Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Arbeitskollegin hat Magersucht, wie kann man ihr helfen?

Letzte Nachricht: 31. Oktober 2012 um 17:24
M
maite_12549262
16.10.12 um 21:24

Hallo ihr Lieben,
ich benötige eure Hilfe, weil ich nicht weiter zusehen kann, wie meine Arbeitskollegin sich mager hungert.
Sie (32) sagt von sich selbst, sie habe Magersucht. Das hat sie mir "beiläufig" erzählt, was mir schon komisch vorkam. Sie hat es wohl nur sehr wenigen erzählt, ihre Eltern z.B. wissen nichts davon. Sie ist sich dessen seit einiger Zeit (ich denke sie meint so etwa ein Jahr damit) bewusst und geht auch zu einer Therapeutin. Aus meiner Sicht hat sie vor etwa eineinhalb Jahren mit dem Abnehmen angefangen und hat sehr viel Sport getrieben. Habe mir jedoch nichts dabei gedacht, weil sie vielleicht 3-4 Kilo zu viel hatte, und wer kennt das nicht, mal wieder über Weihnachten über die Stränge geschlagen...das muss halt iwann wieder runter.

Jedenfalls erzählt sie selbst folgendes:

...dass sie nur noch Wasser trinkt oder Kräuter-Tee, weil Früchte-Tee zu viele Kalorien habe (??), WENN ich sie essen sehe, dann nur EIN Stück Obst. Kuchen, Bonbons, Schokolade, Eis...lehnt sich wehement ab.

...sie weiß, dass sie eine Essstörung hat, will es aber z.B. ihren Eltern nicht sagen, weil diese sie dann kontrollieren würden.

...wenn sie mit Freunden essen geht, beispielsweise im Urlaub, in dem man sich dem Essen nicht entziehen kann, dann isst sie nur, damit die Freunde nicht fragen, warum sie nichts isst, wenn sie ablehnen würde.

...sie spricht immer von einem Ereignis, das wohl mit 12-14 stattfand (keine Ahnung, ob sie damit Mobbing,einen sexuellen Übergriff oder was auch immer meint), was sie evtl. als Auslöser sieht.

...sie sagt selbst, dass sie ihre Therapeutin anlügt, wenn diese sie fragt, wieviel sie so die letzten Tage gegessen hat, wie es ihr ginge usw...sie lügt sie bewusst an. Dabei verstehe ich nicht, warum sie mir erzählt, dass sie sie anlügt. Sie ist sich ja demnach bewusst, dass ihr dann die Therapeutin nichts bringt.

...sie liege wohl des öfteren auf ihrem Balkon, weine und betrinke sich dort (??). Was erwartet sie damit für eine Reaktion von mir?

...bei einem Essen mit unserer Abteilung habe ich sie zufällig auf der Toilette getroffen. Sie hat sich den Bauch gerieben und stand einfach nur da. Dann hab ich nach meinem Toilettengang noch etwas mit ihr gequatscht bis sie mich darum gebeten, die Toilette zu verlassen, weil sie allein sein möchte. Bricht sie? Nimmt sie Abführmittel? Ist es ihr peinlich, dass ihr Bauch evtl. komische Geräusche von sich gibt, weil er gerade (beim Essen, das unverweigerlich war) sehr viel mehr verdauen muss als sonst? Ich verstehe das alles nicht.

Langsam sieht man am Nacken ihre Halswirbel, sie zieht ganze weite Klamotten an und darunter verstecken sich die immer dünner werdenden Beine. Ich verstehe das nicht so recht, warum man ständig sagt, man möchte abnehmen, aber dann die -in ihren Augen- gute Figur versteckt, aus Angst, jemand könnte die Magersucht bemerken.

Sie ist ja jetzt schon 32, hat -so weit ich weiß- noch nie einen festen Freund gehabt und hat einen sehr schwierigen Charakter, dessen sie sich wahrscheinlich aber auch bewusst ist. Spielt da evtl. auch der Gedanke eine Rolle, dass ihr die Zeit davon läuft. Also bezüglich Ehe, Familiengründung? Spielt das auch eine Rolle bei der Magersucht?

Ein weiterer Punkt, den ich nicht verstehe, ist der, dass sie genau weiß, dass ich sehr auf meine Linie achte, sehr wenig Süßes esse und einfach diszipliniert esse, anstatt 2-3 Teller einfach nur einen bis ich halt satt bin. Das weiß sie ganz genau...Warum also legt sie mir ständig Süßigkeiten auf meinen Schreibtisch? Nicht nur ein Riegel, neulich waren es 24 (!!!!) auf einmal. Ich hab mich gefreut , aber kann es dennoch nicht nachvollziehen, warum sie das macht, obwohl sie weiß, dass ich eigentlich drauf verzichten möchte. Neulich sagte sie, sie müsse mit mir reden, sie mache sich Sorgen, sie glaube ich habe Magersucht...oh man, nur weil ich 20 Kilo abgenommen habe und diese nur durch Disziplin schon seit einem Jahr halten kann.

Des öfteren habe ich sie schon auf der Toilette weinen sehen, wenn ich sie gefragt habe, was los sei, meinte sie immer nur, dass der Chef wieder viel zu viel Arbeit für sie hat, ihr einfach alles zu viel sei, also eher so drum rum geredet.

So, ich hoffe ich habe nicht all zu chaotisch geschrieben. Ich kenne mich einfach überhaupt nicht mit Magersucht aus, habe mich zwar im Internet etwas schlau machen wollen, aber dieses Thema ist meiner Meinung nach wahnsinnig komplex.

Was ich mir von diesem Beitrag erhoffe? Ich hoffe, der ein oder andere kann mir helfen, nachzuvollziehen, was in ihr vorgeht, warum sie handelt wie sie handelt, warum sie mir diese Dinge erzählt, was ich machen soll (ich bin NUR die Arbeitskollegin) und und und...langsam kommt sie eben in die Phase, in der man es auch körperlich sieht und das macht mir Angst, ich möchte nicht einfach nur zusehen.

Ich danke euch jetzt schon für eure Hilfe

Mia

Mehr lesen

M
meg_11985624
17.10.12 um 0:00

Ich..
kann dazu leider nicht viiel schreiben, aber ich habe in der Arbeit auch immer allen Süßes mitgebracht und wollte, dass sie das essen...ich weiß selbst nicht warum

Ich rate dir nur, mach dir nicht so viele Sorgen!! Da sie in Behandlung ist, achtet ja schon jemand auf sie und sie steht immerhin nicht ganz allein da.Du schilderst sie ja auch schon ziemlich dünn, du wirst nicht die einzige sein, der sie das alles erzählt oder? Tausch dich doch mal mit deinen anderen Arbeitskollegen aus.

lg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
J
julio_12086504
31.10.12 um 17:24

Meine antwort
warum schenken menschen mit magersucht / anorexie anderen menschen gerne was zum naschen, bzw. schauen den anderen gerne beim essen zu ?

ich antworte jetzt als betroffener : ich finde es toll zu sehen, wie andere schwach werden und das fettige, hochkalorische essen zu sich nehmen.
ICH bin stark genug ohne probleme nur zu schauen wie die anderen das essen, es sind alles schwächlinge, die noch fetter werden als sie jetzt schon sind.
ich bin stark---- die sind schwach.

das waren meine gedanken dazu, mir ist fast klar,das es krank ist.
gruss

Gefällt mir

Anzeige