Home / Forum / Fit & Gesund / Bauch wie zusammengefallener wackeliger Hefeteig

Bauch wie zusammengefallener wackeliger Hefeteig

27. Februar 2011 um 7:33

Hallo,

Problem ist wie oben beschrieben. Durch meine 2 Kinder schaut mein Bauch aus wie ein Hefeteig der zusammengefallen ist. Ich bin eigentlich ein sportlicher Typ, ohne Diät usw. hatte ich immer ein Normalgewicht.

Die Schwangerschaft ist jetzt 11 Monate her, alles hat sich recht gut rückgebildet, außer der bauch. Der ist noch recht groß, d.h. so wabbelig, wie ein Fast Food Speckring vergleichbar.

Wenn ich sitze schiebt sich die Speckrolle richtig nach oben. Es ist alles so weich

Frage:..machen Übungen überhaupt noch Sinn? oder sollte ich mir Gedanken über Fettabsaugen machen?
kann man es schaffen einen richtigen Schwabbelbauch wieder in Form zu bekommen, so das die Haut auch mit Straff wird? ich wiege jetzt 66 Kilo auf 1.70m
ich sehe eigentlich schlank aus, aber der Bauch entstellt die Optik. gerne würde ich wieder im Sommer eienn Bikini tragen.

Was meint ihr? welche Übungen könnt ihr mir empfehlen? wie oft? was ist realisierbar mit 2 Kindern ? irgendwie bin ich deprimiert.

anbei ein link wie es ausschaut


http://www.bilder-hochladen.net/files/1bto-2l-jpg-nb.html

lg nicole

Mehr lesen

28. Februar 2011 um 16:34

Hallo,
leider weiß ich dir auch keinen Rat. Denke aber das gezielte Übungen für den Bauch am ehesten etwas bringen. Jetzt kann es natürlich sein, dass die Haut soweit gedehnt ist, dass tatsächlich nur eine völlige Bauchstraffung durch eine OP möglich ist. Kenne mich aber leider auch nicht aus damit. Wünsche dir auf alle Fälle viel Erfolg

Aber mich würde sehr interessieren wie du es geschafft hast wieder so abzunehmen. Ich bin 1,72 und wiege momentan noch um die 78 Kilo. Vor der Schwangerschaft hatte ich 74 Kilo. Die ist jetzt 3 Wochen her und die Kilos sind auch schnell gepurzelt nach der Geburt. Aber seit ca. 1 1/2 Wochen tut sich gar nichts mehr. Muss dazu sagen, dass das stillen bei mir leider nicht geklappt hat. Entzündete Brustwarzen, Milchstau, Brustentzündung. Pumpe jetzt ab muss aber zufüttern, da die Milch nicht ausreicht.

Würde gerne wieder 68 Kilo haben, habe leider seit ca. 4 Jahren kontinuierlich zugenommen und bekomme die überschüßigen Pfunde nicht mehr weg. Im August heirate ich und da möchte ich schon wieder schlank sein.

Hast du irgendwelche Geheimtipps, das Gewicht zu reduzieren und zwar auf Dauer?

LG
mirosch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2011 um 6:22
In Antwort auf coco_12762339

Hallo,
leider weiß ich dir auch keinen Rat. Denke aber das gezielte Übungen für den Bauch am ehesten etwas bringen. Jetzt kann es natürlich sein, dass die Haut soweit gedehnt ist, dass tatsächlich nur eine völlige Bauchstraffung durch eine OP möglich ist. Kenne mich aber leider auch nicht aus damit. Wünsche dir auf alle Fälle viel Erfolg

Aber mich würde sehr interessieren wie du es geschafft hast wieder so abzunehmen. Ich bin 1,72 und wiege momentan noch um die 78 Kilo. Vor der Schwangerschaft hatte ich 74 Kilo. Die ist jetzt 3 Wochen her und die Kilos sind auch schnell gepurzelt nach der Geburt. Aber seit ca. 1 1/2 Wochen tut sich gar nichts mehr. Muss dazu sagen, dass das stillen bei mir leider nicht geklappt hat. Entzündete Brustwarzen, Milchstau, Brustentzündung. Pumpe jetzt ab muss aber zufüttern, da die Milch nicht ausreicht.

Würde gerne wieder 68 Kilo haben, habe leider seit ca. 4 Jahren kontinuierlich zugenommen und bekomme die überschüßigen Pfunde nicht mehr weg. Im August heirate ich und da möchte ich schon wieder schlank sein.

Hast du irgendwelche Geheimtipps, das Gewicht zu reduzieren und zwar auf Dauer?

LG
mirosch

Hallo
wann hattest du die entbindung hinter dir?
das ich so richtig in alte jeans wieder reinpasste war so ca 10 monate später. das abstillen spielte bei mir auch eine große rolle da ich beim stillen nicht der typ war der dadurch abnimmt..es war bei miener ersten tochter auch so.

versuche dich viel zu bewegen, ausgewogene ernährung, wenig süßkram und abends nur bis 19 uhr essen, dann eher salat mit hünchen usw., verzichte auf kohlenhydrate. alleine durch den wegfall der späten "fresserei" habe ich innerhalb 2 wochen 2 kg verloren. eher dann abends 1l tee trinken, das macht den bauch auch recht voll. am besten brennessel, oder kamille, oder tee zum entschlacken.

lg nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2011 um 22:21

Ich seh genauso aus
und hab mir deswegen bei diesen gutscheinanbietern daily deal, city deal usw. gutscheine für die fettverbrennung mit ultraschall gekauft. fettabsaugen würde ich nie machen, aber diese US technik läuft ohne schmerzen und ohne nebenwirkungen. soll wohl jedesmal einen cm dauerhaft schmelzen lassen.

sobald ich abgestillt habe gehts los *yippiih*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2011 um 21:36

What?
Das sieht nicht schlimm aus auf dem Bild.
Ich verstehe gut, dass man immer bei sich selbst sehr kritisch ist und ein bisschen perfekter sein will, ich ja auch.
Aber das ist ein süßer kleiner Bauch, und das nach zwei Kindern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest