Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Berührungen oder Küsse = nichts.

Letzte Nachricht: 30. April 2010 um 20:21
Z
zara_12718008
29.04.10 um 21:57

Hallo ihr alle,

bin seit fast einem Jahr mit R zusammen, kennen uns ewig, wir lieben uns und planen eine gemeinsame Zukunft. Wir verstehen uns eigtl super.

Das Problem ist a) der Sex, b) mir fehlen Küsse & "normale" Zärtlichkeiten, wie mal die Haare gestreichelt bekommen, Arm in Arm sein, Hände halten, oder irgendetwas, was man eigtl tut.

Zu a): Wir sind beide für einander die ersten richtigen Partner, auch erste richtige Sexpartner, d.h., unsere ersten Male waren zusammen. Das Problem: Wir sind beide nicht selbstbewusst und schämen uns für unsere Körper, denken nicht, wir seien gut genug, um dem andren zu gefallen. etc. Der Sex ist frustrierend, passiert nicht oft und ist meistens nicht lang. Ich hab gröstenteils keine Lust dazu, obwohl ich mir gerne und oft Pornos ansehe, Romane lese. Ich befriedige mich auch selbst oft, habe also schon sehr oft Lust. Aber irgendwie... läuft es nicht. Er kommt zu schnell (wir sind momentan daran am Arbeiten, ich treibe ihn an die Spitze, zöger es hinaus; hab gelesen, dass soll die Ausdauer verbessern) und ich bin einfach nur frustriert, weil mir der Sex rein gar nichts bringt. Ich befriedige ihn gerne mit meinem Mund, er macht es auch manchmal bei mir, aber auch das gefällt mir nicht so sehr.

Hört sich kalt an, ist es auch, aber manchmal komme ich mir "benutzt" vor. Ich hab sowieso Probleme mit Zuneigung, ich brauch viel Zuneigung, aber er ist eben der Typ, der das nicht macht. Er küsst mich nie, wir "knutschen" nie, er nimmt mich nie in den Arm oder sowas. Das Einzige was er tut, ist, wenn er Lust hat, an meine Brust zu gehen. Das ist so ziemlich das Einzige was er anfasst. Es frustriert mich unheimlich, denn ich liebe Küsse, sie sind so erotisch und machen mir viel Lust. Wenn es aber nur so wie bisher startet, bin ich von Anfang an abgeneigt und gehe frustriert and die Sache ran. Ich liebe ihn, weiß, dass er mich auch liebt, aber mir fehlt so Vieles dadurch.

Ich habe ihn darauf angesprochen, aber es kam nicht wirklich etwas zurück, ausser, Lass mir Zeit. Die lass ich ihm. Es kommen langsam, ab und zu und zaghaft ein paar Berührungen, wie dass er mal mit einer Hand über meinen Arm fährt... mittlerweile kommen auch kurze Abschieds- und Begrüßungsküsse, ganz kurz.


Eure Meinungen? Ist das normal? Ich weiß, dass Männer nicht so gerne küssen, bzw. Dass es für sie was andres bedeutet als für uns Frauen. Aber sollte man trotzdem nicht den Partner auch anders begehren als ihm an den Busen/Arsch zu fassen und dann Sex haben? Ich versteh das nicht.

Mehr lesen

Anzeige
J
joakim_11852025
30.04.10 um 20:21

Hi
... ich kann das nachvollziehen - ich war auch ein so introvertierter Typ - bin teilweise noch immer so - dass Äußerlichkeiten mir unangenehm waren ... nach der Devise: ich mag dich ja, muß ich ja nicht dauernd zeigen ...

Gut, ich musste lernen, sonst wäre schon vieles schiefgegangen ... Frauen (auch meine) legen darauf eben viel Wert drauf - und wenn sie mir viel Wert ist, muß ich eben lernen, zärtlicher zu sein ....
Ich habe es teilweise gelernt, will nicht sagen es ist ideal, aber viel besser als früher.

OK, dein Freund muss auch lernen, deine Bedürfnisse besser wahrzunehmen, dir mehr Zärtlichkeit im Alltag zu schenken .... und du musst ihm das klipp und klar sagen .... (sonst schnallt er es nicht !) ... mehr Aufmerksamkeiten, mehr berührungen etc .... das macht dich dann auch offener für Sex ... und dann wirds auch besser klappen!

Nochmals: ER muss das begreifen - sonst geht die Beziehung langfristig nicht gut!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige