Home / Forum / Fit & Gesund / Angstzustände - panikattacken!!!

Angstzustände - panikattacken!!!

4. Juni 2014 um 13:02 Letzte Antwort: 2. September 2014 um 19:21

Hey Leute,
also ich stelle mich mal kurz vor. Ich heisse Tamara und bin 16 Jahre alt. Ich leide seit meinem 15. Lebensjahr unter Angstzustände und Panikattacken. Erst vor 4-5 Monaten fing alles richtig an...
Ich kann nirgendswo alleine hin, sogar Bus fahren fällt mir sehr sehr schwer...
Meistens ist es so, dass mir schlecht wird, ich einen Kloß im Hals bekomme und dadurch denke, dass ich keine Luft mehr vekomme
Dann fange ich meistens an zu weinen, nehme eine Tablette und nach ner Zeit gehts dann wieder weg...
Das ist fast jeden Tag bei mir so. Seit 2 Monaten besuche ich auch eine Psychologin, und bin am nachdenken in eine Kur zu gehen, da ich einfach nicht mehr kann und völlig fertig bin.

Ich wollte einfach mal wissen ob jemand die selben Probleme vielleicht hat...wenn ja, was tut ihr dagegen? Was hilft?

Mehr lesen

3. Juli 2014 um 1:12

Ich hatte mal..
für eine kurze dauer angst und panikattacken..mir hat darüber viel reden mit freunden/familie geholfen,ich kam mir dann mit meinem problem nicht mehr allein vor und dieses gefühl und einfach das ich darüber redete hat mich innerlich sehr gestärkt.
und was ich dir noch empfehlen kann ist zur einer heilpraktiker/in zu gehen..mit homöopathie war ich damals auch sehr zu frieden.
alles gute,sema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2014 um 20:48
In Antwort auf elinor_11907333

Ich hatte mal..
für eine kurze dauer angst und panikattacken..mir hat darüber viel reden mit freunden/familie geholfen,ich kam mir dann mit meinem problem nicht mehr allein vor und dieses gefühl und einfach das ich darüber redete hat mich innerlich sehr gestärkt.
und was ich dir noch empfehlen kann ist zur einer heilpraktiker/in zu gehen..mit homöopathie war ich damals auch sehr zu frieden.
alles gute,sema

-
Die Wirkung der homöopathie basiert einzig und allein auf den Placeboeffekt, da in den präperaten keine Wirkstoffe(abgesehen von Zucker) enthalten sind.

Ist aber ein Versuch wert, denn gerade bei psychische Störungen ist der Anteil des Placeboeffekts sehr groß. Man muss aber eben dran glauben.

Ich würde dir eine Verhaltenstherapie bei einer ausgebildeten Therapeutin empfehlen. Heilpraktiker haben so viel Ahnung von Medizin wie ein Insekt(die nichteinmal über kein zentrales Nervensystem verfügen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. September 2014 um 19:21


Auf jeden Fall keine Drogen nehmen. Ich beruhige mich beispielsweise mit Brause Bonbons, wenn Panikkangst aufsteigt besonders im Hals. Das hilft sofort!

LG
Blondi790

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram