Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Ausbildung 1.Lehrjahr, werde gemobbt!Was machen?Bitte um Hilfe!Werde krank!

Letzte Nachricht: 11. Januar 2010 um 11:03
A
an0N_1229168199z
10.01.10 um 11:05


Hallo.

Ich hab beruflich ein dickes Problem und weiß nicht wie ich weiter handeln soll.
Vielleicht kann man mir hier helfen, tipps geben etc.?!

Fange mal an kurz alles zusammenzufassen.
Ich hab letzten Sommer meine Ausbildung beim Rechtsanwalt angefangen. Super Anfang, alle nett, dachte es könnte besser nicht sein.

Nach einer Weile hörte eine Auszubildende dort auf und da ein bisschen Zeit vergangen war seitdem ich angefangen hatte, konnte ich auch hinter die Fassade sehen. Dieses Mädchen was aufhörte wurde rausgemobbt, ich wusste aber die ganzen Umstände nicht genau da sie nur noch einen Monat da war als ich anfing.

So, nun bin ich ein halbes Jahr dort und halte es nicht mehr aus! In der Zeit ist sooo viel passiert! Das Mädchen hat mir noch als sie ging gesagt, dass ich die nächste sein werde und gemobbt werde. Und so ist es auch gekommen...

Ich muss für sie, die mich nun auch mobbt, in meiner Arbeitszeit einkaufen gehen, wegen ihr länger machen damit sie pünktlich gehen kann (habe in einer Woche mind.8 Überstunden, aber nur 3 Arbeitstage, weil 2 Tage Schule), sie lästert über mich, ich wäre aufgedonnert(sie ist sehr dick, ich schlank, sie zieht fast jeden Tag das selbe an, ich ziehe jeden Tag was frisches an und auch kein Schlabberpulli wie sie -> denke mal das ist Neid), sie versteckt mir Akten die ich suchen muss aber dadurch nicht oder viel zu spät finde usw.usw.usw.

Kam schon oft heulend nach Hause weil ich einfach nicht mehr kann. Und wenn morgens mein Wecker klingelt würde ich am liebsten liegen bleiben.
Geredet habe ich mit ihr schon, bringt nichts. Sie schreit mich dauernd an, wird beleidigend, sehr persönlich.
Geredet habe ich auch schon öfters mit meinem Chef darüber, der sagt er kann nichts machen. Ich muss mir ein dickes Fell wachsen lassen und es nicht mit nach Hause nehmen. Das Klima wäre da halt so und sie hat bis jetzt jeden gemobbt, sogar die Festangestellten die schon 20 Jahre dort arbeiten.

Damit kann ich mich aber nicht abfinden, das halte ich keine 3 jahre aus! Ich gehe dabei kaputt und das nehme ich alles mit nach hause, kann kaum noch schlafen.

Am liebsten würde ich aufhören, dann aber sag ich mir, das will die alte Kuh doch nur, damit sie freie Bahn hat... Und wer weiß wo ich dann lande, denn von vorne möchte ich nicht nochmal anfangen, würde dann also wechseln.
Aber man weiß ja nie was kommt. Vielleicht noch schlechter.

Hoffe auf eure Hilfe. DANKE!!

Mehr lesen

Z
zilla_12519157
11.01.10 um 6:34

...
So das mit dem zurück mobben ist ne sehr schlechte idee ...
Was meinst du, was da los ist ? Da wird am Ende sie als Zickende Auszubildende abgstempelt und rausgescmissen.

Mein Plan .
Rede mit der Schule erstmal, ihr habt vertrauenslehrer, über die kann man, wenn man wirklich nix neues findet, sich auch vermitteln lassen , an nen neuen Betrieb.

Und dann klemm dich da hinter und bewirb dich wo anders.

Das du dort nicht bleiben willst, verstehe ichvoll und ganz.
Sowas geht auch nicht. Wenn es dir schlecht deswegen geht, hat es keinen Sinn. Irgendwo soll es ja auch spaß machen oder ?

Und vorallem rede mit deinen Eltern darüber. Damit du jmd hast der für edich da ist und dir zuhört.

Meine b- Freundin hatte das selbe Prob. wurde auch total gemobbt inner arbeit. Sie hat dann gewechselt . Und hat es auch nie bereut .

Aber wie schon gesagt die schule einweihen wäre wichtig .

lg

Gefällt mir

L
lolita_12733195
11.01.10 um 7:11


Das kenne ich nur zu gut...
Wie die anderen schon geschrieben haben solltest Di. Dir eine andere Ausbildungsstelle suchen, ALLERDINGS geht das nicht ganz so einfach. Wenn du nicht mehr in der Probezeit bist, was ich jetzt mal vermute ( oder hab ich was überlesen ) und du dann den Betrieb wechselst kann dich dein Ex Chef ( also dein jetziger) Regresspflichtig machen dh. wenn er dich aus irgendeinem Grund verklagt und er gewinnt darfst du Ohm eine dicke Strafe zahlen !!!
Also aufpassen was das Wechseln des Betriebes betrifft!!!
Wende dich doch mal an die Handwerkskammer oder IHK, die können dir mit Sicherheit weiterhelfen!!

Ansonsten wünsche ich dir noch viel Glück für deinen weiteren Berufsweg...
Lg anonymia

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1270334899z
11.01.10 um 11:03

Sofort aufhören
Ich rede aus Erfahrung und habe den ganzen Mist in der Ausbildung mitgemacht und durchgehalten bis zum bitteren Ende. Fazit war, ich habe die Prüfung nicht geschafft und hatte psyschiche Schäden davon getragen. Schau so schnell Du kannst, dass Du den Lehrvertrag auflöst. Rede mit der IHK und mit einem Deiner Lehrer, sowas hat niemand nötig. Und ich sage Dir, das ist Neid, so wars bei mir auch. Mir wurde gesagt, ich hätte mein Kopf nur zum Haare kämmen, aber nicht zum denken, ich solle mal meine abartig dürren Beine ansehen, ich solle mir nen Mann suchen, der mich nach 5 Jahren sowieso sotzen lässt, aus Buchungen hat man meinen Code entfernt, so dass die Buchung nicht mehr auf meinen Namen läuft und und und ich könnte Romane erzählen. Wenn cihs nochmal zu machen hätte, hätte ich sofort abgebrochen. Ich leg Dirs ans herz, mach etwas dafür!!! LG Sun

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige