Forum / Fit & Gesund / Antidepressiva, Anxiolytika, Beruhigungsmittel

Antidepressiva - einfach so zum Psychiater? Rücksprache Therapeut?

18. Mai 2011 um 2:39 Letzte Antwort: 24. Mai 2011 um 11:28

Hey,
sitze momentan in einem dieser tiefen Löcher, was wahrscheinlich einige von euch schon kennen. Ich leide seit ca. 8 Jahren an Depressionen und bin seit 4 Jahren u.a deswegen und wegen svv u.ä. in therapeutischer Behandlung.
Momentan geht es mir allerdings gar nicht gut und ich habe überhaupt keine Motivation mehr ich könnte einfach den ganzen Tag nur noch heulen...
Mein Therapeut hält allerdings nicht sonderlich viel von Antidepressiva, wir haben es mal eine Zeit lang damit probiert, vom ersten (citalopram 20 mg) habe ich keine positive wirkung gemerkt, nur vermehrte müdigkeit. danach habe ich cipralex (20mg) bekommen, habe dies aber nach ein paar Wochen abgesetzt, da ich nichts davon gemerkt habe. Und seitdem war ich nie wieder bei dem Psychiater von damals.
Therapie läuft weiterhin. Momentan glaube ich aber, dass eine unterstützende Therapie mit Antidepressiva von Vorteil wäre, doch ich weiß nicht an wen ich mich dafür wenden muss. Einfach zum Hausarzt und eine Überweisung verlangen? Kostet mich das Geld (abgesehen von den Praxisgebühren)? Was ist mit den Kosten für das Antidepressivum? Muss ich vorher mit meinem Therapeuten darüber reden bzw. der mit dem Psychiater?
Hoffe jemand weiß einen Rat.
Danke im vorraus

Mehr lesen

18. Mai 2011 um 2:40

Ergänzung
Von den Cipralex habe ich noch ca. 30 Tabletten, sollte ich die einfach vorerst weiternehmen und mir einen Termin beim Psychiater besorgen?

Gefällt mir

18. Mai 2011 um 17:16

Hast Du schon mal an Ausdauersport gedacht?
Ich nehme Ciraplex seit ca. 2 Monaten und seit 6 Wochen mache ich Lauftraining und habe mir als Ziel ein Marathon gesetzt. Glaub mir es hilft enorm. Und ich war vorher fast 5 Jahre in Behandlung!! Überwinde Deinen Schweinehund..

Gefällt mir

19. Mai 2011 um 4:22
In Antwort auf iona_11943434

Hast Du schon mal an Ausdauersport gedacht?
Ich nehme Ciraplex seit ca. 2 Monaten und seit 6 Wochen mache ich Lauftraining und habe mir als Ziel ein Marathon gesetzt. Glaub mir es hilft enorm. Und ich war vorher fast 5 Jahre in Behandlung!! Überwinde Deinen Schweinehund..

Naja...
Also ehrlich gesagt ist das jetzt nicht wirklich die Antwort auf meine Fragen. Ich habe Cipralex auch schon genommen und war nicht so davon begeistert und die weiteren Fragen stehen ja oben. Und ehrlich gesagt, Hut ab für deine sportliche Begeisterung, aber ich hasse Laufen xD
Versuchs momentan mit Situps und Liegestützen xD Nunja....

Gefällt mir

22. Mai 2011 um 11:36
In Antwort auf salina_12875737

Ergänzung
Von den Cipralex habe ich noch ca. 30 Tabletten, sollte ich die einfach vorerst weiternehmen und mir einen Termin beim Psychiater besorgen?

Ja
am besten du gehst zum hausarzt und ebsorgst dir eine überweisung , je nach dem ob das quartal um ist musst die nur die zehn euro bezahlen aber nicht beim psychiater nochmal zusätzlich und ne überweisung kostet ja auch nichts...für das anti depressivum zahlst du nur die 5 zuzahlung mehr nicht (sofern du gesetzlich krankenversichert bist ) deinem therapeuten musst du nicht unbedingt etwas davon sagen am besten du suchst dir einen psychiater der evt empfehlenswert ist , besorg dir noch bevor du die überweisung hast einen termin denn die wartelisten sind ja meist bekanntlich lang sonst holst du dir die überweisung für umsonst und brauchst dann wieder eine neue...du kannst aber auchohne übrweisung zum psychiate und bezahlst diort die zehn euro zwecks quastal musst dir dann aber wenn du zum hausarzt musst von ihm eine überweisung geben lassen , ist aber eigntlich auch recht üblicgh das die das machen zumindest ist das bei mir so.kannst du selber entscheiden geht eigentlich beiedes..und ich würde dir evt raten wenn die therapie die du bis jetzt gemacht hast nichts gebracht hast solltest du dir vllt einen anderen therapeuten suchen...immerhin willst du ja auch nur das es dir besser geht bzw das alles so bald möglich verschwindet.

Gefällt mir

24. Mai 2011 um 11:28

Hallo,
wenn du mit deinem aktuellen Therapeuten nicht zufrieden bist, dann such dir einen anderen.
Aber in jedem Fall solltest du mit ihm absprechen, wenn du Medikamente nimmst, denn darauf muss ja auch die Behandlung abgestimmt werden!

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir