Forum / Fit & Gesund

Bandscheiben OP

24. März 2019 um 15:57 Letzte Antwort: 26. März 2019 um 17:47

Hallo 
Ich habe hier mal eine Frage, die mich seit paar wochen sehr bedrängt. 
Ich habe seit 2017 einen sehr schlimmen Bandscheibenvorfall L4/L5 
Ärtzlich konnte mir nie geholfen werden, da sich niemand wirklich drum gekümmert hat, habe viele Sachen an den Kopf geworfen bekommen (simulation etc) 
Vor einem Monat habe ich meinen letzten Versuch gewagt, einen Neurochirugen aufzusuchen, der schaute sich alles an und gab mir recht, dass dies dringend behandelt werden sollte. Einzige möglichkeit die für mich in frage kommt ist: Operation. Nach 2 Jahren voller Schmerzen habe ich mich entschlossen diese OP durchziehen. 
Er meinte er würde mir den Knochen wegfräsen und dort alles in Ordnung machen, jedoch finde ich im Internet 3 verschiedene OP Möglichkeiten, jedoch keine trifft so wirklich auf das mit den Knochen wegfräsen zu. 
Meine Fragen: 
Hat jemand damit erfahrungen? 
Wie groß wird die Narbe sein? 
Wie lange muss ich ruhen? 
würde mich um jede ernstgemeinte antwort sehr freuen  

danke
 

Mehr lesen

25. März 2019 um 13:12

Hallo! Bandscheibenvorfälle (und die damit manchmal eihergehenden OPs) liegen bei mir leider in der Familie, deswegen kenne ich mich ein bisschen damit aus. Also zuerst würde ich dir empfehlen, noch einen anderen Neurochirurgen aufzusuchen! Diese Methode mit dem Knochen ist meines Wissens nach total veraltet und unnötig. Bei L4/L5 kenne ich es nur minimalinvasiv, die Narbe ist danach auf der Hautoberfläche nur ca 4 cm lang! Ruhezeit ist natürlich individuell, ich kenne es mit zwei Wochen Ruhe nach der OP und dann 1-2 Monate Reha, danach ist man wieder relativ normal fit. Es ist aber wichtig, danach mit Physiotherapie oder Pilates etc. weiterzumachen um einen erneuten Vorfall zu verhindern. Ich kann Pilates dazu absolut empfehlen! Wenn du es noch nicht ausprobiert hast, würde ich vor einer OP erst noch zum Osteopathen gehen, die kriegen manchmal Bandscheibenvorfälle mit wenigen schmerzfreien Behandlungen weg. Muss natürlich jemand gutes sein. Alles Gute!
 

1 LikesGefällt mir
25. März 2019 um 17:25

Ach mein mann hat 8 bandscheibenvorfälle von jahrzehnte bauarbeiten.
sein rheumatologe sagt klar.op kann was bringen,muss aber nicht





 

Gefällt mir
26. März 2019 um 17:47
In Antwort auf unbekannt93

Hallo 
Ich habe hier mal eine Frage, die mich seit paar wochen sehr bedrängt. 
Ich habe seit 2017 einen sehr schlimmen Bandscheibenvorfall L4/L5 
Ärtzlich konnte mir nie geholfen werden, da sich niemand wirklich drum gekümmert hat, habe viele Sachen an den Kopf geworfen bekommen (simulation etc) 
Vor einem Monat habe ich meinen letzten Versuch gewagt, einen Neurochirugen aufzusuchen, der schaute sich alles an und gab mir recht, dass dies dringend behandelt werden sollte. Einzige möglichkeit die für mich in frage kommt ist: Operation. Nach 2 Jahren voller Schmerzen habe ich mich entschlossen diese OP durchziehen. 
Er meinte er würde mir den Knochen wegfräsen und dort alles in Ordnung machen, jedoch finde ich im Internet 3 verschiedene OP Möglichkeiten, jedoch keine trifft so wirklich auf das mit den Knochen wegfräsen zu. 
Meine Fragen: 
Hat jemand damit erfahrungen? 
Wie groß wird die Narbe sein? 
Wie lange muss ich ruhen? 
würde mich um jede ernstgemeinte antwort sehr freuen  

danke
 


Bandscheibenvorfälle sollten heutzutage nur noch operiert werden bei: Lähmungserscheinungen, Darmlähmung und Störungen beim Wasser lösen. Und das dann sofort! Ansonsten Physio! Und Arztwechsel!

2 LikesGefällt mir