Forum / Fit & Gesund / Sport

Bauchmuskeln

5. Februar 2007 um 18:23 Letzte Antwort: 23. März 2017 um 7:38

hallo ihr,

also ich möchte nun endlich mal konsequent meine bauchmuskulatur trainiere... das klappt bis jetzt auch ganz ok...
die situps sind auch ok, doch damit trainiere ich doch hauptsächlich die oberen bauchmuskeln, oder?

könnt ihr mir vielleicht verraten wie ich effecktiv vorallem die unteren bauchmuskeln trainieren kann?

lg choco

Mehr lesen

7. Februar 2007 um 15:35

........
hi

also situps sind schonmal gut für die oberen un die ina mitte.dann solltest du noch seitliche situps machen(entweder rechterarm beim hochkommen zum linken bein ziehen,wobei du dein linkes bein in richtung rechten arm ziehst----und für die andere seite halt mit den anderen beiden, aber die gleiche übung!)das trainiert die seitlichen bauchmuskeln gut. und für die unteren, solltest du zahlen schreiben, d.h. flach auf den rücken legen, dann die arme neben deinem po auf den boden legen, jetzt die beine anheben, aber ausgestreckt lassen, und nun beginnen zahlen in der luft zu schreiben, dabei schöne langsame bewegungen, und die zahlen versuchen so groß wie möglich zu schreiben.....das trainiert die unteren bauchmuskeln!!! so dass machst du dann jeden tag und in 2-3monaten sollte man dann was sehen........bauchmuskeln sind nunmal am schwersten zu trainiern, es braucht viel zeit,eine menge motivation und wenn du mal 3tage nichts machst, dann is der sixpack auch schon wieder weg........
Lg kannst dich ja nochmal melden wenns erste ergebnisse gibt!!!

Gefällt mir

9. Februar 2007 um 11:05

Mir fällt da auch
noch was ein. die übung habe ich immer gehasst. man legt sich in die gleiche ausgangsposition wie bei der anderen übung hin, also auf dem rücken, arme parallel zum körper, beine nach oben ausstrecken. jetzt stellt sich eine person über eure brust und schubst die beine nach unten und ihr müsst widerstand leisten, dass die fersen nicht den boden berühren. ich habe die übung gehasst, weil meine fersen immer voll auf den boden geknallt sind.

lg

Gefällt mir

9. Februar 2007 um 14:13

Jo
also ich finde es dauert gar nicht lange Bauchmuskeln zu trainieren....ich mach imemr so aller 2-3 Tage 15min Bauchtraining....also flach war mein bauch shcon immer..un muskeln komm au shcon durch...dasmit zahlenschreibnen mach ich auch aber es ist echt superanstrengend wenn man die Beine wirklich kurz über dem Bocden hat:S naja.DURCHALTEN
LG



Gefällt mir

10. Februar 2007 um 23:11

Rat vom Bodybuilder
Also eine gute bauchmuskelübung ist wenn due sich flach auf den boden legst und deine beine ausstreckst und sie dann wieder zu deinem körper ziehst und das wiederholst du dann bist du ein Brenne im unteren bauch spürst und nicht mehr kannst; dem sogenannten muskelversagen. Aber viel wichtiger als das training ist aber die ernährung. Trinke viel wasser am tag so 3 liter ohne kohlens. und esse min. alle 3 stunden eine proteinreiche Mahlzeit mit wenig einfach kohlenhydraten dazu solltest du gesunde fette essen wie lachs oder leinsamenöl.
bei weiteren Fragen stehe ich dir gern zur Verfügung

Gefällt mir

12. Februar 2007 um 22:37
In Antwort auf innes_12842697

Jo
also ich finde es dauert gar nicht lange Bauchmuskeln zu trainieren....ich mach imemr so aller 2-3 Tage 15min Bauchtraining....also flach war mein bauch shcon immer..un muskeln komm au shcon durch...dasmit zahlenschreibnen mach ich auch aber es ist echt superanstrengend wenn man die Beine wirklich kurz über dem Bocden hat:S naja.DURCHALTEN
LG



Weis du
was ein Satz im Training bedeutet?

Kleiner Plan den ich mache.

1/4 Sit Up 12 Wdh das ganze 2 mal
Bauchpressen(google mal danach) 12 Wdh das ganze auch 2 mal

Pausen 1 Minute. Reicht vollkommen aus. Viel Bewegen ist wichtig wenn du sie sichtbar haben möchtest. Mit Ernährung kann man auch vieles ereichen. Wenn weitere Fragen bestehen, dann schreib mal in mein Forum:

http://wik.foren-city.de/

Da gibt nen Fitnessbereich

Gefällt mir

27. Februar 2007 um 15:10

Zwischenbilanz
Wie versprochen melde ich mich jetzt nochmal... wegen Ergebnissen... etc

Mache zur Zeit ganz brav meine Übungen ...
Letzte Woche sogar durchgängig...

500normale Situps + 150 links + 150 rechts
und noch 100 für die unteren Bauchmuskeln....

Muskeln sehen tut man noch nicht... wäre auch etwas viel verlangt in der kurzen Zeit, und ganz dünn bin ich ja auch nicht gerade

Aber man spürt schon wie der Bauch DEUTLICH fester ist. Und es nicht mehr ganz so rumschabbelt...
Bin schon total zufrieden, und mit der Zeit fängts auch richtig an Spaß zu machen, wenn man so klitze kleine Erfolge spürt

Lg Choco

Gefällt mir

1. März 2007 um 14:43
In Antwort auf belen_12455311

Zwischenbilanz
Wie versprochen melde ich mich jetzt nochmal... wegen Ergebnissen... etc

Mache zur Zeit ganz brav meine Übungen ...
Letzte Woche sogar durchgängig...

500normale Situps + 150 links + 150 rechts
und noch 100 für die unteren Bauchmuskeln....

Muskeln sehen tut man noch nicht... wäre auch etwas viel verlangt in der kurzen Zeit, und ganz dünn bin ich ja auch nicht gerade

Aber man spürt schon wie der Bauch DEUTLICH fester ist. Und es nicht mehr ganz so rumschabbelt...
Bin schon total zufrieden, und mit der Zeit fängts auch richtig an Spaß zu machen, wenn man so klitze kleine Erfolge spürt

Lg Choco

500???
500 Sit-ups AUF EINMAL??? Soll jetzt nicht böse gemeint sein, aber ich fürchte, da machst du was nicht richtig. Ich trainiere seit drei Jahren 3-4 Mal die Woche intensiv in einem Fitness-Studio, u. a. auch meinen Bauch. Und ohne zusätzliche Gewichte ist bei mir bei maximal 40-50 Wiederholungen Schluss. Aber wirklich! Angefangen bin ich damals mit 10 Wiederholungen oder so.

Hier die wichtigsten Punkte bei Crunches, die du beachten musst:

- Hacken in den Boden drücken
- Becken auf den Boden "drücken", sodass zwischen dem und dem Boden keine Luft ist
- Hände hinter oder neben den Kopf legen (Achtung: Hände NICHT verschränken)
- zur Decke schauen (zwischen Kinn und Brust muss immer eine gedachte Faust sein)

Wenn du jetzt noch 500 schaffst, sag mir unbedingt bescheid

LG
Sabrina

P.S.: Sehen tut man mein Six-Pack bei mir trotzdem nicht. Zuviel Speck drüber... Aber ich weiß, dass es da ist

Gefällt mir

3. März 2007 um 16:56

Bauchmuskelgerät
also ich hab mir da mal so einen hm... wie soll ich das beschreiben so einen blauen kleinen roller mit zwei griffen auf der seite gekauft. da kniet man auf so einer matte die dabei ist und rollt dann so vor und zurück. war glaub ich früher mal in der TV werbung. da mach ich 15 wiederholungen und hab danach eine woche lang muskelkater xD, aber dementsprechend sieht man dann auch die erfolge.

lg Kerstin

Gefällt mir

3. März 2007 um 20:51
In Antwort auf sierra_12732972

500???
500 Sit-ups AUF EINMAL??? Soll jetzt nicht böse gemeint sein, aber ich fürchte, da machst du was nicht richtig. Ich trainiere seit drei Jahren 3-4 Mal die Woche intensiv in einem Fitness-Studio, u. a. auch meinen Bauch. Und ohne zusätzliche Gewichte ist bei mir bei maximal 40-50 Wiederholungen Schluss. Aber wirklich! Angefangen bin ich damals mit 10 Wiederholungen oder so.

Hier die wichtigsten Punkte bei Crunches, die du beachten musst:

- Hacken in den Boden drücken
- Becken auf den Boden "drücken", sodass zwischen dem und dem Boden keine Luft ist
- Hände hinter oder neben den Kopf legen (Achtung: Hände NICHT verschränken)
- zur Decke schauen (zwischen Kinn und Brust muss immer eine gedachte Faust sein)

Wenn du jetzt noch 500 schaffst, sag mir unbedingt bescheid

LG
Sabrina

P.S.: Sehen tut man mein Six-Pack bei mir trotzdem nicht. Zuviel Speck drüber... Aber ich weiß, dass es da ist

Hihi
ja, ehrlich habe wirklich 500 gemacht... allerdings MIT PAUSEN!
nur insgesamt
und gewichte habe ich auch nich
hebe meine schulterblätter ja nur etwas vom boden ab

Gefällt mir

4. März 2007 um 16:46
In Antwort auf aune_12352090

Bauchmuskelgerät
also ich hab mir da mal so einen hm... wie soll ich das beschreiben so einen blauen kleinen roller mit zwei griffen auf der seite gekauft. da kniet man auf so einer matte die dabei ist und rollt dann so vor und zurück. war glaub ich früher mal in der TV werbung. da mach ich 15 wiederholungen und hab danach eine woche lang muskelkater xD, aber dementsprechend sieht man dann auch die erfolge.

lg Kerstin

@bauchmuskelgerät
wir haben das auch das ist hammer anstrengend aber zieht mans konsequent durch dann hammer muskeln cooli dass du das auch hast

Gefällt mir

11. April 2007 um 22:38
In Antwort auf renato_12831546

Rat vom Bodybuilder
Also eine gute bauchmuskelübung ist wenn due sich flach auf den boden legst und deine beine ausstreckst und sie dann wieder zu deinem körper ziehst und das wiederholst du dann bist du ein Brenne im unteren bauch spürst und nicht mehr kannst; dem sogenannten muskelversagen. Aber viel wichtiger als das training ist aber die ernährung. Trinke viel wasser am tag so 3 liter ohne kohlens. und esse min. alle 3 stunden eine proteinreiche Mahlzeit mit wenig einfach kohlenhydraten dazu solltest du gesunde fette essen wie lachs oder leinsamenöl.
bei weiteren Fragen stehe ich dir gern zur Verfügung

Hätte da auch mal ne Frage...
und zwar ich hab schon gut trainierte Bauchmuskeln,,, ich hab nur das problem das ich ne gute speckschicht drüber hab !!! Wie kriege ich die weg??


Hast du da auch nen Rat für mich?

LG C.

Gefällt mir

20. April 2007 um 17:54
In Antwort auf an0N_1263940899z

Mir fällt da auch
noch was ein. die übung habe ich immer gehasst. man legt sich in die gleiche ausgangsposition wie bei der anderen übung hin, also auf dem rücken, arme parallel zum körper, beine nach oben ausstrecken. jetzt stellt sich eine person über eure brust und schubst die beine nach unten und ihr müsst widerstand leisten, dass die fersen nicht den boden berühren. ich habe die übung gehasst, weil meine fersen immer voll auf den boden geknallt sind.

lg

Lol
das haste vom Bund oder? *g*

Gefällt mir

18. März 2008 um 17:41

Hallo ihr,
hebe die Beine an und die Hände flach auf den boden

siehe http://bauchmuskeln.freehostia.com/

<a ="http://bauchmuskeln.freehostia.com/">Bauchmus-keln trainieren</a>

Gefällt mir

19. Mai 2008 um 1:45

Bauchmuskel Hilfe im Anmarsch
Hey, ich habe das gleiche Problem gehabt. Ich hatte keine richtige Anleitung bzw. Ahnung wie ich was trainiere. ich habe mal im Internet geguckt und mehrere Seiten gefunden auf denen das sehr gut beschrieben ist. Hier zum Beispiel was zu [url=http://www.tivital.de/bauchmuskeln.php]Bauchm-uskeln[/url]. Kannst ja mal gucken ob du das richtige findest

Gruß Marta

Gefällt mir

21. Mai 2008 um 7:57
In Antwort auf renato_12831546

Rat vom Bodybuilder
Also eine gute bauchmuskelübung ist wenn due sich flach auf den boden legst und deine beine ausstreckst und sie dann wieder zu deinem körper ziehst und das wiederholst du dann bist du ein Brenne im unteren bauch spürst und nicht mehr kannst; dem sogenannten muskelversagen. Aber viel wichtiger als das training ist aber die ernährung. Trinke viel wasser am tag so 3 liter ohne kohlens. und esse min. alle 3 stunden eine proteinreiche Mahlzeit mit wenig einfach kohlenhydraten dazu solltest du gesunde fette essen wie lachs oder leinsamenöl.
bei weiteren Fragen stehe ich dir gern zur Verfügung

@ markker
Wieso sollte man lieber Wasser ohne Kohlensäure trinken???
Gibt es dafür einen speziellen Grund??????

Wär nett wenn du mir antworten würdest, oder irgendjemand anderes der den Grund weiss.

Lg Jasmin

Gefällt mir

16. Juni 2008 um 12:57

...
hab gar net gewusst dass wir menschen am bauch mehrere obere bauchmuskel haben...
es gibt genau einen großen bauchmuskel den rectus adominis...darunter liegen 3 andere...die bilden die rectus scheide udn wer sich einbildet dass sein sixpack aus 6 muskeln besteht...dem muss ich leider sein traumschloss zerplatzen lassen...weil das sind nur sehnen mädels!

udn bzgl...da geht ncihts weg am bauch...500 sit ups bringen rein gar nichts wenn du deine lendenwirbelsäule nicht am boden hast...weil so trainierst du nicht den rectus adominis

lg

Gefällt mir

30. Juni 2008 um 15:09

Die tiefen Bauchmuseln (Übungsbeispiel)
die sogenannten "tiefen Bauchmuskeln" trainierst du z. B. indem du dich auf den Rücken legst, deine beiden Beine in die Luft streckst und diese dann langsam(!) Richtung Boden bewegst. Dabei kommt es darauf an, dass du deine Lendenwirbelsäule fest an gegen Boden drückst (während der ganzen Übung).
Am besten machst du die Übung schön langsam, aber dafür gründlich.
Bei mir hat diese Übung schon Erfolg gezeigt .

lg und viel Spaß

Gefällt mir

22. Juni 2009 um 18:17
In Antwort auf wencke_11915796

Die tiefen Bauchmuseln (Übungsbeispiel)
die sogenannten "tiefen Bauchmuskeln" trainierst du z. B. indem du dich auf den Rücken legst, deine beiden Beine in die Luft streckst und diese dann langsam(!) Richtung Boden bewegst. Dabei kommt es darauf an, dass du deine Lendenwirbelsäule fest an gegen Boden drückst (während der ganzen Übung).
Am besten machst du die Übung schön langsam, aber dafür gründlich.
Bei mir hat diese Übung schon Erfolg gezeigt .

lg und viel Spaß

Variation
Die Übung kannst du auch noch variieren, indem du die Beine in die Luft streckst und dann langsam den Po anhebst und senkst - auch hier langsam und eine ordentliche Ausführung!
Falls du noch mehr Tipps brauchst, kannst du mal hier schauen - http://www.christoph-hainc.de/bauchmuskel.html

LG,
Anatefka

Gefällt mir

11. September 2016 um 10:19

Wirklich gut geschrieben .... - 4 Strategien für schöne harte Bauchmuskeln
Die 4 besten Strategien für harte Bauchmuskeln und ein sexy sixpack!

Heutzutage wünschen sich viele Männer ein attraktives Aussehen und einen trainierten Körper um sich männlicher aber auch trainiert zu fühlen. Viele trainieren dann oft einfach los, ohne nach zu denken und erreichen deswegen ihre Ziele nur schleppend oder resignieren, da das gewünschte Resultat, nämlich harte Bauchmuskeln und gar ein sixpack nicht zum Vorschein kommen. Nachfolgend wollen wir einmal aufzeigen, welche Mindestanforderungen es für harte Bauchmuskeln und ein sexy sixpack überhaupt gibt.
Grundsätzlich gilt: Jeder kann durch gezielte Bauchmuskelübungen , harte Bauchmuskeln bekommen. Ja, auch Du hast schon ein sixpack, Du musst nur, und jetzt werden einige schon schmunzeln, die Fettschicht darüber abbauen.
So gehts,
Training, Ernährung, Regeneration, Motivation
Training
Zeitaufwand 10-20min/ 20-30 min/ 30-60min
Plane Dir täglich die Zeiten für Deine Bauchmuskelübungen ein. Steigere diese je nach Deinem gefühlten Level
Art und Intensität des Trainings
Such Dir für jede Muskelgruppe 1-2 verschiedene Arten aus. Führe diese mindestens 2 mal aus und wiederhole bis der Muskel brennt, steigere täglich. Kombiniere mit Kniebeugen 30-100Wiederholungen und verwende hierzu ein Handtuch als Balanceelement. Spanne dies mit Deinen Armen
Ort
Führe Deine Bauchmuskleübungen zu Hause aus. Du benötigst nicht unbedingt ein Studio
Streame Deine besten songs und dreh auf.
Trainiere morgens, denn je später der Tag desto grösser die Ausreden

Ernährung
Frühstück
Am besten basisch frühstücken und eine Eiweissquelle integrieren.Flocken Hirse, Buchweizen Haferflocken, Jogurt, gefrorene Früchte, Honig, Zimt, etwas Kokosmilch aufkochen fertig. Macht satt und hält lange an. Vorteil: der Blutzuckerspiegel steigt nicht nur plötzlich sondern auch langanhaltend an und gib Dir genügend Energie für den Tag.
Vor dem Training darfst Du auch mal einen Saft trinken, das gibt einen Power-kick und Energie. Du kannst auch einmal pro Woche Brötchen mit Marmeldae essen wenn Du magst, solltest allerdings auf Weißmehl weitgehend verzichten, da dies keine guten Energiequellen sind. Wenn es einmal Brot sein soll, dann geniesse ein Dinkel oder Roggenbrot und verwende einen Quark als Eiweißquelle. Gerne dann on the top Marmelade.

Mittagessen
Kombiniere gute Kohlenhydrate mit Gemüse oder Salat .Verzichte auf junk-food oder fast-food. Geflügel ist besser als rotes Fleisch. Es muss medium bis gut gebraten sein. Verzichte auf fettiges Essen aus der Friteuse, gar Pommes frites. Reis und Nudeln sind mittags erlaubt, jedoch sollte der Fleischanteil höher sein als der Nudelanteil.
Möchtest Du noch erfolgreicher sein auf dem Weg zu Deinem sixpack, dann kannst Du auch einmal auf das Mittagessen verzichten und machst Dir z.b. einen shake. Was Du hier als sättigende Elemente hinzufügen kannst, wären 2 Bananen, gerne auch Kokos aus der Dose, Babyspinat ca 50-80gr und etwas Obst. Hat wenig Kalorien und spendet Energie.
Abendessen
Nun isst Du Gemüse und kombinierst mit z.b. mit Fisch. Der Eiweißanteil ist besonders für wichtig. Deswegen muss auch am Abend eine Quelle dieser Art dabei sein. Wenn Du magst, kannst Du auch einmal Dein Abendessen mit einem Shake ersetzen. Achte darauf nicht auf das Label des Shakes sondern vielmehr auf den Zuckergehalt. Zucker ist der Killer für Deine Bauchmuskeln und Du willst ja schließlich Fett verbrennen.
Fett verbrennen im Schlaf wie geht das?
Verzichte wenn möglich auf Alkohol, denn dieser wird über die Leber abgebaut und während sie das tut, kann sie sich nicht um Dein Fett kümmern.
Bauchmuskel Training und Alkohol passt nicht zusammen! Gönn Dir auch mal was,! 1x in der Woche kannst Du Deinen Körper auch einmal iritieren, und alles das essen wonach Dir gelüstet. Freue Dich auf eine Party, ein Fest oder einen Abend unter Freunden und genieße alles was Du willst und am nächsten Tag bist Du wieder konsequent dabei.

Wer nicht genießt, ist nicht genießbar

Die Ernährung macht 70-80% Deines Erfolges,auf dem Weg zu Deinem sixpack
aus
Regeneration
Trainiere 5- 6 Tage die Woche. Regeneriere und ruhe Dich auch einmal aus oder gehe regenerativ schwimmen. Im übrigen ist schwimmen sehr entlastend für die Muskulatur und entspannt Dich insgesamt. Menschen mit etwas mehr Gewicht sollten eher schwimmen als joggen. Schnelles gehen oder walken kann hierzu auch eine Alternative sein.
Motivation
Streame Deine Lieblingssongs, motiviere Dich, indem Du Deine Bauchmuskelübungen im Freien machst oder an Deinem Lieblingsort in der Deiner Wohnung oder Haus. Blicke aus dem Fenster, wenn Du einen Blick in die Ferne hast. Manche können auch mit einem Videoclip aus dem Internet und dem dazugehörigen Musiktitel richtig Gas geben. Sprich mit Dir selbst, treib Dich an.
Teile Deine Erfolge in sozialen netzwerken. Stell deinen Plan online.
Du kannst aber auch kostenpflichtige Videoanleitungen nutzen. Besuche wenn Du willst sixpack4you.com und Du erhälst weitere Experten Tipps Gratis.

Ich hoffe, der Artikel hat Dir gefallen.

Gefällt mir

3. März 2017 um 14:16
In Antwort auf belen_12455311

hallo ihr,

also ich möchte nun endlich mal konsequent meine bauchmuskulatur trainiere... das klappt bis jetzt auch ganz ok...
die situps sind auch ok, doch damit trainiere ich doch hauptsächlich die oberen bauchmuskeln, oder?

könnt ihr mir vielleicht verraten wie ich effecktiv vorallem die unteren bauchmuskeln trainieren kann?

lg choco

Neben dem Fitnessstudio eigent sich ein Bauchmuskelgürtel zur zusätzlichen Unterstützung! Die Dinger sind echt super, aber du musst dazu trainieren. Bekommst du z.B. hier:
http://www.bauchmuskelguertel-test.de

Gefällt mir

23. März 2017 um 7:38
In Antwort auf inkeri_11923294

Wirklich gut geschrieben .... - 4 Strategien für schöne harte Bauchmuskeln
Die 4 besten Strategien für harte Bauchmuskeln und ein sexy sixpack!

Heutzutage wünschen sich viele Männer ein attraktives Aussehen und einen trainierten Körper um sich männlicher aber auch trainiert zu fühlen. Viele trainieren dann oft einfach los, ohne nach zu denken und erreichen deswegen ihre Ziele nur schleppend oder resignieren, da das gewünschte Resultat, nämlich harte Bauchmuskeln und gar ein sixpack nicht zum Vorschein kommen. Nachfolgend wollen wir einmal aufzeigen, welche Mindestanforderungen es für harte Bauchmuskeln und ein sexy sixpack überhaupt gibt.
Grundsätzlich gilt: Jeder kann durch gezielte Bauchmuskelübungen , harte Bauchmuskeln bekommen. Ja, auch Du hast schon ein sixpack, Du musst nur, und jetzt werden einige schon schmunzeln, die Fettschicht darüber abbauen.
So gehts,
Training, Ernährung, Regeneration, Motivation
Training
Zeitaufwand 10-20min/ 20-30 min/ 30-60min
Plane Dir täglich die Zeiten für Deine Bauchmuskelübungen ein. Steigere diese je nach Deinem gefühlten Level
Art und Intensität des Trainings
Such Dir für jede Muskelgruppe 1-2 verschiedene Arten aus. Führe diese mindestens 2 mal aus und wiederhole bis der Muskel brennt, steigere täglich. Kombiniere mit Kniebeugen 30-100Wiederholungen und verwende hierzu ein Handtuch als Balanceelement. Spanne dies mit Deinen Armen
Ort
Führe Deine Bauchmuskleübungen zu Hause aus. Du benötigst nicht unbedingt ein Studio
Streame Deine besten songs und dreh auf.
Trainiere morgens, denn je später der Tag desto grösser die Ausreden

Ernährung
Frühstück
Am besten basisch frühstücken und eine Eiweissquelle integrieren.Flocken Hirse, Buchweizen Haferflocken, Jogurt, gefrorene Früchte, Honig, Zimt, etwas Kokosmilch aufkochen fertig. Macht satt und hält lange an. Vorteil: der Blutzuckerspiegel steigt nicht nur plötzlich sondern auch langanhaltend an und gib Dir genügend Energie für den Tag.
Vor dem Training darfst Du auch mal einen Saft trinken, das gibt einen Power-kick und Energie. Du kannst auch einmal pro Woche Brötchen mit Marmeldae essen wenn Du magst, solltest allerdings auf Weißmehl weitgehend verzichten, da dies keine guten Energiequellen sind. Wenn es einmal Brot sein soll, dann geniesse ein Dinkel oder Roggenbrot und verwende einen Quark als Eiweißquelle. Gerne dann on the top Marmelade.

Mittagessen
Kombiniere gute Kohlenhydrate mit Gemüse oder Salat .Verzichte auf junk-food oder fast-food. Geflügel ist besser als rotes Fleisch. Es muss medium bis gut gebraten sein. Verzichte auf fettiges Essen aus der Friteuse, gar Pommes frites. Reis und Nudeln sind mittags erlaubt, jedoch sollte der Fleischanteil höher sein als der Nudelanteil.
Möchtest Du noch erfolgreicher sein auf dem Weg zu Deinem sixpack, dann kannst Du auch einmal auf das Mittagessen verzichten und machst Dir z.b. einen shake. Was Du hier als sättigende Elemente hinzufügen kannst, wären 2 Bananen, gerne auch Kokos aus der Dose, Babyspinat ca 50-80gr und etwas Obst. Hat wenig Kalorien und spendet Energie.
Abendessen
Nun isst Du Gemüse und kombinierst mit z.b. mit Fisch. Der Eiweißanteil ist besonders für wichtig. Deswegen muss auch am Abend eine Quelle dieser Art dabei sein. Wenn Du magst, kannst Du auch einmal Dein Abendessen mit einem Shake ersetzen. Achte darauf nicht auf das Label des Shakes sondern vielmehr auf den Zuckergehalt. Zucker ist der Killer für Deine Bauchmuskeln und Du willst ja schließlich Fett verbrennen.
Fett verbrennen im Schlaf wie geht das?
Verzichte wenn möglich auf Alkohol, denn dieser wird über die Leber abgebaut und während sie das tut, kann sie sich nicht um Dein Fett kümmern.
Bauchmuskel Training und Alkohol passt nicht zusammen! Gönn Dir auch mal was,! 1x in der Woche kannst Du Deinen Körper auch einmal iritieren, und alles das essen wonach Dir gelüstet. Freue Dich auf eine Party, ein Fest oder einen Abend unter Freunden und genieße alles was Du willst und am nächsten Tag bist Du wieder konsequent dabei.

Wer nicht genießt, ist nicht genießbar

Die Ernährung macht 70-80% Deines Erfolges,auf dem Weg zu Deinem sixpack
aus
Regeneration
Trainiere 5- 6 Tage die Woche. Regeneriere und ruhe Dich auch einmal aus oder gehe regenerativ schwimmen. Im übrigen ist schwimmen sehr entlastend für die Muskulatur und entspannt Dich insgesamt. Menschen mit etwas mehr Gewicht sollten eher schwimmen als joggen. Schnelles gehen oder walken kann hierzu auch eine Alternative sein.
Motivation
Streame Deine Lieblingssongs, motiviere Dich, indem Du Deine Bauchmuskelübungen im Freien machst oder an Deinem Lieblingsort in der Deiner Wohnung oder Haus. Blicke aus dem Fenster, wenn Du einen Blick in die Ferne hast. Manche können auch mit einem Videoclip aus dem Internet und dem dazugehörigen Musiktitel richtig Gas geben. Sprich mit Dir selbst, treib Dich an.
Teile Deine Erfolge in sozialen netzwerken. Stell deinen Plan online.
Du kannst aber auch kostenpflichtige Videoanleitungen nutzen. Besuche wenn Du willst sixpack4you.com und Du erhälst weitere Experten Tipps Gratis.

Ich hoffe, der Artikel hat Dir gefallen.

Klasse geschrieben! Ich trainiere meine Bauchmuskeln jeden Tag... Aber bin auch Model und muss deswegen immer schön aussehen. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers