Home / Forum / Fit & Gesund / Ärzte anzeigen?

Ärzte anzeigen?

13. Oktober 2011 um 22:05

Hei Leute

Wie kann man Ärzte wirksam zur Verantwortung ziehen, die ein Familienmitglied durch Pfusch, schlechte Hygiene und Pflege todkrank gemacht haben?

Bitte sagt nicht, dass man gegen Ärzte nichts machen kann! Ich weiß, dass es u.U. nicht leicht ist, aber es muss möglich sagen.

Dananka

Mehr lesen

14. Oktober 2011 um 0:51

Naja :s
je nachdem was ihr unterschrieben habt kann man tatsächlich nicht verklagen
versuchen geht aber immer
und der imageschaden für den doktor ist riesig-
also gut überlegen, vllt hat er es nicht verdient?

aber ärzte unterstehen der pflicht, niemandem schlechtes zu tun, durch schlechte oder fehlende behandlung.
also such dir einen anwalt?
kostet natürlich...

was war denn so schlimm?
wenn ich weiss was passiert ist kann man besser helfen
lg lena

Gefällt mir

23. Oktober 2011 um 12:55

Hey
Tut mir Leid für die Situation in der du steckst.
Aber verklage keinen Arzt aus Hass, ich weiß ja nicht wie lange der Vorfall zurück liegt aber warte etwas...
Das Problem ist, Ärzte sind auch nur Menschen und jeder kann mal einen Fehler machen...ich studiere selber Medizin und uns wird tagtäglich gesagt wie klagefreudig Mitmenschen seien können.
Am besten ist, nicht nur zuzuschauen und klagen, sondern den Arzt wechseln oder auch das Pflegepersonal wechseln. Weil wenn es um die Hygiene oder Pflege geht ist eigentlich das Personal für den Bereich zuständig. Der Arzt arbeitet nur mit dem was ihm gegeben wird.

Aber die Klage ist wirklich der letzte Weg. Man verklagt ja nicht den Arzt, sondern das zuständige Krankenhaus welches den Arzt beschäftigt und das zieht einige Folgen mit sich...
lass dich erstmal von einem Anwalt beraten und dir deine Chancen ausrechnen, das wirklich bewiesen werden kann der Arzt sei schuld, ok? Sonst treibt dich eine willkürliche Klage in den persönlichn Ruin.

Gefällt mir

2. November 2011 um 3:31

Hallo dananka
ich habe gegen ein spital und dessen ärzte bei der patientenanwaltschaft beschwerde eingelegt. ich weiß nicht ob es so eine einrichtung auch in deutschland gibt.
durch mangelnde hygiene bekam meine mutter einen krankenhauskeim und ein daraus resultierendes multiorganversagen. sie war 10 monate im spital und heim und mußte alles wieder neu lernen.
das krankenhaus hat sich zwar abgeputzt, aber die patientenanwaltschaft hat von sich aus geld für das erlittene überwiesen.
von einer klage würde ich dir abraten, denn die ärzte sitzen am längeren hebel. man braucht dann gutachter dazu und die sind teuer und die ärgsten gauner. und das ganze ziehen sie dann jahrelang hinaus und du bleibst auf horrenden prozeßkosten sitzen. merk dir: eine krähe hackt der anderen kein auge aus.

Gefällt mir

4. November 2011 um 16:39

Arzt anzeigen
Hallo Danaka,

das tut mir natürlich echt leid, was passiert ist.

Hast Du mal Kontakt zur Ärztekammer aufgenommen? Dort kann man sich auch beschweren und meistens nehmen die soetwas, wenn es belegbar und gerechtfertigt ist auch sehr ernst. Google einfach mal nach der Stadt aus der der Arzt kommt und dem Wort Ärztekammer, da findest du dann die zuständige Kammer für Dein Anliegen.
Einen Anwalt dabei hinzuzuziehen ist aber mit Sicherheit auch eine gute Idee.

Viel Glück!

Gefällt mir

4. November 2011 um 18:09

Ergänzung
hallo meine liebe!
es ist aber dennoch sehr schwierig ärzte zur rechenschaft zu ziehen. oft sitzen sie am längeren hebel oder man muss viel geduld und geld (anwalt) aufbringen. viele grüße

Gefällt mir

7. November 2011 um 12:50

...
Hi, hast du mittlerweile schon was von gemacht also biste dagegen vorgegangen oder hast du dich bisher nicht getraut? Wär mal gut einen Bericht zu hören

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen