Home / Forum / Fit & Gesund / Bei Starken Lachanfällen Urin verlieren

Bei Starken Lachanfällen Urin verlieren

19. April um 22:45

Hallo liebes Forum, 

ich weiß, das ist ein super unangenehmes Thema und ich wünschte wirklich, ich müsste nicht darüber sprechen, aber, ich wollte gerne mal eure Erfahrungen zu dem Thema hören. 

Oft ist es so, dass ich, wenn ich in lustigen Runden, bei starken plötzlichen Lachanfällen, einige Tropfen Pipi in die Hose verliere... das ist dann zwar unangenehm, aber noch aushaltbar. Es kam aber jedoch auch schon vor, dass ich auf einmal den Strahl nicht mehr aufhalten konnte und dann auf einmal eine fast ganz nasse Hose hatte.
Das ist dann immer super peinlich. Ich binde mir dann meist meine Jacke um und versuche so schnell wie möglich eine Toilette aufzusuchen bzw. mich Umzuziehen.

Das blöde ist, dass ich nicht richtig weiß, was ich dagegegen tun kann. Ich trinke normal viel und gehe auch regelmäßig aufs Klo. Immer wenn ich durch starkes Lachen Urin verliere, hatte ich davor noch keinen Harndrang verspürt, sonst wäre ich ja in der Regel zum Klo gegangen. Ich bin nun 20 und habe dieses Problem seit ein paar Jahren, manchmal stärker, manchmal lange Zeit gar nicht. 

Manchmal fühle ich mich so, als wäre ich die einzige mit diesem Problem, obwohl ich eigentlich weiß, dass dem nicht so ist. Aber ich würde mich trotzdem total über eure Gedanken/ Erfahrungen/ Tipps dazu freuen. 

Liebe Grüße

Lisa

Mehr lesen

23. April um 10:48
In Antwort auf lisalisa07

Hallo liebes Forum, 

ich weiß, das ist ein super unangenehmes Thema und ich wünschte wirklich, ich müsste nicht darüber sprechen, aber, ich wollte gerne mal eure Erfahrungen zu dem Thema hören. 

Oft ist es so, dass ich, wenn ich in lustigen Runden, bei starken plötzlichen Lachanfällen, einige Tropfen Pipi in die Hose verliere... das ist dann zwar unangenehm, aber noch aushaltbar. Es kam aber jedoch auch schon vor, dass ich auf einmal den Strahl nicht mehr aufhalten konnte und dann auf einmal eine fast ganz nasse Hose hatte.
Das ist dann immer super peinlich. Ich binde mir dann meist meine Jacke um und versuche so schnell wie möglich eine Toilette aufzusuchen bzw. mich Umzuziehen.

Das blöde ist, dass ich nicht richtig weiß, was ich dagegegen tun kann. Ich trinke normal viel und gehe auch regelmäßig aufs Klo. Immer wenn ich durch starkes Lachen Urin verliere, hatte ich davor noch keinen Harndrang verspürt, sonst wäre ich ja in der Regel zum Klo gegangen. Ich bin nun 20 und habe dieses Problem seit ein paar Jahren, manchmal stärker, manchmal lange Zeit gar nicht. 

Manchmal fühle ich mich so, als wäre ich die einzige mit diesem Problem, obwohl ich eigentlich weiß, dass dem nicht so ist. Aber ich würde mich trotzdem total über eure Gedanken/ Erfahrungen/ Tipps dazu freuen. 

Liebe Grüße

Lisa

Meine Vorgängerin hat eigentlich schon alles gesagt. Du könntest dir zB vom Arzt Physiotherapie für Beckenboden verschreiben lassen. (Es braucht wirklich Übung, Körpergefühl und einige witzige Erklärungen) aber es ist nicht unmöglich.

Gefällt mir

25. April um 19:05

Benutzt liebeskugeln
bin 51 und hab gar kein tropfen beim lachen und sonst auch nicht
und derpartner profitiert auch vom stärken beckenbodenmuskel

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen