Home / Forum / Fit & Gesund / Baby schreit beim brei essen

Baby schreit beim brei essen

9. März 2009 um 14:11

Hallo, meine tochter ist jetzt fast 7 monate alt und bekommt seit ein paar wochen brei. sie hat die letzten 2 wochen fast immer ein ganzes glas mörchen und kartoffeln gegessen. nachmittags bekommt sie einen grieß brei, da gebe ich ein löffel apfelmuß rein, und es schmeck ihr auch. seit 3 tagen gebe ich ihr kartoffeln, mörchjen und rindfleisch aus dem glas und seitdem schreit sie nach einer halben portion immer. kann es sein das ein halbes gläßchen sie satt macht oder war es falsch ihr rind zu geben? ich hab dann angst das sie zu wenig isst wenn sie nur ein halbes glas bekommt. bitte um rat

Mehr lesen

14. April 2009 um 10:10

Vielleicht die Zähne?
Hallo,

mein Sohn ist jetzt auch 7,5 Monate alt..aber auch er hat eine Phase gehabt, wo er nach ein paar Löffelchen anfing zu schreien.Da hatte er gerade mit den Zähnchen zu kämpfen.Seitdem die dann durch waren, hat es mit dem essen auch wieder geklappt.
Heute macht er das auch noch manchmal.Ich geb ihm dann selbst einen Löffel in die Hand damit ist er dann beschäftigt und ist nebenbei weiter.
Und wenn das auch nicht hilft:manchmal hilft es, wenn ich ihn einfach mal "bockig" seion lasse...das klingt dann nach fünf minuten ab und dann ist die Welt wiederin Ordnung!
Und wegen dem Fleisch..da würd ich mir keine Sorgen machen...im Gegenteil,Fleisch hat Eisen und ist wichtig für die Entwicklung.Mein Kleiner bekommt dreimal die Woche Fleisch...zwar ungewürzt, aber unter den Kartoffeln und Möhren fällt das gar nicht auf!
Ich drück dir die Daumen!

Liebe grüße Mami21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 11:45
In Antwort auf nuo_12663648

Vielleicht die Zähne?
Hallo,

mein Sohn ist jetzt auch 7,5 Monate alt..aber auch er hat eine Phase gehabt, wo er nach ein paar Löffelchen anfing zu schreien.Da hatte er gerade mit den Zähnchen zu kämpfen.Seitdem die dann durch waren, hat es mit dem essen auch wieder geklappt.
Heute macht er das auch noch manchmal.Ich geb ihm dann selbst einen Löffel in die Hand damit ist er dann beschäftigt und ist nebenbei weiter.
Und wenn das auch nicht hilft:manchmal hilft es, wenn ich ihn einfach mal "bockig" seion lasse...das klingt dann nach fünf minuten ab und dann ist die Welt wiederin Ordnung!
Und wegen dem Fleisch..da würd ich mir keine Sorgen machen...im Gegenteil,Fleisch hat Eisen und ist wichtig für die Entwicklung.Mein Kleiner bekommt dreimal die Woche Fleisch...zwar ungewürzt, aber unter den Kartoffeln und Möhren fällt das gar nicht auf!
Ich drück dir die Daumen!

Liebe grüße Mami21

Hi, hab auch ein problem...
mein kleiner ist jetzt 4 monate alt und letzte woche hab ich mit brei angefangen weil er auch nicht mehr richtig satt wurde. nun hab ich ja das problem das ich den kleinen noch nicht in den hochstuhl setzen kann und muss das brei füttern im bett erledigen, wo ich ihn ein wenig aufgerichtet hinlege, sofern ich dazu komme. Die ersten löffel funktionieren gut und dann kommt der horror. er schmiert sich mit den händen im gesicht verschmiert den karottenbrei überall, der ja eh schon durchs waschen nicht mehr rauszukriegen ist, sieht selbst wie eine karotte aus, von oben bis unten beklekert, pustet wie wild in der gegend rum, wobei der brei noch weiter verteilt wird, fängt dann an zu heulen und ich verlier allmählich die nerven. Jedesmal so eine riesen sauerei und ich werd so wütend wenn er dann auch noch anfängt aus vollem hals zu schreien und sich nicht beruhigt....ich weiß echt nicht was ich machen soll....am liebsten würd ich für immer wieder mit dem brei aufhören....das ist die schlechteste erfindung die es je gegeben hat.

Bitte sehnlichst um rat und hilfe

Lg,
Josephine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2009 um 20:02
In Antwort auf ramla_12362698

Hi, hab auch ein problem...
mein kleiner ist jetzt 4 monate alt und letzte woche hab ich mit brei angefangen weil er auch nicht mehr richtig satt wurde. nun hab ich ja das problem das ich den kleinen noch nicht in den hochstuhl setzen kann und muss das brei füttern im bett erledigen, wo ich ihn ein wenig aufgerichtet hinlege, sofern ich dazu komme. Die ersten löffel funktionieren gut und dann kommt der horror. er schmiert sich mit den händen im gesicht verschmiert den karottenbrei überall, der ja eh schon durchs waschen nicht mehr rauszukriegen ist, sieht selbst wie eine karotte aus, von oben bis unten beklekert, pustet wie wild in der gegend rum, wobei der brei noch weiter verteilt wird, fängt dann an zu heulen und ich verlier allmählich die nerven. Jedesmal so eine riesen sauerei und ich werd so wütend wenn er dann auch noch anfängt aus vollem hals zu schreien und sich nicht beruhigt....ich weiß echt nicht was ich machen soll....am liebsten würd ich für immer wieder mit dem brei aufhören....das ist die schlechteste erfindung die es je gegeben hat.

Bitte sehnlichst um rat und hilfe

Lg,
Josephine

Kissen auf den Schoß
Hi,

wir nehmen ein Kissen auf den Schoß, legen den Kleinen drauf, und einen Arm unter seine Schulter, so dass er mit dem Kopf auf unserem Oberarm ruht (also etwas erhöht). man kann dann den Arm des Babys, der an Deinem Bauch ist, leicht einklemmen, und den anderen Arm hälst Du mit Deiner Hand fest (von dem Arm, der das Baby hält).

Weniger Brei auf den Löffel geben geht auch, ich mache den Löffel immer nur zu einem Drittel voll, dauert zwar etwas länger, aber saut nicht so rum. Und die Oberkörper-Lätzchen sind gut, die auch Ärmel haben.

Wenn er zu zappelig ist, halt ich den Löffel so lange von ihm weg, bis er sich beruhigt.

Wenn Du soetwas wie einen Wipper hast, oder ein Stühlchen, in dem er halb liegen kann, dann geht das auch. Notfalls mit einer Hand die Händchen in Schach halten (die immer in den Mund wollen).

Viele Grüße
Diana mit Jamie (16 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram