Forum / Fit & Gesund / Alternative Medizin (Akupunktur, Aromatherapie, Homöopathie, Phytotherapie

Bachblüten

1. Oktober 2006 um 10:24 Letzte Antwort: 28. Dezember 2006 um 1:13

Hallo!!

Hat jemand Erfahrung mit der Gabe von Bachblüten bei Kindern??

DANKE
Ronja

Mehr lesen

12. Oktober 2006 um 12:11

Hallo
gegen was willst du die bachblüten denn einsetzen? die bachblütentherapie wird eingesetzt bei störungen von gemütszuständen (also so was wie unruhe, angst, herabgestimmtheit usw.).
wenn das kind keine ernsthafte erkrankung hat, kannst du es ja mal ausprobieren. nebenwirkungen sind nicht zu erwarten, da wissenschaftlich gesehen keine inhaltsstoffe mehr vorhanden sind in den essenzen!
vg
silara

Gefällt mir

4. November 2006 um 16:22
In Antwort auf

Hallo
gegen was willst du die bachblüten denn einsetzen? die bachblütentherapie wird eingesetzt bei störungen von gemütszuständen (also so was wie unruhe, angst, herabgestimmtheit usw.).
wenn das kind keine ernsthafte erkrankung hat, kannst du es ja mal ausprobieren. nebenwirkungen sind nicht zu erwarten, da wissenschaftlich gesehen keine inhaltsstoffe mehr vorhanden sind in den essenzen!
vg
silara

Hallo bitte und Stopp mal !
das stimmt sowas von überhaupt nicht, dass es keine Nebenwirkung gibt meine Lieben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich weiß wovon ich rede, da meine Mutter Heilpraktikerin ist, also hört mir bitte dringend zu !!!

Das Prinzip der Naturmedizin (egal ob Bachblüten oder Globulis oder ???) ist: Ähnliches mit Ähnlichem begleichen und die Ursache und nicht die Symptome (wie in der Schulmedizin) bekämpfen !!!
Da heißt: die Ursache ist immer in der Psyche. Denn alles fängt inder Psyche an undwird nach ignoriren körperlich. Also wie die alten Shamanen (egal welcher Religion) schon wusste: Psyche und körper stehn in engster Verbindung !!!
Daher ist muss man erstaml ein Liste mit allen Symptome (Charakter,Psyche, Körper) machen und dannwird das passende Mittel rausgesucht. ES GIBT ALSO KEIN PATENMITTEL FÜR JERDE, sondern nur individuell rausgesuchte.
Ein Beispiel für Nebenwirkung ist: eine Freundin war schlapp und depressiv, dann hat sie ganz naiv irgend ein passende Bachblütegenommen und Psychosen bekommen.

Also bitte zu einem Heilpraktiker gehen, wenn man sich nicht auskennt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Homöopathen, die keine Heilpraktikerausbildung haben, verschreiben meisten Komplexmittel. Da werden dann alle passenden Mittel, die auf genannte Symptome passen zusammen verschrieben, was dann auch Nebenwirkungen hat.

Bei Fragen, bitte melden.
Gruß, Anshani

Gefällt mir

4. November 2006 um 21:07
In Antwort auf

Hallo bitte und Stopp mal !
das stimmt sowas von überhaupt nicht, dass es keine Nebenwirkung gibt meine Lieben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich weiß wovon ich rede, da meine Mutter Heilpraktikerin ist, also hört mir bitte dringend zu !!!

Das Prinzip der Naturmedizin (egal ob Bachblüten oder Globulis oder ???) ist: Ähnliches mit Ähnlichem begleichen und die Ursache und nicht die Symptome (wie in der Schulmedizin) bekämpfen !!!
Da heißt: die Ursache ist immer in der Psyche. Denn alles fängt inder Psyche an undwird nach ignoriren körperlich. Also wie die alten Shamanen (egal welcher Religion) schon wusste: Psyche und körper stehn in engster Verbindung !!!
Daher ist muss man erstaml ein Liste mit allen Symptome (Charakter,Psyche, Körper) machen und dannwird das passende Mittel rausgesucht. ES GIBT ALSO KEIN PATENMITTEL FÜR JERDE, sondern nur individuell rausgesuchte.
Ein Beispiel für Nebenwirkung ist: eine Freundin war schlapp und depressiv, dann hat sie ganz naiv irgend ein passende Bachblütegenommen und Psychosen bekommen.

Also bitte zu einem Heilpraktiker gehen, wenn man sich nicht auskennt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Homöopathen, die keine Heilpraktikerausbildung haben, verschreiben meisten Komplexmittel. Da werden dann alle passenden Mittel, die auf genannte Symptome passen zusammen verschrieben, was dann auch Nebenwirkungen hat.

Bei Fragen, bitte melden.
Gruß, Anshani

Absolut falsch!
unter naturmedizin fallen viele verschiedene dinge und das ähnlichkeitsprinzip gilt nur für die homöopathie nach hahnemann!
zur homöopathie wollte ich mich hier mal nicht äussern, sie ist für mich bestenfalls moderne scharlatanerie!
vg
silara

Gefällt mir

25. Dezember 2006 um 21:14
In Antwort auf

Hallo
gegen was willst du die bachblüten denn einsetzen? die bachblütentherapie wird eingesetzt bei störungen von gemütszuständen (also so was wie unruhe, angst, herabgestimmtheit usw.).
wenn das kind keine ernsthafte erkrankung hat, kannst du es ja mal ausprobieren. nebenwirkungen sind nicht zu erwarten, da wissenschaftlich gesehen keine inhaltsstoffe mehr vorhanden sind in den essenzen!
vg
silara

Bachblütentherapie
ist reine Esotherik und hat für medizinische Belange keine nachweisbare Wirkung. Sie ist aber sehr beliebt, weil so nett und nebenwirkungsarm! Hoffentlich ist sie auch erschwinglich!

Gefällt mir

28. Dezember 2006 um 1:13
In Antwort auf

Hallo bitte und Stopp mal !
das stimmt sowas von überhaupt nicht, dass es keine Nebenwirkung gibt meine Lieben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich weiß wovon ich rede, da meine Mutter Heilpraktikerin ist, also hört mir bitte dringend zu !!!

Das Prinzip der Naturmedizin (egal ob Bachblüten oder Globulis oder ???) ist: Ähnliches mit Ähnlichem begleichen und die Ursache und nicht die Symptome (wie in der Schulmedizin) bekämpfen !!!
Da heißt: die Ursache ist immer in der Psyche. Denn alles fängt inder Psyche an undwird nach ignoriren körperlich. Also wie die alten Shamanen (egal welcher Religion) schon wusste: Psyche und körper stehn in engster Verbindung !!!
Daher ist muss man erstaml ein Liste mit allen Symptome (Charakter,Psyche, Körper) machen und dannwird das passende Mittel rausgesucht. ES GIBT ALSO KEIN PATENMITTEL FÜR JERDE, sondern nur individuell rausgesuchte.
Ein Beispiel für Nebenwirkung ist: eine Freundin war schlapp und depressiv, dann hat sie ganz naiv irgend ein passende Bachblütegenommen und Psychosen bekommen.

Also bitte zu einem Heilpraktiker gehen, wenn man sich nicht auskennt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!-!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Homöopathen, die keine Heilpraktikerausbildung haben, verschreiben meisten Komplexmittel. Da werden dann alle passenden Mittel, die auf genannte Symptome passen zusammen verschrieben, was dann auch Nebenwirkungen hat.

Bei Fragen, bitte melden.
Gruß, Anshani

Hallo Ashani,
höre deiner lieben Mutter wirklich gut zu:
wer Ähnliches mit Ähnlichem behandelt geht ausschließlich an die Symptome ran, nie an deren Ursachen. Nur die Hochschulmedizin hinterfragt Ursachen ("Ätiologie... bis zur Pathogenese...etc.) Ursache immer die Psyche? Ursache der Lungenentzündung, der Schenkelhalsfraktur auch?? Und wie sieht's mit Basedow aus?

Gefällt mir