Angst ihn zu verlieren..

1. Ziel ( mittlerer Bildungsabschluss) erfolgreich beendet Mitte 2012! ( das ging an einer Abendschule 3 Monate ) es war sehr hart !

Und genau ab dort ging alle los... Innerlich habe ich einen Druck aufgebaut, meinem Freund alles recht zu machen! Ich habe immer mehr auf meine eigenen Bedürfnisse verzichtet, und alles so gemacht wie es ihm am besten gepasst hat.

2. Ziel: Ausbildung zur Bürokauffrau

Diese ging Ende 2012 los.. Ich fing das erste mal an richtig zu lernen, die eigene Verantwortung zu tragen!
Schließlich zog ich dann mit meinem Freund in eine gemeinsame Wohnung ...

Es war eine sehr schwere Zeit für mich, von heute auf morgen mein Leben um 180grad zu wenden! Aber ich wollte es! Zumindestens nach einiger Zeit! Mein Freund hatte selbst ein eigenes Problem, er hatte keinen guten Draht zu seinen Eltern und mit der Schwester schon jahre lang kein Kontakt!!
Ich hingegen, meine Mama ist schon wirklich eine der wichtigens Personen in meinem Leben!

D.h. Ich habe den Kontakt gebraucht, sei es auch nur 2 mal die Woche!!!!

Er fing an, alles was mit mir zutun hatte Schlecht zu reden! Meine Freunde, Familie und letzten Endes mich! Mich und mein Verhalten.

Er fing an viele Themen einfach Tod zu sprechen! Und ich bin ein Mensch der wirklich immer sehr harmonisch war, sehr ruhig, und vor allen Dingen ehrlich!

Mein größtes Manko ist wohl meine Gute Art! Egal was und wo, wenn ich weiß es geht jemanden schlecht oder jemand braucht Hilfe, fühl ich mich schon verpflichtet zu helfen! Aber gerne!!! Sowas berührt mich schon sehr ...


Nach langem hin und her und mehrmaliger Trennungen, haben wir uns Ende 2014 endgültig getrennt!!

Zu meinem Zustand.. Seit 2012 ging alles langsam los!
Müdigkeit, antriebslos, Benommenheit, Kopfschmerzen, verwirrt, kein Orientierungssinn mehr.. Einfach das Gefühl als würde man im Traum leben und überhaupt nichts mehr wahrnehmen! Ich bin sehr vergesslich geworden, sehr unkonzentriert! Ich bin einfach nicht mehr ich wie ich mich kannte! Das ging mir wohl alles viel zu schnell!

Dieses Traumgefühl macht mich echt ziemlich fertig! Am meisten spüre ich es an schönen Tagen, wenn die Sonne scheint! Zusätzlich habe ich leichtes flimmern in den Augen! Ganz ganz schlimm der Zustand! Am Anfang konnte ich damit überhaupt nicht damit umgehen, aber mit der Zeit muss man das irgendwie!

Solangsam bin ich echt wieder total Ratlos, und weiß absolut nicht weiter!!!

Ich hoffe ich finde jemand der mir vielleicht dazu etwas berichten kann, oder die Symptome vielleicht selbst hat/hatte! Was geholfen hat etc!


Ich bin natürlich schon bei vielen Ärzten gewesen, die mir nicht helfen konnten!

Psychiater
Psychologe
Hausarzt
War auch im Krankenhaus ( gehirnströmungen wurden gemessen, und ich war in der Röhre)
Blutuntersuchung, Schilddrüse etc
Atlaskorrektur
Chiropraktiker
Physiotherapeutin
Zahnarzt
Etc.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter !!! Ich hoffe jemand kann mir helfen!!

HILFEEEE

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

23. März 2017 um 13:54
In Antwort auf panni_12935137

Hallo

ich bin 21 und habe genau die selben Probleme. Ich bin auch verwirrt und extrem vergesslich geworden. Auch habe ich Kopfschmerzen. wenn mir etwas erklärt wird braucht es erst mal bis die Informationen bei mir ankommen und dann fällt es mir schwer sie zu verarbeiten.  und wenn ich mit anderen ein Gespräch führe und mir was erzählt wird verstehe ich nur die ersten Worte & dann schaltet mein Hirn komplett aus. Es gibt Tage da läuft alles gut aber die meiste Zeit eben leider nicht. An manchen Tagen ist mein Kopf so voll, da bin ich innerlich immer so gestresst & dann gibt es die Tage da fühle ich mich einfach wie leblos. Ich bin  so machtlos und niedergeschlagen. Das geht jetzt seit einem Jahr schon so. Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll. Dadurch habe ich auch beruflich Probleme und privat traue ich mich nicht mit vielen Menschen in Kontakt zu sein, weil es mir einfach unangenehm ist, weil ich ja merke, dass mein Gegenüber auch aufällt.

 

Omg ich dachte ich wäre die einzige die das hat 😳
Ich habe auch sehr häufig starke Kopf und irgendwie auch Ohrenschmerzen. Ich steh eigentlich ständig neben mir und kann nichts dagegen machen...
Mich macht dieses Gefühl so fertig und um so mehr ich drüber nachdenke umso schlimmer wird es. 
Ich denke es wird psychischen Faktoren haben aber ich hab keine Ahnung welche.
Allen denen ich das bis jetzt erzählt habe haben mich nicht ernst genommen und gesagt jaja stell dich nicht an das geht schon wieder weg... tut es aber nicht seit einem Jahr... wenn du was gefunden hast auf deiner Suche wäre ich über eine Info sehr dankbar ♥️

Gefällt mir
5. Februar 2015 um 9:01

Danke für die tolle Antwort!!!
Danke für die schnelle und tolle Antwort!

Das was sie geschrieben haben, habe ich bisher nicht testen lassen. Ich werde mich aufjedenfall darüber informieren und mir schnellst möglich einen Termin nehmen!

Zu meinem Thema EX freund, natürlich sehe ich das positive... Eigentlich bin ich ihm schon sehr dankbar dafür, dass er mich wachgerüttelt hat! Sonst hätte mich wohl der Schlag Mitte 20-30 getroffen! Das war ja schon ne ganz andere Welt!

Und um ehrlich zu sein, geht es mir echt sehr gut auf eigenen Beinen zu stehen! Ich wohne alleine, ich gehe arbeiten! Das tut wirklich sehr gut..

Von Tag zu Tag ist es unterschiedlich, manchmal machen mir die Symptome ganz schon viel zu schaffen! Manchmal bin ich echt total ratlos, weil mir einfach niemand helfen kann. Und ich wohl der einzigste Mensch bin der dieses Problem hat

Ich versuche wirklich nicht die Hoffnung aufzugeben, aber manchmal ist es echt sehr hart! Eigentlich bin oder war ich immer sehr positiv !!

Vielen vielen Dank für Ihre Antwort!!
Liebe Grüße

Gefällt mir
3. März 2015 um 19:10

Habe das selbe Problem
Hey ich habe das gleiche Problem wie du..
Kann dich daher richtig verstehen.
Wenn ich was weglege suche ich manchmal Stunden lang danach.. Es gab auch schon Momente wo ich wirklich in die Trommel von der Waschmaschine rein schaute ob es evtl da sein könnte.
Ich habe auch oft sehr starke Kopfschmerzen.
Bei mir fing es 2009 an.
Ich war auch schon beim Arzt wurde am Kopf verkabelt ( weiß nicht mehr wie das heißt)
Aber nichts wurde festgestellt.

Gefällt mir
13. Oktober 2016 um 15:15

Hey
Habe dasselbe problem wie du seit vier wochen, nachdem ich von der vollnarkose aufgewacht bin...
Konnte dir inzwischen geholfen werden bzw wurde herausgefunden was es ist?
Liebe Grüße

Gefällt mir
2. Februar 2017 um 22:40

Hallo

ich bin 21 und habe genau die selben Probleme. Ich bin auch verwirrt und extrem vergesslich geworden. Auch habe ich Kopfschmerzen. wenn mir etwas erklärt wird braucht es erst mal bis die Informationen bei mir ankommen und dann fällt es mir schwer sie zu verarbeiten.  und wenn ich mit anderen ein Gespräch führe und mir was erzählt wird verstehe ich nur die ersten Worte & dann schaltet mein Hirn komplett aus. Es gibt Tage da läuft alles gut aber die meiste Zeit eben leider nicht. An manchen Tagen ist mein Kopf so voll, da bin ich innerlich immer so gestresst & dann gibt es die Tage da fühle ich mich einfach wie leblos. Ich bin  so machtlos und niedergeschlagen. Das geht jetzt seit einem Jahr schon so. Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll. Dadurch habe ich auch beruflich Probleme und privat traue ich mich nicht mit vielen Menschen in Kontakt zu sein, weil es mir einfach unangenehm ist, weil ich ja merke, dass mein Gegenüber auch aufällt.

 

Gefällt mir
23. März 2017 um 13:54
In Antwort auf panni_12935137

Hallo

ich bin 21 und habe genau die selben Probleme. Ich bin auch verwirrt und extrem vergesslich geworden. Auch habe ich Kopfschmerzen. wenn mir etwas erklärt wird braucht es erst mal bis die Informationen bei mir ankommen und dann fällt es mir schwer sie zu verarbeiten.  und wenn ich mit anderen ein Gespräch führe und mir was erzählt wird verstehe ich nur die ersten Worte & dann schaltet mein Hirn komplett aus. Es gibt Tage da läuft alles gut aber die meiste Zeit eben leider nicht. An manchen Tagen ist mein Kopf so voll, da bin ich innerlich immer so gestresst & dann gibt es die Tage da fühle ich mich einfach wie leblos. Ich bin  so machtlos und niedergeschlagen. Das geht jetzt seit einem Jahr schon so. Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll. Dadurch habe ich auch beruflich Probleme und privat traue ich mich nicht mit vielen Menschen in Kontakt zu sein, weil es mir einfach unangenehm ist, weil ich ja merke, dass mein Gegenüber auch aufällt.

 

Omg ich dachte ich wäre die einzige die das hat 😳
Ich habe auch sehr häufig starke Kopf und irgendwie auch Ohrenschmerzen. Ich steh eigentlich ständig neben mir und kann nichts dagegen machen...
Mich macht dieses Gefühl so fertig und um so mehr ich drüber nachdenke umso schlimmer wird es. 
Ich denke es wird psychischen Faktoren haben aber ich hab keine Ahnung welche.
Allen denen ich das bis jetzt erzählt habe haben mich nicht ernst genommen und gesagt jaja stell dich nicht an das geht schon wieder weg... tut es aber nicht seit einem Jahr... wenn du was gefunden hast auf deiner Suche wäre ich über eine Info sehr dankbar ♥️

Gefällt mir