Home / Forum / Fit & Gesund / Behandlung von Adenomyosis uteri?

Behandlung von Adenomyosis uteri?

28. August 2008 um 17:33

Hallo Zusammen,

habe am Freitag eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung gemacht bekommen, weil ich seit langer Zeit starke Regelschmerzen habe, die kaum auszuhalten sind und mich jeden Monat mind. 3 Tage ausser Gefecht setzen. Bei den Spiegelungen wurden ein paar kleine Endometriose-Herde gefunden sowie Verwachsungen. Die Ärzte sagen allerdings, dass mein Hauptproblem "Adenomyosis uteri" ist, d. h. eine Art von Endometriose in der Gebärmuttermuskulatur. Dagegen kann man aber wohl nichts machen, weil es halt in der Gebärmuttermuskulatur sitzt. Und diese Krankheit verursacht anscheinend die starken Krämpfe während meiner Regel.
Nun wollte ich mal nachfragen, ob jemand von euch dasselbe hat und mir Tipps geben kann, wie ich die Regelschmerzen ertragen kann oder diese Krankheit in den Griff bekommen kann?

Danke schonmal für eure Hilfe!

Mehr lesen

28. August 2008 um 20:03

Hallo,
ich weiß ja nicht, wie alt Du bist und ob Du noch Kinderwunsch hast. Aber ich habe schon von einigen Frauen, die die gleiche Diagnose hatten, gehört und gelesen, dass sie erst die Schmerzen los wurden, nachdem die Gebärmutter entfernt wurde.
Ich denke, das wird die einzige Möglichkeit sein, dauerhaft von den Schmerzen befreit zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2008 um 12:05
In Antwort auf erma_12045099

Hallo,
ich weiß ja nicht, wie alt Du bist und ob Du noch Kinderwunsch hast. Aber ich habe schon von einigen Frauen, die die gleiche Diagnose hatten, gehört und gelesen, dass sie erst die Schmerzen los wurden, nachdem die Gebärmutter entfernt wurde.
Ich denke, das wird die einzige Möglichkeit sein, dauerhaft von den Schmerzen befreit zu werden.

Behandlung von Adenomyosis uteri?
Hallo nina5271,

bin 24 Jahre alt und ab übernächstem Jahr soll die Familienplanung losgehen. Daher kommt eine Gebärmutterentfernung leider nicht infrage...trotzdem danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2010 um 22:16

Behandlung von Adenomyosisuteri
Hallo du,

mir ging es jahre lang genauso wie dir. Habe seit 3 Jahren Endometriose. Bin jetzt 21 Jahre. Vor 4 Wochen wurde ich zum zweiten mal operiert. Jetzt habe ich auch Adenomyosisuteri. Erst habe ich gedacht, die OP war umsonst, da die Schmerzen ja da bleiben.
Da ich innerhalb von 2 Jahren 3 Pillenpräperate genommen hatte, kam dies auch nicht mehr in Frage.

Ich werde in der Frauenklinik in Erlangen behandelt. Meine Ärzte haben mir geraten die Spirale einzusetzen. Das war für mich die letzte Möglichkeit, außer künstliche Wechseljahre...., dass ich die Schmerzen in den Griff bekomme.
Ich habe mich für die Spirale entschieden. Habe sie jetzt seit Dienstag, das einsetzten war zwar kein Sparziergang, aber mir geht es viel viel besser. Klar hat man danach noch Krämpfe durch die Spirale aber das ist nichts gegen den Schmerzen, die ich zuvor hatte.
Das tolle ist, die Chance stehen durch diese Behandlungsmethode gut, dass man noch schwanger werden kann. Das haben die Ärzte zu mir gesagt.

Rede doch mal mit deinen Arzt. Die Spirale war bei mir medizinisch notwendig, deswegen wurde sie bezahlt und auch die Untersuchung und das Einsetzen wurde von meiner Kasse übernommen.

Ich hoffe ich konnte dir dadurch ein wenig helfen....

Carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper