Home / Forum / Fit & Gesund / Ausweg ??!!

Ausweg ??!!

24. Mai 2012 um 20:07 Letzte Antwort: 8. Juni 2012 um 12:28

Liebe Leute,

ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Das ist mein erster Beitrag. ich habe mich aus dem letzten Hoffnungsschimmer nach einem weiteren Bulimie-Anfall hier angemeldet..
Seid ca 1 Jahr (ich bin 18) habe nun diese "krankheit"
Ich habe schon alles ausprobiert..

Ich war bei einer Therapeutin und hatte es geschafft ca 4 Wochen nicht zu erbrechen. Ich war sehr stolz auf mich, doch auch merkte ich dass es noch schwerer wurde bei dem Anblick auf schokolade,eis etc, denn ich wollte nicht nochmal darein kommen ..

Als ich damit anging wog ich bei 171cm ca 67 kg.
Ich war nicht zufrieden damit und versuchte 1000 Diäten, aber sie scheiterten. Ich erinner mich noch ganz genau an den Tag am dem es zum ersten mal passiert ist.
Ich war alleine zuhause und hatte mich mit meinem Ex und meiner besten freundin derart gestritten dass ich mich aus lauter kummer komplett vollgefressen hatte.. Es dauerte nicht lange und das schlechte gewissen kam ueber mich und trieb mich darein. Nach dem ewigen Verzicht Süßes nach den gescheiterten Diäten war das eine Art Lösung für mich "Essen was du willst ohne zuzunehmen" ...

Um das Problem selbst zu lösen machte ich eine Fastenkur für 1 Woche .. um danach einen Neustart anzufangen. Mein Tiefstgewicht nach der Kur war 62kg
Das war eine glückliche Zeit für mich, trotz Bulimie...

Schon nach einem Tag machte ich es wieder (
Ein paar Monate später ging ich auf die Waage und erlebte einen Schock : 68kg .. ich war am Ende !!
6kg zugenommen wie kann das sein ???
Es wurde schlimmer und innerhalb von 2 MONATEN hatte ich 10 kg ZUGENOMMEN ???!!! mein Höchstgewicht 74 kg .. ich hätte jedem Tag heulen können..
Wieso habe ich zugenommen wenn ich ausser Salat und Gemüse alles ausgekotzt hatte ?????

Meine Eltern erfuhren davon und schickten mich teils widerwillen zu einer Therapeutin..
Ein paar Monate war ich dort und es funktionierte
Als wir die Therapie beendete hatte ich es geschafft mich 4 Wochen nicht zu uebergeben und sagen zu können "ich habe nicht mehr das verlangen danach in den Supermarkt zu gehen und mich mich Süßkram vollzustopfen"
Trotzdem war ich nicht zufrieden, denn ich war hauptsächlich zu der Therapeutin gegangen um abzunehmen. Was nicht so geklappt hatte wie ich es mir erhofft hatte " 200 g pro Monat" war mir zu langsam !
Also dachte ich mir scheiß drauf ich mach weiter ....

Von der Therapeutin wurde ich nachdem ich ihr sagte dass ich nicht zufrieden bin zu einer speziell für ES ausgebildete Ernährungsberaterin geschickt.
Sied ungefähr 4 Monaten betreut sich mich nun .. ich habe 7 kilo abgenommen in der Zeit was auch nicht gerade schnell ist, aber immerhin. Es geht mal besser mal schlechter.. ich weiß nicht ob es nur phases sind doch momentan ist es extrem schlimm geworden ..
ich übergebe mich nicht nur fast täglich, sondern auch noch mehrmals am Tag.

Ich hab Angst in Hinblick auf meinen nächsten Therapietermin, denn sie meinte wenn ich so weiter mache, komme ich in eine Klinik.. bei dem Gedanken könnte ich heulen !!!!

Mein hauptproblem ist zuzeit dass ich in knapp 5 Wochen mit meiner Freundin nach Ägypten fliege und ich am Strand eine gute figur machen will .. 67 ist zu viel, denn auch mit 62 war ich nicht 100% zufrieden ..
ich denke immer an 58 <- mein Traumgewicht.

Ich bin sehr verzweifelt, weil ich nicht mehr weiß was ich machen soll .. mehr als ernährungsberatung und therapie KANN man doch nicht machen !!
Außerdem sitzt mir dieser Zeitdruck im Nacken.
Hab auch schon wieder dran gedacht eine Fastenwoche einzulegen, doch dadurch würde ich meinen Stoffwechsel wohl entgültig kaputt machen ..

HILFE !!! hat jemand eine IDEE ????

Grüß
girl0171

Mehr lesen

24. Mai 2012 um 23:42

Du kannst!
"mehr als ernährungsberatung und therapie KANN man doch nicht machen !!"

Hier würde ich ergänzen, dass DU sehr wohl "was machen kannst".
DU bist die, die Verantwortung für dich selbst übernehmen kann. Wenn du dich übergibst, übernimmst du keine Verantwortung, aber du kannst es ändern!

Wie hast du es denn in diesen 4 Wochen geschafft, dich nicht zu übergeben? Was hat dich motiviert?
WAS würdest du in den Situationen, wo die Gefahr eines Ess-Brechanfalls besteht, EIGENTLICH lieber tun?
Ich bin überzeugt, davon dass auch DU diese negative Energie, in positive Energie umwandeln kannst!

"Es wurde schlimmer und innerhalb von 2 MONATEN hatte ich 10 kg ZUGENOMMEN ???!!! mein Höchstgewicht 74 kg .. ich hätte jedem Tag heulen können..
Wieso habe ich zugenommen wenn ich ausser Salat und Gemüse alles ausgekotzt hatte ?????"

Da du sonst "alles ausgekotzt" hast, bekam dein Körper wahrscheinlich ZU WENIG Nähstoffe, sodass du in den Hungerstoffwechsel gekommen ist, weil bei deinem Körper sozusagen die "Alarmglocken" geläutet haben, und er alle nicht lebensnotwenigen Funktionen reduziert bzw eingestellt hat!

Auch wenn man abnehmen will, muss man essen!!


Außerdem ist dein Gewicht total in Ordung, du bist im Normalgewicht mit deinen 68kg
Natürlich kann ich verstehen, dass man ein paar Kilos abnhemen möchte, aber BEVOR du das versucht, versuche dich doch mit deinem Körper "anzufreunden", ihn zu akzeptieren, wie er im Moment ist, er hat dich schon durch dein ganzen Leben getragen und hat es nicht verdient ihn durch krampfhafte Abnemversuche zu schwächen.
Deine Gesundheit sollte an aller erster Stelle sein!

Mach dir nicht selbst so einen Druck! Glaubst du dein Urlaub wird schöner wenn du bis zu deinem Urlaub dich auf 58kg in so kurzer Zeit herunter fastest/übergibtst?
Warum denkst du denn keine gute Figur machen zu können mit 68kg? Wenn die Ausstrahlung stimmt, macht man immer eine gute Figur

Vielleicht hast du dann eben nicht deine super Wohlfühlfigur, aber dann hast du stattdessen bestimmt, schöne Augen, volle Haare oder sonst etwas was du gut an dir findest
Und vielleicht, hast du dein Wohlfühlgewicht dann eben nächstes Jahr, aber dann auf gesunden Weg! Wieso auch ein Zeitlimit?

Aber du bist bestimmt auch so SCHÖN wie du bist, wenn du es nur selbst sehen willst

Das hört sich jetzt vielleich alles so "einfach" an was ich schreibe, aber ich kann dich echt gut verstehen, da ich ja selbst mit mir und meinem Körper nicht so ganz im Einklang bin... vielleicht kennst du das ja, dass es immer einfacher fällt anderern einen Rat zu geben, aber man selbst nicht weiter kommt.

Hoffe ich konnte dir etwas Mut machen!

LG (und genieße deinen Urlaub, egal mit welcher Figur!)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2012 um 7:52

Hallo Girl,
zunächst einmal solltest du das Wort Krankheit nicht in Anführungszeichen setzen, da es sich bei Bulimie tatsächlich um eine schwere und behandlungsbedürftige psychische Krankheit handelt. Diese Krankheit wird nicht durch Abnehmen geheilt sondern ganz im Gegenteil durch Überwindung dieses Verlangens. Darum konnte auch deine Psychotherapie nicht gelingen, weil ihr nicht an einem gemeinsamen Ziel gearbeitet habt. Dir ging es um eine schnelle Gewichtsabnahme, deiner Therapeutin um Heilung,was nicht zu vereinbaren ist und wobei sie völlig zurecht maximal eine ganz langsame Gewichtsabnahme von 200 g pro Monat zulassen konnte.

Du musst dich schon entscheiden, ob du abnehmen und psychisch krank bleiben willst oder ob du durch Halten deines Gewichts und Akzeptanz deines Körpers gesund werden willst.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2012 um 14:32
In Antwort auf ramiye_11969654

Du kannst!
"mehr als ernährungsberatung und therapie KANN man doch nicht machen !!"

Hier würde ich ergänzen, dass DU sehr wohl "was machen kannst".
DU bist die, die Verantwortung für dich selbst übernehmen kann. Wenn du dich übergibst, übernimmst du keine Verantwortung, aber du kannst es ändern!

Wie hast du es denn in diesen 4 Wochen geschafft, dich nicht zu übergeben? Was hat dich motiviert?
WAS würdest du in den Situationen, wo die Gefahr eines Ess-Brechanfalls besteht, EIGENTLICH lieber tun?
Ich bin überzeugt, davon dass auch DU diese negative Energie, in positive Energie umwandeln kannst!

"Es wurde schlimmer und innerhalb von 2 MONATEN hatte ich 10 kg ZUGENOMMEN ???!!! mein Höchstgewicht 74 kg .. ich hätte jedem Tag heulen können..
Wieso habe ich zugenommen wenn ich ausser Salat und Gemüse alles ausgekotzt hatte ?????"

Da du sonst "alles ausgekotzt" hast, bekam dein Körper wahrscheinlich ZU WENIG Nähstoffe, sodass du in den Hungerstoffwechsel gekommen ist, weil bei deinem Körper sozusagen die "Alarmglocken" geläutet haben, und er alle nicht lebensnotwenigen Funktionen reduziert bzw eingestellt hat!

Auch wenn man abnehmen will, muss man essen!!


Außerdem ist dein Gewicht total in Ordung, du bist im Normalgewicht mit deinen 68kg
Natürlich kann ich verstehen, dass man ein paar Kilos abnhemen möchte, aber BEVOR du das versucht, versuche dich doch mit deinem Körper "anzufreunden", ihn zu akzeptieren, wie er im Moment ist, er hat dich schon durch dein ganzen Leben getragen und hat es nicht verdient ihn durch krampfhafte Abnemversuche zu schwächen.
Deine Gesundheit sollte an aller erster Stelle sein!

Mach dir nicht selbst so einen Druck! Glaubst du dein Urlaub wird schöner wenn du bis zu deinem Urlaub dich auf 58kg in so kurzer Zeit herunter fastest/übergibtst?
Warum denkst du denn keine gute Figur machen zu können mit 68kg? Wenn die Ausstrahlung stimmt, macht man immer eine gute Figur

Vielleicht hast du dann eben nicht deine super Wohlfühlfigur, aber dann hast du stattdessen bestimmt, schöne Augen, volle Haare oder sonst etwas was du gut an dir findest
Und vielleicht, hast du dein Wohlfühlgewicht dann eben nächstes Jahr, aber dann auf gesunden Weg! Wieso auch ein Zeitlimit?

Aber du bist bestimmt auch so SCHÖN wie du bist, wenn du es nur selbst sehen willst

Das hört sich jetzt vielleich alles so "einfach" an was ich schreibe, aber ich kann dich echt gut verstehen, da ich ja selbst mit mir und meinem Körper nicht so ganz im Einklang bin... vielleicht kennst du das ja, dass es immer einfacher fällt anderern einen Rat zu geben, aber man selbst nicht weiter kommt.

Hoffe ich konnte dir etwas Mut machen!

LG (und genieße deinen Urlaub, egal mit welcher Figur!)


Danke
Erstmal vielen Danke für die schnelle Antwort,
ich hätte nicht gedacht, dass das in einem so großen Forum so schnell geht ! ..

@pugnare92
ich weiß nicht mehr genau was mich dazu motiviert hat es in den 4 Wochen nicht zu tun. Wahrscheinlich hatte ich einen Motivationsschub o.ä...
Das kommt und geht ..

Ich weiß dass ich im Normalgewicht liege, aber da du ja sagst du kennst es, brauch ich ja da nichts weiter zu sagen..
Ich meine mir ist es echt scheiß egal welche Zahl auf der Waage steht, wenn ich mit meinem Bauch zufrieden wär

Vor zwei Wochen meinte meine Ernährungsberaterin, dass es das Stresshormon, welche durch meine ständigen Gedanken an Gewicht Essen und Urlaub ausgeschüttet wird , meine Abnahme verhindert...
Stress macht dick quasi..
Also habe ich versucht den Gedanken zu verdrängen und siehe da es hat geklappt ich war bei 66...

In der letzzten Woche war wieder Horrorszenario
Jeden Tag mehrmals ((
Ich steig wieder auf die Waage -> 69 !!!
Obwohl ich 3x im Fitnesstudio war und 1h gelaufen bin

Verdammt das ist so deprimierend.. , aber ich versuche mir die ganze Zeit die Gedanken aus dem Kopf zu schlagen und mir zu sagen , Du schaffst das schon ..
Aber die Gedanken kommen immer wieder ..
Habt ihr/ du noch Tipps wie man sich von diesen Gedanken fernhält ?

Wie ist es denn bei dir ? Du sagtest du bist nicht ganz im Einklang. Darf ich näheres davon wissen ?

Danke für deine Worte, du konntest mir Mut machen !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2012 um 17:45
In Antwort auf naomi_12456965

Danke
Erstmal vielen Danke für die schnelle Antwort,
ich hätte nicht gedacht, dass das in einem so großen Forum so schnell geht ! ..

@pugnare92
ich weiß nicht mehr genau was mich dazu motiviert hat es in den 4 Wochen nicht zu tun. Wahrscheinlich hatte ich einen Motivationsschub o.ä...
Das kommt und geht ..

Ich weiß dass ich im Normalgewicht liege, aber da du ja sagst du kennst es, brauch ich ja da nichts weiter zu sagen..
Ich meine mir ist es echt scheiß egal welche Zahl auf der Waage steht, wenn ich mit meinem Bauch zufrieden wär

Vor zwei Wochen meinte meine Ernährungsberaterin, dass es das Stresshormon, welche durch meine ständigen Gedanken an Gewicht Essen und Urlaub ausgeschüttet wird , meine Abnahme verhindert...
Stress macht dick quasi..
Also habe ich versucht den Gedanken zu verdrängen und siehe da es hat geklappt ich war bei 66...

In der letzzten Woche war wieder Horrorszenario
Jeden Tag mehrmals ((
Ich steig wieder auf die Waage -> 69 !!!
Obwohl ich 3x im Fitnesstudio war und 1h gelaufen bin

Verdammt das ist so deprimierend.. , aber ich versuche mir die ganze Zeit die Gedanken aus dem Kopf zu schlagen und mir zu sagen , Du schaffst das schon ..
Aber die Gedanken kommen immer wieder ..
Habt ihr/ du noch Tipps wie man sich von diesen Gedanken fernhält ?

Wie ist es denn bei dir ? Du sagtest du bist nicht ganz im Einklang. Darf ich näheres davon wissen ?

Danke für deine Worte, du konntest mir Mut machen !!

Das mit dem Bauch...
ist auch so eine Sache bei mir. Auch ich finde ihn nicht wirklich schön und bin ziemlich fixiert darauf.
Aber ich denke ich habe mich (zumindest im Moment) damit abgefunden wie er ist(auch wenn ich mit Sport versuche zu formen, aber ich hab das Gefühl es bringt nicht wirklich etwas). Mein Bauch wird nur flacher, wenn ich abnehme, aber da das ungesund ist, muss ich ihn so nehmen wie er ist. Normal halt denke ich.

Das mit dem Stress kann schon stimmen. Macht es dir denn Spaß ins Fitnessstudio zu gehen, 3 mal wöchentlich?
Vielleicht würde es dir an der frischen Luft besser gefallen, oder überhaupt ein anderer Sport der dir Spaß macht.
Je mehr Druck und Stress du dir selbst machst, desto enger wird dein Blickfeld. Du kannst an nichts anderes denken, als an dieses Thema (Sport, Abnehmen usw.)

Was mir wirklich ein Anliegen ist: Bevor du ans Abnehmen denken kannst, musst du GESUND werden. (Und WENN überhaupt, sollte es nur eine geringe Abnahme sein).
Dein Körper braucht auch mal eine gewisse Zeit, bis er sich an eine normale Ernährug wieder gewöhnt hat. Gib ihm die Zeit!

Und dass du 3 Mal täglich auf die Waage gehst, halte ich für sehr kontraproduktiv. (Ich habe das früher, als ich noch magersüchtig war, auch gemacht, sogar viel öfter als 3 Mal täglich ) Und das macht einen verrückt. Es ist normal dass sich das Gewicht innerhalb eines Tages verändert, durch Essen, Trinken, aufs Klo gehen, durch Schwitzen etc.

Versuche dich mal erst wieder in einer Woche zu wiegen. Das reicht völlig aus und erspart dir den negativen Stress, wenn du mal vermeintlich 500g "mehr" hast!

Bei mir ist es immer unterschiedlich. Mal finde ich meinen Körper "ganz ok", und mal finde ich mich wieder viel zu dick (meinen Bauch) und wünsche mir wieder so dünn zu sein, als ich MS war. Aber ich werde trotzdem nicht wieder abnehmen. (sollte leider sogar noch etwas zunehmen :/ ) Schon allein deswegen, weil ich viel zu gerne esse, als dass ich wieder hungern könnte, weil ich da einfach keine Lust drauf hab!!

Hast du denn schon mal an eine Therapie gedacht?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2012 um 21:12
In Antwort auf ramiye_11969654

Das mit dem Bauch...
ist auch so eine Sache bei mir. Auch ich finde ihn nicht wirklich schön und bin ziemlich fixiert darauf.
Aber ich denke ich habe mich (zumindest im Moment) damit abgefunden wie er ist(auch wenn ich mit Sport versuche zu formen, aber ich hab das Gefühl es bringt nicht wirklich etwas). Mein Bauch wird nur flacher, wenn ich abnehme, aber da das ungesund ist, muss ich ihn so nehmen wie er ist. Normal halt denke ich.

Das mit dem Stress kann schon stimmen. Macht es dir denn Spaß ins Fitnessstudio zu gehen, 3 mal wöchentlich?
Vielleicht würde es dir an der frischen Luft besser gefallen, oder überhaupt ein anderer Sport der dir Spaß macht.
Je mehr Druck und Stress du dir selbst machst, desto enger wird dein Blickfeld. Du kannst an nichts anderes denken, als an dieses Thema (Sport, Abnehmen usw.)

Was mir wirklich ein Anliegen ist: Bevor du ans Abnehmen denken kannst, musst du GESUND werden. (Und WENN überhaupt, sollte es nur eine geringe Abnahme sein).
Dein Körper braucht auch mal eine gewisse Zeit, bis er sich an eine normale Ernährug wieder gewöhnt hat. Gib ihm die Zeit!

Und dass du 3 Mal täglich auf die Waage gehst, halte ich für sehr kontraproduktiv. (Ich habe das früher, als ich noch magersüchtig war, auch gemacht, sogar viel öfter als 3 Mal täglich ) Und das macht einen verrückt. Es ist normal dass sich das Gewicht innerhalb eines Tages verändert, durch Essen, Trinken, aufs Klo gehen, durch Schwitzen etc.

Versuche dich mal erst wieder in einer Woche zu wiegen. Das reicht völlig aus und erspart dir den negativen Stress, wenn du mal vermeintlich 500g "mehr" hast!

Bei mir ist es immer unterschiedlich. Mal finde ich meinen Körper "ganz ok", und mal finde ich mich wieder viel zu dick (meinen Bauch) und wünsche mir wieder so dünn zu sein, als ich MS war. Aber ich werde trotzdem nicht wieder abnehmen. (sollte leider sogar noch etwas zunehmen :/ ) Schon allein deswegen, weil ich viel zu gerne esse, als dass ich wieder hungern könnte, weil ich da einfach keine Lust drauf hab!!

Hast du denn schon mal an eine Therapie gedacht?

LG

...
Es ist sehr schwer sich damit abzufinden ..
Eine Therapie habe ich bereits gemacht, aber meine Beraterin hat mir geraten eine Selbstwarnungstherapie zu machen um mich wieder aus einem "normaleren" Blickwinkel zu betrachten ..

Du kannst stolz auf dich sein, deine MS überwunden zu haben !! Ich kann verstehen dass du dich "danach" zu dick fühlst aber ich denke du brauchst nicht unzufrieden sein mit deinem Gewicht, wenn du sogar zunehmen solltest !!!!

ich glaube du hastmissverstanden dass ich 3x am tag auf die Waage hüpfe..das tu ich zum Glück nicht weil ja wie gesagt das Gewicht durch essen, trinken etc. steigt

Das gute an dem Ernährungsplan meiner Beraterin ist, dass er mich gesund machen soll und ich gleichzeitig abnheme, was optimal ist für mich.. Trotzdem fällt es mir schwer zu widerstehen und verfalle in FA

Gerade jetzt habe ich wieder ein schlechtes Gewissen..

ich weiß nicht mehr ob das zu viel / normal ist, was ich so täglich esse .. kann das jmd mal beurteilen ?
mit Betracht auf meinen zerstörten Stoffwechsel....

7:00 Brot mit Wurst, 1 Glas Milch, 100 gr Erdbeeren

13:00 Vollkornbrötchen mit Wurst <- SOLL laut Beraterin auch erst um 13 uhr gegessen werden .. ich weiß der Abstand ist lang ..

16o Tomaten, Gurke

19:30 Salat mit Spargel, Garnelen Honigsenfdressing,
1 großer wieterer Beilagensalat ( von meiner Mutter gegessen) .. eine Hand voll Bratkarttoffeln ein kleinesStück Schnitzel von meiner Mutter
-> Sünde = 2 Kugeln Eis 1 Glas Milch

ich fühl mich so voll ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Mai 2012 um 21:32
In Antwort auf naomi_12456965

...
Es ist sehr schwer sich damit abzufinden ..
Eine Therapie habe ich bereits gemacht, aber meine Beraterin hat mir geraten eine Selbstwarnungstherapie zu machen um mich wieder aus einem "normaleren" Blickwinkel zu betrachten ..

Du kannst stolz auf dich sein, deine MS überwunden zu haben !! Ich kann verstehen dass du dich "danach" zu dick fühlst aber ich denke du brauchst nicht unzufrieden sein mit deinem Gewicht, wenn du sogar zunehmen solltest !!!!

ich glaube du hastmissverstanden dass ich 3x am tag auf die Waage hüpfe..das tu ich zum Glück nicht weil ja wie gesagt das Gewicht durch essen, trinken etc. steigt

Das gute an dem Ernährungsplan meiner Beraterin ist, dass er mich gesund machen soll und ich gleichzeitig abnheme, was optimal ist für mich.. Trotzdem fällt es mir schwer zu widerstehen und verfalle in FA

Gerade jetzt habe ich wieder ein schlechtes Gewissen..

ich weiß nicht mehr ob das zu viel / normal ist, was ich so täglich esse .. kann das jmd mal beurteilen ?
mit Betracht auf meinen zerstörten Stoffwechsel....

7:00 Brot mit Wurst, 1 Glas Milch, 100 gr Erdbeeren

13:00 Vollkornbrötchen mit Wurst <- SOLL laut Beraterin auch erst um 13 uhr gegessen werden .. ich weiß der Abstand ist lang ..

16o Tomaten, Gurke

19:30 Salat mit Spargel, Garnelen Honigsenfdressing,
1 großer wieterer Beilagensalat ( von meiner Mutter gegessen) .. eine Hand voll Bratkarttoffeln ein kleinesStück Schnitzel von meiner Mutter
-> Sünde = 2 Kugeln Eis 1 Glas Milch

ich fühl mich so voll ...

Flash..
so ein Mist .. zu dem oben gegessenen kommt mittlerweil
noch was hinzu:
- 1/2 Glas Milch
- 100gr Naturjoghurt 0,2 %
- 1/2 Apfel
- Frikadelle mit Senf


Obwohl ich satt bin hab ich eine kleine FA ??!!
Meistens ist es so dass gerade wenn ich satt bin irgendwie Heißhunger bekomme .. das ist doch total komisch ?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2012 um 12:03
In Antwort auf naomi_12456965

Flash..
so ein Mist .. zu dem oben gegessenen kommt mittlerweil
noch was hinzu:
- 1/2 Glas Milch
- 100gr Naturjoghurt 0,2 %
- 1/2 Apfel
- Frikadelle mit Senf


Obwohl ich satt bin hab ich eine kleine FA ??!!
Meistens ist es so dass gerade wenn ich satt bin irgendwie Heißhunger bekomme .. das ist doch total komisch ?!

Oh sorry
Das mit der Waage und dem 3x Fitnessstudio steht direkt untereinander und hat sich in meinem Kopf dann irgendwie vermischt

Also dein Plan sieht ziemlich mager aus, vor allem zu Mittag sehr wenig, und um 16 Uhr nur Tomaten und Gurke??
Am Abend wieder Salat..., das Schnitzel und die Kartoffeln sind schon besser um sich satt zu fühlen
Also nach dem Plan ist es keine größe Überraschung dann keinen kleinen "Flash" zu bekommen.
Vor allem die 2 Kugeln Eis und 1 Glas Milch ist doch keine Sünde, aber wenn du es so siehst, bekommst du natürlich ein schlechtes Gewissen!

Wenn ich die Kalorien so grob abschätze wären das knappe 1800. Mit deinem "Flash" höchstens 2400. (Höchstens, ich hab keine Ahnung was eine Frikadelle mit Senf ist )

Kein Grund für ein schlechtes Gewissen also, es war ganz normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2012 um 19:45
In Antwort auf ramiye_11969654

Oh sorry
Das mit der Waage und dem 3x Fitnessstudio steht direkt untereinander und hat sich in meinem Kopf dann irgendwie vermischt

Also dein Plan sieht ziemlich mager aus, vor allem zu Mittag sehr wenig, und um 16 Uhr nur Tomaten und Gurke??
Am Abend wieder Salat..., das Schnitzel und die Kartoffeln sind schon besser um sich satt zu fühlen
Also nach dem Plan ist es keine größe Überraschung dann keinen kleinen "Flash" zu bekommen.
Vor allem die 2 Kugeln Eis und 1 Glas Milch ist doch keine Sünde, aber wenn du es so siehst, bekommst du natürlich ein schlechtes Gewissen!

Wenn ich die Kalorien so grob abschätze wären das knappe 1800. Mit deinem "Flash" höchstens 2400. (Höchstens, ich hab keine Ahnung was eine Frikadelle mit Senf ist )

Kein Grund für ein schlechtes Gewissen also, es war ganz normal.

Klinik ?
es ist wieder schlimmer geworden
nächste woche mittwoch kommt meine ernährungsberaterin wieder und eigentlich hatte ich vor es wenigstens in der 3. woche nach ihrem letzten besuch es nicht zu machen, aber im moment ist es horror ..
heute habe ich es 3x geamcht !! ich kann nicht mehr !

Bei den häufigen anfällen wird Sie mir sagen, dass es ihre pflicht ist mich in eine klinik zu schicken, aber wie soll das gehen ?? hat jemand erhafrung damit ?
ich mache nächstes frühjahr abi und kann mir nicht leisten wochenlang zu fehlen.. bitte sagt mir nicht das gesundheit wichtiger ist als schule, es geht immerhin um den wichtigsten teil meiner schulischen laufbahn .. in den sommerferien hätte ich 2 wochen noch "frei" .. lohnt es sich fuer zwei wochen in eine klinik zu gehen ??

es fühlt sich an wie ein abgrund ohne tiefe.. obwohl es mal besser war ?!?!?!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2012 um 20:09

Hey
doriane ..

nett dass du mir antwortest
mir geht aber nicht unbedingt ums gewicht, sondern eher darum dass ich mich wohlfühle ..und da ich ja weiß wie es mit 62 kg ist.. will ich halt mehr abnehmen

jaaa ich weiß die arabischen männer stehen nicht auf magermodels, aber darum geht es mir nicht sooo sehr,
aber natürlich ist das z.T ein Vorteil
danke für den versuche.. bei schlechten gedanken werde ich mir das in den sinn rufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2012 um 12:28
In Antwort auf naomi_12456965

Klinik ?
es ist wieder schlimmer geworden
nächste woche mittwoch kommt meine ernährungsberaterin wieder und eigentlich hatte ich vor es wenigstens in der 3. woche nach ihrem letzten besuch es nicht zu machen, aber im moment ist es horror ..
heute habe ich es 3x geamcht !! ich kann nicht mehr !

Bei den häufigen anfällen wird Sie mir sagen, dass es ihre pflicht ist mich in eine klinik zu schicken, aber wie soll das gehen ?? hat jemand erhafrung damit ?
ich mache nächstes frühjahr abi und kann mir nicht leisten wochenlang zu fehlen.. bitte sagt mir nicht das gesundheit wichtiger ist als schule, es geht immerhin um den wichtigsten teil meiner schulischen laufbahn .. in den sommerferien hätte ich 2 wochen noch "frei" .. lohnt es sich fuer zwei wochen in eine klinik zu gehen ??

es fühlt sich an wie ein abgrund ohne tiefe.. obwohl es mal besser war ?!?!?!?

2 wochen ? eher nicht ...
Ich war letztes Jahr selbst in der Klinik , allerdings eher nicht wegen Essproblemen , aber ich habe dort viele damit kennengelernt und ich kann dir sagen , dass das ein sehr sehr langer weg bis zur Heilung ist . Viele bleiben über 3 Monate ! Und ich kann dir sagen gesundheit ist wichtiger !!! Ich würde mich an deiner Stelle wirklich einweisen lassen . Abi ist ein riesiger Stress , ich kenne/kannte 2 die genau in der selben Situation waren wie du und sie habens beide nicht ausgehalten und sind zusammengebrochen und auch wenn dir das nicht passiert wird , wird das echt nicht leicht für dich ...
Es gibt Hilfe für dich in der Klinik und ich kann dir sagen dort hast du auch Schule und später wenn du schon ein bischen weiter in Therapie bist vermutlich auch Außenschule ! Die eigene Schule kommt einem bei sowas meist auch total entgegen . Eine die ich kenne hat auch die ersten 2 Monate ihres Abi jahres in der KLinik verbracht und dann noch ihr Abi geschafft .
Ich wünsche dir aber egal ob du dich einweisen lässt oder nicht viel viel Glück und das du irgendwann deinen Körper so akzeptierst wie er ist !

Solltest du fragen haben , z.B. zu Kliniken , kannst du dich gerne melden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Impotenz durch Bluthochdruck?
Von: louise_12125417
neu
|
7. Juni 2012 um 20:59
Teste die neusten Trends!
experts-club