Home / Forum / Fit & Gesund / Atemnot, ständig tiefes einamten

Atemnot, ständig tiefes einamten

20. März 2010 um 23:22 Letzte Antwort: 11. März 2018 um 12:58

Hallo,

ich habe seit ein ca 5 Wochen ein Atemproblem und zwar muss ich mehrmals am Tag immer wieder tief einatmen.

ich war schon beim Arzt sowie habe ich einen Lungenfunktionstest machen lassen, Alles ok.

Hat jemand vielleicht auch solche Probleme?
Kann es vom Rücken bzw. Verspannung/Blockade Brustwirbel kommen?
Psychische Ursachen?

Was kann man dagegen machen?
Es ist echt total nervig und vorallem wenn man in Ruhe ist, ist es besonders unangenehem.


lg

Mehr lesen

21. März 2010 um 13:02


Bist du oft müde?

Gefällt mir
22. März 2010 um 22:32
In Antwort auf karyn_12090727


Bist du oft müde?

Atemnot, ständig tief einatmen zu müssen
hallo,
nein eher erschöpft und ausgepowert.
..Alles wird mir gleich zu viel

3 LikesGefällt mir
23. März 2010 um 10:47

Ich habe das auch
Hallo.
ich kenn das mit den Atemprobleme habe das auch war auch bei verschiedenen ÄRZTEN die sagen alles okey . Ich denke das es bei mir auch vom stress kommen kann oder wie du sagst vom rücken. Rauchst du? Ich mache mir immer wärme auf den rücken mit wärmflasche dan wird es manchmal besser aber es kann auch wie gesagt pyschisch sein. über eine antwort würde ich mich freuen.

lb maus

2 LikesGefällt mir
23. März 2010 um 19:51
In Antwort auf rilla_11872770

Ich habe das auch
Hallo.
ich kenn das mit den Atemprobleme habe das auch war auch bei verschiedenen ÄRZTEN die sagen alles okey . Ich denke das es bei mir auch vom stress kommen kann oder wie du sagst vom rücken. Rauchst du? Ich mache mir immer wärme auf den rücken mit wärmflasche dan wird es manchmal besser aber es kann auch wie gesagt pyschisch sein. über eine antwort würde ich mich freuen.

lb maus

Atemnot, muss ständig tief einatmen
Hallo,
danke für deine Antwort.
Nein ich rauche nicht.

Wüsste jetzt auch nicht zu welchem Arzt ich noch gehen soll.
War letzte Woche beim Lungenarzt und da kam nichts raus.

Geh morgen nochmal zur Osteopathie.
Aber sobald ich wieder mehr Stress habe, wirds schlimmer.
..Arbeit und dann noch momentan Hausbau...
..aber ich versuche eh meinen Stress zu reduzieren und mir freie Räume zu schaffen aber das ist immer leichter gesagt als getan.
Und wenn man dann den Stress reduziert, dann ist man nicht immer gleich sofort relaxt, sondern, ich sage immer so lange sich der Stress aufbaut, doppelt so lange braucht man bis man wieder "normal" wird.

Muss auch dazu sagen, dass ich Ende Dezember die Schweinegrippe hatte und vor 2 Wochen war ich schon wieder krank (Schnupfen, Husten und einfach schwach)

Momentan gehts mir gut aber körperlich bin ich wie gesagt immer noch nicht ganz fit.
(schnell erschöpft und dann die Atemprobleme)

Haben sich die Atemproblem bei dir dann wieder gebessert?
Wie lange hattest du die Atemprobleme?
bzw, wie lange hielten die Atemprobleme bei dir an?

Wärme tut mir auch gut, bzw, ich nehme dann oft ein schönes warmes Bad, das hiflt echt. Aber untertags geht das hald nicht.
Ich habe mir heute in der Apotheke Dystologes Tropfen geholt, vielleicht bringen die mich ein bisschen runter vom Stress, weil ich eh schon seit 2 Monaten die Atemprobleme habe und alleine gehen sie scheinbar nicht weg.

Freue mich von dir zu hören

lg

Gefällt mir
24. März 2010 um 8:11
In Antwort auf huo_12340080

Atemnot, muss ständig tief einatmen
Hallo,
danke für deine Antwort.
Nein ich rauche nicht.

Wüsste jetzt auch nicht zu welchem Arzt ich noch gehen soll.
War letzte Woche beim Lungenarzt und da kam nichts raus.

Geh morgen nochmal zur Osteopathie.
Aber sobald ich wieder mehr Stress habe, wirds schlimmer.
..Arbeit und dann noch momentan Hausbau...
..aber ich versuche eh meinen Stress zu reduzieren und mir freie Räume zu schaffen aber das ist immer leichter gesagt als getan.
Und wenn man dann den Stress reduziert, dann ist man nicht immer gleich sofort relaxt, sondern, ich sage immer so lange sich der Stress aufbaut, doppelt so lange braucht man bis man wieder "normal" wird.

Muss auch dazu sagen, dass ich Ende Dezember die Schweinegrippe hatte und vor 2 Wochen war ich schon wieder krank (Schnupfen, Husten und einfach schwach)

Momentan gehts mir gut aber körperlich bin ich wie gesagt immer noch nicht ganz fit.
(schnell erschöpft und dann die Atemprobleme)

Haben sich die Atemproblem bei dir dann wieder gebessert?
Wie lange hattest du die Atemprobleme?
bzw, wie lange hielten die Atemprobleme bei dir an?

Wärme tut mir auch gut, bzw, ich nehme dann oft ein schönes warmes Bad, das hiflt echt. Aber untertags geht das hald nicht.
Ich habe mir heute in der Apotheke Dystologes Tropfen geholt, vielleicht bringen die mich ein bisschen runter vom Stress, weil ich eh schon seit 2 Monaten die Atemprobleme habe und alleine gehen sie scheinbar nicht weg.

Freue mich von dir zu hören

lg

Hallo
Ich habe ie atemprobleme seit letztes jahr seit mein schwiegervater an krebs gestorben ist. Ich muss auch sagen ich haben ihn tag und nacht mitgepflegt und alles mitbekommen auch wie er zu hause gesorben ist. Das jahr zuvor habe ich meine oma verloren an krebs. Ich habe 2 Kinder und mein grosser hat ADHS allso bin ich nur unter stress die ganze zeit. #
Jetzt hatte ich auch noch diese Konisation und auf der einen seite war es bösariges Karzinom . muss jetzt auch erstmal in eine mutter kind kur gehen. Aber ich kenne die Atenbrpobleme das ist nervig und man denkt man erstickt. Hast du dazu auch Rückenschmerzen???. Wenn ich mich hinlege und ruhe habe dan wird es besser. Mein Arzt sagte bei mir ist es psychisch. Ich denke das es bei dir auch vom stress kommt und vielleicht mit von dem hausumbau.Vielleicht hast du auch eine staub allergie?

viele grüsse maus82

freu mich über eine antwort

1 LikesGefällt mir
24. März 2010 um 17:54
In Antwort auf huo_12340080

Atemnot, ständig tief einatmen zu müssen
hallo,
nein eher erschöpft und ausgepowert.
..Alles wird mir gleich zu viel

Also vielleicht
..bekommst du ja aus irgendeinem Grund einfach zu wenig Sauerstoff, bist deswegen schlapp und dein Körper versucht einfach mehr Luft zu bekommen. Das liese sich mit einer einfachen BGA abklären und dann kann man Ursachenforschung betreiben.
Zu schnell auf die Psyche zu schließen halte ich für gefährlich, weil dadurch womöglich eine ernsthafte Erkrankung übersehen wird.

Gefällt mir
24. März 2010 um 21:22
In Antwort auf karyn_12090727

Also vielleicht
..bekommst du ja aus irgendeinem Grund einfach zu wenig Sauerstoff, bist deswegen schlapp und dein Körper versucht einfach mehr Luft zu bekommen. Das liese sich mit einer einfachen BGA abklären und dann kann man Ursachenforschung betreiben.
Zu schnell auf die Psyche zu schließen halte ich für gefährlich, weil dadurch womöglich eine ernsthafte Erkrankung übersehen wird.

Atemnot
Hallo,
danke für deine Antwort.
Ich war letzte Woche schon beim Lungenarzt und da wurden sämtliche Tests gemacht.
Es war alles in Ordnung.
Außerdem hat der Hausarzt ein großes Blutbild gemacht.

Was ist eine BGA?

lg

Gefällt mir
24. März 2010 um 21:33
In Antwort auf rilla_11872770

Hallo
Ich habe ie atemprobleme seit letztes jahr seit mein schwiegervater an krebs gestorben ist. Ich muss auch sagen ich haben ihn tag und nacht mitgepflegt und alles mitbekommen auch wie er zu hause gesorben ist. Das jahr zuvor habe ich meine oma verloren an krebs. Ich habe 2 Kinder und mein grosser hat ADHS allso bin ich nur unter stress die ganze zeit. #
Jetzt hatte ich auch noch diese Konisation und auf der einen seite war es bösariges Karzinom . muss jetzt auch erstmal in eine mutter kind kur gehen. Aber ich kenne die Atenbrpobleme das ist nervig und man denkt man erstickt. Hast du dazu auch Rückenschmerzen???. Wenn ich mich hinlege und ruhe habe dan wird es besser. Mein Arzt sagte bei mir ist es psychisch. Ich denke das es bei dir auch vom stress kommt und vielleicht mit von dem hausumbau.Vielleicht hast du auch eine staub allergie?

viele grüsse maus82

freu mich über eine antwort

Atemnot
Hallo,
ohje das ist ja echt schlimm bei dir

Ja habe auch Rücekprobleme, war heute bei der Osteopathie, hat mir gut getan, würde dir bestimmt auch gut tun sowas. Kann ich nur empfehlen!!!!
...aber es muss jemand sein, der die Osteopathie gut versteht.
...bin jetzt alle zwei Wochen dort, damit sich Alles wieder einpendelt. Das der Körper wieder im Gleichgewicht ist.
Sie sagt auch, dass es vom Stress kommt, dann atme ich flach und meine, meine Luft geht nicht runter. Zudem kommt noch dazu, dass ich ziemliche Verspannungen und Verhärtungen im Rücken habe, bis das wieder gelockert ist, dauert das.

Wegen der Hausstauballergie, habe mich schon mehrmals beim Hautarzt testen lassen da kam nichts raus, aber ein Heilpratiker von mir meinte, dass ich schon allergisch bin.

Ich hoffe dass es besser wird, wenn wir Ende Juni ins Haus umziehen, da wir sicherlich eine große Last von mir fallen.

Ich wünsche dir schon mal alles gute für die Kur, wird euch bestimmt gut tun, mal nichts zu tun, Tapetenwechsel und andere Luft.

Warst du schon mal bei einem Heilpraktiker?
Vielleicht würden dir pflanzliche Mittel zur Nervenstärkung gut tun?


lg
Freu mich über eine Antwort



Gefällt mir
24. März 2010 um 22:23
In Antwort auf huo_12340080

Atemnot
Hallo,
danke für deine Antwort.
Ich war letzte Woche schon beim Lungenarzt und da wurden sämtliche Tests gemacht.
Es war alles in Ordnung.
Außerdem hat der Hausarzt ein großes Blutbild gemacht.

Was ist eine BGA?

lg

BGA=Blutgasanalyse

1 LikesGefällt mir
25. März 2010 um 10:02
In Antwort auf huo_12340080

Atemnot
Hallo,
ohje das ist ja echt schlimm bei dir

Ja habe auch Rücekprobleme, war heute bei der Osteopathie, hat mir gut getan, würde dir bestimmt auch gut tun sowas. Kann ich nur empfehlen!!!!
...aber es muss jemand sein, der die Osteopathie gut versteht.
...bin jetzt alle zwei Wochen dort, damit sich Alles wieder einpendelt. Das der Körper wieder im Gleichgewicht ist.
Sie sagt auch, dass es vom Stress kommt, dann atme ich flach und meine, meine Luft geht nicht runter. Zudem kommt noch dazu, dass ich ziemliche Verspannungen und Verhärtungen im Rücken habe, bis das wieder gelockert ist, dauert das.

Wegen der Hausstauballergie, habe mich schon mehrmals beim Hautarzt testen lassen da kam nichts raus, aber ein Heilpratiker von mir meinte, dass ich schon allergisch bin.

Ich hoffe dass es besser wird, wenn wir Ende Juni ins Haus umziehen, da wir sicherlich eine große Last von mir fallen.

Ich wünsche dir schon mal alles gute für die Kur, wird euch bestimmt gut tun, mal nichts zu tun, Tapetenwechsel und andere Luft.

Warst du schon mal bei einem Heilpraktiker?
Vielleicht würden dir pflanzliche Mittel zur Nervenstärkung gut tun?


lg
Freu mich über eine Antwort



Hey
was ist das den für ein arzt Osteopathie? hab ich noch nie gehört. Ich habe halt auch satrke rückenschmerzen und dan wird es immer extrem schlimm mit der luft, mal geht es mal net.
Ich hoffe das es nach der kur mir besser geht weil das nervt solangsam. dankefür deine antwort.
gruss aus stuttgart

maus

Gefällt mir
26. März 2010 um 22:36
In Antwort auf rilla_11872770

Hey
was ist das den für ein arzt Osteopathie? hab ich noch nie gehört. Ich habe halt auch satrke rückenschmerzen und dan wird es immer extrem schlimm mit der luft, mal geht es mal net.
Ich hoffe das es nach der kur mir besser geht weil das nervt solangsam. dankefür deine antwort.
gruss aus stuttgart

maus

Antwort
gib Osteopathie mal bei google ein.
Bei der Osteopathie wird die Ursache bekämpft.
Das würde dir sehr viel weiterhelfen, Rücken, Psyche, Gesamtgleichgewicht.
Die Behandlung macht man allerdings im 2 wöchigem Abstand.
Manchmal reichen sogar schon 2 oder 3 Sitzungen.
Meinstens dauert die 45 bis 60 Minuten und kosten ca. 45 bis 60 , muss du aber privat zahlen, kann nicht über die Kasse abgerechnet werden.
Aber es lohnt sich auf alle Fälle, ich schwöre darauf.
Natürlich hilft das nicht alleine, sprich Sport, Ernährung, Schlaf, Stress vermeiden und viel viel Wasser trinken gehört auch dazu,
Trinkst du ausreichend?
lg

Gefällt mir
27. März 2010 um 9:21
In Antwort auf huo_12340080

Antwort
gib Osteopathie mal bei google ein.
Bei der Osteopathie wird die Ursache bekämpft.
Das würde dir sehr viel weiterhelfen, Rücken, Psyche, Gesamtgleichgewicht.
Die Behandlung macht man allerdings im 2 wöchigem Abstand.
Manchmal reichen sogar schon 2 oder 3 Sitzungen.
Meinstens dauert die 45 bis 60 Minuten und kosten ca. 45 bis 60 , muss du aber privat zahlen, kann nicht über die Kasse abgerechnet werden.
Aber es lohnt sich auf alle Fälle, ich schwöre darauf.
Natürlich hilft das nicht alleine, sprich Sport, Ernährung, Schlaf, Stress vermeiden und viel viel Wasser trinken gehört auch dazu,
Trinkst du ausreichend?
lg

Hallo rebecca
danke für deine antwort.ich werde das an auch auch mal versuchen. ja trinken tue ich auch nicht so viel mal weniger mal mehr, ich zwing zwing mich jaimmer zutrinken aber manchmal geht es nicht.grüssle

Gefällt mir
27. Oktober 2013 um 10:20

Atemnot
Hey ihr lieben...gibt es hier immer noch ladys die unter atemnot durch verspannungen leiden? ich habe das jetzt seit 2 jahren mal ist es besser mal nicht aber ich habe es jeden tag es geht morgens nach dem aufstehen los ich versuche tief einzuatmen und es geht nicht mein brustkorb fühlt sich total verspannt an war schon bei allen möglichen ärtzen lungenfacharzt orthopäde allgemeinmediziner ( arbeite auch selber beim arzt) aber es kam nichts dabei rum ausser das ich das BWS Syndrom habe und ziemlich verspannt im ganzen rücken bin habe jetzt krankengym und rehasport bekommen aber bis jetzt hat sich keine besserung gezeigt nehme täglich magnesium zu mir aber nichts hilft kann kaum sitzen oder liegen habe manchmal sogar panikattacken mit zittern schwindel herzrasen und richtiger angst das ich nicht mehr richtig atmen kann....was soll ich blos tun geht es jemandem ähnlich?

1 LikesGefällt mir
3. Februar 2015 um 9:21

Zufriedenstellendes Atmen
Hallo miriamk9,
womöglicn hilft eine Übung zum Tiefatmen, weil das zufriedenstellender wäre. Man drückt auf einen Punkt zwischen Nase und Oberlippe, Video bei http://tinyurl.com/kkyelfb LG

1 LikesGefällt mir
20. Juli 2015 um 10:18
In Antwort auf nea_12477014

Atemnot
Hey ihr lieben...gibt es hier immer noch ladys die unter atemnot durch verspannungen leiden? ich habe das jetzt seit 2 jahren mal ist es besser mal nicht aber ich habe es jeden tag es geht morgens nach dem aufstehen los ich versuche tief einzuatmen und es geht nicht mein brustkorb fühlt sich total verspannt an war schon bei allen möglichen ärtzen lungenfacharzt orthopäde allgemeinmediziner ( arbeite auch selber beim arzt) aber es kam nichts dabei rum ausser das ich das BWS Syndrom habe und ziemlich verspannt im ganzen rücken bin habe jetzt krankengym und rehasport bekommen aber bis jetzt hat sich keine besserung gezeigt nehme täglich magnesium zu mir aber nichts hilft kann kaum sitzen oder liegen habe manchmal sogar panikattacken mit zittern schwindel herzrasen und richtiger angst das ich nicht mehr richtig atmen kann....was soll ich blos tun geht es jemandem ähnlich?

Atemnot
Hallo, bin auch ein Opfer dieser Atemnot. Hatte sogar schon mehrmals den Notarzt bei mir. Ich habe es jetzt etwa 1,5 Jahre. Ich schlafe hervorragend aber wenn ich aufstehe geht es gleich los. War vor einer woche beim allergologen. Keine Allergie war der Test. Ich verzweifle auch langsam. Hast du schon mehr erfahren können?oder konnte man dir helfen? Lg

Gefällt mir
21. März 2016 um 18:55
In Antwort auf nea_12477014

Atemnot
Hey ihr lieben...gibt es hier immer noch ladys die unter atemnot durch verspannungen leiden? ich habe das jetzt seit 2 jahren mal ist es besser mal nicht aber ich habe es jeden tag es geht morgens nach dem aufstehen los ich versuche tief einzuatmen und es geht nicht mein brustkorb fühlt sich total verspannt an war schon bei allen möglichen ärtzen lungenfacharzt orthopäde allgemeinmediziner ( arbeite auch selber beim arzt) aber es kam nichts dabei rum ausser das ich das BWS Syndrom habe und ziemlich verspannt im ganzen rücken bin habe jetzt krankengym und rehasport bekommen aber bis jetzt hat sich keine besserung gezeigt nehme täglich magnesium zu mir aber nichts hilft kann kaum sitzen oder liegen habe manchmal sogar panikattacken mit zittern schwindel herzrasen und richtiger angst das ich nicht mehr richtig atmen kann....was soll ich blos tun geht es jemandem ähnlich?

Atemnot/ Menstruationsbedingt?
Mir geht es genauso.. gerade fängts wieder an.. Habe mir vorgenommen mal Buch zu führen denn irgendwie habe ich das Gefühl kurz vor Mens ist das extrem intensiv. Der Rücken fängt an großflächig zu schmerzen/ brennen / - komisches Gefühl und dann dieser ständige Reiz tief atmen/ gähnen zu müssen. Ich finde das ähnelt schon einer Spastik. Die Lunge ist total verkrampft. Hat schon jemand neue Erkenntnisse?

Gefällt mir
11. April 2017 um 11:08
In Antwort auf huo_12340080

Atemnot, muss ständig tief einatmen
Hallo,
danke für deine Antwort.
Nein ich rauche nicht.

Wüsste jetzt auch nicht zu welchem Arzt ich noch gehen soll.
War letzte Woche beim Lungenarzt und da kam nichts raus.

Geh morgen nochmal zur Osteopathie.
Aber sobald ich wieder mehr Stress habe, wirds schlimmer.
..Arbeit und dann noch momentan Hausbau...
..aber ich versuche eh meinen Stress zu reduzieren und mir freie Räume zu schaffen aber das ist immer leichter gesagt als getan.
Und wenn man dann den Stress reduziert, dann ist man nicht immer gleich sofort relaxt, sondern, ich sage immer so lange sich der Stress aufbaut, doppelt so lange braucht man bis man wieder "normal" wird.

Muss auch dazu sagen, dass ich Ende Dezember die Schweinegrippe hatte und vor 2 Wochen war ich schon wieder krank (Schnupfen, Husten und einfach schwach)

Momentan gehts mir gut aber körperlich bin ich wie gesagt immer noch nicht ganz fit.
(schnell erschöpft und dann die Atemprobleme)

Haben sich die Atemproblem bei dir dann wieder gebessert?
Wie lange hattest du die Atemprobleme?
bzw, wie lange hielten die Atemprobleme bei dir an?

Wärme tut mir auch gut, bzw, ich nehme dann oft ein schönes warmes Bad, das hiflt echt. Aber untertags geht das hald nicht.
Ich habe mir heute in der Apotheke Dystologes Tropfen geholt, vielleicht bringen die mich ein bisschen runter vom Stress, weil ich eh schon seit 2 Monaten die Atemprobleme habe und alleine gehen sie scheinbar nicht weg.

Freue mich von dir zu hören

lg

Hallo,

dieser Beitrag ist zwar schon alt ... aber evtl. kannst du mir sagen was dir geholfen hat?
Kämpfe  gerade mit den gleichen Symptome
lg

Gefällt mir
18. Dezember 2017 um 17:40

Ich wäre auch so froh zu lesen was bei den anderen raus gekommen ist. 
Ich habe es auch. Seit 3 Monaten und bin auch schon vieles durch. Ohne Erfolgt  

Gefällt mir
10. März 2018 um 2:32

Hallo, noch jemand dabei, die auch Atemprobleme hat?
ich kriege langsam echt panik davon, znd es fällt schon auf wenn ich mich im stehen unterhalte, das ich dauernd tief einatmen. 
habe Bws Probleme aber auch einen Zwerchfellbruch mit Reflux. Und doch kann mir kein Arzt sagen wo es herkommt und was ich machen kann. Nur auf der Psychoschiene da is man schnell.
 

Gefällt mir
10. März 2018 um 8:52

Ein älterer Vorfall in der Bws, allerdings auch in lws und hws, aber die Bws macht immer wieder Probleme. 
axiale Hiatushernie, leider sagt der Gastro nicht wie groß,  nur keine Op.
Ppis nach Bedarf, eigendlich soll ich sie dauerhaft nehmen.
Yoga mache ich in der Gruppe als Entspannungs Yoga.

Gefällt mir
10. März 2018 um 12:12

Oh, in der HWS? Das habe ich nicht gewusst. Ich nahm an es drückt irgendwas von der BWS da nonstop innerhalb gegen. Vielen Dank für deine Infos. Sicher etwas Gewicht könnte runter, und Stress is oft hausgemacht.
Yoga ist da prima zum runterfahren.

Gefällt mir
10. März 2018 um 13:17

Prima, vielen Dank, ich hätte sonst noch den Vagusnerv in Verdacht gehabt, eingeklemmt wegen HH. Habe Termine bei einer sehr guten Physiotherapeutin, das hilft auch ein Stück .

Gefällt mir
11. März 2018 um 12:58

Ich weiß aber auch nicht, wo ich Hilfe bekomme, als es 2016 das erste Mal auftrat, schickten sie mich zum Lungenfacharzt, röntgen, Lungenfunktion, Embolie Test, alles ob. Ging dann nach dem Urlaub wieder weg. Jetzt hab ich es fast ein Jahr durchgängig, und es wird immer schlimmer. Der letzte Lungenfacharzt im Januar sagte nur nach abhorchen, ich atme nicht richtig ins Zwerchfell. Außer Lungenfunktion hat er aber auch nix gemacht. Ich kontrolliere mich fast den ganzen Tag jetzt, hilft aber kaum, auch wenn ich immer in den Bauch atme. Bei einer Heilpraktikerin war ich auch , sie meinte Unverträglichkeiten und machte Bioresonanz, keinerlei Änderung. 
Ende April habe ich einen Kardiologen Termin. 
Mein Blutdruck is aktuell auch echt im Keller, obwohl ich mich bewegen. Oberer Wert unter 100😟

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers