Home / Forum / Fit & Gesund / Aufwachproblem?!?! Hilfe!

Aufwachproblem?!?! Hilfe!

27. Juni 2006 um 12:43

Hallo!

Heute morgen hatte ich es wieder. Mir fällt es schwer es zu beschreiben, aber ich versuche es mal und hoffe irgendwer kann mir helfen:

Ich habe es manchmal, dass ich morgens noch so im halbschlaf bin und auf einmal werde ich irgendwie bewegungsunfähig. Ich würde z.B. mein Bein bewegen, aber es geht nicht. Hinzu kommen Panikattacken weil ich irgendwie Angst habe, nicht genug Luft zu kriegen. Ich atme dann ein paar Mal richtig tief ein und aus aber es wird nicht besser. Hinzu kommt so ein taubheitsgefühl im ganzen Körper, ansonsten kann ich aber ziemlich klar denken.
Das was mir am meisten Angst macht, sind diese "Blitze". Mein ganzer Körper wird wie von einem Stromschlag durchstoßen so dass ich richtig zusammen zucke! Ich habe in der Zeit kein Zeitgefühl, aber der Vorgang (mit den Blitzen) wiederholt sich immer wieder, so dass es manchmal bestimmt so 15 Minuten dauert. Ich kann mich dann zwar minimal bewegen, aber besser wirds auch nicht. Irgendwann ist es dann vorbei und mir geht's wieder gut, abgesehen davon, dass ich total gerädert bin..

Ich hoffe irgendwer kann mir helfen, ich habe irgendwie Angst, dass es was ernstes sein könnte! Im Internet hab ich auch nicht wirklich was gefunden..

Viele Grüße!!

Mehr lesen

27. Juni 2006 um 14:02

Unbedingt zum Arzt!
Hallöchen!

Ich zwar keinerlei Ahnung, um was es sich bei den Symptomen handelt, aber wenn es wirklich so extrem ist, wie du es beschreibst, würde ich unbedingt mal einen Arzt aufsuchen! Und du hast das nur morgens und tagsüber nicht mehr? Ich will dir um Gottes Willen keine Angst machen, aber Bewegungsunfähigkeit und Muskelzucken kann auch ganz schnell etwas mit den Hirnströmen zu tun haben. Also nochmal der Tipp: Geh zu einem Arzt und lass ich beraten bzw. untersuche!

Alles Liebe!
Sabrinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 12:22
In Antwort auf sierra_12732972

Unbedingt zum Arzt!
Hallöchen!

Ich zwar keinerlei Ahnung, um was es sich bei den Symptomen handelt, aber wenn es wirklich so extrem ist, wie du es beschreibst, würde ich unbedingt mal einen Arzt aufsuchen! Und du hast das nur morgens und tagsüber nicht mehr? Ich will dir um Gottes Willen keine Angst machen, aber Bewegungsunfähigkeit und Muskelzucken kann auch ganz schnell etwas mit den Hirnströmen zu tun haben. Also nochmal der Tipp: Geh zu einem Arzt und lass ich beraten bzw. untersuche!

Alles Liebe!
Sabrinchen

Danke
für deine Antwort. Also ich wollte das bei meinem nächsten Arzttermin auch mal ansprechen. Ich habe das eigentlich schon so lange ich denken kann. Es kommt auch höchstens 1-2 Mal im Monat vor, wenn überhaupt.. Und wirklich nur, wenn ich mich so im Halbschlaf befinde, tagsüber nie!! Aber es ist wirklich schon komisch. Meine Mutter hatte auch die Idee, dass ich vielleicht träume und denke nur, es sei real. Aber das ist ja immer schwer zu unterscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 18:36

Ich kenne das
Ich hab es nur ein bißchen anders. Bei mir fühlt es sich ungefähr so an:
Wenn ich ebenfalls im Halbschlaf bin kann ich einfach nicht wach werden. Ich muss mich extrem anstrengen um die Augen aufzubekommen und mich bewegen zu können. Ich höre dann Dinge oder fühle jemanden, der sich zu mir ans Bett setzt, oder spüre wie mich jemand berührt, es fühlt sich so echt an. Dann bekomme ich extrem Angst, weil ich ja in diesem Moment nicht sehen kann wer es ist. Ich muss mich dann irrsinnig anstrengen um endlich munter zu werden, und meistens jammere ich dabei und versuche zu schreien. Wenn es mir dann endlich gelingt ist natürlich niemand da (ich hab also nur geträumt, dass jemand da ist). Ich bin dann ebenfalls total erschöpft und muss gleich aufstehen damit ich nicht nochmal in diesen Halbschlaf tauche. Manchmal fall ich gleich wieder rein und der kampf geht von vorne los. Mein Vater und meine Schwester haben das auch. Also ich weiß nicht, ob wir beide dasselbe haben, aber es hört sich einigermaßen gleich an. Ich hab das schon seit meiner Kindheit, mittlerweile kenn ich das schon und weiß, dass mir im Grunde genommen eh nix passieren kann, darum ist es weiter nicht schlimm für mich. Das mit den Blitzen ist schon eigenartig, da würd ich auch mal zum Arzt gehen. Eventuell in ein Schlaflabor um die Gehirnströme messen zu können. Das du krank bist, glaub ich nicht, denn dann hättest du ja unter Tags auch Probleme.
Alles Liebe Conni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 0:08

Kenne ich!!
Ich kenne diese komische Situation genau wie ihr sie beschrieben habt auch. Musste irgendwie lachen, als ich die Beiträge geselen hab... Hab mich da richtig wiedererkannt! Ist ja schon eine unangenehme Situation wenn man richtig aufwachen möchte es aber einfach nicht geht, man sich nicht bewegen kann, die Augen nicht aufbekommt aber ansonsten irgendwie wach ist. Erst vor kurzem hatte ich die Situation wieder: Ich bekam die Augen nur minimal auf und so sah der Stuhl in meinem Zimmer für mich aus wie drei blutrünstige Dobermänner... Das war schrecklich. Ich hatte furchtbar Angst, konnte aber nichts machen und bin dann schließlich nach einer halben Ewigkeit durch meine Schreie aufgewacht....
Auch hab ich deshalb mal einen Termin verpasst, als ich mal nen Mittagsschlaf ( ) gemacht hab. Da wusste ich ganz genau: Mensch, du musst jetzt echt los! Aber ich war nicht fähig die Augen auf zu bekommen geschweige denn mich aus dem Bett zu rollen....
Ich hab da mal mit meiner Mutter drüber geredet. Sie kennt das auch. Ich habe festgestellt, dass es mir eigentlich nur dann passiert wenn es zu heiß in meinem Zimmer ist. Also schlafe ich nur noch mit offenem Fenster...

Ich denke jedenfals nicht, dass du dir deshalb Sorgen machen musst. Auch die Zuckungen kenn ich! Alles bestimmt kein Grund zur Panik!

Liebe Grüße + schlaft gut....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2006 um 15:14
In Antwort auf kohaku_12090051

Danke
für deine Antwort. Also ich wollte das bei meinem nächsten Arzttermin auch mal ansprechen. Ich habe das eigentlich schon so lange ich denken kann. Es kommt auch höchstens 1-2 Mal im Monat vor, wenn überhaupt.. Und wirklich nur, wenn ich mich so im Halbschlaf befinde, tagsüber nie!! Aber es ist wirklich schon komisch. Meine Mutter hatte auch die Idee, dass ich vielleicht träume und denke nur, es sei real. Aber das ist ja immer schwer zu unterscheiden.

Schlaflähmung
so wie Du das beschreibst könnte es sich um das Phänomen der Schlaflähumg handeln, gib es mal bei Google ein. Ich habe es auch so ca. 2-4 mal im Jahr, allerdings ohne zucken. Ich bin dann wach in meinem Körper und kann mich nicht bewegen. Wenn es mitten in der Nacht habe, dann versuche ich aufzuwachen, dann setze ich mich auf die Bettkante und warte ein paar Minuten. Wenn ich gleich wieder einschlafen würde, dann würde es sich wiederholen.
Ist an sich harmlos: http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafl%C3%A4hmung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2006 um 17:43
In Antwort auf vera_12148537

Kenne ich!!
Ich kenne diese komische Situation genau wie ihr sie beschrieben habt auch. Musste irgendwie lachen, als ich die Beiträge geselen hab... Hab mich da richtig wiedererkannt! Ist ja schon eine unangenehme Situation wenn man richtig aufwachen möchte es aber einfach nicht geht, man sich nicht bewegen kann, die Augen nicht aufbekommt aber ansonsten irgendwie wach ist. Erst vor kurzem hatte ich die Situation wieder: Ich bekam die Augen nur minimal auf und so sah der Stuhl in meinem Zimmer für mich aus wie drei blutrünstige Dobermänner... Das war schrecklich. Ich hatte furchtbar Angst, konnte aber nichts machen und bin dann schließlich nach einer halben Ewigkeit durch meine Schreie aufgewacht....
Auch hab ich deshalb mal einen Termin verpasst, als ich mal nen Mittagsschlaf ( ) gemacht hab. Da wusste ich ganz genau: Mensch, du musst jetzt echt los! Aber ich war nicht fähig die Augen auf zu bekommen geschweige denn mich aus dem Bett zu rollen....
Ich hab da mal mit meiner Mutter drüber geredet. Sie kennt das auch. Ich habe festgestellt, dass es mir eigentlich nur dann passiert wenn es zu heiß in meinem Zimmer ist. Also schlafe ich nur noch mit offenem Fenster...

Ich denke jedenfals nicht, dass du dir deshalb Sorgen machen musst. Auch die Zuckungen kenn ich! Alles bestimmt kein Grund zur Panik!

Liebe Grüße + schlaft gut....

Also
ich würde net sagen, dass das normal ist. Wenn man den Wecker einfach nicht hört, ist das eine Sache, aber wenn man wach ist und der Körper gelähmt, würde ich schonmal zum Arzt gehen.
Und dann noch Zuckungen? Also wenn ich einschlaf zuckt mein Körper vielleicht ein oder zweimal, aber ich denke das ist nur, weil sich die muskeln entspannen
ich würd mich mal durchchecken lassen gehn
Greetz

www.sisterzone.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2006 um 20:22
In Antwort auf jelena_12471532

Schlaflähmung
so wie Du das beschreibst könnte es sich um das Phänomen der Schlaflähumg handeln, gib es mal bei Google ein. Ich habe es auch so ca. 2-4 mal im Jahr, allerdings ohne zucken. Ich bin dann wach in meinem Körper und kann mich nicht bewegen. Wenn es mitten in der Nacht habe, dann versuche ich aufzuwachen, dann setze ich mich auf die Bettkante und warte ein paar Minuten. Wenn ich gleich wieder einschlafen würde, dann würde es sich wiederholen.
Ist an sich harmlos: http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafl%C3%A4hmung

Ich kenne das...
Ich habe das auch, bis heute. Ich wache einfach auf und kann mich nicht bewegen obwohl ich im vollen bewusst sein bin. Das einzigste was ich kann ist atmen und gucken aber wenn ich versuche mich zu bewegen, kann ich es nicht. Manchmal kann ich mich auch nur ganz ganz langsam bewegen oder ich stell mich dann vor ich könne mich bewegen ob ichs garnicht kann.Ich versuche mich dann krampfhaft zu bewegen oder zu rufen aber es geht einfach nicht. Ich hatte das auch schon im Sitzen als ich beim arzt war ich konnte mich einfach nicht bewegen als ich aufgerufen wurde. Ich weiß auch nicht woher das kommt aber meiner meinung nach ist das nicht normal weil ich das fast jeden Zweiten abend habe.Das hällt meisten paar minuten an..

Liebe grüße Cyless

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2013 um 16:06

Dein Beitrag
Hallo, dein Beitrag ist ziemlich lange her, aber es sieht nicht so als ob dir jemand geantwort hat.

Ich kenne das ähnlich wie su dieses Phänomen beschreibst.
mach Dich mal über den Begriff "Schlafparalyse" im Internet schlau.

Ich hoffe du liest das nach so viel Jahren noch oder hast dieses Problem nicht mehr!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen