Home / Forum / Fit & Gesund / Bettnässen

Bettnässen

31. Oktober 2007 um 15:34 Letzte Antwort: 23. Februar 2008 um 17:48

hi ihr alle!
ich bin langsam am verzweifeln weil ich nachts immer noch manchmal ins bett mach. in der letzten zeit gab es mehrmals momente wo es so aussah, als ob ich endlich rauswachsen wüRde aus der sache. aber fehlanzeige. irgendwann gabs dann immer einen neuen unfall.

frage: wer von euch hat oder hatte das problem bettnässen auch bis in mein alter (17) oder ist noch betroffen und möchte darüber austauschen? (und zwar nur ernst gemeinte diskussionen!!!). ich möchte vor allem wissen, wie ich das bettnässen loswerde und was ich in der zwischenzeit noch so probieren könnte (hab schon tausend sachen probiert!)

freu mich auf eure antworten.
gerne auch direkt auf meine mail-adresse: leaha_90@yahoo.de

liebe grüsse von eurer Lea

Mehr lesen

1. November 2007 um 1:27

...ich auch
hallo lea,

ich bin 29, also etwas älter. als ich vor gut zwei jahren mit meiner tochter schwanger war, wurde ich inkontinent. erst nur ein bisschen bei anstrengungen, husten, lachen. das wurde allerdings schlimmer. nach der geburt war ich wie meine kleine tochter, ich konnte nichts mehr halten und brauchte ständig windeln. inzwischen habe ich nach beckenbodengymnastik wieder etwas mehr kontrolle und kann tagsüber vorlagen tragen. nachts mache ich aber nach wie vor regelmäßig ins bett, so im schnitt jede zweite nacht.

lg iris

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. November 2007 um 1:36

Windeln!
Du solltest erstmal Windeln tragen, ich denke, daß das die Sache psychologisch für Dich leichter machen wird, da Dein Bett trocken bleibt und die Pampers morgens einfach in den Müll kommt. Wenn Du nicht mehr so oft daran denkst, was nachts alles passieren kann geht es mit der Zeit von alleine Weg. Klar Anfangs wirst Du noch öfter eine nasse Windel haben, aber das ist nicht so schlimm.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Februar 2008 um 17:48

Bettnässer
Hallo,

ich mache leider seit ich 14 bin mehr oder weniger regelmäßig nachts ins Bett.

Zum Thema Windeln möchte ich sagen, dass ich auch der Meinung bin, dass man nicht dazu gezwungen werden sollte. Bei mir wurde es erstmal schlimmer, als ich Windeln bekam, deswegen ließen wir sie dann auch schnell wieder weg. Nach einiger Zeit hat es mich aber selbst so stark genervt, ständig frühs naß aufzuwachen, dass ich freiwillig noch einen zweiten Versuch mit Windeln gemacht habe. Inzwischen bin ich froh, dass ich sie nachts trage, weil es einfach entspannter ist. Während es anfangs fast jede zweite Nacht passierte, ist es jetzt höchstens noch 1x in der Woche (jetzt bin ich 19). Leider ging es nie ganz weg, aber ich fühle mich sicherer, seit ich nicht mehr in einem nassen Bett aufwachen muß.

LG
Melli

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam