Home / Forum / Fit & Gesund / Aus Disziplin wird Zwang? Was ist los?

Aus Disziplin wird Zwang? Was ist los?

26. Juli 2018 um 22:54 Letzte Antwort: 29. Juli 2018 um 13:52

Hallo ihr Lieben!
Ich war schon immer sehr sportbegeistert, weil ich einfach Spaß an der Bewegung habe und mir Fitness gut tut, auch als Ausgleich zur Arbeit etc. Außerdem esse ich gesund und nehme (zumindest unter der Woche) nichts Süßes oder besonders Fettiges zu mir. Am Wochenende darf es dann mal mehr sein.
Die Disziplin zahlt sich aus, denn ich werde mit einem schlanken, straffen Körper belohnt. Bin gesund und fit. Alles schön und gut soweit.
In der letzten Zeit merke ich aber, dass es etwas Überhand nimmt. Ich habe zum Beispiel ein richtig schlechtes Gewissen, wenn ich es nicht schaffe, 2 Mal in der Woche Krafttraining zu machen.
Oder wenn ich dann doch mal Schokolade gegessen habe. Dann fühle ich mich schlecht und habe das Bedürfnis, das sofort wieder abzutrainieren.
Das ist doch total bescheuert 🤔Eigentlich weiß ich, dass ich mir bei der vielen Bewegung auch mal was gönnen darf und auch mal ne Pause drin ist.
Sind das bereits Anzeichen für eine beginnende Essstörung? Abgenommen habe ich nicht, da ich ja keine Diät oder so mache und auch ganz gut Muskeln aufbaue.
Nur irgendwie hat sich mein Gefühl für das Ganze verändert und es artet in Stress aus. Kennt das jemand von euch? Was kann ich tun?
LG

Mehr lesen

29. Juli 2018 um 13:52
In Antwort auf vallimaus89

Hallo ihr Lieben!
Ich war schon immer sehr sportbegeistert, weil ich einfach Spaß an der Bewegung habe und mir Fitness gut tut, auch als Ausgleich zur Arbeit etc. Außerdem esse ich gesund und nehme (zumindest unter der Woche) nichts Süßes oder besonders Fettiges zu mir. Am Wochenende darf es dann mal mehr sein.
Die Disziplin zahlt sich aus, denn ich werde mit einem schlanken, straffen Körper belohnt. Bin gesund und fit. Alles schön und gut soweit.
In der letzten Zeit merke ich aber, dass es etwas Überhand nimmt. Ich habe zum Beispiel ein richtig schlechtes Gewissen, wenn ich es nicht schaffe, 2 Mal in der Woche Krafttraining zu machen.
Oder wenn ich dann doch mal Schokolade gegessen habe. Dann fühle ich mich schlecht und habe das Bedürfnis, das sofort wieder abzutrainieren.
Das ist doch total bescheuert 🤔Eigentlich weiß ich, dass ich mir bei der vielen Bewegung auch mal was gönnen darf und auch mal ne Pause drin ist.
Sind das bereits Anzeichen für eine beginnende Essstörung? Abgenommen habe ich nicht, da ich ja keine Diät oder so mache und auch ganz gut Muskeln aufbaue.
Nur irgendwie hat sich mein Gefühl für das Ganze verändert und es artet in Stress aus. Kennt das jemand von euch? Was kann ich tun?
LG

Ich kenn das sehr gut. Ich habe aber gelernt es einfach auch mal gut sein zu lassen. Was passiert den groß wenn man es mal schleifen lässt? Nichts, richtig. Und das musst du dir vor Augen halten.
Andere machen gar keinen Sport....
Auszeiten und Ruhephasen sind sehr wichtig für Seele und Körper.
Wenn du eine Woche mal weniger machst kannst du ja die Woche drauf eine Stunde mehr sporteln wenn dich das glücklicher macht.
Wichtig ist, dass du dich richtig wohlfühlst und du dich nicht zu etwas drägst.

1 LikesGefällt mir