Forum / Fit & Gesund

Antidepressiva - brauche Rat

Letzte Nachricht: 10. Juni 2011 um 0:32
F
friede_12375283
06.06.11 um 9:27

Guten morgen meine Lieben!
Wer von Euch nimmt ADP ein und kann mir eins empfehlen, wovon man nicht zwangsläufig zunimmt?

Seit gestern ist irgendwie alles über mir eingestürzt und ich meine latente leichte Verstimmung, die mich quasi schon mein ganzes Leben begleitet, is in eine handfeste Depression umgeschlagen.
Ich hab mich kürzlich von meinem Freund getrennt, womit ich nicht klarkomme, weil ich ihn liebe und die Trennung nur eine Vernunftsentscheidung war (die er aber gestern als die richtige Entscheidung bezeichnete). Dann die Probleme mit meiner Figur. Dieser Selbsthass, der mich immer wieder dazu bringt, mich selbst zu strafen - in sämtlichen Lebenssituationen. Und als I-Tüpfelchen hab ich ne Kündigung von meinem Vermieter bekommen und muss mir eine neue Wohnung suchen.

Ich kann momentan einfach nicht mehr. Ich hab Todesgedanken und glaube, dass ich um Medikamente im Moment nicht drumherum komme.

Zurzeit übernachte ich bei meinen Eltern auf dem Dorf, aber es ist halt keine Dauerlösung.

Also: wer kann mir was empfehlen?

Mehr lesen

F
friede_12375283
07.06.11 um 16:46

Tja, leider nix...
Ich war eben beim Neurologen und er hat mir nicht etwa ein AD verschrieben sondern ein Schlafmittel. Weil ich seit fünf Jahren Schlafprobleme hab und das dummerweise erzählt hab. Auf meine Äußerungen, dass ich unter Panikattacken leide und dass ich es seit Sonntag zum ersten Mal in meinem Leben nicht ertrage, auch nur eine Stunde alleine zu sein (bin sonst eher ein Einzelgänger) und dass ich das Gefühl habe, ich halte es in meinem Kopf nicht mehr aus.... etc. ist er gar nicht richtig eingegangen. Mal ganz abgesehen von meinen ständigen Heulanfällen und Wutausbrüchen.
Als ich meinte, dass ich eigentlich etwas gegen meine Panikanfälle haben wollte, meinte er, ich könnte das Schlafmittel auch im Akutfall nehmen, es würde ein wenig angstlösend wirken.

Muss man denn echt erst ausm Fenster springen, bevor man etwas bekommt, was die Psyche vorübergehend stabilisiert???

Gefällt mir

S
selver_11957295
07.06.11 um 19:29

Hallo Prinzessin,
kurzfristig ist bei dir gegen die Einnahme eines Schlafmittels nichts einzuwenden. Wie lange sollst du das Medikament nehmen bzw. wann ist dein nächster Termin beim Psychiater?

LG Nus

Gefällt mir

F
friede_12375283
07.06.11 um 19:49
In Antwort auf selver_11957295

Hallo Prinzessin,
kurzfristig ist bei dir gegen die Einnahme eines Schlafmittels nichts einzuwenden. Wie lange sollst du das Medikament nehmen bzw. wann ist dein nächster Termin beim Psychiater?

LG Nus

Edit ----> Trimipramin 40mg
Hallo,

das was er als "Schlafmittel" betitelte, ist nun doch ein AD. Ich habe drei Flaschen verschrieben bekommen. Jetzt les ich aber im Internet die schauerlichsten Geschichten bzgl. Gewichtszunahmen!!! 15 - 30kg usw. !!!!!!!!!!! Ich habe in den letzten Wochen schon 2kg zugenommen und komme damit gar nicht klar. Mir geht es schlecht momentan, aber ich kann dieses Mittel unter den Umständen nicht einnehmen! Eine Gewichtszunahme wird meinen Gemütszustand nicht verbessern schätze ich.
Mir ist klar, dass ich nicht ewig bei meinen Eltern oder ner Freundin übernachten kann. Aber nachdem ich das alles gelesen hab, KANN ich diese Tropfen nicht nehmen.....

Was mach ich denn nun bloß?? Ich fahre Freitag früh mit meinen Eltern für 2 Wochen nach Südtirol (da seht ihr mal, wie einsam ich bin... ich war das letzte mal mit denen in Urlaub als ich 12 war ----> jetzt bin ich geschlagene 27!!). Vorher werd ich mir wohl kaum was anderes organisieren können

Gefällt mir

S
selver_11957295
07.06.11 um 20:05
In Antwort auf friede_12375283

Edit ----> Trimipramin 40mg
Hallo,

das was er als "Schlafmittel" betitelte, ist nun doch ein AD. Ich habe drei Flaschen verschrieben bekommen. Jetzt les ich aber im Internet die schauerlichsten Geschichten bzgl. Gewichtszunahmen!!! 15 - 30kg usw. !!!!!!!!!!! Ich habe in den letzten Wochen schon 2kg zugenommen und komme damit gar nicht klar. Mir geht es schlecht momentan, aber ich kann dieses Mittel unter den Umständen nicht einnehmen! Eine Gewichtszunahme wird meinen Gemütszustand nicht verbessern schätze ich.
Mir ist klar, dass ich nicht ewig bei meinen Eltern oder ner Freundin übernachten kann. Aber nachdem ich das alles gelesen hab, KANN ich diese Tropfen nicht nehmen.....

Was mach ich denn nun bloß?? Ich fahre Freitag früh mit meinen Eltern für 2 Wochen nach Südtirol (da seht ihr mal, wie einsam ich bin... ich war das letzte mal mit denen in Urlaub als ich 12 war ----> jetzt bin ich geschlagene 27!!). Vorher werd ich mir wohl kaum was anderes organisieren können

Trimipramin ( Stangyl )
ist ein stark sedierendes AD, das eine Gewichtszunahme fördern kann, aber nicht muss. Vom Medikament nimmst du nicht zu, sondern nur wenn es appetitsteigernd wirkt und du unkontrolliert isst.Ich würde dir empfehlen, dass AD einzunehmen und deine tägliche Kalorienzufuhr zu kontrollieren.

LG Nus

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
friede_12375283
08.06.11 um 6:54
In Antwort auf selver_11957295

Trimipramin ( Stangyl )
ist ein stark sedierendes AD, das eine Gewichtszunahme fördern kann, aber nicht muss. Vom Medikament nimmst du nicht zu, sondern nur wenn es appetitsteigernd wirkt und du unkontrolliert isst.Ich würde dir empfehlen, dass AD einzunehmen und deine tägliche Kalorienzufuhr zu kontrollieren.

LG Nus

Hallo Nus,
übrigens schön, das du wieder da bist! Ich hoffe, du hast dich gut erholt in deinem Urlaub?

Ich hab mir ja auch zuerst gedacht, dass ich der Gewichtszunahme mit kontrolliertem Essen entgegenwirken kann (was aber ohnehin schwierig wäre, weil ich einen seeehr gesunden Appetit habe und den Tag manchmal schon mit 3 Schüsseln Müsli beginne ).... Aber dann hab ich mich mal durchs Internet gelesen und Berichte von Menschen gefunden, die ihre Kalorienzufuhr peinlichst kontrolliert haben und trotzdem 10kg zunahmen. Des Weiteren hab ich Bedenken wegen dem Herzschlag. Wenn ich nicht gerade Panik schiebe, hab ich einen Ruhepuls von 40 - 45. In den Beipackzettel steht, dass das Medikament den Herzschlag verlangsamen kann. Ist das dann nicht irgendwie gefährlich?

Ich bin hin- und hergerissen. Die normale Dosis dieser Tropfen liegt bei 25-30 pro Tag. Der Arzt hat mir empfohlen, 4-8 am Abend zu nehmen, in Akutfällen 20. Somit ist ja die Dosis viel geringer als normalerweise. Da stellt sich mir die Frage, wieviel ich überhaupt zunehmen würde.

Ich verstehe halt nicht, warum er mir nicht ein AD verschrieben hat was nicht appetitfördernd wirkt. Immerhin hab ich ihm ja erzählt, dass mich meine Gewichtszunahme stört und dass ich eher abnehmen möchte.

Ich hab mich auch entschlossen, mich nach meinem Urlaub um eine Therapie zu kümmern, aber das dauert halt alles noch seine Zeit bis ich was bekomme und bis evtl. erste Erfolge sichtbar sind.

Eine reine Gesprächstherapie hatte ich schon und die hat nichts gebracht. Ich bräuchte irgendwas, was tiefer geht (zumal ich nicht sicher bin, was ich alles aus meiner Kindheit verdrängt hab. Mir ist vor etwa 3 Jahren durch eine Szene im TV auf einmal "eingefallen", dass mein Vater mich als kleines Kind öfters mit dem Gürtel geschlagen hat, und das nicht gerade zimperlich. Diese Erinnerung war 20 Jahre lang komplett weg - da sieht man mal, was das Gehirn alles wegschieben kann)

Sorry für den langen Text, aber ich bin momentan so ratlos irgendwie

Gefällt mir

F
friede_12375283
08.06.11 um 7:00

Hallo Noorloulou,
danke für die lieben Worte. Der Urlaub ist deshalb so komisch für mich, weil ich sonst keinen sonderlich guten Kontakt zu meinen Eltern habe. Und dann auch noch in die Berge, wo weit und breit nix is... Andererseits ist die Panik allein zu sein momentan schlimmer. Also fahre ich mit.

Ich bin nach all den Jahren zum Glück schon so weit, dass ich den Trennungsschmerz nicht mit Hungern kompensieren will. Allerdings muss ich doch feststellen, dass sich mein Appetit und meine Ernährung geändert haben. Ich esse weniger und eigentlich nur noch Kohlenhydrate. Aber ich denke, das vergeht auch wieder.

Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag!

Gefällt mir

S
selver_11957295
08.06.11 um 8:50
In Antwort auf friede_12375283

Hallo Nus,
übrigens schön, das du wieder da bist! Ich hoffe, du hast dich gut erholt in deinem Urlaub?

Ich hab mir ja auch zuerst gedacht, dass ich der Gewichtszunahme mit kontrolliertem Essen entgegenwirken kann (was aber ohnehin schwierig wäre, weil ich einen seeehr gesunden Appetit habe und den Tag manchmal schon mit 3 Schüsseln Müsli beginne ).... Aber dann hab ich mich mal durchs Internet gelesen und Berichte von Menschen gefunden, die ihre Kalorienzufuhr peinlichst kontrolliert haben und trotzdem 10kg zunahmen. Des Weiteren hab ich Bedenken wegen dem Herzschlag. Wenn ich nicht gerade Panik schiebe, hab ich einen Ruhepuls von 40 - 45. In den Beipackzettel steht, dass das Medikament den Herzschlag verlangsamen kann. Ist das dann nicht irgendwie gefährlich?

Ich bin hin- und hergerissen. Die normale Dosis dieser Tropfen liegt bei 25-30 pro Tag. Der Arzt hat mir empfohlen, 4-8 am Abend zu nehmen, in Akutfällen 20. Somit ist ja die Dosis viel geringer als normalerweise. Da stellt sich mir die Frage, wieviel ich überhaupt zunehmen würde.

Ich verstehe halt nicht, warum er mir nicht ein AD verschrieben hat was nicht appetitfördernd wirkt. Immerhin hab ich ihm ja erzählt, dass mich meine Gewichtszunahme stört und dass ich eher abnehmen möchte.

Ich hab mich auch entschlossen, mich nach meinem Urlaub um eine Therapie zu kümmern, aber das dauert halt alles noch seine Zeit bis ich was bekomme und bis evtl. erste Erfolge sichtbar sind.

Eine reine Gesprächstherapie hatte ich schon und die hat nichts gebracht. Ich bräuchte irgendwas, was tiefer geht (zumal ich nicht sicher bin, was ich alles aus meiner Kindheit verdrängt hab. Mir ist vor etwa 3 Jahren durch eine Szene im TV auf einmal "eingefallen", dass mein Vater mich als kleines Kind öfters mit dem Gürtel geschlagen hat, und das nicht gerade zimperlich. Diese Erinnerung war 20 Jahre lang komplett weg - da sieht man mal, was das Gehirn alles wegschieben kann)

Sorry für den langen Text, aber ich bin momentan so ratlos irgendwie

Hallo Prinzessin,
es gibt viele, die trizyklische AD einnehmen ( z.B. Yvi ) und davon nicht zunehmen. Man darf auch nicht übersehen, dass sich durch eine Depression oft die Lebensumstände verändern, man wird vom Arzt krankgeschrieben, geht kaum noch raus, treibt keinen Sport mehr etc. Häufig wird auch aus Langeweile einfach mehr gegessen, so dass es zwar zu einer Gewichtszunahme kommt, die aber letztlich nichts mit dem AD zu tun hat.

Richtig ist allerdings, dass sich bei dir die Bradykardie verschlechtern könnte.In diesem Punkt kann ich dir auch keine Entwarnung geben. Das könnte nur ein Arzt oder Facharzt ( Kardiologe ) Dein Psychiater hat dir kein anderes AD, insbesondere kein modernes SSRI, verordnet, weil das deine Schlafstörungen verschlimmern könnte. Grundsätzlich möglich wäre die Verordnung eines SSRI in kurzfristiger Kombination mit einem Benzodiazepin. Auch darüber muss aber ein Arzt entscheiden.

Richtig ist sicherlich auch, dass du dich zu einer tiefenpsychologischen Therapie entschieden hast.

LG Nus

Gefällt mir

F
fida_12524511
10.06.11 um 0:32

Trimipramin
Hallo Prinzessin,

ich nehme Trimipramin seit ca. 2 Jahren (ist bei mir auch als Schlafmittel gedacht) und habe nicht zugenommen.

Anfangs war ich auch sehr skeptisch, um nicht zu sagen panisch, weil ich genau wie Du diese Horrorgeschichten gelesen hatte und es auch als Nebenwirkung im Beipackzettel steht.
Da ich sehr massive Schlafprobleme habe, sah ich mich irgenwann gezwungen es zu versuchen...

Aber es ist wohl wie Nus schon sagte, das Medikament regt vielleicht ein wenig den Appetit an, aber macht nicht per se "dick".

Probier es doch noch mal eine Zeit lang aus, denn eine mögliche Gewichtszunahme besteht bei eigentlich allen gängigen Antidepressiva, bei Schlafmitteln aber auch...

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen

LG

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers