Forum / Fit & Gesund

Bandscheibenvorfall und schwanger?????

Letzte Nachricht: 19. Mai 2010 um 11:24
S
solvig_12837408
18.10.06 um 13:08

Hallo,

in meiner 2. Schwangerschaft hatte ich einen Bandscheibenvorfall in der 4./5. LWS. Die Schmerzen waren nicht auszuhalten. Mit einer Gewichtsabnahme von 30 kg sowie viel, viel Sport habe ich bis jetzt 'alles im Griff'.
Nun wünschen wir uns ein 3. Kind - aber die Angst, wieder solche Schmerzen aushalten zu müssen, hemmt mich.
Ist jemand unter euch, der auch einen BSV hat und schwanger ist?

Wäre euch sehr, sehr dankbar über eine Antwort.

Mehr lesen

C
coreen_12830856
18.10.06 um 16:45

Frage an Dich
Hallo,

habe (noch) keinen BSV aber Rückenprobleme: wie ist das denn bei Dir während der SS in Ordnung gekommen, was gab es an Therapie? Bei mir wird aktuell mit manueller Therapie an blockierten Wirbeln gearbeitet, es geht also soweit. Vielleicht kann man sowas vorbeugend bei Deiner 3ten SS machen?

Gruß Löwine

Gefällt mir

S
solvig_12837408
18.10.06 um 16:49
In Antwort auf coreen_12830856

Frage an Dich
Hallo,

habe (noch) keinen BSV aber Rückenprobleme: wie ist das denn bei Dir während der SS in Ordnung gekommen, was gab es an Therapie? Bei mir wird aktuell mit manueller Therapie an blockierten Wirbeln gearbeitet, es geht also soweit. Vielleicht kann man sowas vorbeugend bei Deiner 3ten SS machen?

Gruß Löwine

Hallo Löwine
leider konnte man bei mir überhaupt nichts machen. Die Ärzte sagten immer 'ach, wenn man schwanger ist, hat man halt Rückenschmerzen'. Niemand konnte-wollte mir helfen, ich war sehr, sehr verzweifelt, konnte nachts nur 1 Std. schlafen und hatte noch meinen quirligen 2jährigen Sohn zu versorgen
Niemand wollte glauben dass es wirklich ein BSV ist. Aber danke für deinen Tipp, werde es gleich mal meinem neuen (lieben!) Orthopäden vorschlagen.

Liebe Grüße Bibi

Gefällt mir

C
coreen_12830856
18.10.06 um 17:55
In Antwort auf solvig_12837408

Hallo Löwine
leider konnte man bei mir überhaupt nichts machen. Die Ärzte sagten immer 'ach, wenn man schwanger ist, hat man halt Rückenschmerzen'. Niemand konnte-wollte mir helfen, ich war sehr, sehr verzweifelt, konnte nachts nur 1 Std. schlafen und hatte noch meinen quirligen 2jährigen Sohn zu versorgen
Niemand wollte glauben dass es wirklich ein BSV ist. Aber danke für deinen Tipp, werde es gleich mal meinem neuen (lieben!) Orthopäden vorschlagen.

Liebe Grüße Bibi

Es gibt doch
BLÖDE Ärzte,

Du arme. Hatte mir, ehrlich gesagt, auch Sorgen gemacht, der Orthopäde werde sagen: Ja, sie sind ja auch Schwanger, da muß man sozusagen Rückenschmerzen haben. Hat er zum Glück nicht, sondern erklärt, daß die Bänder und Gelenke in der SS gelockert sind, so daß leicht(er) Sachen aus den Fugen geraten können. Zitat "Sonst müßte das Baby wie aus einer Tube kommen, das geht nicht"
Also: wünsche Dir viel Glück mit dem neuen Orthopäden. Bin übrigens bis zum 7ten Monat geritten (kein Springen) (der FA war nicht begeistert) und hatte erst ab dem 9ten Probleme, (ja, das Kind darf jetzt kommen ) könnte sein, daß das Training vorher ein zu großes Erschlaffen der Muskeln verhindert hat. Womit ich nicht sagen will, Du sollst das Reiten anfangen (nicht nach BSV!) aber vielleicht es besser machen als ich und einen schwangerentauglichen Lieblingssport anschaffen und bis zum Ende machen.

Gruß Löwine

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
skena_12118409
14.07.07 um 23:35

Halihallo,
Würde dir auch raten zu Stabilisieren,
Versuch vielleicht mal einen Osteopathen aufzusuchen,kann sein das deine Blase nicht richtig steht ,das macht dieselben symptome wie ein BSV.In der Schwangerschaft wird es dann durch den Druck des Kindes verschlimmert.Der Osteopath schaut sich natürlich auch den Rest an und korrigiert da wo es nötig ist,vielleicht hilft es dir ja.
Lg Elfe

Gefällt mir

M
makeda_12497603
19.05.10 um 11:24

Bandscheibenvorfall schwangerschaft
Liebe bibi,

dein Beitrag ist schon eine ganze Weile her, doch ich hoffe, dass ich dich noch erreiche. Auch ich hatte einen Bandscheibenvorfall in der zweiten Schwangerschaft, L4/5, danach Operation, Nukleotomie des Vorfalls, also Entfernung. Die Schmerzen waren nicht auszuhalten, es war ein Alptraum, so dass meine Tochter früher geholt wurde. Alles liegt jetzt 3 Jahre zurück, doch das vergißt man sicher nicht. Trotzdem festigt sich jetzt in mir der Wunsch nach einem dritten Kind, zumal meine Rückenthemen sich seither in Grenzen gehalten haben. Daher meine Frage, wie ging es bei Dir weiter. HAst du dein drittes Kind bekommen ? WIe war es?
Liebe Grüße Maren223

Gefällt mir