Home / Forum / Fit & Gesund / Asthmaheilung durch Einsicht.

Asthmaheilung durch Einsicht.

14. September 2010 um 17:47


In der Asthmafachwelt ist man der Meinung, dass keine Atemtechnik auf die die Krankheit so entscheidend und markant beeinflussen kann wie Medikamente. Das erscheint auch nur logisch, denn z. B. die Bauchatmung würde genau so gesund oder ungesund sein wie die Brustatmung, wenn man den Atmungsapparat als einfachen Blasebalg versteht, wo die Atemluft durch die Atemwege mittels den Atmungsmuskeln und Druckunterschiede befördert wird. Es fehlt also an einer wissenschaftlichen Erklärung für eine, sagen wir entspannende, Wirkung einer Bauchatmung auf asthmatisch verengte Atemwege. Beim Asthmaspray hingegen ist die dramatische Wirkung wissenschaftlich nachvollziehbar, aber er unterdrückt nur die Symptome und heilt nicht.

Japanische Texte wie Die Kraft strahlender Gesundheit von Nobuo Shioya mit Behauptungen wie auf S. 124 "Der in den japanischen Kampfkünsten häufig benutzte Ausdruck "hara ga suwaru" (der Bauch ist fest) bezieht sich auf diesen Zustand, in dem die Aufmerksamkeit auf das seika-tanden gerichtet, im Unterbauch Kraft gesammelt und die Luft bis dort hinabgedrückt wird. Im Bauch fest zu sein, gilt besonders als idealer und vorteilhafter Zustand müssen doch die wissenschaftliche Neugierde erwecken, obwohl sie dem Blasebalgmodell widerlegen und trotz der Einordnung des Buches als Esoterik.

Dass von der Anspannung des Bauches eine besondere Wirkung auf die Atmung ausgeht kann man leicht beweisen, indem man mit der Hand das An- und Entspannen der Bauchmuskeln bei der Atmung abtastet. Wenn man jetzt das Anspannen bei der Einatmung bewusst verhindert, so wird die Atmung seichter und schwächer und letztendlich asthmatypisch.

Aus dieser Perspektive heraus, d. h. mit durch die Hand abgetastetem Variieren der Bauchmuskelspannung kann man die Einatmung nicht nur schwächer sondern auch kräftiger werden lassen und so mit dem Asthmaspray effektiv konkurrieren, der sonst auf lange Sicht die Atmung schwächt, denn die hier erwähnten Muskeln werden weniger in Anspruch genommen und müssen deshalb langsam einrosten. Richard Friedel


Mehr lesen

4. Dezember 2010 um 16:08

Zum Thema "Asthmaheilung durch Einsicht."
Bei weiteren Diskussionen zum Thema wurde der Unterschied zwischen fernöstlichen und europäischen Atemtechniken angezweifelt. Schließlich sind ja Merkmale wie Unterbauchdruck bei der Einatmung auch in Europa in Lehrbüchern beschrieben.

Ein wichtiger Unterschied liegt darin, dass nach dem Großem Buch von richtigem Atmen von T. Nakamura http://www.lrz.de/~s3e0101/webserver/webdata/NNAU.pdf und anderen Quellen der Unterbauchdruck physikalisch-therapeutisch trainiert wird, d. h. mit Bewusstmachung und Einüben eines Bewegungsablaufes.

Bei europäischen Büchern über Atemübungen hingegen wird nicht gesagt, dass es auf eine Steigerung des Druckes im Unterbauch mit Bauchmuskelkraft zwecks Verbesserung der (Ein)atmung ankommt. Der Teufel steckt also im Detail. RF.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Asthma: Atmungsmuskeln spielen die Hauptrolle
Von: richardfriedel
neu
18. Juni um 15:51
Yoga: kräftige Bauchmuskeln verjagen Asthma.
Von: richardfriedel
neu
6. Juni um 10:17
Asthmasprays: Die Suchtfalle.
Von: richardfriedel
neu
28. November 2018 um 10:03
Wieso haben nicht alle Allergiker Asthma?
Von: richardfriedel
neu
10. Dezember 2017 um 13:00
Das Asthmaparadoxon: wieso führt mehr Behandlung seit Jahrzehnten zu mehr Asthma?
Von: richardfriedel
neu
10. November 2017 um 14:05
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram