Forum / Fit & Gesund / Ausgewogene Ernährung

Baby (6 Mon) erbricht immer öfter Abendbrei

27. Mai 2013 um 21:04 Letzte Antwort: 4. Dezember 2017 um 19:56

Hallo liebe Mama`s,

ich brauche mal euren Rat, Erfahrungen und Tipps.

Mein Sohn ist nächste Woche 6 Monate alt und bekommt seit 1 Monat Mittags Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei und Abends seit 2 Wochen Milch-Hirsebrei mit Apfelmus oder Banane. Seit ca 3 -4 Wochen erbricht er abends immer öfter seinen Abendbrei, so etwa jeden 3. bis 4. Tag.

Teilweise hat er gewürgt beim Füttern (obwohl er immer problemlos gefuttert hat), haben dann natürlich gleich aufgehört .... aber dann kam schon die Fontäne.
An anderen Tag würgte er nicht mal sondern isst alles fein und mit großem Appetit auf... und dann ohne Vorwarnung alles wieder raus...
Dann ging es mal wieder paar tage normal, er hat gegessen - war nichts.
Nach dem Erbrechen ist alles wieder gut, er schläft wie immer ... er hat kein fieber ... ist nicht erkrankt, nichts ist auffällig... Ich weiß nicht was er hat oder warum er bricht... er weint dabei nie... wenns raus ist lacht er wieder... ist wirklich seltsam

Ich koche übrigens den Abendbrei selber, Hirseflocken von Hipp mit Pre-Milch und dazu selbstgemachtem Apfelmus (Apfel gedünstet und püriert) oder zerdrückter Banane.
Hat jemand nen Rat, ne Idee oder sonst was? Ich hab schon Angst, dass mein armer Knirps irgendwann gar keinen Brei mehr mag

Wenns nicht besser wird, muss ich mit ihm zum Arzt aber der ist ein bißchen von der alten Schule und ich hab sonst noch keinen gefunden... (abgenommen hat er nicht, aber der Arzt findet ihn zu schlank; 67 cm und 6,75 kg)

Danke schonmal und LG
Eleftheria

Mehr lesen

28. Mai 2013 um 8:57

Hi
Erstmal danke für die Antwort!
Also an die Milch hab ich bisher nicht gedacht...
Hab gedacht die Bananenstückchen waren vielleicht zu groß, das Apfelmus zu sauer oder die Hirse nicht genug aufgequollen...
aber ich glaub schon, dass es der Abendbrei ist? Zumindest erbricht er - wenn, dann - direkt nach dem Abendbrei oder schon nach den ersten Löffelchen davon.

Ich werds also mal mit Milchwechsel versuchen, und sonst vielleicht mal so'n Hipp Abendbreigläschen kaufen oder abends nochmal den Mittagsbrei geben...

Sonst gehts ihm super, ist ein sehr fröhliches und unkompliziertes Baby! War auch noch nie krank...
Den ersten Zahn hat er gerade bekommen, aber daran kanns ja wohl nicht liegen?!

Gefällt mir
3. Juni 2013 um 15:10

Also
an der Milch-Obst-Kombination dürfte es nicht liegen, habs ohne Obst oder aber z.B. mit Gemüsebrei am Abend versucht (den er mittags super vertragen hat) und auch der kam wieder hoch.
Wir waren mittlerweile auch schon beim Kinderarzt, der hält es für nicht bedenklich aber wußte auch nicht, woran es liegen könnte...
Ich hab jetzt mal 2 Abende nur gestillt und jetzt bekommt der kleine Mann "Reisschleim" (klingt das eklig! ) von Alnatura, mal sehen ob das besser klappt...

Gefällt mir
13. Juli 2016 um 20:16

Hallo
Hallo.

Ich habe genau dasselbe Problem wie du da geschrieben hast...

Mein Sohn ist 6 1/2 Monate und trinkt seine Flasche nur mehr in der früh.... versuchte des öfteren mit der Flasche zu mittag und abend zu kommen, keine Chance... fängt an zu schreien zu weinen und den Kopf weg zu drehen... in dem Fall hab ich eben am abend abendbrei gegeben die von hipp Gläschen...

Manchmal geht es gut und meist jeden 2 oder 3 Tag erbricht er wieder seine komplette abend Mahlzeit (Fontänen artig)

Ich mach mir echt sorgen was das sein könnte....



Ansonsten auch ein sehr fröhlicher unkomplizierter junge...

Gefällt mir
31. August 2016 um 21:05
In Antwort auf shanta_981907

Hi
Erstmal danke für die Antwort!
Also an die Milch hab ich bisher nicht gedacht...
Hab gedacht die Bananenstückchen waren vielleicht zu groß, das Apfelmus zu sauer oder die Hirse nicht genug aufgequollen...
aber ich glaub schon, dass es der Abendbrei ist? Zumindest erbricht er - wenn, dann - direkt nach dem Abendbrei oder schon nach den ersten Löffelchen davon.

Ich werds also mal mit Milchwechsel versuchen, und sonst vielleicht mal so'n Hipp Abendbreigläschen kaufen oder abends nochmal den Mittagsbrei geben...

Sonst gehts ihm super, ist ein sehr fröhliches und unkompliziertes Baby! War auch noch nie krank...
Den ersten Zahn hat er gerade bekommen, aber daran kanns ja wohl nicht liegen?!

Hi
Genau das gleiche Problem haben wir auch.
Aber wirklich exakt das gleiche.
Den Text hätte ich auch geschrieben haben können.

Wir wissen auch nicht weiter.
War schon mehrmals beim Arzt der aber auch nix feststellen konnte.
Er meinte das vielleicht der Brei zu dick wäre. ..
Nöööö. Mache alles genau richtig.

Meine Tochter ist jetzt 7 1/2 Monate
Hab auch schon mit Brot versucht.
Aber das kauen müssen wir erstmal noch üben.

Werde ab morgen mal abends nur Flasche geben.
Dann mal abwarten was passiert.

Über einen weiteren Austausch mit euch würde ich mich freuen.

Gefällt mir
4. Dezember 2017 um 19:56

Hallo!
Wollte mal fragen, wie es bei euch weitergegangen ist, da ich im Moment das gleiche Problem mit meiner Maus (8 Monate alt) habe.
Würde mich sehr über Tipps und/oder Verlaufsberichte freuen!

Gefällt mir