Home / Forum / Fit & Gesund / Bewegungsdrang einschränken

Bewegungsdrang einschränken

10. Juli 2016 um 10:09

Hallo ihr lieben,

Ich bin nun seit knapp über einem Monat aus der Klinik wieder zu Hause. Leider läuft es nicht ganz so wie erhofft. Ich esse aber eindeutig zu wenig. Und das größte Problem an der Sache ist mein Bewegungsdrang. Ich bin den ganzen Tag auf den Beinen! Nach dem aufstehen vor dem Kaffee, Frühstück... Muss ich erstmal meine gewohnte Runde gehen. Nachdem Frühstück das gleiche. Wenn ich nachhause komme trinke ich dann ne Tasse Tee und dann wusel ich entweder in der Wohnung rum, gehe in die Stadt , gehe zum Arzt oder sonst was. Nachmittags dann weiter draußen meine Runde gehen. Nachdem Abendessen das gleiche wieder. Sitzen zu ich nicht lang - ich halte es nicht aus. Meine Beine fangen an zu zittern / Wippen.
Hat jemand von euch eine Idee wie ich den Drang los werde ohne mich wieder in eine Unzufriedenheit zu stürzen ? Also das ich dann die Kalorien nicht noch weiter verringere oder in mir so ein Druck entsteht das ich mich selbst verletze!
( meine Therapeutin und Ärztin könnten mir keine brauchbaren Ratschläge geben )
Ich danke euch.
Lg Bergsteigerin

Mehr lesen

13. Juli 2016 um 18:40

Liebe Bergsteigerin,
es ist schade das es dir nicht so gut geht, aber das ist meistens nach der Klinik so. Vielleicht solltest du dich selber bestrafen mit "Wenn ich das jetzt nicht auf esse oder 10 Minuten ruhig sitzen bleibe" dann darf ich nicht mehr Joggen gehen.? Vielleicht hilft das ja? Es hat auch viel mit eiseren Willen zu tun, du musst dich regelrecht zwingen.

Gehst du in Ampulanter Therapie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 20:34
In Antwort auf sturmfeder

Liebe Bergsteigerin,
es ist schade das es dir nicht so gut geht, aber das ist meistens nach der Klinik so. Vielleicht solltest du dich selber bestrafen mit "Wenn ich das jetzt nicht auf esse oder 10 Minuten ruhig sitzen bleibe" dann darf ich nicht mehr Joggen gehen.? Vielleicht hilft das ja? Es hat auch viel mit eiseren Willen zu tun, du musst dich regelrecht zwingen.

Gehst du in Ampulanter Therapie?

Hey
Danke für deine Antwort. Das mit dem " sitzen müssen / selbst bestrafen " hab ich versucht. Es ging Komplett nach hinten los , denn ich hab in dieser Zeit so ein Druck aufgebaut , dass ich mich im Endeffekt selbst verletzt hab und zum nähen in die Notaufnahme musste.

Ja ich hab noch ein paar Stunden ambulante Therapie. Meine Therapeutin meinte , dass wenn ich mich so viel bewege , dann muss ich mehr essen. Ist ja Logisch- klar - jedoch ist ja da auch das Problem mit dem Essen. Bin halt wieder nur bei geringer Kalorienzahl.
Ich dachte nach der Klinik wird es besser und ich kann das dort erlernte besser mit heim nehmen- aber vielleicht liegt es auch daran , dass ich schon mit einer Riesen Abgst nach Hause bin.
Wieder allein in meiner Wohnung...
Ich hoffe das die Arbeit eine Verbesserung bringt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 20:36

Hallo
Ich darf ab 1.8. wieder arbeiten. Ich fange mit zwei Stunden an. Mehr genehmigt meine Ärztin nicht.
Ich halte mein Gewicht nicht. Ich nehme langsam ab.
Ich hoffe das es sich bessert wenn ich wieder arbeiten gehe. Bin ja nun seit 7 Monaten nicht mehr arbeiten gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2016 um 13:19

Ehrlich
Ich weiss wovon du sprichst. Und es wird nichts helfen: DU musst Verantwortung übernehmn. Niemand kann oder wird dir das je abnehmen. Das bedeutet, du musst dich entscheiden, was du machen wirst (nicht willst).
Fang doch für den Anfang jeden tag einzeln an: für heute WERDE ich Xy tun.
Mach dir klar, dass die Anspannung kommen wird. Und auch, dass du sie aushalten kannst. Wie? Indem du es aushältst.
Das klingt entsetzlich bsnal, aber darauf läuft es raus: Mach dir bewusst, wie die anspannung etc aufstauen wird und auch, dass die anspannung/Gedanken/Gefühle dir nichts tun können.
Es wird eine große Herausforderung. Aber meiner erfahrung nach gibt es da keinen sanften weg.

Du brauchst einen plan, und den musst du umsetzen.

zb:

Heute esse ich XY Kcal und bewege mich max Xy Minuten.

Und wenn es dann soweit ist - übernimm Verantwortung! Du bist den Deal MIT DIR SELBST eingegangen, heute an diesem tag diesen Plan umzusetzen. Also tu es. Es liegt in deiner hand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2016 um 12:54

Hallo.
Siehst du denn ein das dieses verhalten nicht so normal ist...? Mache dir am besten keinen druck oder Zwang... das macht alles noch schlimmer. Und sich zu verletzen ist auch nicht gut. Sprich mit deiner Aerztin / Terapeutin dass es dir zurzeit nicht so gut geht und du probleme hast. Sie wird dir bestimmt weiterhelfen koennen. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2016 um 13:00
In Antwort auf flowy09

Hallo.
Siehst du denn ein das dieses verhalten nicht so normal ist...? Mache dir am besten keinen druck oder Zwang... das macht alles noch schlimmer. Und sich zu verletzen ist auch nicht gut. Sprich mit deiner Aerztin / Terapeutin dass es dir zurzeit nicht so gut geht und du probleme hast. Sie wird dir bestimmt weiterhelfen koennen. Lg

Sicher
Kann ich mir vorstellen, dass Ca 20 km jeden Tag nicht normal sind. Deswegen fragte ich ja was so" normal " ist. Meine Therapeutin und Ärztin wissen Bescheid. selbstverletzung ist auch nicht gut, dass weiß ich. Aber manchmal hilft nichts anderes mehr. Keine Skills, keine Tabletten.
Ich hoffe dass das mit der Bewegung besser wird wenn ich wieder arbeiten gehe, aber ich weiß es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2016 um 15:44

Liebe Bergsteigerin,
vielleicht solltest du mal genau ergrunden warum du dich so viel bewegst. Was steht den dahinter? Vielleicht Gefühle mit den du nicht klar kommst? Erinnerungen? Vergangenheit?
Vielleicht musst du dir noch mehr Skills suchen? Wenn der Druck steigt, hast du schon mal Bälle gegen die Wand geworfen? Geschrien? Geweint?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2016 um 17:30
In Antwort auf sturmfeder

Liebe Bergsteigerin,
vielleicht solltest du mal genau ergrunden warum du dich so viel bewegst. Was steht den dahinter? Vielleicht Gefühle mit den du nicht klar kommst? Erinnerungen? Vergangenheit?
Vielleicht musst du dir noch mehr Skills suchen? Wenn der Druck steigt, hast du schon mal Bälle gegen die Wand geworfen? Geschrien? Geweint?

Hey
Also ich vermute mal es liegt an meinen grundsätzlichen Ängsten. Angst davor allein zu sein - verbunden mit Einsamkeit. Ich habe Angst vor meinen Gefühlen und Emotionen. Weil ich damit nicht richtig umgehen kann. Das konnte mir auch in der Klinik keiner " beibringen "! Das Problem ist - ich kann nicht weinen. Ich hab es oft versucht - ich bin zu starr , zu kalt. Meine Therapeutin in der Klinik meinte dass ich ein Meister darin bin meine Gefühle, Gedanken und Emotionen zu bagatellisieren. Ich lenke sehr oft davon ab weil ich sie nicht zu lassen kann.
Ich muss sagen , dass mir das aber auch in den letzten Jahren von meinem Ex Freund " antrainiert " wurde. Ich durfte in unserer Beziehung nicht emotional sein. Ich durfte nicht weinen , ich durfte nicht zu viel liebe zeigen. Und hab das auch nicht gezeigt bekommen. Ob er mich je geliebt hat stell ich in frage. Aber das ist wohl so der Grund warum ich die Emotionen nicht wahr haben kann. Es ist sehr schwer. Wenn der Druck zu groß wird hab ich eigentlich Tabletten bekommen. Für den " normalen" Druck hab ich Dipiperon ( oder so ähnlich) und wenn es ganz extrem ist und ich komplett ausraste oder komplett weg sinke ( also für den ganz harten Fall ) habe ich noch Tavor. ( Knock out ). Die ersten könnte ich auch täglich nehmen - nur Tavor mit Vorsicht da ja schnelle Abhängigkeit droht.
Also ich denke ich versuche wieder weg zu laufen. Weil wenn ich zu Hause bin, dann bin ich allein.
Wenn ich draußen lauf dann nicht. Darauf steht meine Vermutung !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2016 um 17:40
In Antwort auf bergsteigerin

Hey
Also ich vermute mal es liegt an meinen grundsätzlichen Ängsten. Angst davor allein zu sein - verbunden mit Einsamkeit. Ich habe Angst vor meinen Gefühlen und Emotionen. Weil ich damit nicht richtig umgehen kann. Das konnte mir auch in der Klinik keiner " beibringen "! Das Problem ist - ich kann nicht weinen. Ich hab es oft versucht - ich bin zu starr , zu kalt. Meine Therapeutin in der Klinik meinte dass ich ein Meister darin bin meine Gefühle, Gedanken und Emotionen zu bagatellisieren. Ich lenke sehr oft davon ab weil ich sie nicht zu lassen kann.
Ich muss sagen , dass mir das aber auch in den letzten Jahren von meinem Ex Freund " antrainiert " wurde. Ich durfte in unserer Beziehung nicht emotional sein. Ich durfte nicht weinen , ich durfte nicht zu viel liebe zeigen. Und hab das auch nicht gezeigt bekommen. Ob er mich je geliebt hat stell ich in frage. Aber das ist wohl so der Grund warum ich die Emotionen nicht wahr haben kann. Es ist sehr schwer. Wenn der Druck zu groß wird hab ich eigentlich Tabletten bekommen. Für den " normalen" Druck hab ich Dipiperon ( oder so ähnlich) und wenn es ganz extrem ist und ich komplett ausraste oder komplett weg sinke ( also für den ganz harten Fall ) habe ich noch Tavor. ( Knock out ). Die ersten könnte ich auch täglich nehmen - nur Tavor mit Vorsicht da ja schnelle Abhängigkeit droht.
Also ich denke ich versuche wieder weg zu laufen. Weil wenn ich zu Hause bin, dann bin ich allein.
Wenn ich draußen lauf dann nicht. Darauf steht meine Vermutung !

Dann,
geht es dir so wie mir, jedenfalls das mit dem Gefühlen und weinen. Ich kann schon lange nicht mehr weinen, höchstens 1-2 Tränen und ohne schluchzen weil ich mich das nicht traue. Und all die Jahre die ich bei meiner Familie war hab ich mir antrainiert nicht zu fühlen. Ich war sehr einsam und Depressiv. Seit der Wg gehts mir besser, ich komme mit meinen Gefühlen immer noch nicht so klar, aber ich lerne wie ein kleinkind eben. Bei Wut werfe ich Bälle an die Wand oder fahre mit betreuern zum deich um zu schreien. Weinen versuch ich auf zwang, Freude ist manchmal extrem usw. Hey ich hatte vor kurzen sogar Liebeskummer =). Auf jeden fall hab ich noch ziemlich Probleme die Gefühle anzunehmen und sie fühlen zu dürfen oder mir zu erlauben =). Wenn du magst können wir gerne PN schreiben. Bin aber vom 17-24 ohne Internet weil ich im urlaub in schwerin bin mit der Wg .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
CellReset
Von: tola_12893410
neu
16. Juli 2016 um 16:10
Kein vaginaler orgasmus
Von: artemis178
neu
16. Juli 2016 um 12:02
Medeizinerin gesucht
Von: juana_11892865
neu
15. Juli 2016 um 19:37
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen